Magische Wesen unserer Zeit

Kitzpurfel

Der Kitzpurfel wird bis zu 1,5 mm groß. Er besitzt das Aussehen einer Krabbe und ist der Kategorie der Parasiten zuzuordnen. Ferner besitzen sie große Vorderzähne mit denen sie das Holz von Zauberstäben annagen, bis sie zu deren Kern durchgestoßen sind.

Der Kitzpurfel fühlt sich insbesondere im Fell und in den Federn anderer Wesen sehr wohl, insbesondere im Fell der Crups und Augureys. Außerdem lieben sie Zauberergegenstände, weshalb sie oft in der Nähe von Zaubererbehausungen zu finden sind. Der Kitzpurfel haust auch in Zaubertrankkesseln, welche von ihren Besitzern nicht gründlich genug gereinigt wurden, sodass noch Reste im Kesseln enthalten sind, von denen sie sich ernähren. Überwiegend ernähren sich diese kleinen Tiere allerdings von magischen Kernen und Zaubertränken. So beißen sie sich bei Zauberstäben bis zu deren magischen Kern durch und trinken Reste von Zaubertränken. Sollte diese Ernährung aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich sein, so knabbern sie auch das Innere elektrischer Geräte der Muggel an. Bei übermäßigem Verzehr von magischen Substanzen können die Kitzpurfel bis zu einem Milimeter anschwellen oder auch immun gegen Reinigungs- und Schädlingsbekämpfungsmittel werden. Sie können sich außerdem geschickt als ein gewöhnliches Tier tarnen, weshalb sie den Muggeln häufig nicht auffallen. Normalerweise können diese Tiere mit handelsüblichen Mitteln bekämpft werden. Dadurch, dass sich die Kitzpurfel aber überwiegend von magischen Substanzen ernähren, ist Vorsicht geboten, wenn sich diese zu einer Plage entwickeln. In diesem Fall muss ein Mitarbeiter aus der Unterabteilung Seuchen der Abteilung zur Führung und Aufsicht Magischer Wesen zu Rate gezogen werden, denn durch die magische Substanz, mit der sie sich ernährt haben, sind sie sehr wehrhaft. Der Kitzpurfel wird in die Gefahrenklasse XX eingestuft, da er als völlig harmlos gilt und problemlos als Haustier gehalten werden kann.

Quelle: