Hauspokalsieger: Slytherin.

Magische Wesen unserer Zeit

Fee

Die Fee ist ein sehr kleines Geschöpf mit einer geringen Intelligenz. Als Lebensraum bevorzugt sie Waldgebiete oder auch Lichtungen. Dieses Tierwesen kann zwischen 2 - 12 cm groß werden und je nach Gattung schillern ihre großen, insektenartigen Flügel bunt oder sind durchsichtig. Mit ihrem nahezu menschlichen Körper, Kopf und Gliedermaßen wird sie häufig von Zauberern zu Dekorationszwecken verwendet. So schmücken Professor Flitwick, aber auch Professor Slughorn jeweils ihre Klassenzimmer bzw. ihr Büro mit echten, flatternden Feen. Auch zum Weihnachtsball, anlässlich des Trimagischen Turniers, werden Lichterfeen zur stimmungsvollen Untermalung der Großen Halle und der Umgebung von Hogwarts verwendet. Dieses magische Geschöpf kann aber auch als Schmuckobjekt einen Weihnachtsbaum zieren. Dies war zum Beispiel im Haus am Grimmauldplatz Nr. 12 der Fall.

Die Fee besitzt allerdings nur geringe magische Kräfte, welche sie dazu verwendet sich vor ihrem natürlichen Feind, dem Augurey, zu schützen. Sie schwört Streitigkeiten gerne herauf und ist zudem noch äußerst eitel. Sobald sie allerdings zu Dekorationszwecken verwendet wird, ist sie äußerst friedliebend. Die Fee ist somit ein völlig harmloses Geschöpf und wird der Klassifizierung XX zugeordnet. Obwohl sie einem Menschen sehr ähneln, können sie sich nur über Summgeräusche verständigen.

Ihre Gelege sind auf Blattunterseiten zu finden, wobei häufig bis zu fünfzig Eier darin enthalten sind, welche mit Vorliebe vom Bowtruckle verspeist werden. Der weitere Entwicklungsprozess ist nun dem von Insekten sehr ähnlich. Nachdem die hellen Larven geschlüpft sind spinnen sie sich in einen Kokon ein. Nach ca. einen Monat platzen die Kokons auf und die voll entwickelten Feen entschwinden in die Freiheit.

Todesfee

In den HP-Büchern findet auch die sogenannte Todesfee eine Erwähnung. So wird sie als eine Frau mit langem, schwarzen Haar sowie einem grünlich, skelettartigen Gesicht beschrieben. Insbesondere ihre langgezogenen, wehklagenden Schreie wirken furchteinflößend. Es ist von daher nicht weiter verwunderlich, dass der Irrwicht von Seamus Finnigan die Gestalt einer Todesfee annimmt.

Quellen: