ImpDer Imp ist ca. 15 bis 20 cm groß. Um dieses magische Geschöpf anzutreffen, muss eine Reise nach Britannien oder Irland angetreten werden. Insbesondere Feucht- und Sumpflandschaften werden von ihm bevorzugt. Aus diesem Grund ist er auch des Öfteren in der Nähe von Flüssen zu finden. Der Imp ist von einer dunkelbraunen bis schwarzen Farbe. Diese Geschöpfe haben ähnliche Brutgewohnheiten wie Feen, wobei die Jungen bereits voll entwickelt mit einer Größe von ca. zweieinhalb Zentimeter schlüpfen. Eine ihrer besonderen Fähigkeiten ist, dass sie ihre Gestalt verwandeln können und ihren Schatten als eine Spinne oder als den eines Wiesels tarnen. Der Imp ernährt sich von kleinen Insekten. Des Öfteren wird dieses Geschöpf mit dem englischen Wichtel (Pixie) verwechselt, da sie beide in etwa die gleiche Größe besitzen. Der Imp kann aber im Vergleich zum Wichtel nicht fliegen. Ferner treiben sie gerne Unfug und erlauben sich ihren Spaß mit ahnungslosen Spaziergängern. Aus diesem Grund haben sie sehr wahrscheinlich auch ihren Namen „Imp“ (engl. Kobold/ Racker) erhalten. Aufgrund der Harmlosigkeit des Imp wird er der Gefahrenklasse XX zugeordnet und kann somit problemlos als Haustier gehalten werden.

Quelle:
Newt Scamander: „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“