Bhutan

Das Königreich Bhutan ist ein Staat in Südasien. 1932 fand dort die Wahl zum Vorsitzenden der Internationalen Zauberervereinigung statt.


Die Landschaft Bhutans ist durch viele Wälder und besonders die hohen Berge des Himalayas geprägt, denn Bhutan grenzt im Norden an Tibet (China) und im Süden an Indien. Von der Größe her ähnelt es der Schweiz, allerdings hat es mit knapp 800.000 Einwohnern nur weniger als ein Zehntel der Bevölkerung der Schweiz. Der Gangkhar Puensum, mit 7570 m der höchste Berg Bhutans, ist außerdem der höchste noch nie von einem Menschen bestiegene Berg weltweit. Die Hauptstadt des Königreiches heißt Thimphu.


Auf dem Berg Eyrie in Bhutan, welchen die Muggel nicht für real halten, wurde der Vorsitzende der Internationalen Zauberervereinigung durch das von Newt gerettete Qilin gewählt.

Zuerst lies Gellert Grindelwald die Zauberergesellschaft glauben, dass er sich als Vorsitzender eignen würde, indem er ein getötetes und wiederbelebtes Qilin mit Magie dazu zwang, sich vor ihm zu verbeugen. Jedoch wurde er entlarvt und so wählte der noch vollständig lebendige und nicht beeinflusste Zwilling zuerst Dumbledore als weisen Führer aus. Dieser lehnte aber ab und so verbeugte das Qilin sich vor der brasilianischen Kandidatin Vincência Santos.

Ob auch weitere Wahlen dort stattfinden, ist nicht bekannt.


Laut Dumbledore haben viele der wichtigsten Teile der Magie ihren Ursprung in Bhutan.


Quellen