Glen Coe
Glen Coe, Clachaig Gully, Clachaig Inn | Schottland, Großbritannien
Ortsbezeichnung/-titelGlen Coe
Zu sehen in folgenden HP-FilmenHarry Potter und der Gefangene von Askaban (2004) (Original: Harry Potter and the Prisoner of Azcaban)

Region/LandschaftGlen Coe, Clachaig Gully, Clachaig Inn
Land/StaatSchottland, Großbritannien
BesonderheitenFür den dritten Film, Harry Potter und der Gefangene von Askaban, wurde 2003 in Glen Coe gedreht.

Fünf Kilometer oberhalb des Ortes, an einer kleinen Nebenstraße in der Nähe des Gasthauses Clachaig Inn, befand sich einer der Drehorte für "Harry Potter und der Gefangene von Askaban".

Von März bis Juli 2003 befanden sich dort die Kulissen für Hagrids Hütte, das Eingangsportal von Hogwarts und der Sonnenuhrengarten.



Die Sets wurden so errichtet, dass die fantastische Szenerie eingefangen werden konnte, konkret der Blick über Torren Lochan und die Wälder (Signal Rock forest).
Weitere AngabenGlen Coe (gälisch Gleann Comhann) ist ein Gletschertal (ein steiles, tiefes und U-förmiges Gletschertal ist ein Glen) in den schottischen Highlands. Es entstand durch die Gletschererosion eines kollabierten Vulkans. Es erstreckt sich über die Unitary Authorities Highland und Argyll and Bute. Glencoe ist die einzige Ortschaft in diesem Tal. Das Tal ist nach dem Fluss Coe benannt, der dort auch beim Loch Leven einem Seitenarm des Lochs Linnhe ins Meer mündet, Das Tal ist touristisch vor allem für Wanderer erschlossen und ist auch ein Skigebiet. Das nahegelegene Fort William ist häufig Ausgangspunkt für Ausflüge in dieses Tal über die A 82.

Vom elften Jhd. bis 1308 gehörte das Gebiet dem Clan MacDougall, bis dieser vom König Robert the Bruce besiegt wurde. Dieser übergab das Tal den MacDonalds. Um das Jahr 1500 führten die Highland-Clans wie die MacDonalds Raubzüge auf die Viehherden der Lowland-Clans durch. Im Zuge der Kämpfe kam es zu Rivalitäten mit den Campbells, die von Robert the Bruce den Glen Lyon erhalten hatten. 1692 endeten die Kämpfe mit dem Massaker von Glencoe durch königliche Soldaten, bei dem 38 Einwohner den Tod fanden. Danach normalisierte sich das Verhältnis des Unterclans der MacIans zu den anderen Clans wieder.



Weitere Filme, die in Glen Coe gedreht wurden:

Highlander – es kann nur einen geben (1986)

Braveheart (1995)

Rob Roy (1995)

HPFC-Haus vom DatensatzerstellerRavenclaw