Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Der Film "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" aus dem Jahr 2016, der unter der Regie von David Yates gedreht wurde und auf einem Drehbuch von J.K. Rowling beruht, ist der erste Teil einer fünfteiligen Filmreihe, die ein Spin–Off der Harry–Potter–Filme und –Bücher ist. Das Thema des Films ist die Geheimhaltung der Zauberei in den USA und die Schwierigkeit im Umgang mit "No–Majs", nichtmagischen Menschen.

Im Jahr 1926 reist der Magizoologe Newt Scamander mit einem Koffer voller magischer Geschöpfe nach New York, weil er in Amerika Frank, einen Donnervogel, in seine Heimat entlassen will. Anschließend möchte er nach England zurückreisen, um sein Buch "Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind" fertigzustellen.
In Amerika ist die Geheimhaltung der Zauberei sehr wichtig, da viele Vorurteile gegenüber Zauberern herrschen und die Stimmung ihnen gegenüber durch die Second Salemers, einer Gruppe von Nichtmagiern, die Hexen und Zauberer vernichten möchte, sehr negativ ist. Dies liegt auch an einer Reihe von Angriffen durch ein seltsames Wesen in New York.
Credence, ein Squib und der Adoptivsohn von Mary Lou Barebone, der Anführerin der Second Salemers, steht in Kontakt mit Percival Graves, einem Auror des MACUSA, des magischen Kongresses von Amerika, der hofft von ihm Hinweise auf eine junge Hexe zu bekommen.

Kurz nach der Ankunft von Newt in New York entkommt eines seiner Tierwesen. Jacob Kowalski, ein No–Maj, erfährt während Newts Suche nach diesem von der Existenz von Tierwesen und Magie. Durch eine Verwechslung nimmt er Newts Koffer mit den Wesen mit und lässt weitere frei.
Porpentina Goldstein, eine Mitarbeiterin des MACUSA, beobachtet Newt bei seiner Suche und hilft ihm später Jacob und den Koffer zu finden, um schließlich zusammen mit dem No–Maj und ihrer Schwester Queenie die Tierwesen zu suchen und zurückzubringen. Schließlich aber werden Newt und Jacob von Porpentina zu Seraphina Picquery, der Präsidentin des MACUSA, gebracht. Dort werden Newt und Porpentina beschuldigt, am Tod des Sohns des New Yorker Senators schuld zu sein, der von einem seltsamen Wesen getötet wurde. Sie können jedoch fliehen.

Newt und Porpentina finden schließlich heraus, dass Credence einen Obscurus, ein Wesen aus unkontrollierbarer Energie, das entsteht, wenn ein Zauberer seine Magie unterdrückt, ausgebildet hat. Während Newt Credence helfen will den Obscurus unter Kontrolle zu bringen, möchte Percival Graves die Macht des Obscurus ausnutzen. Die Mitarbeiter des MACUSA kommen hinzu und vernichten den Obscurus. Graves ist dadurch sehr verärgert und offenbart, dass er in Wahrheit Gellert Grindelwald, ein gesuchter Schwarzmagier, ist.
Durch einen Vergessenszauber, der auf die ganze Stadt gelegt wird, vergessen alle No–Majs die magischen Geschehnisse, auch Jacob Kowalski, der jedoch durch Newts Hilfe seinen Traum von einer eigenen Bäckerei verwirklichen kann.


» Szenen-Index der DVD/BR

Szenenindex

  1. Kapitel: xx
  2. Kapitel: xx
  3. Kapitel: xx
  4. Kapitel: xx
  5. Kapitel: xx
  6. Kapitel: xx
  7. Kapitel: xx
  8. Kapitel: xx
  9. Kapitel: xx
  10. Kapitel: xx
  11. Kapitel: xx
  12. Kapitel: Abspann