Ortsname: Lacock, Lacock Abbey «» Region: Grafschaft Wiltshire «» Staat: England/Großbritannien «» Postleitzahl: Ortsname: Lacock, Lacock Abbey «» Region: Grafschaft Wiltshire «» Staat: England/Großbritannien «» Postleitzahl: Ortsname: Lacock, Lacock Abbey «» Region: Grafschaft Wiltshire «» Staat: England/Großbritannien «» Postleitzahl:

Lacock, Lacock Abbey

Grafschaft Wiltshire | England/Großbritannien
Ortsbezeichnung/-titelLacock, Lacock Abbey
Zu sehen in folgenden HP-FilmenHarry Potter und der Stein der Weisen (2001) (Original: Harry Potter and the Philosopher's Stone)


Harry Potter und die Kammer des Schreckens (2002) (Original: Harry Potter and the Chamber of Secrets)


Harry Potter und der Halbblutprinz (2009) (Original: Harry Potter and the Half-Blood Prince)

Region/LandschaftGrafschaft Wiltshire
Land/StaatEngland/Großbritannien
BesonderheitenHogwarts/Räume - Lacock Abbey

Die Ortschaft Lacock wird in absehbarer Zeit im Film “Harry Potter und der Halbblutprinz” zu sehen sein.
Weitere AngabenCa. 30 km östlich von Bristol finden wir den mittelalterlichen Ort Lacock mit der malerischen Lacock Abbey, die bereits 1232 gegründet wurde. Bis zur Säkularisation diente sie als Nonnenkloster. 1539 verkaufte Heinrich VIII die Abtei an Sir William Sharington. Nach dessen Tod fiel die Abtei an seine Enkel. Seither ist sie im Besitz der Familie Talbot. Dem Namen Talbot ist auch ein gewisser Bekanntheitsgrad von Lacock zu verdanken.



William Henry Fox Talbot (1800-1877) gilt als einer der Pioniere der modernen Photographie. Er entwickelte die ersten brauchbaren Papiernegative und sein 1845 veröffentlichtes Buch „Sun Pictures in Scotland“ ist der erste erschienene Bildband. Ihm ist auch das Museum gewidmet, das sich seit 1975 in einer umgebauten Scheune des 16. Jahrhunderts am Eingang der Abbey befindet.



In den Harry-Potter-Filmen bildet die Abbey den Schauplatz für mehrere Szenen im Inneren der Zauberschule Hogwarts. Zu sehen sind die Kreuzgänge um den Innenhof. Diese sind besonders schön in dem Film „Harry Potter und die Kammer des Schreckens" zu sehen, als Harry Lockharts Klassenzimmer verlassen hat und wieder diese geheimnisvolle Stimme hört.



Die Sakristei diente als Snapes Klassenzimmer. Wer erinnert sich nicht an die Szene, als die Tür zu Snapes Klassenzimmer schwungvoll und krachend auffliegt, und der Professor eindrucksvoll ins Zimmer rauscht.

Die Szene mit dem Spiegel Nerhegeb wurde im Kapitelhaus gedreht. Vor dem Kapitelhaus führten Snape und Quirrell im Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen" ein Gespräch, das von Herrn Filch unterbrochen wurde.



Sogar der Baderaum/Aufwärmraum fand Verwendung als Quirrells Klassenzimmer. Er ist zu sehen, als Professor McGonagall Oliver Wood aus dem Unterricht holt und diesem Harry als neuen Sucher der Quidditch-Mannschaft vorstellt. Da das Kapitelhaus und die Sakristei recht klein sind (Kapitelhaus ca. 8 x 8 m und Sakristei 5,5 x 8 m) wurden die Aufnahmen mit Weitwinkelobjektiven gemacht, um die Räume größer erscheinen zu lassen. Ein weiteres Mittel, um die Räume größer erscheinen zu lassen, ist es, die Räume aus verschiedenen Perspektiven zu filmen.
HPFC-Haus vom DatensatzerstellerHufflepuff