Ortsname: Bodleian Bibliothek der Oxford Universität «» Region: Oxfordshire «» Staat: England, Großbritannien «» Postleitzahl: Ortsname: Bodleian Bibliothek der Oxford Universität «» Region: Oxfordshire «» Staat: England, Großbritannien «» Postleitzahl: Ortsname: Bodleian Bibliothek der Oxford Universität «» Region: Oxfordshire «» Staat: England, Großbritannien «» Postleitzahl:

Bodleian Bibliothek der Oxford Universität

Oxfordshire | England, Großbritannien
Ortsbezeichnung/-titelBodleian Bibliothek der Oxford Universität
Zu sehen in folgenden HP-FilmenHarry Potter und der Stein der Weisen (2001) (Original: Harry Potter and the Philosopher's Stone)


Harry Potter und die Kammer des Schreckens (2002) (Original: Harry Potter and the Chamber of Secrets)


Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018) (Original: Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald)


Phantastische Tierwesen 3 (2020) (Arbeitstitel)

Region/LandschaftOxfordshire
Land/StaatEngland, Großbritannien
BesonderheitenKrankenflügel und Hogwarts - Schulbibliothek - Bodleian Bibliothek der Oxford Universität
Weitere AngabenDie Szenen des Krankenflügels wurden in der Divinity School, Bodleian Bibliothek gedreht. An der Decke sind Bestien und biblische Szenen dargestellt. Von Experten wird die Decke als Meisterstück der englischen, gotischen Architektur beschrieben. Inoffiziell wird die Bodleian Bibliothek auch “the Bod” genannt.



Die Duke Humphrey's Bibliothek spielt eine Rolle als Hogwarts-Bibliothek.



Die Bibliothek wurde 1488 für den Theologieunterricht der Oxford Universität erbaut und eingerichtet.



Die Bodleian Bibliothek (der offizielle Name lautet Bodley’s Bibliothek) in Oxford öffnete 1602 mit einer Sammlung von 2.000 Büchern. Gesammelt wurden die ersten Exemplare von Thomas Bodley, der die Bibliothek ersetzen wollte, die der Divinity Schule von Humphrey Duke of Gloucester (Bruder von Henry V. von England) gestiftet worden war. Die Divinity Bibliothek war aber anscheinend im 16. Jahrhundert auf andere Bibliotheken verteilt worden.



1610 traf Herr Bodley eine Vereinbarung mit der Stationer’s Firma in London, dass eine Kopie jedes Buches, das bei ihnen registriert wurde, in die Bibliothek gestellt werden würde. Die Bibliothek wuchs dank dieser Vereinbarung so schnell, dass eine erste Erweiterung des Gebäudes 1610-1612 nötig wurde. Eine weitere Erweiterung folgte 1634 – 1637. Als Herr John Selden 1654 starb, hinterließ er der Bodley’s Bibliothek seine große Sammlung an Büchern und Manuskripten. So wurde die Oxforder Bibliothek ein weiteres Mal beträchtlich erweitert.



1911 dehnte die ‘copyright’-Übereinkunft das Stationers Abkommen weiter aus, so dass die Bodley’s Bibliothek eine von insgesamt fünf Bibliotheken in Großbritannien war, in denen eine Kopie jedes copyright Buches hinterlegt wurde.



Zwei Flure mit vollen Bücherregalen kamen 1913 zu der schon großen Collegesbibliothek dazu. Sie befanden sich unter dem Radcliffe Gewölbe und Radcliffe Square. Ein neues, großes Bücherregal und ein Leseraum, genannt das Neue Bodley Bibliothek Gebäude, wurde in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts gebaut. Der Begriff Bücherregal ist in heutiger Zeit vielleicht etwas irreführend. Mit dem Bücherregal ist nicht einfach ein kleines Regal gemeint, sondern eher ein Raum, an dessen Wänden sich eingebaute Regale befinden, die vom Boden bis zur Decke reichen.



Ein Tunnel, der unter der Broad Street verläuft, verbindet die alte Bodley’s Bibliothek mit dem neuen Teil und enthält einen Fußgängerweg, ein mechanisches Buch-Förderband und ein pneumatisches Lamson Tube-System für Buchbestellungen.
HPFC-Haus vom DatensatzerstellerGryffindor