Steckbriefe

  • Elea Parker


    Spitzname: Elea bevorzugt mit ihrem vollständigen Namen aufgerufen zu werden. Manche ihrer Freunde nennen siе auch El.


    Gespielt von: Loona


    Faceclaim: Danielle Russell

    Voiceclaim: Amelie Plaas

    Alter & Geburtstag: 15 | 18. Mai

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Hufflepuff & 5. Klasse


    Familie:

    Elea ist in einer reinblütigen Familie aufgewachsen, in der Quidditch sehr geschätzt wird. Ihre ganze Familie war in Hufflepuff, und sie ist ebenfalls dieser Tradition treu geblieben. Die Parkers haben einen langen Stammbaum, der im fernen 1878 anfängt sich zu entwickeln. Elea gibt nicht mit ihrem reinen Blut an, anders als viele andere Schüler:innen auf Hogwarts.

    Die Mutter von Elea – Eleanor Parker (geb. Claes) lernte ihren Vater Edmond Parker in einem kleinen Dorf in der Nähe von London kennen, wo die Familie bis heute lebt. Dort verbrachten sie sehr viel Zeit zusammen, und ein paar Jahre später heirateten sie. Nach ein paar Monaten kam Eleas große Schwester Violetta zur Welt.

    Und danach – ein Jahr später – erblickten auch die Zwillinge Elea und Ted zum ersten Mal die Welt. Alle drei Geschwister gehen nach Hogwarts, jedoch in verschiedenen Häusern. Violetta ist eine stolze Slytherin, genauso wie der Zwilling von der Hufflepuff – Ted. Elea fühlt sich deswegen eher unwohl unter ihren Geschwistern, wobei sie etwas erwachsener denkt und handelt.

    Das Mädchen hat ein gutes Verhältnis zu ihrem Zwillingsbruder, auch wenn er in ein anderes Haus geht. Die beiden verstehen sich blind – Elea weiß, dass sie ihrem Bruder immer vertrauen kann, anders als bei Violetta. Die beiden Schwestern haben kein gutes Verhältnis zueinander, was auch wohl an den verschiedenen Eigenschaften liegt, die die beiden besitzen. Jedoch ist es Elea wichtig, dass sie mindestens einen in der Familie hat, dem sie immer alles sagen kann. In ihrem Fall ist das Ted, der immer für sie da ist, genauso wie sie für ihn. Die beiden Zwillinge sind unzertrennlich.


    Aussehen: 

    Elea hat ein auf dem ersten Blick ganz normales Aussehen. Doch wenn man genau hinschaut, merkt man ihre außergewöhnlichen Augen, die eine Mischung aus zartem braun und grün sind.

    Ihr Gesicht ist etwas kantig und sie hat schöne, schulterlange, braune Haare, die ein paar helle Strähnen beinhalten.

    Elea hat eine gut gebaute und sportliche Figur, die sie teilweise dem Quidditch zu verdanken hat. Leider ist sie etwas klein für ihr Alter, was man aber kaum bemerkt.

    Auf ihrer Schulter sitzt (fast) immer ihr Haustier – das Eichhörnchen Fluff, welches sie immer bei sich hat.

    Elea trägt immer ihre Ohrringe in der Form von kleinen Sternen, die ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk waren und sie sich nie von ihnen trennt.

    Elea’s Kleidungsstil ist auch nicht eine bunte Mischung – sie trägt lieber dunkelblaue Röcke mit einem hellen Hemd darüber; meistens kann man sie aber auch mit ihrer Schuluniform antreffen.

    Elea sieht ihrem Zwillingsbruder Ted sehr ähnlich.


    Charakter:

    Elea ist eine sehr ruhige und verantwortungsvolle Person.

    Viele können ihren Charakter nicht verstehen, weil sie nicht so emotional ist, wie andere sie vorerst einschätzen.

    Auf dem ersten Blick würde es man kaum glauben, aber Elea kann sich sehr gut durchsetzten, was sie teilweise ihrer großen Schwester Violetta zu verdanken hat. Als sie klein war, musste Elea sich andauernd verteidigen, und hat gelernt, Leute wie Violetta zu vermeiden.

    Außerdem ist Elea sehr klug, bewahrt in kniffligen Situationen Ruhe und konzentriert sich auf das Problem. Ihre Art wirkt vielen Menschen ganz gut, weil sie einem immer gute Ratschläge und Tipps geben kann. Ihre wenigen Freunde wissen es sehr zu schätzen.

    Elea hasst es, wenn viele Menschen durcheinander reden, oder wenn es große Menschenversammlungen gibt. Sie bevorzugt die Ruhe und lange, einsame Spaziergänge durch den Wald oder am See. Meistens sitzt sie lange nach Mitternacht am Schwarzen See und beobachtet den Nachthimmel und die Sterne. Komischer Vogel, würden manche sagen, wenn sie sie allein sehen. Doch das macht Elea nichts aus. Sie steht zu ihrer Meinung und ist immer für ihre wenigen Freunde da. Man möchte Elea nicht als Feind haben, denn sonst kann man richtig Schwierigkeiten bekommen. Doch, man weiß es, wenn man es ein paar Mal zu spüren bekommt – ihre größte Waffe ist die Ruhe.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:

    Elea beschäftigt sich nicht mit dieser Ideologie. Für sie sind andere Fähigkeiten & Charaktereigenschaften wichtiger, bei der Auswahl ihrer Freunde. Meist wird sie aber auch in Ruhe gelassen, da sie reinblütig ist.


    Zauberstab: Phönixfeder und Rosenholz, 12¾ Zoll, nicht biegsam, mit einem verziehrten Griff

    Patronus: Hermelin

    Haustier: Eichhörnchen namens Fluff


    Hobbies: Quidditch (aber nur zum Spaß), Lesen, Reiten, mit Fluff spazieren gehen, Sterne beobachten, Karten zeichnen


    Vorlieben: lange Spaziergänge draußen, allein sein, über verschiedene Sachen im Leben nachdenken, Ruhe, der Schwarze See, Freunde treffen, ihr Haustier Fluff, Abendhimmel / Sterne

    Abneigungen: Menschenmengen, wenn es zu viel Aufwand gibt, Streit mit ihrer großen Schwester, laute Orte, Unpünktlickeit, zu lange und/oder öde Reden


    Armortentia: Duft nach Holz | Schokofrösche | altem Papier | Minze

    Irrwicht: Ein Tag der ganz schief geht (z.B. – wenn der Tag mit Streit anfängt, Elea dann zwischen ganz vielen Menschen landet, langweilige Reden, keine Möglichkeit zum See zu gehen, ein Nachthimmel ohne Sterne, ...)


    Stärken: optimistisch, organisiert, hilfsbereit, offen & ehrlich, ideenreich, fair

    Schwächen: Ted & Violetta (ihre Geschwister), manchmal zu unentschlossen, impulsiv, verschlossen


    Bekanntschaften: Owen Fawcett, Flora Jackson

    Freunde:

    For once I didn't look back..


    ***


    Stars. I can see the stars again, my lady.“

    A tear trickled down Artemis' cheek.

    „Yes my brave one, they are beautiful tonight.“

    Stars.“

    Her eyes fixed the night sky and she didn't move again.

    2 Mal editiert, zuletzt von Loona ()

  • Ted Parker

    Gespielt von: Willow Faith

    Faceclaim: Tye Sheridan, Ted 2, Ted 3

    Voiceclaim: Tye - Ted

    Alter & Geburtstag: 16 | 18. Mai

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Slytherin, 5. Klasse


    Familie:

    Ted ist in einer reinblütigen Familie aufgewachsen, in der Quidditch sehr geschätzt wird. Seine ganze Familie war in Hufflepuff, genau wie seine Zwillingsschwester Elea. Er selbst ist, gemeinsam mit seiner älteren Schwester Violetta, in Slytherin.

    Die Parkers haben einen langen Stammbaum, der im fernen 1878 anfängt sich zu entwickeln. Ted gibt nicht mit seinen reinen Blut an, anders als Violetta.

    Die Mutter von ihm – Eleanor Parker (geb. Claes) lernte seinen Vater Edmond Parker in einem kleinen Dorf in der Nähe von London kennen, wo die Familie bis heute lebt. Dort verbrachten sie sehr viel Zeit zusammen, und ein paar Jahre später heirateten sie. Nach ein paar Monaten kam Teds große Schwester Violetta zur Welt.

    Und danach – ein Jahr später – erblickten auch die Zwillinge Elea und Ted zum ersten Mal die Welt. Alle drei Geschwister gehen nach Hogwarts, jedoch in verschiedenen Häusern. Violetta ist eine stolze Slytherin, genauso wie er, nur Elea ist Hufflepuff. Er findet dies schade und merkt, dass sie sich etwas unwohl fühlt. Trotzdem ist er immer für sie da und die Zwillinge haben ein sehr gutes Verhältnis zu einander.

    Die beiden verstehen sich blind – Ted weiß, dass er seiner Schwester immer vertrauen kann. Mit Violetta hat er ein gutes Verhältnis und sie verstehen sich, doch es tut ihm weh, dass seine Zwillingsschwester und sie so schlecht miteinander klar kommen.

    Er immer für Elea da, genauso wie sie für ihn. Die beiden Zwillinge sind unzertrennlich.

    Er ist der einzige Junge zwischen den Geschwistern und fühlt sich so manches Mal nicht von seinen Eltern verstanden. Elea gibt ihm das Gefühl, zu der Familie dazu zu gehören.


    Aussehen:

    Braunes Haar, muskulös, braune Augen und leicht abstehende Ohren.

    Er ist mittelgroß und hat durch Quiddich einen trainierten Körper. Er trägt gerne Blau-, Grün- und Schwarztöne, meist in Form von Jeans, Pulli oder Schuluniform.


    Charakter:

    Er ist im Gegensatz zu seiner Schwester leicht explosiv, tut alles für seine Schwester und unterstützt sie im allen, was Elea tut. Seinen Freunden gegenüber verhält er sich gerecht und loyal. Er ist kein Bestimmer, sondern hält sich lieber im Hintergrund. Ted lässt sich jedoch auch nicht gerne herum kommandieren und hat einen eigensinnigen Charakter. Er ist listig und ein geschickter Taschendieb, was er sich hin und wieder zu Nutze macht.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:

    Im Gegensatz zu seiner Zwillingsschwester schätzt er diese Deologie, wenn auch nicht so stark wie Violetta.

    Er hält Muggelgeborene, Halbblüter und Muggel nur für weniger wert, als Reinblütige Zauberer, während Violetta einen tiefen Hass auf sie hegt.


    Zauberstab: 12 Zoll, Weidenholz, Drachenherzfaser

    Patronus: Hermelin, genau wie der seiner Zwillingsschwester

    Haustier: Ratte namens Routine



    Hobbys:

    + Quidditch spielen

    + Sport

    + Geheimgänge entdecken

    + Taschendiebstahlspiele

    + Geocaching


    Vorlieben:

    + Elea

    + Quidditch

    + Slytherin

    + Unbekannte Orte erkunden

    + Routine


    Abneigungen:

    - Gryffindor

    - Menschen, die Elea ärgern

    - wenn ihn jemand herum kommandiert

    - laute Orte, wenn es nicht das Quidditchfeld ist


    Armortentia: der gemischte Geruch von Holz, Caramel und Zitrone und einem Geruch, den er nicht kennt, aber wunderschön findet

    Irrwicht: Elea, die blutend und schreiend am Boden liegt


    Stärken:

    + Quidditch, Treiber

    + Stehlen

    + Flüchten und schnell rennen

    + Elea aufmuntern

    + Zaubern


    Schwächen:

    - Streite zwischen Elea und Violetta

    - Elea

    - reinblütige, hübsche Mädchen

    - leicht explosiv


    Familie:

    • Elea Parker ( Loona )

    • Violetta Parker ( Hanni Granger )

    • Routine

    Freunde: /

    Beziehung: /

    Starfriend

    ♥ Loona, Nox, Josie ♥

    I love the stars too fondly to be fearful of the night.


    » PS «

    Winter Max Ted

    Königin der Verrückten 2022
    Slytherin mit den meisten Punkten (7.545)

    3 Mal editiert, zuletzt von Willow Faith ()

  • Violetta Parker



    Name: Violetta Parker

    Spitzname: /

    Gespielt von: Hanni Granger

    Faceclaim: Amy White

    Voiceclaim: Soraya Antoinette Richter

    Alter & Geburtstag: 16 | 11. Juni

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Slytherin, 5. Klasse

    [Studiengang/Ausbildung:] /




    Familie: Violette ist in einer reinblütigen Familie aufgewachsen, in der Quidditch sehr geschätzt wird. Ihre ganze Familie war in Hufflepuff, genau wie ihre jüngere Schwester Elea, doch sie und ihr Bruder Ted sind in Slytherin. Die Parkers haben einen langen Stammbaum, der im fernen Jahr 1878 anfängt sich zu entwickeln.

    Violetta gibt mit ihrem reinen Blut sehr an, das genaue Gegenteil von ihren Geschwistern.

    Die Mutter von Violetta – Eleanor Parker (geb. Claes) lernte ihren Vater Edmond Parker in einem kleinen Dorf in der Nähe von London kennen, wo die Familie bis heute lebt. Dort verbrachten sie sehr viel Zeit zusammen, und ein paar Jahre später heirateten sie. Nach ein paar Monaten kam Violetta zur Welt und ein Jahr später erblickten Ted und Elea das Licht der Welt.

    Alle drei Geschwister gehen nach Hogwarts, jedoch in verschiedenen Häusern. Violetta ist eine stolze Slytherin, genauso wie der Zwilling von der Hufflepuff – Ted.


    Die beiden Schwestern haben kein gutes Verhältnis zueinander, was auch wohl an den verschiedenen Eigenschaften liegt, die die beiden besitzen. Mit Ted hat sie ein gutes Verhältnis und sie verstehen sich, doch es tut ihm weh, dass Elea und sie so schlecht miteinander klar kommen.


    Aussehen: Violetta hat lange, dunkle, glatte Haare, die sie meist offen oder zu einem strengen hohen Zopf gebunden trägt. Sie hat auch dunkle Augen, blasse Haut und wie alle anderen in der Familie, ein kantiges Gesicht. Auf ihrem Nasenknochen steht der Knochen etwas ab, so dass ein kleiner ,,Huggel" entsteht. Das triggert sie sehr und sie schminkt es deshalb auch über. Sie achtet sehr auf ihr Äußeres, weshalb sie sich auch immer modisch und stylisch kleidet und nie ungeschminkt durch Hogwarts läuft.



    Charakter: Violetta ist kaltherzig, verschlossen, etwas arrogant, einfach eine typische Slytherin (mit allem drum & dran). Ein typischer Teenager, der ziemlich genervt von kleinen Kindern ist und lieber mit ihrer Clique abhängt. Violetta streitet schon manchmal mit ihrem ein Jahr jüngeren Bruder Ted, aber im Allgemeinen haben die beiden ein gutes Verhältnis zu einander. Zu Elea hat sie kein gutes Verhältnis. Die beiden streiten des Öfteren und verstehen sich nicht so gut. Sobald irgendetwas nicht so läuft, wie Violetta, sich das vorstellt, ist sie ziemlich genervt und wütend, das kann sich manchmal auch Tage und Wochen hinziehen. Sie mag es die Schuld auf jemand anderen zu schieben und ist oft genervt vom Leben.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Violetta ist sehr davon überzeugt, dass Reinblüter besser behandelt werden sollten und hält sich außerdem für etwas besseres, weil sie selbst auch ein Reinblut ist. Sie gibt sich nur mit Reinblütern ab, sonst wird ihr Blut verschmutzt.


    Zauberstab: dunkles Ahornholz, Einhornhaar, 13 Zoll, nicht biegsam, sehr schlicht, Griff ist umrandet Bild


    Patronus: Puma

    Haustier: Violetta mag keine Tiere

    Hobbys:

    - Zauberschach

    - Mit Freunden treffen

    - Zaubersprüche üben


    Vorlieben:

    - Reinblüter

    - Sie selbst

    - Freunde


    Abneigungen:

    - Halbblüter oder Muggel

    - Herzlichkeit

    - Tiere

    - Hausaufgaben

    - Elea


    Armortentia: Duft nach frischem Gras und Regen | Apfel | Bitter

    Irrwicht: Sie selbst, wie sie sich mit einem Halbblut/Muggel anfreundet


    Stärken:

    - zieht durch was sie anfängt

    - steht zu ihren richtigen Freunde

    - selbstständig


    Schwächen:

    - ärgert sich schnell

    - pessimistisch

    - bevorzugt andere nach ihrem Blutstatus

    - ungeduldig

    - Umgang mit Leuten



    Freunde: /

    Familie: Ted Willow Faith , Elea Loona


    Beziehung: /

    We've all got both light and dark inside us. What matters is the part we choose to act on. That's who we really are.

    <3 ~Sirius Black~ <3


    📖Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Fantasie 📖


    Emily | Violetta

  • Jace Evans



    Name: Jace Evans

    Spitzname: Jace hat keinen Spitznamen

    Gespielt von: Ginny-Lily Potter

    Faceclaim: Faceclaim Jace Evans

    Voiceclaim: kommt noch

    Alter & Geburtstag: 13, 14.2.

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Slytherin, 2. Klasse (wechstelt nach den Ferien in die 3. Klasse)

    [Studiengang/Ausbildung:] /

    [Job:] /


    Familie: Jace‘ Eltern heissen Samy und Leonard. Beide sind Reinblütig, somit sind Jace und seine neun Jährige Schwester Selina, auch Reinblütig.

    Cousin und Cousine haben sie keine, denn der einzige Bruder von Samy ist mit 17 vom Besen gefallen und gleich gestorben.


    Aussehen: Jace hat kurze braune Haare, blaue Augen, ist mittel gross und schlank.

    Der erste Blick zeigt keine Macken, doch wenn er eine kurze Hose trägt, zieht sich eine lange Narbe vom Fussgelenk bis zur Mitte der Wade. Deshalb trägt Jace lieber eine lange, dunkelblaue Jeans und ein cooles kurzärmliges Oberteil, meisst weiss.


    Charakter: Jace kann sehr nett und hilfsbereit sein, aber nur wenn er will.

    Er hat einen sehr starken willen, und schafft damit auch sehr viele Zauber.

    Jace auch ein bisschen eingebildet und kann, vor allem Gryffindors gegenüber, ziemlich angeben. Er ist ein Draufgänger und bringt sich schnell in Gefahr.



    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Er hat überhaupt nichts gegen Muggelstämmige, denn seine Freundin Maja, ist ein Muggel. Er findet es sehr schade, dass manche, vor allem Reinblütige, sie nicht mögen oder sogar hassen.

    Zauberstab: Ahorn, Einhornhaar, 10 Zoll, nicht biegsam

    Patronus: Da Jace sehr willensstark ist und schon einpaar sehr schöne Dinge erlebt hat an die er sich errinnert, als wäre es gestern gewesen, schafft es einen Patronus (leider noch ohne richtige Gestalt, aber das kommt sicher bald) herbei zu zaubern.

    Haustier: Jace besitzt einen Raufusskauz namens Fix, den er über alles liebt. Fix stellt Briefe in wenigen Stunden umd Pakete in wenigen Tagen zu.

    Hobbys: Jace geht gerne im kühlen Wasser des Sees baden, trainiert täglich bis zu zwei Stunden Quidditch, weil er unbedingt in die Mannschaft aufgenommen werden will, hört gerne Musik und schreibt seinen Eltern und Maja gerne Briefe.


    Vorlieben:

    +Tiere

    +Maja

    +Musik

    +Schwimmen

    +Quidditch

    +Hester (nur freunschaftlich)

    Abneigungen:

    + Ratten

    + wenn das Wasser trüb und dreckig ist

    +Irrwichte

    Armortentia: Majas Parfüm, das Laub im Herbst, frisch gekochtes Hähnchen

    Irrwicht: Eine riesen Ratte die Maja auffressen will


    Stärken: Jace hat einen sehr starken Willen und ist gut in der Schule, er schafft beinahe alles was er sich in den Kopf gesetzt hat.

    Schwächen: Er kann sich manchmal zu sehr in etwas hinein versetzen und begibt sich dadurch schnell in Gefahr. Es kam schon dazu, dass er in Lebengefahr schwebte.


    Freunde: Er versteht sich mit Marie Sommerfeld ziemlich gut.


    Beziehung: Er hat eine Beziehung mit einem Muggelmädchen namens Maja.

  • Maisy Reynolds


    Name: Maisy Hannah Reynolds


    Spitzname: Mae (Mei ausgesprochen - ihre Freunde nennen sie so)

    Gespielt von: Lou E. Peverell

    Faceclaim: Liana Liberato

    Voiceclaim: Freya Mavor

    Alter & Geburtstag: 17.4.1983 (21)

    Ehemaliges Schulhaus: Ravenclaw

    Studiengang: Magische Heilkunst und Medizin & Zaubertränke (nicht auf Lehramt)


    Familie: Maisys Mutter Megan Reynolds, geb. Garth, die ein Halbblut ist, erforscht magische Heilpflanzen und hat zu ihren Forschungen zwei Bücher sowie ein Lexikon mit allen Heilpflanzen veröffentlicht. Maisys reinblütiger Vater Jordan Reynolds arbeitet als Auror. Die dementsprechend ebenfalls reinblütige Maisy hat zwei jüngere Geschwister: Zoe und Caleb Reynolds, die übrigens sehr gerne übernommen werden können.


    Aussehen: Maisy ist auf ihre eigene Art schön. Ihre nicht ganz perfekte Statur, ihr dickes Gesicht, ihre nicht besonders schöne Nase - all das entspricht keinem Schönheitsideal. Das, was dafür sorgt, dass sie in den Augen einiger doch irgendwie als schön wahrgenommen wird, ist einerseits ihre Ausstrahlung, andererseits die Besonderheit ihres Gesichtes, die aber doch sehr harmonisch ist. Maisys Haare fallen nicht auf, werden in der Regel aber doch als ganz hübsch wahrgenommen - sie sind in einem sehr dunklen blond, was im richtigen Licht eine goldene Tönung hat und sind weiter unten leicht gewellt, aber von der Struktur her sehr glatt. Auch an ihrer Haut ist nichts auffällig - Maisy ist nicht pickelkig, auch wenn ihre Haut nicht die eines Models ist, die Farbe der Haut ist hell, im Winter manchmal ein Bisschen weiß, wirkt aber nie wirklich blass. Maisys Augen sind aus zwei Gründen auffällig: Einerseits wegen der Art, wie Maisy durch sie blickt, andererseits, weil zumindest einem sehr aufmerksamen Betrachter auffällt, dass das linke Auge graubraungrün und das rechte blaugrau ist. Müsste man sich auf eine Farbe einigen, würde man ihre Augen wohl als grau einstufen.


    Charakter: Maisy ist ein wissbegieriger, neugieriger, dennoch manchmal verträumter, nachdenklicher Mensch, ist aber trotzdem eine Kämpferin, die für ihre Freunde die Hand oder gleich den ganzen Körper ins Feuer halten würde. Trotz der engen Beziehung mit ihren Freunden ist Maisy introvertiert, was man ganz gut daran erkennen kann, dass sie Menschenmengen nicht mag. Für ein Gespräch sind ihr selbst fünf Leute eigentlich schon zu viel, sie bevorzugt Gespräche unter vier Augen. Dabei empfindet sie es am angenehmsten, wenn das Gespräch nicht auf sie gerichtet ist, sondern eher auf den Gesprächspartner oder auf etwas, was auf keinen Anwesenden fokussiert ist - sie lernt gerne neues, wenn sie nur von sich erzählt, lernt sie aber nur wenig, außerdem ist sie philosophisch sehr interessiert. Wirklich wichtig ist ihr bei einer Unterhaltung aber nur, dass der Partner ein interessierter Zuhörer ist, Small Talk ist in keinem Fall etwas für Maisy. Sie ist sehr aufmerksam und wie sie es in ihrer Schulzeit erfahren hat weiß sie viel und ist doch häufig gedanklich deutlich fortgeschrittener als ihre Umgebung, sei es Kamerad oder Lehrer - sie weiß, dass es nicht richtig ist, den Mund die ganze Zeit zu zu halten. Ihre stets hilfsbereit gemeinten Korrekturen werden leider häufig als besserwisserisch wahrgenommen - damit kann Maisy aber gut umgehen, vielleicht, weil sie mit dieser Situation schon einige Erfahrungen gemacht hat. Denn generell ist sie ein sehr intensiv fühlender Mensch, besonders Frust kann sie sehr hart treffen. Zwar pflegt sie in solchen Fällen scherzhaft zu sagen, dass sie nur Wege findet, wie etwas nicht funktioniert, ist von ihrem Versagen aber zutiefst enttäuscht. Frustriert von anderen Menschen ist sie eigentlich nie, sie ist überzeugt davon, wenn etwas nicht funktioniert, sollte sie zuerst überlegen, was ihre Schuld daran ist. Wenn jemand einfach nicht sehr intelligent ist, tendiert sie dazu, der Person einfach weiterhin freundlich und hilfsbereit zu begegnen, auch wenn sie mit so einer Person tatsächlich kaum etwas anfangen kann. Ihr ist es bewusst, dass Menschen nicht weniger wert oder sonst etwas sind, nur weil sie weniger Intelligent sind - wichtiger hält Maisy gute Moralvorstellungen - aber ihrer Liebe dafür, sich mit anderen Wesen auszutauschen, wird eine Unterhaltung mit einer Person, die ihre Gedanken vielleicht nicht nachvollziehen kann, einfach nicht gerecht. Sie mag es nicht, sich Feinde zu machen, doch wichtiger als dass ist ihr Gerechtigkeit: Sie tritt für andere ein und ist in dieser Hinsicht sehr selbstlos. Sie kann nicht aufgeben, wie oben beschrieben, ist sie eine Kämpferin. Vor allem ist sie aber eine Debattiererin, die nicht nachgibt, wenn ihr etwas wirklich wichtig ist. Sie versteht sich gut darin, durch ihr Charisma auf ihren Verstand aufmerksam zu machen (nicht andersherum, wie es manche tun). Sie weiß, dass eine Debatte häufig in Frust endet, mit dem sie nur schlecht umgehen kann, doch viel wichtiger als ihre eigene seelische Gesundheit ist ihr das Wohlergehen anderer. Nicht nur durch Debatten, sondern auch durch Hilfe, die ihren eigenen Ressourcen entspringt und niemand anderes hereingezogen wird, möchte sie andere Lebewesen unterstützen. Zuletzt bleibt noch zu sagen, dass Maisy organisiert ist, aber auch mit spontanen Sachen gut umgehen kann - sie plant ein, dass mal etwas dazwischen kommt oder dass sie gerade nicht die Nerv für etwas hat. Die auffälligste Eigenschaft an ihr ist aber sicher ihre Hilfsbereitschaft, die man an eigentlich jeder ihrer Handlungen erkennen kann.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Maisy empfindet diese Ideologie als schlimm und unterstützt die Opfer der Vertreter ebenjener Ideologie mit Courage, aber auch mit ihrem Verstand.

    Haustier: Obwohl Maisy viel mit Tränken arbeitet, besitzt sie keine Kröte - sie findet, Tierversuche sind etwas falsches. Eine Begleiterin hat Maisy aber: Ihre sich besonders durch präzise Wahrnehmung und Verständnis der Umwelt auszeichnende Katze (American Shorthair) heißt Eloise. Wenn sie mit ihrem Studium fertig ist, möchte sie sich auch noch einen Hund besorgen, da sie eine Vorliebe für diese Tiere hat.

    Hobbys: Maisy liebt es, neues zu lernen: Ob Lesen, Reisen (wo sie gerne Eloise als Gesellschaft hat) oder eine andere Art, neues zu erfahren - solange sie damit niemandem schadet, wird sie kein Angebot ausschlagen. Ihren Geist fordert sie aber auch auf anderen Wegen heraus: Strategiespiele, Knobeleien oder Geschichtenschreiben bereitet ihr viel Freude. Außerdem liebt Maisy den Umgang mit Tieren, dessen Freuden sie vor allem durchs Pflegen von Tieren ihrer Nachbarn erlebt, wobei sie auch häufiger etwas Geld verdient.


    Vorlieben:

    Intellektuelle Gespräche unter zwei Augen

    Lesen

    Kreativ sein

    Leckeres Essen

    Intelligente Menschen, die zugleich nett sind

    Tiere

    Last, but not least: Schokolade :)


    Abneigungen:

    Engstirnigkeit (Rassismus, Homo- o. Transphobie, Bellizismus, Narzissmus...)

    Ignoranz

    Menschenmengen u./o. enge Räume

    Hass, unnötiger Streit


    Stärken:

    Intelligenz

    Helfen

    Umgang mit Tieren

    Gedächtnis


    Schwächen:

    Besserwisserin

    Schnell verzweifelt

    Mit Engstirnigkeit umgehen

    Sportliche Tätigkeiten


    Freunde:

    Beziehung:




    ♩♬

    „And I was running far away, would I run off the world someday?”

    „But my words, like silent raindrops, fell and echoed in the wells of silence...”

    ♩♬


    Addison Brooks | G4 | Sucherin

    ♥ Maisy Reynolds | Magische Heilkunst und Medizin & Zaubertränke

    7 Mal editiert, zuletzt von Lou E. Peverell () aus folgendem Grund: Ergänzungen

  • Addison Brooks


    Name: Addison Brooks

    Spitzname: Bis ins Grundschulalter ließ sie sich Addy nennen, inzwischen bevorzugt sie Addison.

    Gespielt von: Lou E. Peverell

    Faceclaim: Emily Rudd

    Voiceclaim: Ella Purnell

    Alter & Geburtstag: 14 (15.9.1989)

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Gryffindor, 3. Klasse (nach den Ferien 4.)


    Familie: Ihr Vater, Cooper Brooks, ist ein Muggel (Coopers Bruder, Oscar Brooks, ist aber ein Zauberer) und verdient sein Geld hauptsächlich als Ghostwriter, arbeitet aber auch mit einer 30-Stunden-Woche in einem luxuriösen Restaurant als Kellner. Addisons Mutter, Alice Brooks, geborene Abbott, ist allerdings eine reinblütige Hexe und ging als Hogwartsschülerin ins Haus Slytherin. Jetzt arbeitet sie als Journalistin für den Tagesprophet. Da Alices Eltern ihr ihr ganzes Vermögen, welches beträchtlich ist, vererbt haben, hat die Familie mehr als genügend Geld. Außerdem hat Addison einen Zwillingsbruder, der im Gegensatz zu ihr ein Squib ist. Addison ist also ein Halbblut.


    Aussehen: Addison hat brustlange, blond-braune Haare, die leicht gewellt sind. Diese bindet sie häufiger nach hinten, lässt aber gerne an jeder Seite eine Strähne heraushängen, die ihr Gesicht umschmeicheln. Stolz ist Addison vor allem auf ihre reine Haut. Ihre Augen sind in einem undefinierbaren blaugrau, dass nicht viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ihre Statur ist ziemlich sportlich, da sie eher etwas größer ist, fällt das auf; wobei ihr Aussehen insgesamt nicht viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.


    Charakter: Addison ist sehr ehrgeizig und auch perfektionistisch. Sie setzt sich zwar gerne eher realistische Ziele, die nicht erfordern, dass sie die Beste in allem ist (eine der Besten aber schon), wenn etwas jedoch nicht so gut klappt, wie sie es sich wünscht, wird sie schnell verbissen und tut viel dafür, um ihr Ziel dennoch zu erreichen - manchmal trifft sie dann auch Entscheidungen, die eine andere Person nicht befürworten würde. Wegen ihrem Fleiß fehlt Addison manchmal die Zeit für soziale Kontakte, dennoch ist sie eigentlich eher extrovertiert. Sie bevorzugt es, wie eine Person aufzutreten, die Entscheidungen logisch und bedacht trifft, trotzdem handelt sie manchmal impulsiv. Ansonsten ist Addison ziemlich selbstsicher, und es ist schwer, ihr Sachen einzureden. Sie kann manchmal manipulativ sein und Leute dazu bringen, Sachen so zu sehen, wie sie es tut, und ist bereit, Leute anzulügen, falls das hilft, ihre Ziele zu erreichen. Diese sind jedoch größtenteils sehr moralisch und verfolgen allgemein anerkannte Ideale. Außerdem ist Addison Freundschaft sehr wichtig. Für sie sind Freunde hauptsächlich Leute, mit denen man Spaß hat, aber sie legt auch großen Wert darauf, dass sie Leute um sich hat, die an sie glauben, an die sie glaubt und denen sie vertraut.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Sie befürwortet die Ideologie nicht, und ist der Meinung, dass es keinen Unterschied macht, welche Abstammung ein Mensch hat. Dennoch macht sie sich nicht sofort jeden zum Feind, der in dieser Hinsicht eine andere Meinung hat und nimmt nichts aktiv gegen die Ideologie.

    Zauberstab: Ebenholz, Drachenherzfaser, 14 Zoll, federnd. Der Stab ist sehr dünn; am Griff beginnt ein sehr enger Wirbel aus ins Holz geschnitzten Sternen, der sich bis zur Spitze des Zauberstabs durchzieht, dort jedoch sind die einzelnen Spiralen deutlich weiter auseinander und der Stab ist nicht so dick.

    Patronus: Sie ist nicht fähig, einen Patronus hervorzubringen.

    Haustier: Sie besitzt einen Kniesel, den sie Leonidas getauft hat, und eine Virginia-Eule namentlich Phoebe.

    Hobbys: Quidditch ist ihr Ein und Alles. Generell liebt sie Sport; so geht sie zum Beispiel zweimal in der Woche Joggen (dabei joggt sie immer um ganz Hogwarts und den See) und joggt außerdem jeden Tag vor der Schule bis zum Quidditchfeld und zurück. Zu dem spielt sie Klavier und zeichnet sehr gerne.


    Vorlieben:

    Sport

    Musik

    Kreatives

    Süßigkeiten

    Heiße Schokolade

    Astronomie


    Abneigungen:

    Hochnäsige Menschen

    Keine Herausforderungen haben

    Faule und schlecht organisierte Menschen

    Kräuterkunde

    Zaubertränke


    Armortentia: Nach dem Schokoladen-Bereich im Honigtopf, aber auch nach Lavendel, Gladiolen und nach Eukalyptus.

    Irrwicht: Ein Netz, das sich von selbst steuern kann und sie fesselt.


    Stärken:

    Klavierspielen

    Zeichnen

    Geschick

    Quidditch

    Aufmerksamkeit


    Schwächen:

    Schnell enttäuscht

    Unfähigkeit, nachzugeben

    Schnell verzweifelt

    Impulsives Handeln

    Ungeduld


    Freunde: Demelza Robins ( Mine1307)

    Beziehung:

    ♩♬

    „And I was running far away, would I run off the world someday?”

    „But my words, like silent raindrops, fell and echoed in the wells of silence...”

    ♩♬


    Addison Brooks | G4 | Sucherin

    ♥ Maisy Reynolds | Magische Heilkunst und Medizin & Zaubertränke

  • Name: Hannah-Chloé Morris

    Spitzname: -

    Gespielt von: Zissy Malfoy

    Faceclaim: -

    Voiceclaim:-

    Alter & Geburtstag: 14, 06.06.

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: 3 Klasse Ravenclaw


    Familie: Hannah wurde als einzige Tochter des reinblütigen Zaubers Philipp und der reinblütigen Hexe Viktoria-Louis (geb. Black) geboren. Zu ihren Eltern hat sie ein liebevolles Verhältnis. Ihr Vater arbeitet im Zauberei Ministerium in der Abteilung für Magische Strafverfolgung und ihre Mutter ist Rezeptionistin im St. Mungos Hospital. Ihre Mutter und ihr Vater waren beide zu ihrer Schulzeit in Hogwarts im Haus Ravenclaw. Sie wuchs zwar in einer reinblütign Familie auf, aber ihre Mutter war sehr darauf bedacht, dass sie auch Muggelstämmige und halbblütige Zauberer und Hexen respektierte. Ihr Vater harderte am Anfang etwas mit sich, da er nach den alten reinblütigen Idealen erzogen wurde, aber langsam beginnt er auch dies zu akzeptieren.


    Aussehen: Hannah ist zierlich und mittelgroß. Ihre Haare sind hellbraun, diese haben leichte Wellen und gehen ihr bis kurz vor die Schultern. Ihre Augenfarbe ist braun-grün. Sie hat ein etwas schmaleres Gesicht. Sie trägt die Schuluniform des Hauses Ravenclaw. Und wenn sie mit zusammen mit den anderen Schülern nach Hogsmeade dürfen trägt sie einen beigen Pullover, einen blau-weißen Rock, der ihr bis über die Knie geht und schwarze Ballarinas.


    Charakter: Hannah ist nett und hat ein freundliches Wesen. Manchmal hät sie sich gerne im Hintergrund um nicht im Vordergrund zu stehen. Aber wenn jemand ein Problem oder eine Sorge hat, versucht sie zu helfen. Kennt man sie, ist sie eine wirklich tolle Freundin, mit der man über alles reden kann.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Hannah wuchs in einer reinblütigen Familie auf, aber sie macht sich nicht viel daraus.

    Zauberstab: Kirschholz, 10 Zoll lang, dunn und bigsam

    Haustier: Eine Schneeeule namens Elsa

    Hobbys: Bücher lesen, spazieren gehen, beim Spielen der Quidditchhausmannschafte zu sehen, in der Bibiothek sein


    Vorlieben: Zaubertränke, Kräuterkunde, Alte Runen, Verteidigung gegen die dunklen Künste, lesen, Spaziergänge

    Abneigungen: Wahrsagen, Arithmantik, Lügen, wenn jemand gemein ist


    Armortentia: Wiese, Bücher, ein leichter Duft von Lilien und Feilchenduft

    Irrwicht: Das ihrer Familie und Freunden etwas passiert


    Stärken: Kreativität, nett, freundlich, hilft anderen, hilfsbereit


    Schwächen: hält sich gerne im Hintergrund, etwas ängstlich, Unsicherheit


    Freunde:


    Bekanntschaften:


    Beziehung: -

    Ihr - ihr drei – ihr wart brillant, verstehst du? Ihr mochtet einander. Ihr hattet Spaß. Um diese Freundschaft hab ich euch mehr als um alles andere beneidet.

    4 Mal editiert, zuletzt von Zissy Malfoy ()

  • Name: Theodore Nott

    Spitzname: Theo

    Gespielt von: Mine1307

    Faceclaim: Chiwetel Ejiofor 1/ 2/3

    Voiceclaim: Chiwetel Ejiofor

    Alter & Geburtstag: 24, 7. März

    Ehem. Schulhaus: Slytherin

    Studiengang/Ausbildung: Ausbildung in der Abteilung für experimentelle Zauberei


    Familie: Da sein Vater, Lennox Nott, allgemein als verhafteter Todesser bekannt ist, reagieren die Leute in seinem Umfeld eher erschrocken, wenn sie seinen Namen hören. Dabei kam Theo noch nie mit seinem Vater klar. Dies liegt daran, dass er mit ansehen musste, wie sein Vater seinen kleinen Bruder Harold und dessen Zwillingsschwester Zamira erschlug, nachdem sie sich mit ihm gestritten hatten. Theodore weiß bis heute nicht, worum es ging, aber seitdem hat er Angst vor seinem Vater und meidet ihn. Hinzu kommt, dass er nur ein Jahr später, an seinem achten Geburtstag, seinen Vater beobachtete, wie er Theos Mutter Agatha (geb. Travers) ermordete, nachdem sie ihn betrogen hatte. Theo sprach seinen Vater nie darauf an, weil er Angst hatte, dann selbst Opfer zu werden und er verschloss sich gänzlich vor der Außenwelt, denn sein Leben war für ihn zerstört.

    Auf Hogwarts schließlich, distanzierte er sich von seinem Vater, doch er besuchte ihn trotzdem manchmal in den Ferien, bevor er 1996 im Zaubereiministerium festgenommen wurde. Theo war geschockt, aber nicht überrascht, dass sein Vater ein Todesser war. Seitdem ist er nicht mehr stolz auf seinen Namen – auch wenn er das nie wirklich war – und distanziert sich immer mehr von allem, für was seine Familie steht. Er ist somit auch nicht von dem Reinblutverzeichnis überzeugt und prahlt nirgendwo damit, dass seine Familie zu den Unantastbaren Achtundzwanzig gehört.

    Einige bezeichnen Theo als den letzten Nott, da sein Vater in Askaban nur noch sehr schwach ist und wohl nicht mehr lange leben wird.


    Aussehen: Früher erinnerte Theo von seinen Gesichtszügen sehr an einen Hasen, womit er seinem Vater erschreckend ähnlich sah, doch dies hat sich im Laufe der Zeit verändert und er sieht inzwischen seiner Mutter ähnlicher.

    Er hat dunkle, braune Augen, die oft leer und ausdruckslos wirken und zwei Narben auf der Stirn. Seine dunklen Haare sind sehr kurz geschnitten. Außerdem lässt er sich einen leichten Bartwuchs stehen. Er ist groß und trägt am liebsten lockere, aber elegante Kleidung.


    Charakter: Von den meisten wird Theo wahrscheinlich als unnahbar beschrieben. Er ist ein Einzelgänger und hat nur wenig soziale Kontakte. Seit dem Tod seiner Geschwister und dem seiner Mutter fällt es ihm extrem schwer, neue Kontakte zu knüpfen und er ist am liebsten ganz allein. Er ist aber auch intelligent, was daher auffällt, dass Theo eine Stärke für das Lösen kniffliger Probleme hat und auch sonst sehr einfallsreich ist. Seine Ideen und Begründungen ergeben stets Sinn. Wegen seines Einfallsreichtums ist die Experimentierfreude von Theo auch nicht verwunderlich.

    Seinen Ehrgeiz würden einige als ungesund bezeichnen, dabei hat dieser sich schon stark zurückentwickelt. Er ärgert sich zwar sehr darüber, wenn er seine Ziele nicht erreicht, aber er kommt schnell darüber hinweg. Außerdem setzt er seine Ziele nicht zu hoch. Früher war das anders, weil er aus Angst vor seinem Vater immer das Beste erreichen wollte. Jetzt ist er eher ruhig und verhält sich lieber im Hintergrund, denn er muss seinem Vater nichts beweisen, auch wenn sein Ehrgeiz immer noch nicht ganz gestillt ist, da er immer versucht, dass zu erreichen, was seinen Vater am meisten ärgern würde. Auch ist er immer noch sehr perfektionistisch und würde nie etwas abgeben, womit er nicht absolut zufrieden ist.

    Was ebenfalls stimmt, ist, dass Theo arrogant ist. Es mangelt ihm definitiv nicht an Selbstbewusstsein, denn er ist sehr von sich überzeugt. Trotzdem prahlt er nicht einfach vor anderen herum und schätzt seine Mitmenschen, zumindest seine engen Freunde, sehr und meistens sogar mehr als sich selbst.


    Fremden gegenüber begegnet er meist kühl und abweisend, was aber mehr an seiner Vergangenheit liegt, denn durch seinen Schmerz schätzt er es, alleine zu sein. Seinen engen Freunden vertraut er sich immer an und er steht treu zu ihnen. Ihnen gegenüber ist er sehr nett und auch mal fürsorglich. Bei Auseinandersetzungen bleibt er immer ruhig und sachlich, wenn es nicht um seine Freunde geht, sonst kann er schon ausrasten. Im Allgemeinen ist er aber höflich und denkt immer nach, bevor er redet. Er wählt jedes Wort mit Bedacht. Das führte auch dazu, dass Theo bei den Lehrern nie wirklich aufgefallen ist. Generell er bricht nicht oft Regeln und wenn, dann nicht schwerwiegend. Außerdem lullt er Autoritätspersonen mit seiner Höflichkeit und Intelligenz ein.


    Wie schon erwähnt ist Theo sehr selbstbewusst, auch wenn er manchmal lieber im Hintergrund bleibt. Außerdem war er früher zumindest humorvoll, was er allerdings nicht mehr oft zeigt, weil er meistens ernst ist und über seine Geschwister und seine Mutter nachdenkt. Seit sein Vater in Askaban ist, konnte er jedoch zum Teil mit seiner Vergangenheit abschließen, allerdings hat er immer noch Schuldgefühle. Er denkt, dass er seine Familie hätte retten können, wenn er rechtzeitig dazwischen gegangen wäre.

    Auch wenn man es ihm nicht ansieht, weil er eher gelangweilt, abweisend und teilnahmslos wirkt, hat Theo einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt, da er in seiner Vergangenheit so viel Schreckliches gesehen hat, was unschuldigen Menschen angetan wurde. Dies hat ihn auch etwas pessimistisch gemacht. Er kann nirgendwo mehr auf Anhieb etwas Gutes sehen. Ihm fallen immer alle Risiken zuerst ein. Auch ist er durch seinen Vater sehr misstrauisch geworden. Er hat große Angst, verraten zu werden und würde sich nie einfach so jemandem anvertrauen. Doch obwohl er nicht gut im Knüpfen sozialer Kontakte ist, kann Theo sehr gut Leute trösten. Das liegt vor allem daran, dass er weiß, wie es sich anfühlt, verletzt, wütend und traurig zu sein, wenn etwas Grausames passiert. Er spricht genau die Worte aus, die er sich von allen anderen erwünscht hätte, als seine engsten Vertrauten gestorben sind. Er wird diesen Schmerz nie vergessen und träumt noch heute manchmal davon.

    Sein Schmerz hat ihn aber auch angeregt, etwas kreativer zu werden, denn er schreibt leidenschaftlich Songs. Er traut sich allerdings nicht, sie jemandem vorzuspielen, da er sie nicht für gut hält.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Er wurde nach der Ideologie erzogen, hat sich selbst aber eher davon distanziert Er empfindet Muggelstämmige und Muggel nicht als weniger wert und er interessiert sich für ihre Lebensweise, Musik und Literatur.

    Zauberstab: Ulme, Thestralschwanzhaar, 13 ¼ Zoll, unnachgiebig

    Patronus: Noch kann Theo keinen gestaltlichen Patronus heraufbeschwören.

    Haustier: Seine Schleiereule Zamira, sein Steinkauz Harold ist bereits verstorben

    Hobbys: Experimentieren, Lesen, Zeichnen, Klavier/Gitarre spielen, Tanzen, Kochen


    Vorlieben:

    - Experimentieren

    - Musik

    - (Muggel)Literatur

    - Zeichnen

    - Tanzen

    - Spaziergänge

    - Rätsel

    - Kochen


    Abneigungen:

    - Sein Vater

    - Vorurteile

    - Verräter

    - Erinnerungen an seine Vergangenheit

    - Große Gruppen

    - Impulsivität

    - Quidditch


    Armortentia: Seine Mutter und seine Geschwister

    Irrwicht: Sein Vater


    Stärken:

    - Intelligenz

    - Loyalität

    - Einfallsreichtum

    - Trösten

    - Experimentieren

    - Musikalität

    - Tanzen

    - Zeichnen

    - Selbstbewusstsein

    - (Selbst)Disziplin

    - Kochkünste

    - Höflichkeit


    Schwächen:

    - Ehrgeiz

    - Arroganz

    - Misstrauen

    - Angst, verraten zu werden

    - Knüpfen sozialer Kontakte

    - Nicht teamfähig

    - Pessimismus

    - Vergangenheitsbewältigung

    - Beschützerinstinkt

    - Perfektionismus

    - Fliegen (Quidditch)

    - Schauspielern/Lügen


    Freunde:

    Begegnungen:

    Ungemochte Personen:

  • Name: Skylor Smiths


    Spitzname: Sky


    Gespielt von: Komi^^


    Faceclaim:

    Voiceclaim:


    Alter & Geburtstag: Sie ist 12 Jahre alt und hat am 1.09. Geburtstag.


    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Sie wurde in das Hause Ravenclaw eingeteilt und ist im 2. Schuljahr.


    [Studiengang/Ausbildung:]


    [Job:]


    Familie:Ihre Eltern sind Elenia (Hexe) und Tedoro(Mensch). Ihr Vater ist jedoch an einem Autounfall gestorben, denn sie glücklicherweise überlebte.




    Aussehen: Sie ist eine blonde Schülerin mit blauen Augen. Sie ist eher klein und zierlich. Sie hat eine Narbe auf ihrem Arm von ihrem Unfall. Die Narbe geht von ihrer Schulter bis zu ihrem Ellenbogen. Sie hasst diese Narbe. Sie hat oft eine Halskette an dessen Anhänger sie von ihrem Vater geerbt hat.


    Charakter: Sie ist sehr schlau und klug. Sie ist leider aber auch Besserwisserisch und neugierig. Sie gibt sehr schnell nach und ist für ihre Freunde immer da. Sie mag keinen Streit.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:Sie unterstützt Muggelstämmige und haltet fest zu ihnen.


    Zauberstab: Kirsche,14 Zoll, Einhornhaar


    Patronus: /


    Haustier: Eine Schleiereule namens Snowy


    Hobbys: Sie liest sehr gerne. Sie ist aber auch viel draußen in der Nähe vom Wald und beobachtet Tiere.


    Vorlieben: Sie liebt Tiere und Sport. Auch Bücher mag sie gern. Freunde auf die man sich verlassen kann sind für sie auch sehr wichtig. Sie mag Quidditch auch sehr.


    Abneigungen: Was sie gar nicht mag ist Langeweile! Fußball findet sie auch stinklamgeweilig.


    Irrwicht: Ihre größte Angst ist Voldemort und die Todesser


    Stärken:

    -Kräuterkunde

    -Zauberschach

    -klug,treu,nett

    -tierlieb


    Schwächen:

    -neugierig, Besserwisserisch

    -schüchtern


    Freunde / Beziehung:




    Ist das so gut?

  • Name: Angelina Johnson

    Gespielt von: Emma Weasley

    Faceclaim: Ähnlichkeit zu Meghan Markle

    Voiceclaim:

    Alter & Geburtstag:

    Schulhaus: Gryffindor, im Studium

    Studiengang: Journalismus



    Familie: Angelina stammt aus einer reinblütigen Familie, ihre Mutter ist Engländerin, ihr Vater stammt aus Südafrika. Die beiden lernten sich bei einem Trimagischen Turnier kennen, bei dem sie gegeneinander antraten. Keiner der beiden wurde Sieger, aber dafür fanden sie im Krankenflügel von Hogwarts ihre große Liebe und Angelina kam bereits kurz nach dem Abschluss ihrer Eltern zur Welt.


    Aussehen: Angelina ist relativ klein und zierlich, was ihr beim Quidditch zugute kommt: Sie ist eine schnelle und wendige Jägerin. Aufgrund ihrer Herkunft ist ihre Haut auch im Winter gebräunt und sie hat Sommersprossen. Sie liebt ihre langen, schwarzen Haare und achtet penibel darauf, dass sie immer perfekt aussehen. Selbst bei Quidditchspielen trägt sie sie offen und verbringt vorher Stunden damit, sie in die perfekte Form zu zaubern. Zu ihrem Leidwesen halten ihre sorgfältig gestylten Locken jedoch selbst mit dem besten Spruch nicht bei Luftfeuchtigkeit und sie jammert oft, dass sie dann dieselbe Frisur hat wie Hagrid. Komischerweise ist jedoch jede Eitelkeit wie ausgelöscht, wenn sie auf dem Besen sitzt. Wenn Angelina wütend ist, funkeln ihre grünen Augen, was selbst einige Leute, die deutlich größer sind als sie, kleinlaut werden lässt.


    Charakter: Von ihren Eltern hat Angelina eine gesunde Portion Selbstbewusstsein und einen großen Ehrgeiz geerbt. Obwohl sie ein sehr herzlicher und sozialer Mensch ist, kann ihr Drang, immer gewinnen zu müssen, ihr auch im Weg stehen: Sie ist ungeduldig und kann auch gemein werden, wenn jemand sich anders verhält, als sie sich das vorstellt. Gleichzeitig ist sie sehr loyal und hasst Ungerechtigkeit – außer wenn sie aus ihrer eigenen Ungeduld hervorgeht. Dann erkennt sie ihren Fehler jedoch selbst im Nachhinein und entschuldigt sich offen und ehrlich.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Sie hasst Reinblüter, die sich auf ihre Herkunft etwas einbilden

    Zauberstab: Elf Zoll, Mahagoni, Drachenherzfaser

    Patronus: Katze

    Haustier: eine kleine Schleiereule namens Parcival

    Hobbys: Quidditch spielen, schreiben, zeichnen


    Vorlieben: leidenschaftliche Menschen, die eine Meinung haben, Wettkampfsituationen

    Abneigungen: faule Menschen, Mitläufer

    Armortentia: herbes Männerparfüm, Rasen

    Irrwicht: Ratten, seit sie als Kind gebissen wurde


    Stärken: mutig, zielstrebig, herzlich, leidenschaftlich, loyal

    Schwächen: ungeduldig, temperamentvoll


    Freunde / Beziehung:

  • Beitrag von Hermine Mila ()

    Dieser Beitrag wurde von Mali aus folgendem Grund gelöscht: Charakter ausgetragen ().
  • Name: Catrica-Abigail Scott

    Spitzname: Cat oder Abi

    Gespielt von: Josie

    Faceclaim:/

    Voiceclaim:/

    Alter & Geburtstag: 11, Geburtstag unbekannt

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: 1, Gryffendor


    Familie: Catrica-Abigail Scott ist eine Waise. Ihre Eltern (beide Muggel ohne Zauberk sind kurz nach ihrer Geburt bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Ihr Nachbar, der nichts von dem Kind wusste, hat sie gefunden und sie ins Kinderheim gegeben. Sie ist dunkelhäutig, weswegen sie unter den anderen Kindern aufgefallen ist. Ihre ersten 3 Lebensjahre hat sie in dem Heim verbracht. Das weiße Pärchen Mina und Alex Hunter haben sie adoptiert. Beide sind Zirkusartisten. So ist sie in einem kleinen Wanderzirkus aufgewachsen. Nie war es ihre Welt, aber für ihre Verhältnisse hat sie ein gutes Verhältnis zu den Beiden und den Anderen vom Zirkus.




    Aussehen: Cat ist 1,50 groß. Von dem ganzen Turnen ist sie muskulös und kräftig gebaut. Sie hat sehr dunkle Haut. Ihre Augen sind hellblau. Sie hat schulterlanges, dunkelbraunes, glattes Haar, dass zu vielen kleinen Zöpfen geflochten ist. Cat trägt meistens einfarbige Leggings und bunge alte T-Shirts oder Hoodies.




    Charakte: Cat hat einen IQ von 156. Ihr EQ ist deswegen nicht so hoch, weswegen sie nicht so gut mit Menschen klar kommt. Sie hat ein feuriges Temperament und ist leicht reizbar. Cat ist nicht schüchtern, aber trotzdem redet sie mit Unbekannten eher wenig. Die Wenigsten verstehen sie und fragen sich warum sie nicht in Ravenclaw gelandet ist. Sie nimmt ihr Gegenüber oft nicht ernst, weil sie ein höheren IQ hat. Als sie von der Magie erfährt versteht sie es erst nicht. Regeln sind für sie grobe Richtlinien und auch Lehrer (die sind ja eh viel dümmer) kann sie nie ernst nehmen. Schule war noch nie ihres.


    Oft musste sie sich mit Rassismus rumschlagen. Das sie wegen ihrer Adoptiveltern auch noch Zirkuskind ist macht es auch nicht leichter. Sie hat ein dickes Fell und kann etwas Kampfsport um sich bei Handgreiflichkeiten zu verteidigen.



    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Wegen ihrer Hautfarbe musste sie sich schon unter den Muggeln mit Rassismus rum schlagen. Cat findet es gut das man den Blutstatus wenigstens verschweigen kann, was bei einer Hautfarbe etwas schwierig ist.


    Zauberstab:


    Patronus: Sie kann keinen. Selbst wenn sie den Zauber kennen würde, könnte sie ihn nicht.


    Haustier: Sie kann Tiere nicht leiden.


    Hobbys: Sie ist besonders gut in Chemie, auch in Mathe, Physik und Informatik ist sie nicht schlecht. Zuhause im Zirkus hat sie sich ein kleines Labor eingerichtet. Wegen ihre Eltern kann sie auch tanzen, Akrobatik und reiten, doch Spaß macht es ihr keinen. Ab und zu spielt Cat auch Schach. Der einzige Sport den sie mag, ist Kampfsport.




    Vorlieben:

    + Chemie/Alchemie/Zaubertränke

    + Technik

    + Schach

    + Logik

    + Kampfsport



    Abneigungen:

    - Emotionalität

    - Aberglauben

    - Rassismus

    - Dummheit/ dumme Menschen




    Armortentia: Chili, Zedernholz und Zimt


    Irrwicht: Sie hat Angst davor für immer im Zirkus bleiben zu müssen.




    Stärken:

    + Zaubertränke/Chemie/Mathe/Physik

    + Kampfsport

    + Technik und Informatik

    + Schach

    + Logisches Denken




    Schwächen:

    - Emotionalität

    - Freundlichkeit

    - Regeln

    - Höflichkeit

    - Menschen einschätzen




    Freunde / Beziehung:

    Es ist nicht schlimm wenn du dein Herz auf der Zunge trägst. Pass nur bloß auf das du es nicht verschluckst!

    Liebt alternativen Pop, Delfine, Schlangen, Krokodile, Sparta, Paris, Campen.

    Hasst Dummheit, Navität, Verrät, nette Lügen, Smalltalk, Ungerechtigkeit

    Oscar

    Phina

    Zoe

    Gray

    Catrica-Abigail

    3 Mal editiert, zuletzt von Josie ()

  • Olivia Jeeze
    [
    Schnupperspiel]


    Spitzname: Livy oder Liv

    Gespielt von: Lydia Strange

    Faceclaim: /

    Voiceclaim: /

    Alter & Geburtstag: 10 Jahre, Geburtstag: /

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: 1. Jahr in Gryffindor


    Familie: Livs Mutter (Jilayla) ist eine Hexe und Ihr Vater (George) ist ein Mensch, die beiden leben in der Muggelwelt und haben sich dort bei ihrer Arbeit kennengelernt.
    Olivia ist dementsprechend ein Halblut.

    Die Mutter ist die Sekretärin einer Baufirma und der Vater ist ein Architekt, welcher von der Baufirma arrangiert wurde.
    Dort haben die beiden sich kennengelernt und mehrere Monate zusammen gearbeitet. Nach mehreren auch privaten treffen, haben sich die beiden dann ineinander verliebt. Livys Mum hat sich irgendwann dazu entschieden ihrem Freund zu gestehen das sie eine Hexe ist, und statt darauf abneigend zu reagieren, wie sie es vermutet hatte, war er sehr fasziniert und begeistert davon.


    Aussehen: noch unbekannt


    Charakter: Olivia ist ein sehr neugieriges Mädchen, welches leider etwas schusselig ist. Das heißt, sie versucht heimlich etwas herauszufinden und macht zB. auf einmal lärm, weil sie irgendwo gegenläuft. Außerdem hat sie eine Orientierung wie ein Stein und verläuft sich überall. Was natürlich dafür sorgt das sie wohl auch in Hogwarts oft an Orten gelangt, wo sie Gar nicht hin wollte.

    Sie ist ein super Herzhaftes Mädchen und würde alles tun um ihre Freunde zu beschützen. Wenn sie einmal einen Menschen mag, dann lässt sie ihn nie wieder gehen. Doch wenn sie Menschen nicht mag, dann zeigt sie dies auch. Sie ist relativ Emotional und kann ihre Gefühle selten verbergen.

    Dennoch spricht sie selten über sich selbst und über ihre Probleme. Und wenn sie es dann mal jemandem erzählt, kann sich diese Person sehr zu schätzen wissen.

    Alles in allem wäre Liv wohl eine Mischung aus Gryffindor und Hufflepuff, doch obwohl sie gerne nach Hufflepuff gekommen wäre, hat der sprechende Hut sie nach Gryffindor geschickt. Da er einen tiefen, starken Mut in dem kleinem Mädchen gesehen hat und ein Feuer, welches für ihre Freunde brennt.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Findet jeder Mensch sollte so akzeptiert werden wie er ist. Wenn die Eltern Muggel sind, das Kind aber trotzdem zaubern kann, so ist es eine Hexe oder Zauberer nichts mehr und nichts weniger. Das selbe gilt für die jenigen dessen Blut komplett aus der Zauberei besteht. Diese Unterscheidungen, dass nur Reinblütige würdig sind und alle anderen Schmutz, findet sie abscheulich und weiß dies auch zu zeigen.


    Zauberstab: /

    Patronus: Noch nicht erlernt


    Haustier: Sie liebt Tiere. Doch leider wäre sie wohl zu schusselig, diese am Leben zu lassen. Tiere brauchen Nahrung und müssen aufs Klo. Liv würde das Tier zwar über alles lieben, aber evtl. vergessen das Sie es hat, wenn sie grade beschäftigt ist.


    Hobbys:
    *Mit freunden spielen
    *Draußen in der Natur sein
    *Tagebuch und kleine Geschichten schreiben
    *In Gedanken und Träume vertiefen
    *Musik hören
    *Neue dinge lernen und sich mit Ihnen befassen, wenn sie Sie faszinieren


    Vorlieben:
    *essen
    *raus gehen
    *liebevolle Menschen kennenlernen
    *positiv sein
    *Menschen ausquetschen, wenn sie merkt das es diesen schlecht geht
    *Gutes Wetter, Sonnenschein


    Abneigungen:
    *Negativität
    *schlecht gelaunte Menschen
    *Lästereien
    *Alkohol
    *Aggressivität


    Armortentia: Tannenzapfen, Gras, Vanille, Sonnencreme


    Irrwicht: Einsamkeit. Das sie plötzlich ganz allein ist und niemanden hat mit dem sie reden kann.


    Stärken:
    *Kreativität

    *Loyalität /Herzhaft
    *Neugier

    *Emotional
    *Kritikfähigkeit
    *schnelle Lernfähigkeit
    *Positivität


    Schwächen:
    *Neugier

    *Orientierungslosigkeit
    *schusselig
    *Vergesslichkeit
    *schlecht darin über ihre Gefühle zu reden


    Freunde / Beziehung: /

    Das wäre so mein Steckbrief :)
    Aussehen etc, würde ich mir dann überlegen, wenn der Schnuppermonat vorbei ist :P

  • Will Sloper


    Gespielt von: Tina

    Faceclaim:


    Alter & Geburtstag: 11. 4. (15 Jahre alt)


    Schulhaus in Hogwarts: Hufflepuff


    Familie: Wills Vater Tyler ist ein Muggle und ist Zweitcheff in einer Sportfirma. Seine Mutter Jennifer ist eine Halbblütige Hexe, die als freie Journalistin manchmal für Muggle Zeitschriften und manchmal für den Tagespropheten schreibt. Ausserdem hat Will einen Bruder, Jack, mit dem er sich sehr gut versteht. Auch wenn er, so sagt Will, 'ihn manchmal wie ein Baby behandelt'. Auch zu seinen Eltern hat Will ein gutes Verhältnis. Die Familie hat zwei Hunde; einen alten Bernhardiner namens Barry und einen Spaniel namens Whisky.


    Aussehen: Er ist eher klein, dünn, und, obwohl er gerne Sport macht, nicht wirklich Muskulös. Will hat eher dunkle Haut und schwarze, sehr kurz geschnittene Haare. Er hat sehr grosse, leicht ungesund schimmernde bernsteinfarbene Augen und einen leicht schiefen Mund. Will trägt gerne die abgetragenen Kleider seines Bruders, da es, nach seiner Meinung, viel schlauere Wege gibt, sein Geld loszuwerden, als Kleider zu kaufen. Besonders die Lederjacken mag er sehr gerne.


    Charakter: Will war an der Muggelschule eher ein Mitläufer, und als er nach Hogwarts kam, dauerte es ein bisschen, bis er es schaffte, selbstständig zu werden. Doch davon ist heute nicht mehr viel übrig, wenn er Kontakt mit Leuten hat, ist er sehr witzig, beinahe selbstsicher und manchmal etwas laut. Jedoch zieht er sich trotzdem lieber allein oder mit Tieren zurück. Er ist freundlich und hilfsbereit, allerdings auch sehr Stur und weiß was er will. Will ist relativ Sportlich und macht gerne Leichtatlethik, vor allem im Sprint ist er schnell und beinahe unschlagbar. Weniger gut ist er im Mannschaftssport, er ist einfach eher ein Einzelkämpfer. Er ist ausserdem ein guter Besenflieger und wäre gern im Quidditchteam. Will ist seeehr Tierlieb, kennt Phantastische Tierwesen beinahe auswendig und zieht gerne verletzte oder verwaiste Tiere auf. Ausserdem hat er 2 relativ teure Kameras, eine aus der Mugglewelt und eine andere aus der Zauberwelt. Er liebt es, mit diesen diesen seine aufgezogenen Tiere zu fotografieren. Manchmal fährt er auch mit seinem Fahrrad durch Wälder zu fahren und dort Fotos zu schiessen.


    Einstellung gegenüber der Reiblutideologie: Hält überhaupt nichts davon, da er selbst "nur" Halbblütig ist


    Haustier: Er hat kein eigenes Haustier, allerdings gibt es die zwei Familienhunde Barry und Whisky. Manchmal darf er ausserdem mit Jacks Hund Ginger Gassi gehen


    Zauberstab: Eichenholz und Einhornhaar, nicht dehnbar, 9 Zoll


    Patronus: da er ein eher mittelmässiger Schüler ist, hat er sich noch nie an einen Patronus herangewagt (obwohl er genügend glückliche Erinnerungen hat)


    Hobbys: Sport (Leichtathletik, Fahrradfahren, Besenfliegen), für seine Tiere sorgen, sie fotographieren, in den Ferien im Tierheim aushelfen


    Amortentia: der Duft vom Tierheim- Waschtag


    Irrwicht: Todesser (er war bei der Quidditch-WM 1994 dabei und seine Mutter konnte ihn nur um Haaresbreite von den Todessern wegziehen, die sonst über ihn hinweggetrampelt wären)


    Vorlieben: Tiere, Sport, Lederjacken, Fotographieren


    Abneigungen: Jacks Musikgeschmack, Gewitter, Fleisch, Kritik an seinen Fotos


    +Stärken+

    + Tiere verarzten

    + Besenfliegen

    + Sprint


    -Schwächen-

    - Komplizierte Zauber

    - Teamsportarten

    - Wahrsagen


    Begegnungen: Jack Sloper ( Alexa )

    Beziehungen:


    Freunde:


    Ungemmochte Personen:

    Die Zeit heilt keine Wunden.

    Man gewöhnt sich an den Schmerz
    < 3

    PS: Will Sloper (Link folgt), Ace Tripe ;)

    2 Mal editiert, zuletzt von Tina ()

  • Name: Akiko Tanaka

    Spitzname: Kiko, Kiki

    Gespielt von: July

    Faceclaim: Lana Condor

    Voiceclaim:

    Alter & Geburtstag: 12 Jahre, 11. September

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Hufflepuff, 1. Klasse



    Familie: Akiko ist muggelstämmig. Ihre Eltern, Chen Lu und Kai Tanaka, sind beide Muggel und realisierten erst mit dem Eintreffen des Briefs aus Hogwarts, dass ihre Tochter eine Hexe ist. Bis dahin lebte die gesamte Familie unter den Muggeln in einem Vorort von Oxford. Ursprünglich stammt die Familie aus Japan und lebte dort in einem eher ärmlichen Dorf, doch aufgrund eines vielversprechenden Job-Angebots und dem Wunsch, seinen Kindern eine sichere Zukunft bieten zu wollen, beschloss Kai vor einigen Jahren, mit der Familie nach Großbritannien zu ziehen. In Oxford arbeitet er in einer großen IT-Firma, während Chen Lu Hausfrau ist und sich um die Kinder kümmert, denn Akiko hat noch zwei jüngere Geschwister. Akiko ging in Großbritannien bereits auf die Muggel-Primary-School, ehe ihr Brief aus Hogwarts eintraf. Während ihre Eltern den Umstand, ihre Tochter Akiko sei eine Hexe, zuerst als schlechten Scherz abstempelten, verspürte Akiko pure Aufregung bei dem Gedanken daran, das Zaubern zu lernen.


    Aussehen: Akiko ist knapp 1,5 Meter groß und normal bis zierlich gebaut. Sie hat schwarzes, dickes und langes Haar, dass ihr bis zur Brust reicht, mit dem sie jedoch wenig anfängt. Sie trägt einen Mittelscheitel und hat ihre Haare meist offen; alternativ zwirbelt sie ihre Haare in einen unordentlichen Dutt, um sie aus dem Gesicht zu haben. Sie hat mandelförmige, dunkelbraune Augen, eine kleine Stupsnase und volle Lippen. Akiko macht sich wenig aus Mode, sie zieht meist das an, was im Schrank ganz oben liegt. Sie hat einen sehr natürlichen Look, da sie auch keine Schminke nutzt. Links auf ihrer Wange hat sie ein Muttermal, das sie von ihrer Mutter vererbt bekommen hat.


    Charakter: Akiko ist ein kleiner Wildfang, der noch völlig überwältigt ist von ihrem neuen Leben auf Hogwarts. Sie hat eine sehr geringe Konzentrationsgabe, weil es um sie herum noch so viele Eindrücke gibt, die sie verarbeiten muss. Ihr Orientierungssinn liegt bei 0, sodass sie ständig im Schloss herumirrt, um den richtigen Weg zu finden. Im Unterricht passt sie mal auf, mal nicht – grundsätzlich lässt sie sich sehr schnell von allem und jedem ablenken.


    Insgesamt ist sie ein sehr liebes, hilfsbereites Mädchen, das mit großen, neugierigen Augen in die Welt hinausgeht und keine Probleme hat, mit Menschen in Kontakt zu treten. Sie liebt ihre Eltern und ihre Geschwister und hat hin und wieder auch etwas Heimweh, doch der Alltag auf Hogwarts lenkt sie davon sehr gut ab. Manchmal, wenn sie abends in ihrem Bett liegt, überkommt sie das Heimweh und sie muss weinen – ihre Ratte Totoro tröstet sie dann häufig in den Schlaf. Leider hat sie bisher auf Hogwarts noch keine guten Freunde gefunden, sie hofft jedoch darauf, dass das noch kommt. Generell war sie schon immer jemand, der nur wenige Freunde hatte; diese Freundschaften waren dafür aber umso enger.


    Sie ist sehr naiv und hat von Hogwarts und der Zauberwelt überhaupt keine Ahnung, da das alles neu für sie ist. Momentan findet sie dieses neue Leben wahnsinnig aufregend und sieht lediglich die guten Seiten an der Zauberwelt. Außerdem hat Akiko wenig bis keine Disziplin, was ihr in Hogwarts schnell zum Verhängnis werden könnte. Zu Hause wurde sie häufig von ihren Eltern ermahnt, doch auf Hogwarts ist sie mehr oder weniger auf sich allein gestellt. Sie lässt sich außerdem nicht nur schnell ablenken, sondern auch für unsinnige Aktionen begeistern, wobei sie jedoch nie etwas tun würde, was jemand anderem schadet.


    Sie ist sehr naturverbunden und bei Wind und Wetter draußen unterwegs. Außerdem himmelt sie ihre Hauslehrerin Pomona Sprout ein bisschen an und freut sich jedes Mal aufs Neue auf den Kräuterkunde-Unterricht, wenn sie sich wieder „schmutzig“ machen darf.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Da Akiko muggelstämmig ist, kommt ihr gar nicht in den Sinn, dass es Hexen und Zauberer gibt, die sie für minderwertig halten könnten. Sie ist noch völlig naiv und hat diesbezüglich keinerlei ausgeprägte Meinung.


    Zauberstab: 9 Zoll, Kastanienholz mit einem Kern aus Einhornhaar

    Patronus: //


    Haustier: Eine Ratte namens Totoro

    Hobbys: Brettspiele spielen, das Gelände von Hogwarts erkunden, Süßigkeiten essen, Neues entdecken, im Regen spielen und durch Pfützen hüpfen, Unsinn treiben, mit ihrer Ratte kuscheln


    Vorlieben:

    + Regenwetter

    + den Herbst

    + Kräuterkunde

    + Süßigkeiten und das Essen in der Großen Halle

    + durch das Schloss irren und Neues entdecken

    + die sprechenden und sich bewegenden Wandgemälde auf Hogwarts


    Abneigungen:

    - Hausaufgaben

    - die Distanz zu ihrer Familie

    - Alleinsein


    Armortentia: (Welchen Duft hat der Armortentia-Trank für deinen Charakter?)

    Irrwicht: (Die größte Angst deines Charakters.)


    Stärken:

    + Offenheit gegenüber Neuem

    + Toleranz

    + Ehrlichkeit

    + Emotionalität

    + Familie und Kinder


    Schwächen:

    - Fehlender Ehrgeiz

    - mangelnde Konzentrationsfähigkeit und Durchsetzungsfähigkeit

    - Heimweh


    Freunde / Beziehung:

  • Schnupperschüler:

    Name: Emily Dumbledore

    Gespielt von: Emily White

    Geburtstag&Alter: 16.01&11

    Klasse &Hogwartshaus: 1.Klasse aus dem Haus Gryffindor

    Aussehen: Rötliche Haare Brille und etwas kleiner

  • Steckbrief Kane Jennings


    Name: Kane Jennings

    Spitzname: /

    Gespielt von: Alina Watson

    Faceclaim: Kane Jennings

    Alter & Geburtstag: 12, 03.03

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Hufflepuff, 2. Klasse


    Familie: Kanes Familie stammt ursprünglich aus Australien. Sein Vater ist ein muggelstämmiger Zauberer, der selbst die Zaubererwelt erkunden musste. Da er für mehr Rechte der Zauberer in Australien eingetreten ist, was einigen mächtigen Zauberern nicht passte, drohten sie, sich an seinen Kindern zu rächen. Sie machten diese Drohung tatsächlich war und töteten Kanes kleine Schwester Marge, verfluchten Kane und töteten letztendlich im Kampf um Kane auch ihn. Seitdem kann Kane weder etwas hören noch sprechen und findet sich mit Legilimentik, Lippenlesen und Geschriebenem zurecht.

    Nachdem Kanes Vater und Schwester gestorben sind, floh Kanes Mutter mit ihn nach England und wohnen seitdem in einem kleinen Dorf, an der Ostküste Englands.

    Dort hilft seine Mutter in einem Klamottengeschäft, um mit dem Geld über die Runden zu kommen.


    Aussehen: Kane ist klein und hat hellbraune Haare. Er hat dunkle, blaue Augen und kleidet sich eher unauffällig.


    Charakter: Kane ist sehr zurückhaltend und sucht stets nach Freunden. Da er sich mit seinem Fluch abfinden muss und sich auch selber ein Bild von der Zauberwelt macht, ist er sehr selbstständig, lieb und hilfsbereit. Oft ist er jedoch anfangs unsicher und ängstlich, da er schon oft wegen seiner Hörbehinderung geärgert wurde. Er wird sehr schnell misstrauisch und versteht nicht jeden Spaß, da er immer Angst hat, geärgert zu werden.

    Kane hat sich selber ein wenig Legilimentik beigebracht und vertreibt sich seine Zeit mit Lesen und bringt sich selber oder seinem Hund Marge, den er nach seiner Schwester benannt hat, neue Dinge bei. Er geht auch gerne mit ihm in die Natur und kann stundenlange Strandspaziergänge mit ihm machen.

    Kane ist sehr lernwillig und lernt schnell, jedoch nur Dinge, die ihn wirklich interessieren.

    Sein Vater hat Kane vor seinem Tod noch ein Platz in Hogwarts gesichert. Im Unterricht zaubert er lautlos und findet sich mit Lippenlesen zurecht. Außerdem bittet er die Lehrer, alle Informationen für ihn schriftlich festzuhalten und Arbeutsaufträge anzuschreiben.



    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:

    Er findet es komplett schwachsinnig und hat leider die Grundeinstellung, dass fast alle Reinblüter böse sind und ihn ärgern, weswegen er Angst vor diesen hat und sich nicht gerne mit Reinblütern abgibt.


    Zauberstab:

    Patronus:

    Haustier: Zuhause ein Hund namens Marge


    Hobbys: - lesen

    -neue Dinge lernen

    -Kochen

    -in der Natur sein


    Vorlieben: - Tiere

    -Natur

    -Pflanzen

    -sein Hund

    -Zauberschach


    Abneigungen: - Quiddich

    - Enge/Volle Räume


    Armortentia:

    Irrwicht: Er sieht seine Schwester und seinen Vater sterben


    Stärken: - selbstständig

    - lernwillig

    - gehorsam/lieb


    Schwächen:

    -misstrauisch

    -distanziert

    -ein bisschen schüchtern


    Freunde / Beziehung

  • Name: Rafael Davenport


    Spitzname: /


    Gespielt von: AlwaysLilly


    Faceclaim:Bild 1, Bild 2


    Voiceclaim:


    Alter & Geburtstag: 14 Jahre, 28.02.


    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Slytherin, 4. Klasse





    Familie: Rafael's Eltern kommen beide aus Frankreich. Beide sind Reinblüter aus alten französischen Zaubererfamilien. Er ist Einzelkind. Die Familie ist vor Zwei Jahren nach England umgezogen.




    Aussehen: Rafael hat braune Haare, braune Augen, ist groß, und sportlich. Er hat ein kleines Muttermal über der Oberlippe und einen Schwarzen Ohrring im linken Ohr. Rafael trägt oft Jeans, einfarbige Shirts oder Polohemden und im Winter Pullis. Er Kleidet sich meist schwarz, weiß oder grau.




    Charakter: Rafael ist höflich, aber meist zu neuen Menschen abweisend. Er ist sehr leistungsorientiert und sorgt sich sehr um seine schulischen Leistungen und sein Ansehen. Rafael ist schnell gelangweilt von manchen Dingen und zeigt das dann auch offen. Er steht gerne im Mittelpunkt. Auch wenn man es nicht von ihm erwartet ist er sehr schlau.




    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Rafael ist überzeugter Reinblüter,da er es von seinen Eltern nicht anders gelernt hat . Mit anderen Menschen (keine Reinblüter) möchte er nichts zu tuen haben.


    Zauberstab: 14 Zoll, Schwarzdorn mit einem Drachenherzfaser Kern.


    Patronus: /


    Haustier: Rafael hat keine Haustiere


    Hobbys: mit Freunden quatschen, lästern, Blödsinn machen, lernen



    Vorlieben: seine Freunde, Feuer, Bücher


    Abneigungen: langweilige Menschen, Idioten


    Armortentia: Feuer, Erde, der Geruch von Büchern


    Irrwicht: Zu versagen und vor seinen Eltern bloßgestellt zu werden.



    Stärken: seine Eltern stolz machen, schulische Dinge, Loyalität zu seinen Freunden


    Schwächen: ihm fällt es schwer neue Freunde zu finden, Toleranz , wenn jemand besser ist als er.




    Freunde / Beziehung: (Muss zu Anfang nicht ausgefüllt werden; kann bei späterer Überarbeitung hinzugefügt werden.)

    Drum wisse, ein Stern verglüht vor Liebe gequält,

    Wenn sein Niedergang ist frei gewählt

    -Edelsteintrilogie-



    Maybelle Swan-Zarah Kellah



Jetzt mitmachen!

Du bist Harry-Potter-Fan und hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Werde kostenlos Mitglied, erhalte deinen Hogwarts-Brief, erfahre dein Haus und nimm an unserer Community teil!