• Patrick Chambers

    Spitzname: Pat
    Gespielt von: Hedwig
    Faceclaim: Kit Connor 1 | 2 | 3
    Alter und Geburtstag: 18 (26.10.1987)
    Ehemaliges Schulhaus: Ravenclaw
    Studiengang: 1. Studienjahr, Drachenkunde

    Familie:

    Patricks Mütter heissen Lea und Elisabeth. Beide lieben ihn aus vollem Herzen, kümmern sich sehr gut um ihn und sind immer für ihn da. Patrick ist Einzelkind, hat aber zwei kleine Cousinen namens Marie [ Thesi Weasley ] und Ella. Marie geht in die 5. Klasse in Hogwarts und ist eine Gryffindor. Ella ist erst zwei Jahre alt. Vor allem zu Marie hat Patrick einen besonderen Draht. Sie ist wie eine kleine Schwester für ihn. Die beiden unterstützen sich gegenseitig und sind immer füreinander da, lassen aber auch keine Gelegenheit aus, sich gegenseitig zu necken oder einander Streiche zu spielen. Patricks Tante und Onkel, Grace und Nicolas, die Eltern von Marie und Ella, mögen Patrick ebenfalls und er versteht sich gut mit ihnen. Zu seinen Grosseltern hat er wenig Kontakt.

    Aussehen:

    Patrick hat dunkelblonde Haare, die er in einem Mittelscheitel trägt und ihm häufig in die Stirn fallen. Daher rührt auch sein Tick, sich minütlich durch die Haare zu fahren. Seine Augen sind haselnussbraun. Er macht viel Sport und ist sehr durchtrainiert. Sein Gesicht hat eine ovale Form und er ist durchschnittlich gross. Er trägt immer ein Lederarmband mit einem silbernen Anhänger in Form eines Sterns, das ihm seine Cousine Marie zu seinem 18. Geburtstag geschenkt hat. Seine Kleidung hat eher unscheinbare Farben wie beige, weiss oder schwarz.

    Charakter:

    Patrick ist ein sehr hilfsbereiter junger Mann und von ruhiger, ausgeglichener Natur. Er ist immer sehr offen und zu allen Menschen nett. Er ist mutig und hat keine Angst, sich anderen zu stellen und seine Meinung zu vertreten oder andere Leute zu verteidigen. Generell setzt er sich für die Schwächeren ein und versucht, für Ordnung und Gerechtigkeit zu sorgen. Natur und Tiere sind ihm heilig und er achtet sehr auf Umweltschutz. Er lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen und ist überhaupt sehr locker und enspannt. Für Spässe und Scherze ist er immer zu haben, was vor allem in Gegenwart seiner Cousine Marie deutlich wird. Sein Studienfach ist seine grosse Leidenschaft und er ist mit Herzblut bei der Sache.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:

    Patrick hat überhaupt nichts gegen Muggel, Halbblute oder Squibs. Er findet, dass niemand wegen seines Blutes oder seiner Abstammung ausgeschlossen oder verachtet werden sollte.

    Hobbys:

    * Geschichten schreiben
    * Schwimmen
    * Volleyball
    * Fussball
    * Tiere
    * Naturschutz

    Haustier: Eine Rennmaus namens Percy, die er über alles liebt.

    Patronus: Rennmaus
    Amortentia: Riecht für ihn nach Wald, Sommerregen, frisch gemähtem Gras und Wildblumen
    Zauberstab: Pinienholz, 11 Zoll, Kern aus Phönixfeder, Griff in Form einer Sonnenblume
    Irrwicht: Alle Pflanzen und Tiere abgestorben

    Vorlieben:

    + in der Natur sitzen und schreiben
    + Tiere
    + Percy
    + Sport
    + nette Menschen
    + seine Cousinen
    + die Pancakes seines Vaters
    + Drachen
    + guter Humor
    + Orla [ Willow Faith ]

    Abneigungen:

    - Menschen, die ihn nicht so akzeptieren, wie er ist
    - Zwiebeln (Allergie)
    - Schreibblockaden
    - Umweltverschmutzung
    - Tierquälerei
    - Lügen

    Stärken:

    + sich in andere hineinversetzen
    + schreiben
    + Ballspiele
    + kennt sich sehr gut mit Tieren aus
    + immer sehr freundlich
    + ist für viele Späße zu haben
    + kann nichts so leicht aus der Ruhe bringen

    Schwächen:

    - zweifelt manchmal an sich selbst
    - achtet oft zu sehr auf die Bedürfnisse anderer, als auf die eigenen
    - sehr tollpatschig
    - kochen

    Freundschaften:

    Vicky Frobisher [ Flora Scamander ]
    Orla Quirke [ Willow Faith ]
    Sue Li [ Tina ]
    Steward Ackerley [ Flora Scamander ]

    Begegnungen:

    Marie Sommerfeld [ Thesi Weasley ]
    Dave Cadwallader [ Flora Scamander ]
    Hermine Granger [ Thesi Weasley ]
    Alys Bailey [ Flora Scamander ]
    Hestia Carrow [ Alexa ]
    Oscar Triggs [ Josie ]
    Ginny Weasley [ @Alina Watson ]
    Sally-Anne Perks [ Mali ]
    Jo Turner [ Flora Scamander ]
    Mandy Brocklehurst [ Danica Talos ]
    Vicky Frobisher [ Flora Scamander ]
    Sue Li [ Tina ]
    April Bobbin [ Belle Weasley ]
    Orla Quirke [ Willow Faith ]
    Ronja King [ Josie ]
    Steward Ackerley [ Flora Scamander ]


    »You only need the light when it′s burning low
    Only miss the sun when it starts to snow
    Only know you love her when you let her go«

    🌈

    Flora | Jasmine | Patrick | Izzy 

    52 Mal editiert, zuletzt von Hedwig (8. April 2024 um 13:11)

  • Owen Fawcett

    Gespielt von: Mali

    Alter & Geburtstag: 15, 22. November

    Schulhaus in Hogwarts: Hufflepuff - 5. Klasse

    Faceclaim: Tom Holland, 2, 3

    Familie:
    Owen wuchs in der Nähe von Oxford im Familienanwesen der Fawcetts auf und genoss gemeinsam mit seiner älteren Schwester Daria eine sehr behütete Kindheit. Seine Mutter Natalie [42] war bis zur Einschulung der beiden Zuhause, kümmerte sich um den Haushalt und erzog die Geschwister sehr liebevoll. Erst nachdem ihre Kinder nun beide Hogwarts besuchen, widmet sie sich wieder ihrem Beruf als Stationsleitung im St. Mungo Hospital. Der Vater der Geschwister, Paul [46,] ist muggelstämmig, jedoch hatte Owen kaum Möglichkeit eine enge Beziehung zu ihm aufzubauen, da er als Ingenieur schon immer viel im Außendienst tätig und so kaum Zuhause war. Darunter litt nicht nur Owen, der zu seinem Vater aufsah und gerne mehr Zeit mit ihm verbracht hätte, sondern auch der Rest der Familie, was schließlich zur Scheidung der Eltern führte. Owen versucht weiterhin zu beiden Elternteilen Kontakt zu halten, weil sie ihm beide sehr wichtig sind. Allerdings führt das leider oft dazu, dass er – besonders von seinem Vater – häufiger enttäuscht wird. Zu seiner Schwester Daria hat er eine sehr enge Beziehung, da gerade die Scheidung ihrer Eltern die beiden noch einmal zusammengeschweißt hat. Sie sind zwar nicht immer einer Meinung, halten aber trotzdem in jeder schwierigen Situation zusammen und er lässt sich von ihr auch den ein oder anderen Rat geben – wenn auch manchmal etwas widerwillig.

    Aussehen:
    Owen ist normal gebaut und ca. 1,75 cm groß. Seine braunen Haare sind zwar kurz, locken sich aber trotzdem leicht, weshalb er sich häufig durchs Haar fährt, um das Durcheinander etwas zu richten. Owen hat schokoladenbraune Augen, in denen stets Freundlichkeit und Neugier liegen. Er hat eine sportliche Figur, welche er sich durch seine regelmäßige Joggingrunden und das Quidditchtraining angeeignet hat. Am liebsten trägt Owen bequeme Kleidung wie T-Shirts, Hoodies und Jeans.

    Charakter:
    Owen ist optimistisch, geduldig und nimmt das Leben nicht ganz so ernst. Er ist neugierig und offen für alles, was er noch nicht kennt und möchte so viel wie möglich ausprobieren. Dadurch hat er sich schon das ein oder andere Mal etwas zu übermütig in Dinge hineingestürzt, ohne vorher groß darüber nachgedacht zu haben. Owen ist sehr humorvoll und lacht auch gerne über sich selbst. Auch sonst hat er häufig ein Grinsen auf den Lippen und überspielt so oft gerne seine eigentlichen Gefühle. Es fällt ihm sehr schwer, das, was ihn wirklich belastet, offen gegenüber anderen zuzugeben und sich helfen zu lassen. Nur seine Schwester erkennt schnell, was wirklich in ihm vorgeht.

    Seine Gutwilligkeit und Hilfsbereitschaft meint er stets ehrlich und versucht zu unterstützen, wo er kann. Dabei wird er auch so manches Mal von anderen ausgenutzt, was ihn aber nicht ganz so sehr stört. Owen sagt immer, dass er jedem seine Hilfe gerne anbietet und dafür auch keine Gegenleistung will. Er sieht immer das Gute in den Menschen und setzt sich für seine Freunde ein.

    Zuverlässigkeit und Ordnung sind nicht gerade Owens Stärke. Er kommt nicht immer pünktlich, ihm fallen manche Hausaufgaben erst einen Tag vor Abgabe wieder ein und Namen kann er sich schon gar nicht merken. Allerdings schafft er es, solche kleinen Fehler seinerseits mit seiner charmanten Art zu überspielen und trotzdem irgendwie sympathisch rüberzukommen.

    Owen ist eine eher ruhelose Person. Er ist viel in Bewegung und kann schwer stillsitzen. Deshalb findet er vor allem lange Unterrichtstage unheimlich anstrengend. Für die Schule an sich ist er nicht so motiviert und versucht sich zum Teil durchzumogeln. Er möchte seine Zeit lieber in Quidditch und andere sinnvolle Dinge investieren als in Hausaufgaben. Dass er nicht der beste Schüler ist, liegt auch daran, dass Owen ziemliche Prüfungsängste hat und trotz stundenlangen Lernens in der Prüfung oft einen Blackout bekommt. Er versucht zwar weiterhin geduldig zu lernen, es frustriert ihn allerdings dennoch, dass die meisten Prüfungsergebnisse nicht so ausfallen, wie er sich das erhofft.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:
    Owen hält von dieser Reinblutideologie nichts. Er ist der Meinung, dass der Blutstatus überhaupt nichts über die Qualitäten eines Menschen aussagt.

    Haustier: Owen hat von seinem Vater eine kleine Sumpfohreule namens Billy geschenkt bekommen.

    Hobbies: Quidditch, Joggen, Schwimmen, Freunde treffen

    Vorlieben: Neues ausprobieren, Sport, Drachen, der See, in der Natur sein

    Abneigungen: Überheblichkeit, große Verantwortung, Ungerechtigkeit, lange Unterrichtstage, Prüfungen

    Stärken: offen für Neues, setzt sich für seine Freunde ein, stets optimistisch, ausgeprägter Gerechtigkeitssinn, hilfsbereit

    Schwächen: seine Gefühle offen zugeben, Zuverlässigkeit, Ordnung, Prüfungsangst, Pünktlichkeit

    Begegnungen: Alys Bailey Flora Scamander , Elea Parker Loona , Maisie Malkin Paige , Maeve Malkin Noire , Quinn Audley Ella271 , Évjatan Skógrson Shadow Forest , Lamia Blackwood Claire Lilith Lestrange , Luca Perrier Loona

    Freunde: Elena Wagner Hanna Taylor

    Nicht gemochte Personen: Tyler Vega Hanna Taylor

    Beziehung: Owen ist zu sehr mit Quidditch beschäftigt, als dass er sich um so etwas auch noch kümmern könnte.

  • Ryan Harris

    Name: Ryan Harris

    Spitzname: /

    Gespielt von: Nox Scamander

    Faceclaim: Matt Lintz

    Voiceclaim: /

    Alter & Geburtstag: 6 klasse

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Ravenclaw

    Familie:

    Mutter: Amy Harris, Reinblut

    Vater: Robert Harris, Reinblut

    Schwester: Elly Harris, Reinblut

    Versteht sich nicht gut mit ihr da sie sogut wie das gegenteil von ihm ist und durch ihre immer werende gute laune immer im mittelpunkt steht wesshalb seine Eltern sie mehr mögen als ihn.

    Aussehen: dunkle wuschlige Hahre, ehr unauffällig trägt meist jeans und etwas weitere t shirts außerdem ein tatowierten, sich bewegenen drachen aud dem Arm (markenzeichen von Maxs handlangern)

    Charakter: er ist ein guter Stratege und vorausplaner, er hasst unüberlegte sachen oder Überraschungen. Er ist super in Mathe und Schach. Er ist ein sehr guter Zauberer da er viele Zauber beherscht die sehr ungewöhlich sind, welche dan in einem Kampf immer für überaschung sorgen.Er hat ein Gutes gedächnis ist allerdings sehr unkreativ. Er ist extrem schüchtern und traut sich oft nicht seine pläne durchzusetzten oder vorzuschlagen egal wie sicher sie sind. Er kann Menschen gut einschätzen und hat schnell ein bild von ihnen. Er hat sich immer recht gut unter kontrolle und rasstet nie aus, außer es geht um seine schwester, für ihn ist sie sowas wie eine Rivalin da seine Familie ihm immer zeigt das sie Elly mehr mögen da sie ja immer so fröhlich und Positiv und kreativ ist. Er hat also ein nicht sehr gutes Verhalten zu seiner Familie und probiert auf unterschiedliche weisen seine eltern zu beeindrucken weshalb er schnell von leuten (zb. Max) manipuliert werden kan sobald diese davon wissen.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Er ist stolz drauf ein reiner Zauberer zu sein findet es allerdings nicht schlimm wen andere es nicht sind

    Zauberstab: Kirschholz, Einhornhahr

    Patronus: Meeresschildkröte

    Haustier: /

    Hobbys: schach, Mathe, ungewöhnliche Zauber üben, tränke brauen

    Vorlieben:

    +Planen

    +ungewöhnliche Zauber

    Abneigungen:

    -nicht wissen was passiert

    -seine Schwester

    Armortentia: er weiß nicht nach was es duftet, es richt für ihn schön aber mehr weiß er nicht

    Irrwicht: seine Eltern "schmeißen" ihn aus der familie da sie seinr Schwester mehr mögen

    Stärken:

    +planen

    +schach

    +mathe

    +überaschend sein

    Schwächen:

    -Angst pläne durch zu setzen

    -überfordert mit Überaschungen

    -soziale Kontakte

    -hat kein durchsetzungsvermögen

    -ordnet sich zu schnell unter


    Freunde:

    -Max Lestrade (willow) [ist sein handlanger],

    -Elena Wagner ( Hanna Taylor )

  • Max Lestrade

    Gespielt von: Willow Faith

    Faceclaim: Max (1), Max (2), Max (3)

    Voiceclaim: Ezra Miller

    Alter & Geburtstag: 05.01. 18 Jahre

    Schulhaus in Hogwarts: Gryffindor, Klasse 7

    Zusammenfassung


    Maxs.png


    Familie: Reinblüter

    Seine Mutter Amarok Lestrade, geborene Rowle, ist eine (wegen Verbreitung falscher Nachrichten) gefeuerte Reporterin, ehemalige Todesserin, Reinblut.
    Max' Vater Tugrul Lestrade ist Tierwesenfänger und -Händler, ehemaliger Todesser, Reinblut.
    Seine Cousine Izzy [ Hedwig ] hat sein vollstes Vertrauen. Nicht selten vergleicht er sie mit dem Auge des Sturms, denn das Chaos ist ihr ständiger Begleiter. Dennoch hält Max ihr den Rücken frei, wenn sie Probleme bekommen sollte.

    Aussehen: Kalte, braune Augen, die einen zu durchboren scheinen. Sein Haar ist schulterlang und schwarzbraun gelockt. Max hat eine kräftige Statur und ein schneidendes, kantiges Gesicht.

    Charakter: List, Tücke und Zwietracht lassen den Anschein erwecken, er gehöre nach Slytherin. Doch weder er noch seine Familie haben sich diese Anschuldigung je gefallen lassen. Er ist arrogant, aufdringlich und beweist in vielen Fällen äußersten Mut. Seine Intelligenz ließ noch jeden täuschen, er ist gerissen und es ist ihm ein Leichtes, jemand anderen zu beeinflussen oder zu leiten, wie eine Marionette. Wer ihm nicht passt hat ein Imperium gegen sich, ein Netz aus Lügen und Missgunst. Max Lestrade hat es nicht nötig, sich selbst die Hände schmutzig zu machen. Dafür hat er seine Handlanger. Doch wenn es einmal nicht anders geht, ist auch er selbst ein ausgezeichneter Kämpfer. Seine Fassade jedoch hält dicht und keiner der Lehrkräfte könnte je ahnen, dass sich hinter dem lieben, höflichen Gryffindorschüler noch etwas anderes, monströses mächtiges verbirgt.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Lestrade schätzt das Niveau eines Halbblüters auf das eines Muggel. Wer mit einem solchen Wesen Kontakte pflegt, ist es nicht wert, Zauberer genannt zu werden.

    Hobbys: Max Lestrade schaart Menschengruppen um sich, die ihn bewundern, die Angst vor ihm haben. Gryffindors hauptsächlich, doch auch Schüler von anderen Häusern beweisen ihm ihre Treue. Er liebt es, sich seiner Macht bewusst zu sein. Lestrade hat mit der Zeit gelernt, ohne einen Zauberstab auszukommen. Ohne diesen zaubert er bereits geschickter und überlegter. Es ist ihm außerdem eine Freude, Schüler/innen, die ihm nicht passen, fertig zu machen oder andere auf sie anzusetzen. Jeden Tag vergröstert er sein Imperium und spinnt unentwegt sein Netz durch ganz Hogwarts.

    Zauberstab: Phönixfeder, 13 Zoll, Schwarzdorn-Holz

    Patronus: Löwe

    Vorlieben:
    Reinblüter,
    Gryffindors,
    nach seinem Vorteil lügen,
    Rivalitäten,
    Schuld daran zu sein, wenn jemand anderes von der Schule fliegt.

    Abneigungen:
    Slytherins,
    Tierwesen (unterstützt die Ausrottung der Tierwesen, die Gefangennahme und die Handelsstränge mit Tierwesen),
    Muggel / Halbblüter,
    Natur (wird überbewertet).

    Armortentia: Majoran, Schwarzer Pfeffer

    Irrwicht/ Angst: Max Lestrade ist sich zu fein, um vor einen Irrwicht zu treten. Er behauptet, vor nichts und niemandem Angst zu haben und bisher wurde er in seiner Meinung nur bestätigt. Was seine größte Angst ist wird er also anders herausfinden müssen.

    Stärken:
    Rachepläne erstellen,
    List und Tücke,
    Recherchen betreiben und einen Überblick um die Geschehnisse rund auf und um Hogwarts zu haben,
    Ohne Zauberstab zaubern,
    Okklumentik,
    Die Haare aus der Stirn pusten,
    Parkour und Kampfsport,
    andere um sich zu schaaren,
    die Lehrer von seiner Unschuld zu überzeugen.

    Schwächen: Max Lestrade ist arrogant und blickt immer auf die anderen hinab. Er ist sich seiner Macht bewusst und probiert erst gar nicht, Freunde zu finden. Menschen, die einem wichtig sind, machen einen schwach - sagt er. Alle seine Bekannten und Anhänger sind einzig und allein Schachfiguren in seinem Spiel.

    Aufgabe: Gryffindor VS

    Anhänger: Ryan Harris [ Nox Scamander ] , Ace Jakob Tripe [ Tina ] , Ronja King [ Josie ]

    Feinde: Lyla Lopèz [ Nox Scamander ], Audrey Edgecome [ Alexa ]

    ***

    dream and create

    Multiversum

    » PS «

    » PS «

    Zelda Max OrlaTed

    Zauberfeder 2023

    43 Mal editiert, zuletzt von Willow Faith (19. Mai 2024 um 21:41)

  • Felix Montague

    Gespielt von: Loona
    Faceclaim: Jake Abel, 2, 3

    Alter & Geburtstag: 23 Jahre, 21.10.1981
    Ehem. Schulhaus in Hogwarts: Slytherin
    Studiengang: Zaubertränke

    Familie:
    Felix wuchs bei seinem reinblütigen Vater und ehemaligen Todesser Marcus Montague auf, da seine Mutter Evelyn Montague (geb. Johnson) wenige Jahre nach der Geburt ihres Sohnes an eine seltene Krankheit verstarb. An sie kann sich Felix nur noch sehr wenig erinnern, dennoch sind all seine wenigen schönen Momente mit seiner Mutter verbunden. Außer Marcus hatte der Junge nur noch Kontakt zu seinem Onkel Andrew, ansonsten verbrachte er die meiste Zeit seiner Kindheit alleine hinter den ‚sicheren‘ Mauern ihres Manors. Er spielte manchmal, auch wenn gar nicht so oft, mit Kindern von angesehenen Todesserfreunden seines Vaters.
    Felix hatte eine schreckliche Kindheit, die er seinem skrupellosen Vater zu verdanken hat. Er wurde oft von ihm geschlagen und schikaniert, bloßgestellt und verachtet, bis er nicht schließlich nur noch die Rolle einer Figur auf Marcus‘ Schachfeld spielte. Damit kann sich Felix bis heute nicht zufriedenstellen, weswegen er versucht jediglichen Kontakt zu seinem Vater abzubrechen.
    Seinen Onkel und den Rest der Familie kann er ebenfalls nicht ausstehen; glücklicherweise hat er sich aber über die Jahre genug von ihnen distanziert, um sich nicht unnötig beeinflussen zu lassen.

    Aussehen:
    Felix hat einen muskulösen und gut gebauten Körper, den er den regelmäßigen Quidditchtrainings zu verdanken hat. Er ist kraftvoll und strahlt von außen innere Ruhe und Sicherheit aus. Felix besitzt ein ziemlich blasses Gesicht und hervorstehende Kieferknochen, zudem ziert eine lange Narbe, die er seinem Vater zu verdanken hat, seine rechte Wange. Das verleiht ihm allerdings einen gewissen Charme, auch wenn er sich deswegen nicht ausstehen kann. Felix‘ Augen sind so dunkelbraun, dass sie beinahe schwarz wirken und seinem weißen Gesicht gut kontrastieren. Felix hat hellblonde Haare, deren Strähnchen oftmals seine Stirn verdecken und die ihn ein wenig jungenhafter aussehen lassen.

    Charakter:
    Felix ist eine eher ruhige und zurückhaltende Person. Er wurde streng, kompromisslos und ohne Liebe erzogen, was auch auf seinen Charakter abgefärbt hat. Allerdings versucht er sich von all dem zu distanzieren, was irgendwie mit seiner Familie verbunden ist und hält sich eher im Hintergrund. Die meisten Leute schätzen ihn oft falsch ein und nehmen ihn nur am Rande wahr, dennoch nimmt sich Felix gerne etwas mehr Zeit, die gegenüberstehenden Personen einzuschätzen und seine eigenen Schlüsse ziehen zu lassen. Er handelt nie voreilig und durchdenkt jeden seiner Schritte, weil er schon viel zu oft enttäuscht oder ungerecht behandelt wurde. In Gesprächen zeigt er sich unnahbar und kritisch, um sich von der Person vor sich ein gutes Bild ausmalen zu können. Felix wählt seine Freunde mit Bedacht und ist stets vorsichtig, was Beziehungen angeht.
    Lange Zeit schwankte er zwischen dem Leben, das sein Vater für ihn vorgeplant hatte und dem Leben, das er sich selbst ausgesucht hatte. Schließlich entschied sie sich für sich für die Version, die er sich immer mal gewünscht hatte und stellte sich seinem Vater. Das brachte viele Konsequenzen mit sich, allerdings machte diese Tatsache aus Felix eine starke Persönlichkeit, die selber zwischen richtig und falsch entscheiden und sich um sich selbst kümmern kann. Er währt sich gegen alles, was seinem Vater Freude bereitet und ist fest entschlossen seinen eigenen Weg zu gehen, egal was es ihm kosten wird.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:
    Die gesamte Familie Montague legt sehr viel Wert auf die Reinblutideologie und Felix schätzte diese auch lange Zeit. Seit ihm aber bewusst wird, was die Ideologie verursacht, bildet er sich nichts mehr darauf ein und kämpft gegen die Ungerechtigkeit, die sie verursacht.

    Zauberstab: 13 Zoll, Ahornholz mit einem Kern aus Drachenherzfaser, federnd.
    Patronus: Felix ist nicht mehr in der Lage einen gestaltlichen Patronus zu beschwören. In den wenigen Fällen, in denen er es allerdings schafft, nimmt dieser die Form eines Karakals an.
    Haustier: Ein weißer Steinkauz namens Celeste.

    Hobbies: Quidditch, Sport, Zaubertränke, Freunde treffen

    Vorlieben: Fliegen, lange Spaziergänge, Butterbier, Winter, Sport treiben, Recherchen
    Abneigungen: Ungerechtigkeit, Menschenmengen, Unehrlichkeit, Trubel, Überraschungen, Gewalt

    Armortentia: Besenholz | Pergament | Kakao
    Irrwicht: Sein Vater

    Stärken: Durchhaltevermögen/Durchsetzungsvermögen, Ehrgeiz, Aufmerksamkeit, Zuverlässigkeit, Orientierungssinn, starke Persönlichkeit
    Schwächen: kritisch, zurückhaltend, verschlossen, offen über seine Gefühle reden, Fehler akzeptieren, verlieren

    Freunde: Miles Bletchley Mali , Eleonora Montgomery Ella271 , Draco Malfoy July , Alexis Moon Noire
    Ungemochte Personen: Seraphina Montgomery Claire Lilith Lestrange
    Beziehungsstatus: Single

    trough chaos as it swirls,
    it's us against the world.

    *

    Louisa|Felix|Rosé|Luca

    25 Mal editiert, zuletzt von Loona (21. Februar 2024 um 09:01)

  • Ace Jakob Tripe

    Gespielt von: Tina

    Gryffindor, 7.Kl

    Spitzname: Alter Besenkopf ( von Ev Shadow Forest ) ^^

    Geburtstag und Alter: 17, 5.Juli

    Faceclaim: Leonardo DiCaprio 1 / 2 / 3 / KI - Generiert

    Aussehen: Ace hat blonde, halblange Haare, einen Mittelscheitel, graue Augen, er ist gross (1.88) und hat viele Muskeln. Er hat eine leicht krumme Nase und etwas schiefe Zähne.

    Charakter: Er ist eingebildet, klugscheisserisch, angeberisch und extrem hart für sich zu gewinnen. Wenn man ihn aber näher kennt, weiss man, dass das nur Fassade ist und er eigentlich sehr sensibel, freundlich und mutig ist und seine Freunde NIEMALS im Stich lassen würde. Sein Humor ist etwas gewöhnungsbedürftig, er macht auch gerne mal Leute zum Spass runter, da er nicht erkennt, wann er besser mal aufhören sollte.

    Familie: Er stammt aus einer alten Familie, von der die meisten Mitglieder in Slytherin waren und ist durh seine Ur-ur-...-grosstante Magenta Tripe mit den Lestranges, Blacks und Malfoys verwandt. Auf diese Verbindung legen seine Eltern sehr viel wert, darum waren sie anfangs nicht so glücklich, als er nach Gryffindoor kam. Da sie ihren Sohn jedoch lieben, konnten sie dem sprechenden Hut schliesslich verzeihen. Dennoch tut Ace lieber vor Leuten, die er nicht kennt, so, als würde er sein Haus hassen. Es reicht ja, dass seine engsten Freunde wissen, wie es wirklich ist...

    Ace' Familie ist gegen Ende der 1920er Jahre auf der Flucht vor Grindelwald, der sie als Anhänger wollte, in die USA ausgewandert. Allerdings ist Grindelwald nur wenige Monate später auch nach Amerika gekommen und tötete seinen Urgrossvater. Seine Urgrossmutter konnte mit seinem Grossvater, der damals erst wenige Monate alt war, rechtzeitig flüchten und bei Freunden unterkommen. Die Familie kam zurück nach England, als Ace drei Jahre alt war und seine kleine Schwester Gina frisch geboren. Er hat ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Eltern und seiner Grossmutter, die mit ihnen lebt, doch er streitet sich die ganze Zeit mit Gina.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Er gibt sich zwar lieber mit Reinblütern ab, aber eigentlich ist ihm der Blutstatus der Leute ganz egal.

    Zauberstab: 11 Zoll, sehr biegsam, drachenherzfaser und Linde

    Patronus: ein sehr frecher, aber leider feiger Waschbär

    Irrwicht: seine Eltern, die ihm sagen, dass gryffindoor das schlimmste Haus ist und er deswegen eine Schande für die Familie ist.

    Haustier: Er hat ein grosses Uhu-Weibchen namens Kaida

    Hobbies: Zeichnen, mit seinen Freunden durch Hogwarts schlendern und Blödsinn machen

    Vorlieben: sein Uhu, seine Freunde, seine Familie, zeichnen, Besenfliegen, kraftübungen

    Abneigungen: REGELN, Strafen, Mäuse und sonstige Kleintiere, Leute die ihm die Schau stehlen, alles was mit Kürbis zu tun hat

    Stärken:

    +Comics, Cartoons und Animes zeichnen

    +Zauberkunst und verwandlung (er verzaubert gerne mal die Haustiere von Mitschülern, um dabei zuzusehen, wie sie bei der Suche verzweifeln)

    +Besenfliegen

    +so gut wie alles Sportliche

    Schwächen:

    -realistisch zeichnen

    -Zaubertränke und Geschichte der Zauberei

    -Quidditch (Bälle fangen)

    Freunde: Er hat sich mit Max Lestrade ( Willow Faith ) verbündet. Ausserdem ist er mit Audrey Alexa , Ev Shadow Forest und Jonathan Hermine Black befreundet

    Boygroup:

    -Tyler ( Hanna Taylor )

    -Ev ( Shadow Forest )

    -Nate ( Ella271 )

    Beziehungen: Audrey Edgecombe ( Alexa ) <3

  • Name: Bella Jackson

    Spitzname: Bella

    Gespielt von: Hanna Taylor

    Faceclaim: Taylor Swift

    Voiceclaim: Taylor Swift

    Alter & Geburtstag: 31. Mai (15 Jahre)

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Slytherin (5. Klasse)

    [Studiengang/Ausbildung:]

    [Job:]

    Familie: Bella stammt aus einer reinblütigen Zaubererfamilie. Ihre Eltern haben sich getrennt als sie 6 Jahre alt war. 5 Jahre darauf starb ihre Mutter. In den Ferien besuchte sie deshalb meistens ihren Vater, der 2 Jahre später bei einem Autounfall starb. Außerdem hat sie eine Cousine Namens Flora Emily Jackson. Sie haben kein gutes Verhältnis zueinander. Wenn sie sich sehen gibt es sofort Streit und Meinungsverschiedenheiten.

    Aussehen: Sie hat blonde Haare und trägt sie meistens zu einem geflochtenen Zopf zusammen. Manchmal trägt sie ihre Haare auch gerne einmal offen.

    Sie hat ein ovales Gesicht mit wunderschönen dunkelblauen Augen und einer Stupsnase. Kleiden tut sie sich stets nach Laune. Wenn es ihr schlecht geht, trägt sie gerne mal eine Jogginghose mit einem Hoodie. Wenn es ihr aber gut geht, dann trägt sie auch schon gerne mal ein schönes Kleid oder Top.

    Charakter: Bella ist ein nettes Mädchen, dass für alle da ist. Doch seitdem ihre Mutter starb ist sie sehr in sich zurückgezogen und lässt niemanden mehr an sich ran. Außerdem kann sie zu ihrer Cousine (Flora Emily Jackson) manchmal, wenn sie genervt ist, sehr stur und ein bisschen zickig sein.

    Sie ist meistens sehr emotional (vor allem was ihre Eltern angehen) braucht deshalb manchmal sehr lange um negative Dinge, die im Leben passieren, zu verarbeiten.

    Trotzdem hat sie ein unglaublich starkes Durchhaltevermögen und erreicht auch die Dingen, die sie sich vornimmt.

    Bella ist vor allem auch für die Leute da, die oft nicht sehr beliebt sind, wenig Freunde haben oder auch eine schwierige Vergangenheit so wie sie haben. Sie ist allen gegenüber immer stets freundlich und hat für jeden ein offenes Ohr. Ihr ist es egal, in welchen Häusern ihre Freunde oder die Leute, mit denen sie sich gut versteht, sind. Ihr geht es nämlich nicht darum in welchem Haus man ist, sondern wie die Persönlichkeit und die Eigenschaften eines Charakters der Person sind. Deshalb hat sie bei keiner Person Vorurteile und bildet sich immer erst ein Urteil über die Person, wenn sie sie auch kennengelernt hat.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Bella ist das überhaupt nicht wichtig. Sie achtet nur auf den Charakter und die Persönlichkeit einer Person und bewertet diese nicht nach ihrem Blutstatus. Sie würde deshalb niemals jemanden wegen dem Blutstatus runtermachen und würde es auch selbst nicht schlimm finden, wenn sie muggelstämmig wäre.

    Zauberstab: erbte den Zauberstab ihrer Mutter (10 Zoll, Weinrebe mit einer Phoenixfeder, federnd)

    Patronus:

    Haustier: Eule

    Hobbys: Schauspielern, tanzen

    Vorlieben: für andere da sein

    Abneigungen: ihre Sturheit

    Armortentia: Zitrone

    Irrwicht: Lord Voldemort; ihre schreckliche Cousine

    Stärken: Durchhaltevermögen

    Schwächen: manchmal sehr stur ; schnell genervt und zickig wenn ihr etwas nicht passt

    Begegnungen: Flora ( Hedwig) ; Louis ( Ella271) ; Lamia ( Claire Lilith Lestrange) ; Joe ( Schnuffel) ; Jo ( Flora Scamander) ; Winter ( Willow Faith) ; Harper ( July) ; Smilla ( Hermine Black) ; Claire ( Luna Longbottom) ; Rose ( Luna Longbottom) ; Eleonora ( >Svenja<) : Matt ( Belle Weasley) ; Mason ( Schnuffel); Lia ( Thesi Weasley) ; Henry ( July) ; Moira ( Flora Scamander) ; James ( Sara Carstens) ; Lilith ( Claire Lilith Lestrange) ; Luca ( Loona) ; Adelaide ( Cookie) ; Stephen ( Danica Talos) ; Ted ( Willow Faith) ; Kiara ( Mali) ; Kilian ( @Skywalker) ; Jonathan ( Hermine Black) ; Elizabeth ( Sara Carstens) ; Gina ( Ginny-Lily Potter) ; Quinn ( Ella271)

    Freunde: Smilla Bloom ( Hermine Black) ; Joe Brown ( Schnuffel) ; Harper ( July) ; Lamia ( Claire Lilith Lestrange) ; Winter ( Willow Faith) ; Eleonora ( >Svenja<) ; Lia ( Thesi Weasley) ; James ( Sara Carstens) ; Adelaide ( Cookie) ; Ted ( Willow Faith) ; Kilian ( @Skywalker) ; Henry ( July) ; Jonathan ( Hermine Black) ; Gina ( Ginny-Lily Potter) ; Quinn ( Ella271)

    Beziegungsstatus: single

    Beziehung: war mal mit Louis ( Ella271) zusammen

    Verwandte: Flora Emily Jackson ( Hedwig)

  • Hermine Jean Granger

    Name: Hermine Jean Granger

    Spitzname: -

    Gespielt von: Thesi Weasley

    Faceclaim: Emma Watson 1 | 2 | 3

    Voiceclaim: Emma Watson (-> Hörproben, Hermine Granger)

    Alter & Geburtstag: 19. September 1979 (26 Jahre)

    Schulhaus: Gryffindor

    Studiengang in Hogwarts: Magisches Recht

    Familie:

    Hermine ist das einzige Kind von ihre Muggel-Eltern, Mr. und Mrs. Granger, die beide als Zahnärzte in London arbeiten. Von Mr. und Mrs. Granger wurde sie als "ganz gewöhnlich" angesehen, obwohl sie anfänglich "ein bisschen irritiert" von den Eigenarten ihrer Tochter waren, dennoch waren sie sehr stolz auf Hermine. Nachdem Hermine ihre Erinnerungen im Kampf gegen Voldemord aufgelöscht hat, suchten Hermine und ihr Freund Ron sie auf und gaben ihnen ihre Erinnerungen wieder zurück.

    Im Sommer 1991 erfuhr Hermine überraschend, dass sie eine Hexe ist und auf die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei gehen durfte. Eifrig akzeptierte sie diese Einladung und begann sogleich, die Welt der Zauberei zu erkunden. Noch bevor ihr erstes Schuljahr in Hogwarts im September 1991 begann, hatte sie alle ihre Schulbücher gelesen und gelernt. Zusätzlich zu ihren Schulbüchern las Hermine auch viele andere Bücher, die ihr halfen, Magie und Zauberei zu verstehen.

    Hogwartsjahre

    Hermine genoss ihre Jahre als Schülerin in Hogwarts und nahm den Unterricht und die Schulregeln stets sehr ernst. Ihr Lieblingsfach war zu Beginn Zauberkunst, später dann Arithmantik. Die einzigen Fächer, die ihr Probleme bereiteten, waren der Flugunterricht und Wahrsagen.

    Mit ihrer Tapferkeit und ihrer unerschütterlichen Treue gegenüber ihren Freunden, Hogwarts und Dumbledores Armee bewies sie über die Jahre, dass der Sprechende Hut die richtige Entscheidung getroffen hatte.

    Aussehen: Hermine hat buschige braune Haare, eine leicht besserwisserrische Stimme und braune Augen. Als Jugendliche hatte sie ziemlich große Vorderzähne, woraufhin sie einmal mit einem Streifenhörnchen verglichen wurde. Madam Pomfrey schrumpfte ihre Zähne aber magisch, nachdem sie von einem Densaugeo-Fluch erwischt worden war.

    Hermine legte nie viel Wert auf ihr Äußeres, bis der Weihnachtsball anstand. Sie putzte sich das erste Mal heraus und wurde so erst als richtiges Mädchen angesehen. Seitdem achtet sie mehr auf ihren Kleidungstil, trägt aber immer noch schlichte Sachen und nur wenig Make-Up.

    Ihr Haar trägt Hermine meistens offen oder zum Zopf gebunden.

    Charakter: Hermine hat eine herrische Art, sie behandelt viele Leute von oben herab, doch im Laufe ihrer Jahre in Hogwarts ändert sich dies und sie wird zu einer mutigen, kämpferischen Person. Sie ist neugierig, immer darauf bedacht, die Wahrheit zu kennen und legt Wert auf gute Schulnoten und Wissen. Sie ist führsorglich, hilfsbereit und stets zur Stelle, wenn jemand Hilfe braucht. Außerdem fühlt sie sich in der Verantwortung für die Jüngeren Schüler und hilft ihnen, sich in Hogwarts einzugewöhnen.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Hermine ist muggelstämmig, das bedeutet sie findet die Reinblutideologie absolut inakzeptabel. Sie setzt sich viel für Schüler und Schülerinnen ein, die deswegen geärgert werden.

    Zauberstab: 10¾ Zoll lang, hergestellt aus dem Holz einer Weinrebe mit einem Kern aus Drachenherzfaser.

    Patronus: Otter

    Haustier: Kater Krummbein

    Hobbys:

    * lernen

    * Schulbücher lesen

    * (in Hogsmeade) Zeit mit Harry & Ron verbringen

    * Buchclub

    Vorlieben:

    Starke Persönlichkeiten, die keine Angst kennen und sich auch mal gegen den Wind richten

    Bücher & Bibliotheken

    Der Unterricht

    Gute Noten

    Abneigungen:

     Persönlichkeiten, die keinen Mumm haben

     Reinblutideologie

     Draco Malfoy ( July )

     schlechte Noten

     Besen

    Armortentia: Frisch gemähtes Gras, neues Pergament und Rons Haare

    Irrwicht: Professor McGonagall, die ihr verkündet, sie sei bei ihren Prüfungen durchgefallen!

    Stärken:

    + Lernen und ihr Gedächtnis

    + Ihr Wissen

    + Das Erlebte in der Vergangenheit

    + Klugheit

    + Mut

    + Verteidigung

    Schwächen:

    - Arroganz

    - Besserwisserin

    - sehr von sich überzeugt

    Freunde: Harry Potter, Ginny Weasley, Luna Lovegood, Neville Longbottom, Vicky Frobisher Flora Scamander

    Feinde: Draco Malfoy July

    Begegnungen: Sophie Roper Mali Josephine Turner Flora Scamander Leon Perrier Mali

    Beziehung: Ron Weasley

    happy, free, confused and lonely in the best way...
    What time is it, Taylor?
    🌺🌼💐🌿

    Marie G5 | Lia R7 | Adrian S2 | Hermine MR | Jason G5

    WWS-Legacy: Ella Poorman

    16 Mal editiert, zuletzt von Thesi Weasley (14. März 2024 um 18:22)

  • Ted Parker

    Gespielt von: Willow Faith

    Faceclaim: Tye Sheridan, Ted 2, Ted 3 🌹

    Voiceclaim: Tye - Ted 🌹

    Alter & Geburtstag: 16 | 18. Mai

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Slytherin, 6. Klasse


    Familie:
    Ted ist in einer reinblütigen, aber liebevollen Zaubererfamilie aufgewachsen, in der Quidditch sehr geschätzt wird. Sein Vater Edmond Parker arbeitet im Ministerium im Bereich für Magische Spiele und Sportarten, während seine Mutter Eleanor als Heilerin im St. Mungo Hospital tätig ist. Ted hat zwei Schwestern, Elea und Violetta, die allerdings wegen ihrer Eltern auf eine magische Mädchen-Privat-Schule gehen mussten.

    Er ist der einzige Junge zwischen den Geschwistern und fühlt sich so manches Mal nicht von seinen Eltern verstanden. Als einziger Sohn seines Vaters steht er unter dimensem Druck und versucht den hohen Anforderungen gerecht zu werden. Es geschieht nicht selten, dass er mit seinem Vater im Streit liegt, nachdem er Edmont Parker seine Meinung ins Gesicht sagt oder nicht die Leistung in der Schule oder im Quidditch erbringt, die sein Vater gerne sehen würde. Nur die beiden haben den Überblick, wie ihr Vater-Sohn-Verhältnis gerade steht.

    Aussehen:
    Ted hat kurzes, braunes Haar, leicht abstehende Ohren und helle, graublaue Augen, die im Licht blass schimmern. Er ist mittelgroß und hat durch Quidditch einen trainierten Körper. Seine Kleidung ist lässig und unauffällig. Er pflegt seine Frisur, sie ist ihm jedoch nicht ungewöhnlich wichtig.

    Charakter:
    Ted verhält sich vor jedem anders. Zunächst ist er skeptisch gegenüber Fremden und hält sich eher zurück, kommt jedoch schnell aus seiner Reserve und ist ein unterhaltsamer Gesprächspatner. Das Privatleben ist ihm sehr wichtig, Ted hat vor allen seine Geheimnisse.

    Er ist offen für neue Freunde, wurde jedoch schon öfters verlassen oder hintergangen, was ihn immer vorsichtiger werden ließ. Findet man sein Vertrauen, hat man einen Freund, der alles für einen riskiert, wenn man in Schwierigkeiten steckt. Ted ist witzig, charmant, geheimnisvoll und geschickt, kein Bestimmer und hält sich als heimlicher Beobachter lieber im Hintergrund. Ted lässt sich aber auch nicht gerne herum kommandieren und gegenüber Leuten, die er nicht mag, ist er hinterlistig und hat den einen oder anderen guten Spruch auf Lager. Mit der Zeit wurde er ein geschickter Taschendieb, was er sich hin und wieder zu Nutze macht.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:
    Er kann den kleinen Vorurteil in seinem Hinterkopf einfach nicht abschalten. Auch, wenn er sich mit Halbblütern abgibt, ist Ted etwas misstrauisch gegenüber Muggelgeborener.
    Zauberstab: 12 Zoll, Weidenholz, Drachenherzfaser
    Patronus: ein wilder, vernarbter Fuchs, aus dessen funkelnden Augen alte Weisheit spricht

    Hobbys:
    In den frühen Morgenstunden geht Ted bereits in den Ländereien joggen und schaut der Sonne beim Aufgehen zu. Sport im Allgemeinen interessiert ihn: er klettert, rennt, schwimmt, macht Pakourtrainings und vorallem fliegt er und spielt Quidditch, seit er auf einem Besen sitzen darf.
    Er ist ein Hobby-Taschendieb, der mit kleinen Taschenspielen sein Taschengeld erhöht, obwohl er es eigentlich lassen sollte - das ist ihm klar. Kunst und Kreativität sind ihm insgeheim wichtig und er ist ein geschickter Handarbeiter.

    Vorlieben:
    Auch, wenn man es ihm nicht ansieht, findet er es wunderschön, den Wildblumen im Frühjahr beim wachsen zuzusehen. Die blauen Tupfen der Kornblumen und die roten Blüten der Mohnblumen lassen alte Romantik in ihm aufkeimen. Er bringt oft seinen Eltern einen Blumenstrauß mit, die sich immer darüber freuen.

    Quidditch ist ihm sehr wichtig. Seit er denken kann ist es um ihn herum gewesen, der Beruf seines Vaters, der jeden Abend davon berichtete.

    Er findet es schön, neue Orte zu entdecken. Der Slytheringemeinschaftsraum ist zwar immer ein schützender Raum für ihn, jedoch erkundet er liebend gern unbekannte Gegenden in und rum um Hogwarts.

    Abneigungen:

    Ted hasst es, von anderen herumkommandiert zu werden. Zwar findet er es gut, zu wissen, was er tun kann, aber ein Befehl ist für ihn anders, als eine Bitte. Es widert ihn an.

    Außerdem bevorzugt er ruhige Orte. Das Quidditchfeld ist die einzige laute Lokation, die er zu schätzen weiß.

    Armortentia: Der gemischte Geruch von Wildblumen, Holzspänen, Caramel und Zitrone.
    Irrwicht: der brennende Schatten eines kämpfenden Drachen

    Stärken:
    Er ist ein geübter Quidditchspieler, der eigentlich mit jeder Position zurechtkommt. Am Liebsten jedoch spielt er als Treiber, hier ist er voll in seinem Element.

    Ted ist ein guter Dieb, er versucht dieses Talent jedoch zu verstecken. Falls er einmal erwischt wird, ist er flink und wendig, kann schnell rennen und fliehen.

    Es macht ihm Spaß, verschlüsselte Rätsel zu lösen und Geheimnisse zu lüften. Vorallem über Kriminalrätseln brütet er gerne.

    Schwächen:
    Seine Familie ist ihm ein wunder Punkt, fühlt er sich von ihr doch eingegrenzt und missverstanden. Er ist außerdem ein Junge, der sich heimlich für Mädchen interessiert, sich aber nicht traut, sie anzusprechen.
    Außerdem lässt er sich schnell provozieren und ist leicht explosiv.

    Familie: Elea Parker, Violetta Parker
    Freunde: Ariana [ Nox Scamander ], Jasmine [ Hedwig ]
    Beziehung: ist in Jasmine verliebt

    ***

    dream and create

    Multiversum

    » PS «

    » PS «

    Zelda Max OrlaTed

    Zauberfeder 2023

    47 Mal editiert, zuletzt von Willow Faith (5. Mai 2024 um 17:52)

  • Jace Evans


    Name: Jace Evans

    Spitzname: Jace hat keinen Spitznamen

    Gespielt von: Ginny-Lily Potter

    Faceclaim: Faceclaim Jace Evans

    Voiceclaim: /

    Alter & Geburtstag: 16, 14.2.

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Gryffindor, 5. Klasse

    [Studiengang/Ausbildung:] /

    [Job:] /

    Familie: Jace‘ Eltern heissen Sally und Leonard. Beide sind Reinblütig, somit sind Jace und seine 12 Jährige Schwester Florence auch Reinblütig.

    Cousin und Cousine haben sie keine, denn der einzige Bruder von Sally ist mit 17 vom Besen gefallen und gleich gestorben.

    Als Jace gerade Mal ein Jahr alt war, verschwand sein Bruder auf mysteriöse Weise. Seine Eltern haben 10 Jahre lang nach ihm gesucht, die Suche dann aber aufgegeben als Jace neun und seine Schwester sechs waren. Sie hoffen allerdings bis heute, dass er irgendwann, irgendwo auftauchen wird.

    Tatsächlich, nach langem Suchen und recherchieren in alten Büchern und dem Familienbuch der Evans ist Jace fündig geworden. Sein Bruder heisst Grayson. Wo er lebt, ist allerdings auch da nicht bekannt.

    Bei der Suche half Ev Shadow Forest ihm und mit der Zeit bemerkten sie eine starke Bindung zwischen ihnen. Ist das möglich? Ist Ev tatsächlich Grayson Evans?
    Ja, Ev ist wirklich der verschollene und wiedergegundene Bruder und Sohn der Familie Evans<3

    Aussehen: Jace hat kurze braune Haare, blaue Augen, ist ziemlich gross und schlank.

    Der erste Blick zeigt keine Macken, doch wenn er eine kurze Hose trägt, zieht sich eine lange Narbe vom Fussgelenk bis zur Mitte der Wade. Diese ist entstanden, als er mit seiner Schwester Florence im Wald spielte und sie dann in einen Graben fielen. Er hat versucht erst Florence da irgendwie raus zu helfen und verletzte sich dabei indem er abrutschte und über einen spitzen Stein wieder hinunter viel. Sie kamen dann aber aus dem Graben heraus und Jace humpelte nach Hause, wo er aufgewärmt und die Wunde genäht wurde.

    Deshalb trägt Jace lieber eine lange, dunkelblaue Jeans und ein cooles kurzärmliges Oberteil, meisst weiss.

    Charakter: Jace kann sehr nett und hilfsbereit sein, aber nur wenn er will.

    Er hat einen sehr starken willen, und schafft damit auch sehr viele Zauber.

    Jace ist auch ein bisschen eingebildet und kann, vor allem Slytherins gegenüber, ziemlich angeben. Er ist ein Draufgänger und bringt sich selbst schnell in Gefahr.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Er hat überhaupt nichts gegen Muggelstämmige und kann Leute, die nur auf den Blutstatus achtenEr findet es sehr schade, dass manche, vor allem Reinblütige, sie nicht mögen oder sogar hassen.

    Zauberstab: Ahorn, Einhornhaar, 10 Zoll, nicht biegsam, edle Verzierung am Griff

    Patronus: Sein Patronus zeigt eine Eidechse.

    Haustier: Jace besitzt einen Raufusskauz namens Fix den er über alles liebt. Fix stellt Briefe in wenigen Stunden und Pakete in wenigen Tagen zu. FIX

    Hobbys: Jace geht gerne im kühlen Wasser des Sees baden, spielt gerne Quidditch, hört Musik und schreibt seinen Eltern gerne Briefe.

    Vorlieben:

    +Tiere

    +Musik

    +Schwimmen

    +Quidditch

    +Fix seine Eule

    +Sein Zuhause am Waldrand

    +Elena Hanna Taylor

    Abneigungen:

    - Ratten

    - wenn das Wasser trüb und dreckig ist

    - Irrwichte

    - Tiefe Gräben

    Armortentia: das Laub im Herbst, frisch gekochtes Hähnchen, duft von Keksen die gerade aus dem Ofen kommen

    Irrwicht: Eine riesen Ratte mit spitzen Zähnen und roten Augen.

    Stärken:

    Jace hat einen sehr starken Willen und ist gut in der Schule, er schafft beinahe alles was er sich in den Kopf setzt.

    Er ist geduldig.

    Schwächen: Er kann sich manchmal zu sehr in etwas hinein versetzen und begibt sich dadurch schnell in Gefahr. Es kam schon dazu, dass er in Lebengefahr schwebte.

    Er hat ein Trauma von tiefen Gräben.

    Freunde:

    Livia ( Mali ), Elena Hanna Taylor

    In einer Boygroup mit Ev  Shadow Forest, Ace  Tina, Tyler  Hanna Taylor, Nate  Ella271


    Feinde:

    Tyler Hanna Taylor
    Emrys Ella271


    Beziehungsstatus: Glücklich vergeben an Elena Hanna Taylor <3

  • Maisy Reynolds

    Name: Maisy Hannah Reynolds

    Spitzname: Mae (Mei ausgesprochen - ihre Freunde nennen sie so)

    Gespielt von: Lou E. Peverell

    Faceclaim: Liana Liberato

    Voiceclaim: Freya Mavor

    Alter & Geburtstag: 17.4.1982 (18)

    Ehemaliges Schulhaus: Ravenclaw

    Studiengang: Magische Heilkunst und Medizin & Zaubertränke (nicht auf Lehramt)

    Familie: Maisys Mutter Megan Reynolds, geb. Garth, die ein Halbblut ist, erforscht magische Heilpflanzen und hat zu ihren Forschungen zwei Bücher sowie ein Lexikon mit allen Heilpflanzen veröffentlicht. Maisys reinblütiger Vater Jordan Reynolds arbeitet als Auror. Die dementsprechend ebenfalls reinblütige Maisy hat zwei jüngere Geschwister: Zoe und Caleb Reynolds, die übrigens sehr gerne übernommen werden können.

    Aussehen: Maisy ist auf ihre eigene Art schön. Ihre nicht ganz perfekte Statur, ihr dickes Gesicht, ihre nicht besonders schöne Nase - all das entspricht keinem Schönheitsideal. Das, was dafür sorgt, dass sie in den Augen einiger doch irgendwie als schön wahrgenommen wird, ist einerseits ihre Ausstrahlung, andererseits die Besonderheit ihres Gesichtes, die aber doch sehr harmonisch ist. Maisys Haare fallen nicht auf, werden in der Regel aber doch als ganz hübsch wahrgenommen - sie sind in einem sehr dunklen blond, was im richtigen Licht eine goldene Tönung hat und sind weiter unten leicht gewellt, aber von der Struktur her sehr glatt. Auch an ihrer Haut ist nichts auffällig - sie ist eher rein, die Farbe der Haut ist hell, im Winter manchmal ein Bisschen weiß, wirkt aber nie wirklich blass. Maisys Augen sind aus zwei Gründen auffällig: Einerseits wegen der Art, wie Maisy durch sie blickt, andererseits, weil zumindest einem sehr aufmerksamen Betrachter auffällt, dass das linke Auge graubraungrün und das rechte blaugrau ist. Müsste man sich auf eine Farbe einigen, würde man ihre Augen wohl als grau einstufen.

    Charakter: Maisy ist ein wissbegieriger, neugieriger, dennoch manchmal verträumter, nachdenklicher Mensch, ist aber trotzdem eine Kämpferin, die für ihre Freunde die Hand oder gleich den ganzen Körper ins Feuer halten würde. Trotz der engen Beziehung mit ihren Freunden ist Maisy introvertiert, was man ganz gut daran erkennen kann, dass sie Menschenmengen nicht mag. Für ein Gespräch sind ihr selbst vier oder fünf Leute eigentlich schon zu viel, sie bevorzugt Gespräche unter vier Augen. Dabei empfindet sie es am angenehmsten, wenn das Gespräch nicht auf sie gerichtet ist, sondern eher auf den Gesprächspartner oder auf etwas, was auf keinen Anwesenden fokussiert ist - sie lernt gerne neues, wenn sie nur von sich erzählt, lernt sie aber nur wenig, außerdem ist sie philosophisch sehr interessiert. Wirklich wichtig ist ihr bei einer Unterhaltung aber nur, dass der Partner ein interessierter Zuhörer ist, Small Talk ist in keinem Fall etwas für Maisy. Sie ist sehr aufmerksam und wie sie es in ihrer Schulzeit erfahren hat weiß sie viel und ist häufig intellektuell deutlich fortgeschrittener als ihre Umgebung, sei es Kamerad oder Lehrer. Ihr ist bewusst, dass es nicht richtig ist, den Mund die ganze Zeit geschlossen zu halten. Ihre stets hilfsbereit gemeinten Korrekturen werden leider häufig als besserwisserisch wahrgenommen - damit kann Maisy aber gut umgehen, vielleicht, weil sie mit dieser Situation schon einige Erfahrungen gemacht hat. Denn generell ist sie ein sehr intensiv fühlender Mensch, besonders Frust kann sie sehr hart treffen. Zwar pflegt sie in solchen Fällen scherzhaft zu sagen, dass sie nur Wege findet, wie etwas nicht funktioniert, ist von ihrem Versagen aber zutiefst enttäuscht. Frustriert von anderen Menschen ist sie eigentlich nie, sie ist überzeugt davon, wenn etwas nicht funktioniert, sollte sie zuerst überlegen, was ihre Schuld daran ist. Wenn jemand einfach nicht sehr intelligent ist, tendiert sie dazu, der Person einfach weiterhin freundlich und hilfsbereit zu begegnen, auch wenn sie mit so einer Person tatsächlich kaum etwas anfangen kann. Ihr ist es bewusst, dass Menschen nicht weniger wert oder sonst etwas sind, nur weil sie weniger Intelligent sind - wichtiger hält Maisy gute Moralvorstellungen - aber ihrer Liebe dafür, sich mit anderen Wesen auszutauschen, wird eine Unterhaltung mit einer Person, die ihre Gedanken vielleicht nicht nachvollziehen kann, einfach nicht gerecht. Sie mag es nicht, sich Feinde zu machen, doch wichtiger als dass ist ihr Gerechtigkeit: Sie tritt für andere ein und ist in dieser Hinsicht sehr selbstlos. Sie kann nicht aufgeben, wie oben beschrieben, ist sie eine Kämpferin. Außerdem hat sie einen Hang zum Debattieren und sie gibt nicht nach, wenn ihr etwas wirklich wichtig ist. Sie versteht sich gut darin, durch ihr Charisma auf ihren Verstand aufmerksam zu machen (nicht andersherum, wie es manche tun). Sie weiß, dass eine Debatte häufig in Frust endet, mit dem sie nur schlecht umgehen kann, doch viel wichtiger als ihre eigene seelische Gesundheit ist ihr das Wohlergehen anderer. Nicht nur durch Debatten, sondern auch durch Hilfe, die ihren eigenen Ressourcen entspringt und niemand anderes hereingezogen wird, möchte sie andere Lebewesen unterstützen. Zuletzt bleibt noch zu sagen, dass Maisy organisiert ist, aber auch mit spontanen Sachen gut umgehen kann - sie plant ein, dass mal etwas dazwischen kommt oder dass sie gerade nicht die Nerven für etwas hat. Die auffälligste Eigenschaft an ihr ist aber sicher ihre Hilfsbereitschaft, die man an eigentlich jeder ihrer Handlungen erkennen kann.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Maisy empfindet diese Ideologie als schlimm und unterstützt die Opfer der Vertreter ebenjener Ideologie mit Courage, aber auch mit ihrem Verstand.

    Zauberstab: Kastanienholz, Phönixfeder, 14 Zoll, leicht federnd

    Patronus: Fuchs

    Haustier: Obwohl Maisy viel mit Tränken arbeitet, besitzt sie keine Kröte - sie findet, Tierversuche sind etwas falsches. Eine Begleiterin hat Maisy aber: Ihre sich besonders durch präzise Wahrnehmung und Verständnis der Umwelt auszeichnende Katze (American Shorthair) heißt Eloise. Wenn sie mit ihrem Studium fertig ist, möchte sie sich auch noch einen Hund besorgen, da sie eine Vorliebe für diese Tiere hat.

    Hobbys: Maisy liebt es, neues zu lernen: Ob Lesen, Reisen (wo sie gerne Eloise als Gesellschaft hat) oder eine andere Art, neues zu erfahren - solange sie damit niemandem schadet, wird sie kein Angebot ausschlagen. Ihren Geist fordert sie aber auch auf anderen Wegen heraus: Strategiespiele, Knobeleien oder Geschichtenschreiben bereitet ihr viel Freude. Außerdem liebt Maisy den Umgang mit Tieren, dessen Freuden sie vor allem durchs Pflegen von Tieren ihrer Nachbarn erlebt, wobei sie auch häufiger etwas Geld verdient.

    Amortentia: Wald, Bücher, Honig

    Irrwicht: Eine sterbende Person vor ihr, der sie aber nicht helfen kann

    Vorlieben:

     Intellektuelle Gespräche unter zwei Augen

     Lesen

     Kreativ sein

     Leckeres Essen

     Intelligente Menschen, die zugleich nett sind

     Tiere

     Last, but not least: Schokolade :)

    Abneigungen:

     Engstirnigkeit (Rassismus, Homo- u. Transphobie, Bellizismus, Narzissmus...)

     Ignoranz

     Menschenmengen u./o. enge Räume

     Hass, unnötiger Streit

    Stärken:

     Intelligenz

     Helfen

     Umgang mit Tieren

     Gutes Gedächtnis

    Schwächen:

     Besserwisserin

     Schnell verzweifelt

     Mit Engstirnigkeit umgehen

     Sportliche Tätigkeiten

    Freunde: Theodore Nott ( Mine1307) [noch :D]

    Beziehung:

    Personenspiel

    ✧ Maisy Reynolds | Studium

    Addison Brooks | G5 | Sucherin

    Ezra Dal | S6

    WWS-Legacy

    Patrick Eyzburg

    you're not comfortable inside

    you'vе been acting your whole life

    so when thе morning comes

    make sure you see the light

    12 Mal editiert, zuletzt von Lou E. Peverell (7. Februar 2024 um 19:02) aus folgendem Grund: Ergänzungen, Änderungen, Aktualisierungen

  • Addison Brooks

    Name: Addison Brooks

    Spitzname: Bis ins Grundschulalter ließ sie sich Addy nennen, inzwischen bevorzugt sie Addison.

    Gespielt von: Lou E. Peverell

    Faceclaim: Emily Rudd

    Voiceclaim: Ella Purnell

    Alter & Geburtstag: 16 (15.9.1984)

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Gryffindor, 5. Klasse

    Familie: Ihr Vater, Cooper Brooks, ist ein Muggel (Coopers Bruder, Oscar Brooks, ist aber ein Zauberer) und verdient sein Geld hauptsächlich als Ghostwriter, arbeitet aber auch mit einer 30-Stunden-Woche in einem luxuriösen Restaurant als Kellner. Addisons Mutter, Alice Brooks, geborene Abbott, ist allerdings eine reinblütige Hexe und ging als Hogwartsschülerin ins Haus Slytherin. Jetzt arbeitet sie als Journalistin für den Tagesprophet. Da Alice' Eltern ihr ihr ganzes Vermögen, welches beträchtlich ist, vererbt haben, hat die Familie mehr als genügend Geld. Außerdem hat Addison einen Zwillingsbruder, der im Gegensatz zu ihr ein Squib ist. Addison ist also ein Halbblut.

    Aussehen: Addison hat brustlange, blond-braune Haare, die leicht gewellt sind. Diese bindet sie häufiger nach hinten, lässt aber gerne an jeder Seite eine Strähne heraushängen, die ihr Gesicht umschmeicheln. Stolz ist Addison vor allem auf ihre reine Haut. Ihre Augen sind in einem undefinierbaren blaugrau, dass nicht viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ihre Statur ist ziemlich sportlich, da sie eher etwas größer ist, fällt das auf; wobei ihr Aussehen insgesamt nicht viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.

    Charakter: Addison ist sehr ehrgeizig und auch perfektionistisch. Sie setzt sich zwar gerne eher realistische Ziele, die nicht erfordern, dass sie die Beste in allem ist (eine der Besten aber schon), wenn etwas jedoch nicht so gut klappt, wie sie es sich wünscht, wird sie schnell verbissen und tut viel dafür, um ihr Ziel dennoch zu erreichen - manchmal trifft sie dann auch Entscheidungen, die eine andere Person eher nicht befürworten würde. Wegen ihrem Fleiß fehlt Addison manchmal die Zeit für soziale Kontakte, dennoch ist sie eigentlich eher extrovertiert. Sie bevorzugt es, wie eine Person aufzutreten, die Entscheidungen logisch und bedacht trifft, trotzdem handelt sie manchmal impulsiv. Ansonsten ist Addison ziemlich selbstsicher, und es ist schwer, ihr Sachen einzureden. Sie kann manchmal manipulativ sein und Leute dazu bringen, Sachen so zu sehen, wie sie es tut, und ist bereit, Leute anzulügen, falls das hilft, ihre Ziele zu erreichen. Diese sind jedoch größtenteils sehr moralisch und verfolgen allgemein anerkannte Ideale. Außerdem ist Addison Freundschaft sehr wichtig. Für sie sind Freunde hauptsächlich Leute, mit denen man Spaß hat, aber sie legt auch großen Wert darauf, dass sie Leute um sich hat, die an sie glauben, an die sie glaubt und denen sie vertraut.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Sie befürwortet die Ideologie nicht, und ist der Meinung, dass es keinen Unterschied macht, welche Abstammung ein Mensch hat. Dennoch macht sie sich nicht sofort jeden zum Feind, der in dieser Hinsicht eine andere Meinung hat und nimmt nichts aktiv gegen die Ideologie.

    Zauberstab: Ebenholz, Drachenherzfaser, 14 Zoll, federnd. Der Stab ist sehr dünn; am Griff beginnt ein sehr enger Wirbel aus ins Holz geschnitzten Sternen, der sich bis zur Spitze des Zauberstabs durchzieht, dort jedoch sind die einzelnen Spiralen deutlich weiter auseinander und der Stab ist nicht so dick.

    Patronus: Sie ist nicht in der Lage, einen Patronus hervorzubringen.

    Haustier: Sie besitzt einen Kniesel, den sie Leonidas getauft hat, und eine Virginia-Eule namentlich Phoebe.

    Hobbys: Quidditch ist ihr Ein und Alles. Generell liebt sie Sport; so geht sie zum Beispiel zweimal in der Woche Joggen (dabei joggt sie immer um ganz Hogwarts und den See) und joggt außerdem jeden Tag vor der Schule bis zum Quidditchfeld und zurück. Zu dem spielt sie Klavier und zeichnet sehr gerne.

    Vorlieben:

     Sport

     Musik

     Kreatives

     Süßigkeiten

     Heiße Schokolade

     Astronomie

    Abneigungen:

    Hochnäsige Menschen

     Keine Herausforderungen haben

     Faule und schlecht organisierte Menschen

    Kräuterkunde

    Zaubertränke

    Armortentia: Nach dem Schokoladen-Bereich im Honigtopf, aber auch nach Lavendel, Gladiolen und nach Eukalyptus.

    Irrwicht: Ein Netz, das sich von selbst steuern kann und sie fesselt.

    Nergegeb: Sie selbst, im Umhang der britischen Quidditch-Nationalmannschaft, mit den Schnatz in ihrer Hand.

    Stärken:

    Klavierspielen

    Zeichnen

    Geschick

    Quidditch

    Aufmerksamkeit

    Schwächen:

    Schnell enttäuscht

    Unfähigkeit, nachzugeben

    Schnell verzweifelt

    Impulsives Handeln

    Ungeduld

    Freunde: Demelza Robins ( Mine1307), Alina Watson (Alina Watson )

    Beziehung:

    Personenspiel

    ✧ Maisy Reynolds | Studium

    Addison Brooks | G5 | Sucherin

    Ezra Dal | S6

    WWS-Legacy

    Patrick Eyzburg

    you're not comfortable inside

    you'vе been acting your whole life

    so when thе morning comes

    make sure you see the light

    10 Mal editiert, zuletzt von Lou E. Peverell (7. Februar 2024 um 19:05) aus folgendem Grund: Änderungen, Aktualisierungen

  • Name: Hannah-Chloé Morris

    Spitzname: -

    Gespielt von: Zissy Malfoy

    Faceclaim: -

    Voiceclaim:-

    Alter & Geburtstag: 14, 06.06.

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: 3 Klasse Ravenclaw

    Familie: Hannah wurde als einzige Tochter des reinblütigen Zaubers Philipp und der reinblütigen Hexe Viktoria-Louis (geb. Black) geboren. Zu ihren Eltern hat sie ein liebevolles Verhältnis. Ihr Vater arbeitet im Zauberei Ministerium in der Abteilung für Magische Strafverfolgung und ihre Mutter ist Rezeptionistin im St. Mungos Hospital. Ihre Mutter und ihr Vater waren beide zu ihrer Schulzeit in Hogwarts im Haus Ravenclaw. Sie wuchs zwar in einer reinblütign Familie auf, aber ihre Mutter war sehr darauf bedacht, dass sie auch Muggelstämmige und halbblütige Zauberer und Hexen respektierte. Ihr Vater harderte am Anfang etwas mit sich, da er nach den alten reinblütigen Idealen erzogen wurde, aber langsam beginnt er auch dies zu akzeptieren.

    Aussehen: Hannah ist zierlich und mittelgroß. Ihre Haare sind hellbraun, diese haben leichte Wellen und gehen ihr bis kurz vor die Schultern. Ihre Augenfarbe ist braun-grün. Sie hat ein etwas schmaleres Gesicht. Sie trägt die Schuluniform des Hauses Ravenclaw. Und wenn sie mit zusammen mit den anderen Schülern nach Hogsmeade dürfen trägt sie einen beigen Pullover, einen blau-weißen Rock, der ihr bis über die Knie geht und schwarze Ballarinas.

    Charakter: Hannah ist nett und hat ein freundliches Wesen. Manchmal hät sie sich gerne im Hintergrund um nicht im Vordergrund zu stehen. Aber wenn jemand ein Problem oder eine Sorge hat, versucht sie zu helfen. Kennt man sie, ist sie eine wirklich tolle Freundin, mit der man über alles reden kann.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Hannah wuchs in einer reinblütigen Familie auf, aber sie macht sich nicht viel daraus.

    Zauberstab: Kirschholz, 10 Zoll lang, dunn und bigsam

    Haustier: Eine Schneeeule namens Elsa

    Hobbys: Bücher lesen, spazieren gehen, beim Spielen der Quidditchhausmannschaften zu sehen, in der Bibiothek sein

    Vorlieben: Zaubertränke, Kräuterkunde, Alte Runen, Verteidigung gegen die dunklen Künste, lesen, Spaziergänge

    Abneigungen: Wahrsagen, Arithmantik, Lügen, wenn jemand gemein ist


    Armortentia: Wiese, Bücher, ein leichter Duft von Lilien und Feilchenduft

    Irrwicht: Das ihrer Familie und Freunden etwas passiert

    Stärken: Kreativität, nett, freundlich, hilft anderen, hilfsbereit

    Schwächen: hält sich gerne im Hintergrund, etwas ängstlich, Unsicherheit

    Freunde:

    Gemochte Personen:

    Begegnungen:

    Beziehung: -

  • Name: Theodore Nott
    Spitzname: Theo
    Gespielt von: Mine1307
    Faceclaim: Chiwetel Ejiofor 1/ 2/3
    Voiceclaim: Chiwetel Ejiofor
    Alter & Geburtstag: 20, 7. März
    Ehem. Schulhaus: Slytherin
    Studiengang/Ausbildung: Ausbildung in der Abteilung für experimentelle Zauberei

    Familie: Da sein Vater, Lennox Nott, allgemein als verhafteter Todesser bekannt ist, reagieren die Leute in seinem Umfeld eher erschrocken, wenn sie seinen Namen hören. Dabei kam Theo noch nie mit seinem Vater klar. Dies liegt daran, dass er mit ansehen musste, wie sein Vater seinen kleinen Bruder Harold und dessen Zwillingsschwester Zamira erschlug, nachdem sie sich mit ihm gestritten hatten. Theodore weiß bis heute nicht, worum es ging, aber seitdem hat er Angst vor seinem Vater und meidet ihn. Hinzu kommt, dass er nur ein Jahr später, an seinem achten Geburtstag, seinen Vater beobachtete, wie er Theos Mutter Agatha (geb. Travers) ermordete, nachdem sie ihn betrogen hatte. Theo sprach seinen Vater nie darauf an, weil er Angst hatte, dann selbst Opfer zu werden und er verschloss sich gänzlich vor der Außenwelt, denn sein Leben war für ihn zerstört.
    Auf Hogwarts schließlich, distanzierte er sich von seinem Vater, doch er besuchte ihn trotzdem manchmal in den Ferien, bevor er 1996 im Zaubereiministerium festgenommen wurde. Theo war geschockt, aber nicht überrascht, dass sein Vater ein Todesser war. Seitdem ist er nicht mehr stolz auf seinen Namen – auch wenn er das nie wirklich war – und distanziert sich immer mehr von allem, für was seine Familie steht. Er ist somit auch nicht von dem Reinblutverzeichnis überzeugt und prahlt nirgendwo damit, dass seine Familie zu den Unantastbaren Achtundzwanzig gehört.
    Einige bezeichnen Theo als den letzten Nott, da sein Vater in Askaban nur noch sehr schwach ist und wohl nicht mehr lange leben wird.

    Aussehen: Früher erinnerte Theo von seinen Gesichtszügen sehr an einen Hasen, womit er seinem Vater erschreckend ähnlich sah, doch dies hat sich im Laufe der Zeit verändert und er sieht inzwischen seiner Mutter ähnlicher.
    Er hat dunkle, braune Augen, die oft leer und ausdruckslos wirken und zwei Narben auf der Stirn. Seine dunklen Haare sind sehr kurz geschnitten. Außerdem lässt er sich einen leichten Bartwuchs stehen. Er ist groß und trägt am liebsten lockere, aber elegante Kleidung.

    Charakter: Von den meisten wird Theo wahrscheinlich als unnahbar beschrieben. Er ist ein Einzelgänger und hat nur wenig soziale Kontakte. Seit dem Tod seiner Geschwister und dem seiner Mutter fällt es ihm extrem schwer, neue Kontakte zu knüpfen und er ist am liebsten ganz allein. Er ist aber auch intelligent, was daher auffällt, dass Theo eine Stärke für das Lösen kniffliger Probleme hat und auch sonst sehr einfallsreich ist. Seine Ideen und Begründungen ergeben stets Sinn. Wegen seines Einfallsreichtums ist die Experimentierfreude von Theo auch nicht verwunderlich.
    Seinen Ehrgeiz würden einige als ungesund bezeichnen, dabei hat dieser sich schon stark zurückentwickelt. Er ärgert sich zwar sehr darüber, wenn er seine Ziele nicht erreicht, aber er kommt schnell darüber hinweg. Außerdem setzt er seine Ziele nicht zu hoch. Früher war das anders, weil er aus Angst vor seinem Vater immer das Beste erreichen wollte. Jetzt ist er eher ruhig und verhält sich lieber im Hintergrund, denn er muss seinem Vater nichts beweisen, auch wenn sein Ehrgeiz immer noch nicht ganz gestillt ist, da er immer versucht, dass zu erreichen, was seinen Vater am meisten ärgern würde. Auch ist er immer noch sehr perfektionistisch und würde nie etwas abgeben, womit er nicht absolut zufrieden ist.
    Was ebenfalls stimmt, ist, dass Theo arrogant ist. Es mangelt ihm definitiv nicht an Selbstbewusstsein, denn er ist sehr von sich überzeugt. Trotzdem prahlt er nicht einfach vor anderen herum und schätzt seine Mitmenschen, zumindest seine engen Freunde, sehr und meistens sogar mehr als sich selbst.
    Fremden gegenüber begegnet er meist kühl und abweisend, was aber mehr an seiner Vergangenheit liegt, denn durch seinen Schmerz schätzt er es, alleine zu sein. Seinen engen Freunden vertraut er sich immer an und er steht treu zu ihnen. Ihnen gegenüber ist er sehr nett und auch mal fürsorglich. Bei Auseinandersetzungen bleibt er immer ruhig und sachlich, wenn es nicht um seine Freunde geht, sonst kann er schon ausrasten. Im Allgemeinen ist er aber höflich und denkt immer nach, bevor er redet. Er wählt jedes Wort mit Bedacht. Das führte auch dazu, dass Theo bei den Lehrern nie wirklich aufgefallen ist. Generell er bricht nicht oft Regeln und wenn, dann nicht schwerwiegend. Außerdem lullt er Autoritätspersonen mit seiner Höflichkeit und Intelligenz ein.
    Wie schon erwähnt ist Theo sehr selbstbewusst, auch wenn er manchmal lieber im Hintergrund bleibt. Außerdem war er früher zumindest humorvoll, was er allerdings nicht mehr oft zeigt, weil er meistens ernst ist und über seine Geschwister und seine Mutter nachdenkt. Seit sein Vater in Askaban ist, konnte er jedoch zum Teil mit seiner Vergangenheit abschließen, allerdings hat er immer noch Schuldgefühle. Er denkt, dass er seine Familie hätte retten können, wenn er rechtzeitig dazwischen gegangen wäre.
    Auch wenn man es ihm nicht ansieht, weil er eher gelangweilt, abweisend und teilnahmslos wirkt, hat Theo einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt, da er in seiner Vergangenheit so viel Schreckliches gesehen hat, was unschuldigen Menschen angetan wurde. Dies hat ihn auch etwas pessimistisch gemacht. Er kann nirgendwo mehr auf Anhieb etwas Gutes sehen. Ihm fallen immer alle Risiken zuerst ein. Auch ist er durch seinen Vater sehr misstrauisch geworden. Er hat große Angst, verraten zu werden und würde sich nie einfach so jemandem anvertrauen. Doch obwohl er nicht gut im Knüpfen sozialer Kontakte ist, kann Theo sehr gut Leute trösten. Das liegt vor allem daran, dass er weiß, wie es sich anfühlt, verletzt, wütend und traurig zu sein, wenn etwas Grausames passiert. Er spricht genau die Worte aus, die er sich von allen anderen erwünscht hätte, als seine engsten Vertrauten gestorben sind. Er wird diesen Schmerz nie vergessen und träumt noch heute manchmal davon.
    Sein Schmerz hat ihn aber auch angeregt, etwas kreativer zu werden, denn er schreibt leidenschaftlich Songs. Er traut sich allerdings nicht, sie jemandem vorzuspielen, da er sie nicht für gut hält.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Er wurde nach der Ideologie erzogen, hat sich selbst aber eher davon distanziert Er empfindet Muggelstämmige und Muggel nicht als weniger wert und er interessiert sich für ihre Lebensweise, Musik und Literatur.
    Zauberstab: Ulme, Thestralschwanzhaar, 13 ¼ Zoll, unnachgiebig
    Patronus: Noch kann Theo keinen gestaltlichen Patronus heraufbeschwören.
    Haustier: Sein Waldkauz Zamira, sein Steinkauz Harold ist bereits verstorben
    Hobbys: Experimentieren, Lesen, Zeichnen, Klavier/Gitarre spielen, Tanzen, Kochen

    Vorlieben:
    - Experimentieren
    - Musik
    - (Muggel)Literatur
    - Zeichnen
    - Tanzen
    - Spaziergänge
    - Rätsel
    - Kochen

    Abneigungen:
    - Sein Vater
    - Vorurteile
    - Verräter
    - Erinnerungen an seine Vergangenheit
    - Große Gruppen
    - Impulsivität
    - Quidditch

    Armortentia: Seine Mutter und seine Geschwister
    Irrwicht: Sein Vater
    Nerhegeb: Er sieht seine Schwester, seinen Bruder und seine Mutter an seiner Seite

    Stärken:
    - Intelligenz
    - Loyalität
    - Einfallsreichtum
    - Trösten
    - Experimentieren
    - Musikalität
    - Tanzen
    - Zeichnen
    - Selbstbewusstsein
    - (Selbst)Disziplin
    - Kochkünste
    - Höflichkeit

    Schwächen:
    - Ehrgeiz
    - Arroganz
    - Misstrauen
    - Angst, verraten zu werden
    - Knüpfen sozialer Kontakte
    - Nicht teamfähig
    - Pessimismus
    - Vergangenheitsbewältigung
    - Beschützerinstinkt
    - Perfektionismus
    - Fliegen (Quidditch)
    - Schauspielern/Lügen

    Freunde: Maisy Reynolds, Graham Pritchard
    Begegnungen:
    Ungemochte Personen:

  • Jadé Durand

    Spitzname:/

    Gespielt von: Nox Scamander

    Faceclaim: Jadé (fals es nicht geht kuck einfach in mein Titelbild)

    Voiceclaim:/

    Alter & Geburtstag: 15 August 1989

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Huffelpuff, 4 klasse

    Job: sie möchte heilerin werden

    Familie:

    - Philippe und Catherine Durand (Reinblüter)

    -Claire Durand

    Eine sehr alte adelsfamilie welche schon ewig im Modegeschäfft tätig ist und welche extrem traditionel ist. Jadè hat sich schon sehr früh dazu entschieden Heilerin zu werden und ist auch nicht so traditionel wie ihre familie es gerne hätte weshalb sie eine nicht sehr gute beziehung zu ihren Eltern und ihrer zwillings schwester hat.

    Aussehen:

    -braune hahre, leicht wellig

    -immer am lächeln

    -hat eine extrem positive aura

    -trägt immer bunte Kleidung

    -hat grüne augen

    Charakter:

    immer am lachen und nie ohne freunde aufzufinden. Alles was nicht mit anderen Leuten zu tun hat langweiltsie, Sie möchte immer allen helfen und allen alles rechtmachen weshalb sie zum einen oft vergisst auch sahen für sich zu tun und zum anderen sehr schnell ausgenutzt werden kann. Außerdem kann sie praktisch nicht neinsagen und stellt das wohl aller anderen vor ihr eigenes wohlergehen. Außerdem ist sie immer offen und ehrlich.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: egal

    Zauberstab: unbekannt

    Patronus: Capybara (wasserschwein)

    Haustier:/

    Hobbys:

    -alle mögliche mit freunden

    -anderen helfen

    -brettspiele und gemeinshaftsspiele

    -Handlettering

    -Bullet Journal

    Vorlieben:

    -immer mit freunden zusammen sein

    -immer allen helfen

    -Bullet journal führen

    Abneigungen:

    -traurig keit

    -unsaubere handschriften

    -aleinesein

    -zu kleine räume (hat eine leichte platzangst)

    Armortentia:

    Er richt nach weinachten, geburtstag, freunden und ihrer familie

    Irrwicht: sie ist komplett aleine da ihre familie und ihre freunde sauer auf sie sind

    Stärken:

    -leute aufmuntern

    -sich in andere hineinzuversetzten

    -helfen

    -vorlesen

    -schönschreiben

    Schwächen:

    -neinsagen

    -vertraut zu vielen

    -zu überschwänglich (merkt nicht wen andere alein sein wollen)


    Freunde: Parvati ( Josie )

  • Victoria Frobisher

    Rufname: Vicky
    Spitzname: /
    Gespielt von: Flora Scamander
    Faceclaim: Cariba Heine, (2)
    Voiceclaim: /
    Alter & Geburtstag: 20 Jahre (21.12)
    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: ehem. Gryffindor
    Studiengang/Ausbildung: 2. Studienjahr, Drachenkunde
    Blutstatus: Halbblut

    Familie: Vicky lebte mit ihrem Vater David, welcher ein Muggel ist, in Schottland. Ihre Mutter hat Vicky nie kennengelernt, da sie die Familie nach Vickys Geburt verlassen hat. Sie muss allerdings eine Hexe gewesen sein, laut Erzählungen ihres Vaters. Ansonsten hat ihr Vater selten ein Wort über ihre Mutter verloren. Vicky fehlt sie daher nicht im Leben, schliesslich kannte sie, sie nicht. Dennoch fragt sie sich manchmal, wie ihre Mutter wohl war und ob sie ein paar Eigenschaften von ihr abbekommen hat.
    Ihre Grosseltern, welche mittlerweile ein ordentliches Alter haben, leben ebenfalls noch im Haus mit ihrem Vater zusammen.
    Ihren Vater besucht sie gerne mal in den Ferien, die beiden verstehen sich gut und teilen die Liebe zu Katzen.

    Aussehen: Vicky hat kaum zubändigen, blonde Haare, welche sie daher meist zu einem Pferdeschwanz gebunden hat. Ihre Augen sind in einem hellen Blau und wirken auf viele frech. Sie trägt überwiegend praktische Sachen, jedoch schaut sie darauf, dass ihre Kleidung zusammen passt und nicht wild durchmischt sind, in Kleider trifft man sie jedoch nie an, da sie diese für unbequem und unpraktisch hält. Für wichtige Anlässe findet man sie daher in einer Bluse oder einem Anzug. Sie ist 1.68 gross und durchtrainiert, an ihrem Arm hat sie eine Brandnarbe, welche sie bei einer unvorsichtigen Begegnung mit einem jungen Drachen abbekommen hatte, jedoch verblasst diese mittlerweile.

    Charakter: Vicky ist eine quirlige, aufgedrehte, laute und lustige junge Frau. An ihrer Seite hat man immer Action und Spass und es wird nie langweilig mit ihr. Trotz ihrer überwiegend draufgängerischen Art hat sie das Herz am rechten Fleck und ist eine treue Freundin. Sie redet sehr viel und sehr gerne, was für manche echt anstrengend sein kann. Sie redet sich gerne in Rage, wenn ihr, was nicht passt und gibt das auch offenkundig zu, dabei kommt ihre impulsive Seite gerne mal zum Vorschein. Vicky denkt normalerweise nie gross über etwas nach und ihr Mund ist schneller als ihr Kopf dabei, wodurch gerne auch mal Worte ihren Mund verlassen, die sie nicht wirklich so meint. Wenn jemand wen sucht, um Unsinn zu machen und einen Nervenkitzel zu spüren und dafür auch gerne mal Strafarbeiten in Kauf nimmt, hat man mit Vicky definitiv die richtige Wahl getroffen. Langeweile kann sie dafür gar nicht leiden und hasst es, wenn sie Tage über Bücher gebeugt verbringen muss.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Sie findet sie einfach nur schwachsinnig.
    Zauberstab: Drachenherzfaser, Lärche, 11Zoll
    Patronus: Steinmarder
    Haustier: Eine freche Kätzin mit dem Namen Annabeth, zudem eines von Annabeths Jungen, welches den Namen Atropos trägt.
    Hobbys: Quidditch, Joggen, sich auf den Ländereien rumtreiben, sich mit Drachen beschäftigen

    Vorlieben:
    + Natur
    + Tiere
    + Drachen
    + Abenteuer
    +Witze
    + Butterbier
    + Spass

    Abneigungen:
    - ruhige Orte
    - Bibliotheken
    - Prüfungen
    - Fleisch (sie ist Vegetarierin)
    - Langeweile

    Armortentia: der Geruch von Feuer und Erde, sowie den Duft nach einem Parfum mit Bergamotte und Lavendel, bei dem es sich wohl um das Parfum von Alexis Moon Noire handeln muss, was Vicky aber kaum wahrhaben möchte.

    Irrwicht: Ein langweiliges Leben, ganz ohne Nervenkitzel und Abenteuern.

    Stärken:
    + kann gut ihre Meinung durchsetzen
    + immer für Spässe zu haben
    + hat ein ansteckendes Lachen
    +nahe zu immer gut gelaunt.

    Schwächen:
    - zuhören
    - stillsitzen
    - Mund halten
    - sehr ungeduldig

    Club: Duellierclub
    Sonstiges: Jägerin im Uni-Team(23/24), eine der Vermissten (2024)

    Begegnungen: Marie Sommerfeld, Orla Quirke, Alexis Moon, Seraphina Montgomery
    Freunde: Patrick Chambers, Laura Madley, Emma Vane, Sophie Roper, Hermine Granger
    Beste Freundin: Laura Madley
    Beziehung: /

  • Name: Daphne Greengrass

    Spitzname: -

    Gespielt von: Zissy Malfoy

    Faceclaim:-

    Voiceclaim:-

    Alter & Geburtstag: 24. 12. August 1980

    Ehemaliges Schulhaus: Slytherin

    Studiengang/Ausbildung: Fleuchbereicherin bei der Zaubererbank Gringotts, im 5. Studienjahr

    Familie: Daphne wuchs in der alten Zaubererfamilie Greengrass auf. Ihre Mutter ist eine reinblütige Hexe hat ihre Wurzeln in Italien. Diese ist Hausfrau. Noch bevor sie ihren Mann geheiratet hat war sie im Zaubereiministerium tätig und hatte eine hohe Postion im Zauberergamot inne.

    Ihr Vater ist das Familienoberhaupt der einflussreichen alten Zaubererfamilie. Diese haben schon seit vielen Jahrhunderten die Reinbluttradition fortgeführt und sind in die Unantastbaren Achtundzwanzig im Reinblüterverzeichnis aufgenommen wurden. Daphnes Vater arbeitet im Zaubereiministerium in der Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit. Ihre Eltern haben sich durch ihre Arbeit im Zaubereiministerium kennengelernt. Aufgrund der alten Familientradition stellte schloss er sich einst den Todessern an. Er kehrte Du-weißt-schon-wem jedoch schon vor Jahren den Rücken. Während der Schreckensherrschaft von Du-weißt-schon-wem hat die Familia Greengrass untertauchen müssen, doch ihr Vater kann seinen Beruf im Zaubereiministerium wieder aufnehmen. Marissa Greengrass hingegen ist weiterhin Hausfrau, sie investiert eine ganze menge Zeit in sehr viele Wohltätigkeitsveranstaltungen und sie konnte dadurch den Namen der Familie wieder reinwaschen.

    Daphne hat auch noch eine jüngere Schwester. Ihr Name ist Alysha Greengrass. Doch die zwei verstehen sich nicht so gut. Sie war schon immer eine Einzelkämpferin und aus diesem Grund haben die zwei Schwestern kein gutes Verhätnis zueinander. Zu der restlichen Familie hat Daphne eine gute Beziehung.

    In einem Vorort der Stadt London befindet sich das Herrenhaus der Familie Greengrass und auch ein Ferienhaus besitzt die Familie in Italien.

    Aussehen: Daphne ist mittelgroß und hat mittellange blonde Haare. Ihre Augenfarbe ist blau. Sie trägt einen elganten Mantel, beigen Rollkragenpullover und einen dreiviertel langen Rock. Dabei hat sie immer ihre Handtasche.

    Charakter: Daphne ist etwas schüchtern, was sie nicht nach außen hin zeigt. Sie ist eine Einzelkämpferin und vertritt ihre Ziele. Sonst wirkt sie etwas arrogant, aber das scheint nur so, wenn man noch nicht kennt. Sonst kann sie auch ganz nett und freundlich sein.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Daphne wurde in eine alte reinblütige Zaubererfamilie hinein geboren. Sie wurde so erzogen, dass man sich mit keinem Muggel, Halbblüter anfreunden sollte, da dies gegen diese alten Ideale verstieß.

    Zauberstab: Eichenholz mit einem Einhornkern und 10 Zoll lang und biegsam.


    Haustier: Einen braunen Waldkautz namens Milli

    Hobbys: Lesen, spazieren gehen, etwas mit ihren alten Klassenkameraden unternehmen (soweit noch Kontakt besteht), beim Quidditch zusehen

    Vorlieben: Lesen, Spazergänge, Zaubertränke, am See sitzen

    Abneigungen: Wenn jemand gemein ist, Wahrsagen

    Armortentia: Bücher, Gras, leichter Regen

    Irrwicht: Dass ihrer Familie etwas zustoßen könnte oder auch ihren ehemaligen Klassenkameraden

    Stärken: geduldig sein, Eizelkämpferin, wenn andere in Not sind oder Hilfe bnötigen ihnen helfen,

    Vorsicht, Ehrgeizig, hört gerne zu, wenn jemand einen Rat braucht

    Schwächen: Ungeduld, Unordnung, sich mit ihrer Schwester streiten

    Freunde:

    Beziehung:

    Gemochte Personen: Draco Malfoy ( July)

    Ungemochte Personen: Alysha Greengrass ( July)

  • Name: Kendra MacKenzie

    Spitzname: Mac

    Gespielt von: Danica

    Alter & Geburtstag: 12 Jahre jung, Geb. 01.01.

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Gryffindor & 2. Klasse

    Faceclaim:

    kendra3.png

    Link

    Aussehen:

    Rotblonde lange Haare, schlank, blau-grüne Augen.

    Familie:

    Vater: Adair MacKenzie (Reinblut), Magiezoologe

    Mutter: Kyleen MacKenzie (Reinblut), Büroangestellte im Ministerium

    Charakter:

    Mac ist ein quirliges und kontaktfreudiges Mädchen aus den schottischen Highlands. So freundlich sie ist, so stur kann sie auch sein. Sie ist eine Kämpfernatur mit großem Gerechtigkeitssinn. Dieser Gerechtigkeitssinn hat sie schon das eine oder andere Mal in Bedrängnis gebracht. Mac hat schon früh gelernt, auch einen Besen zu fliegen und es ist ihr größter Wunsch, eines Tages im Quidditchteam aufgenommen zu werden.

    Geschwister hat sie keine, dafür wird sie von ihren Eltern sehr umsorgt. Das Landleben hat sie geprägt, wo andere im Herbst schon anfangen zu frieren, läuft Mac oft noch bei schönem Wetter kurzärmelig rum. Sie ist sportlich, ist oft stundenlang mit ihrem Dad auf Wanderschaft. Auch wenn sie die Arbeit ihres Vaters sehr gut findet und auch eine innige Beziehung zu Tieren hat, ist es ihr Ziel ihrer Mutter zu folgen und im Ministerium zu arbeiten, bevorzugt natürlich in der Rechtsabteilung. Ob es zu einer Aurorin reichen wird, bleibt abzuwarten...

    Eines ihrer Hobbies ist das Fahren mit einem Fahrrad, welches sie von einem Muggel-Jungen geschenkt bekam. Dieses Mountain-Bike muss auch viel aushalten, da Mac querfeldein durch ihre Heimat radelt und schon mal von ihrem Vater gesucht und heim geholt werden muss. Dank des Reparo-Zaubers funktioniert das Fahrrad auch noch nach all den Offroad-Eskapaden.

    Seit sie auf Hogwarts zur Schule geht, hat sie immer mehr Spaß am Aushecken von Streichen und Neckereien. Zu allem Übel hat sie in Lilou Cookie eine Schwester im Geiste gefunden, die im nu zu ihrer besten Freundin avanciert ist. Sitzen die beiden zusammen, kommt selten was vernünftiges dabei heraus. Kendra unterstützt Lilou bei ihren Vorhaben bedingungslos und würde für sie sogar Professor McGonagall anlügen um Lilou zu schützen.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:

    Sie selbst ist reinblütig, aber es ist ihr völlig egal, ob andere muggelstämmig, reinblütig oder was auch immer sind.

    Haustier:

    schwarze Katze "Boo"

    Hobbys:

    Besen fliegen
    Tiere beobachten (färbt vom Vater ab...)
    Fahrrad fahren (Mountain-Bike)

    Vorlieben:

    Liebt deftige Gerichte
    Mit Freunden "Äpfel stehlen"
    Sich rumtreiben und die Zeit vergessen

    Abneigungen:

    Arroganz
    Aufgeblasenheit
    Egoismus

    Stärken:

    Zuverlässigkeit
    Freundlichkeit
    Hilfsbereitschaft

    Schwächen:

    Sturheit
    Rauflustig
    Leicht ablenkbar

    Zauberstab:

    Kirschbaumholz, Einhornschwanzhaar, 10 Zoll, recht starr

    Patronus:

    Ist sie noch nicht in der Lage zu erschaffen...

    Armortentia:

    Nasses Gras, Flieder

    Irrwicht:

    Finfolk (dämonische Meeresmenschen... ihre Mutter hatte eine Vorliebe für diese Wesen, quasi ein Hobby. Das hat Mac in Teilen geprägt)

    Erfindungen:

    - Heul-Boje: (BonBon, sieht aus wie eine kleine Boje, das für Heul-Attacken sorgt. Gut bei langweiligen Unterricht usw.) Fast fertig für den Einsatz! Etwas an der Wirkdauer muss sie noch feilen...

    - Pups-Trompete: (eine Art Toffee in Trompetenform der dafür sorgt, dass aus den Ohren Tröt-Töne in Verbindung mit Pupsgeruch kommen. Einsatzzweck noch offen.) Ist noch lange nicht ausgereift!

    Begegnungen:

    - Adrian Thesi Weasley ,

    Freunde:

    - Moira ( Flora Scamander )

    - Adelaide "Lilou", beste Freundin und Schwester im Geiste ( Cookie )

    - Jason, den sie als großen Bruder sieht ( Thesi Weasley )

    - Nate ( Ella271 )

    Beziehungen:

    - ?

  • Name: Charles De Luca

    Spitzname: -

    Gespielt von: Schokofrosch

    Faceclaim: Aramis Knight, 2, 3

    Alter & Geburtstag: 11. November 1987, 16 Jahre

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts: Ravenclaw, 6. Klasse

    Familie: Charles' Vater Andrea De Luca stammt aus einer italienischen Reinblutfamilie. Er lernte Charles' Mutter, die britische Muggelfrau Mary Taylor, kennen, als diese in Italien Urlaub machte. Andrea verliebte sich in sie und fragte sie, ob sie mit ihm ausgehen würde. Mary willigte ein und nach ein paar Dates beschloss sie schließlich, ihren Aufenthalt dort zu verlängern. Als Andreas Familie, die nicht sehr muggelfreundlich war, davon erfuhr, war sie nicht sehr begeistert und drohte, ihn zu enterben. Andrea, der schon immer etwas rebellisch gegenüber seiner Familie gewesen war, überredete Mary kurzerhand, ihn nach England mitzunehmen. Dort trafen sich die beiden weiter und wurden schließlich ein Paar, nach einem Jahr waren sie schon verlobt.
    Kurz nach der Verlobung gestand Andrea Mary, dass er ein Zauberer war. Er fürchtete, sie würde ihn verlassen, doch sie nahm es sehr gut auf und hatte kein Problem damit. Andrea fand sich schnell in der britischen Zauberergemeinschaft zurecht, zu seiner Familie hatte er seitdem keinen Kontakt mehr.
    Zwei Jahre nach der Hochzeit wurde Charles' Schwester Francesca geboren, Charles vier Jahre später.
    Andrea De Luca hat nun einen kleinen Laden in der Winkelgasse, in dem er Quidditch-Fanartikel verkauft. Er selbst ist begeisterter Quidditch-Fan, etwas temperamentvoll, doch gutmütig und liebevoll zu seinen Kindern.
    Mary De Luca ist eine ruhige, intelligente Frau, die gerne liest oder zeichnet. Sie arbeitet als Journalistin in der Muggelwelt.
    Charles' Schwester Francesca ist 20 Jahre alt und studiert gerade Internationale magische Zusammenarbeit. Sie hat das Temperament ihres Vaters geerbt und ist sehr humorvoll, lebensfroh und hat eine rasche Auffassungsgabe. Sie und Charles haben ein sehr gutes Verhältnis.

    Die Familie wohnt in einer Wohnung in London.

    Aussehen: Charles sieht seinem Vater sehr ähnlich, er hat einen warmen, olivefarbenen Teint und braune Augen. Er hat leicht lockige schwarze Haare, die er etwas länger trägt. Er ist eher dünn und ziemlich groß und hat nicht viele Muskeln. In seiner Freizeit trägt er am liebsten Jeans und Hoodies.

    Charakter: Charles ist ein eher introvertierter und nachdenklicher Mensch, der aber trotzdem gerne Zeit mit anderen verbringt. Er ist tendenziell eher schweigsam und in seinen eigenen Gedanken versunken und manchmal etwas unbeholfen mit anderen Menschen. Charles ist ziemlich faul und obwohl er fast nichts lernt, ist er dank seiner raschen Auffassungsgabe ziemlich gut in der Schule. Wenn er ehrgeiziger wäre, könnte er einer der Jahrgangsbesten sein. Er ist ziemlich liberal und versucht meistens, anderen zu helfen, wenn sie in Schwierigkeiten stecken, doch hält er sich oft lieber zurück, statt aktiv etwas zu unternehmen, weil er Konfrontationen eher aus dem Weg geht. Wenn er nicht gerade liest, denkt sehr gerne über Dinge nach, philosophiert über seine Mitschüler oder sinniert über das Leben.

    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Charles ist selbst ein Halbblut und hat nichts gegen Muggel.

    Patronus: Eine Nebelung-Katze. Charles hat es jedoch bisher nur wenige Male im Unterricht geschafft, einen gestaltlichen Patronus zu beschwören.

    Haustier: Charles hat einen grau-weißen Kater namens Dreamer, der zwar seinen Hang zur Faulheit teilt, sich aber auch sehr gern auf den Ländereien herumtreibt.

    Hobbys: Gitarre spielen, lesen, mit Dreamer spielen, zu Quidditch-Spielen gehen, Mitglied im Buch-/Literatur-Club und in der Schülerband

    Vorlieben:

    + Schokopudding
    + Liebesromane
    + Freundlichkeit anderer Menschen
    + seine Gitarre
    + seine Katze
    + Früchtetee
    + Ruhe

    Abneigungen:

    - Sport
    - Vorurteile
    - peinliche Situationen
    - Menschenmassen

    Armortentia: -

    Irrwicht: -

    Stärken:

    + rasche Auffassungsgabe
    + kann gut zuhören
    + (in der Regel) hilfsbereit
    + freundlich
    + guter Gitarrenspieler

    Schwächen:
    - nicht sehr ehrgeizig
    - unsportlich
    - ziemlich zurückhaltend
    - risikoscheu

    Freunde: Louisa Moreau
    Beziehung: /

    Sonstiges: Ballkönig 2023

    "Yes: I am a dreamer. For a dreamer is one who can only find his way by moonlight, and his punishment is that he sees the dawn before the rest of the world."
    - Oscar Wilde


    Charles De Luca |6R
    Frances Fortescue |6H

    8 Mal editiert, zuletzt von Schokofrosch (14. Februar 2024 um 11:27)

  • Alessa Rogers

    Spitzname: Les, Lessa, Ally

    Gespielt von: Alexa

    Spoiler anzeigen

    Voiceclaim: -
    Alter und Geburtstag: 14 Jahre, 14.6.1992
    Haus und Klasse in Hogwarts: Ravenclaw, 4. Klasse


    Familie: Lessa ist Muggelstämmig und ein Einzelkind. Sie wohnt mit ihren Eltern in einem kleinen Reihenhaus in einem Vorort von London. Ihre Mutter Caitlyn (geb. Bower) arbeitet in einem Supermarkt in der Nähe und Lionel, Lessas Dad, ist Elektriker.
    Les versteht sich (meistens) sehr gut mit ihren Eltern.
    Ihre allerbeste Freundin Tracy ist für Sie auch fast wie eine Schwester. Sie kennen sich schon seit dem Kindergarten und haben sich fast jeden Nachmittag getroffen. Lessa vermisst sie sehr, auch wenn sie in Hogwarts natürlich auch gute Freunde hat.


    Aussehen: Lessa hat dunkle Haut und Zimtfarbene Augen. Ihre Nase ist ein bisschen krum, weil sie sie im Alter von 7 jahren mal beim Spielen gebrochen hat. Lessa ist ungefähr 160cm groß und hat eine normale Statur, findet sich selbst aber ein bisschen zu dick.
    Ihre langen schwarzen Haare trägt sie als dreadlocks.
    Lessa trägt am liebsten bunte, bequeme und, wenn möglich, moderne Klamotten. Ihre Lieblingsfarbe sind Sonnenblumengelb, dunkelblau und hellrosa.


    Charakter: Alessa ist ein aufgestelltes, humorvolles Mädchen. Sie ist für Späße zu haben und eine gute, fürsorgliche Freundin. Allerdings ist sie auch sehr leichtgläubig und nimmt nahezu alles für bare Münze, was sie schon das ein oder andere Mal in Schwierigkeiten gebracht hat. Lessa ist ausserdem eifrig und sehr ehrgeizig, versucht immer ihr bestes zu geben und nimmt sich ab und zu zu viel vor und hat manchmal zu hohe Erwartungen an sich selbst.
    Sie lernt sehr viel, und ist von der Zauberwelt immer noch total Fasziniert.
    Unter Menschen, die sie nicht kennt, ist sie meist ein wenig Vorichtig, wenn nicht sogar schüchtern. Dennoch merkt man sofort, das sie buchstäblich ein Sonnenschein ist.

    Lessa ist außerdem nicht gerne alleine, weshalb sie sich oft in der GH oder im Gemeinschaftsraum aufhält. Sie ist zwar Stur, kann sich aber nicht besonders gut durchsetzen. Oft sagt sie einfach geradeheraus was sie denkt, würde aber nie jemanden mit ihren Worten verletzen.

    Ausserdem hat sie die (manchmal sehr nervige) Angewohnheit, immer alles wissen zu müssen, und zwar wirklich alles. Trotz allem ist sie nicht gerade die beste in der Schule.


    Hobbys:
    Tanzen. Lessa hat mit vier Jahren zum ersten mal Balettstunden genommen und liebt das Tanzen seit dem, egal ob klassisches Ballet oder einfach ausgelassen auf einer Party. Auch backt sie sehr gerne und lesen (gruselige Abenteuer) gehört auch zu ihren Hobbys. Zudem natürlich auch mit ihren Freunden herum albern, basteln und Shoppen


    Einstellung zu der Reiblutideologie: Lessa hasst sie. Sie ist selbst Muggelstämmig und wird deswegen ist sie in Hogwarts ist immerwider gemobbt.


    Haustier: Sie liebt Katzen über alles und spart gerade um sich eine zu kaufen

    Zauberstab: Tanne, 10 ½ Zoll, flexibel, Phönix Feder

    Irrwicht: nicht akzeptiert zu werden, dass ihre Freunde sich gegen sie wenden
    Amortentia: Kuchen, Lagerfeuer, Kokos-Shampoo
    Nerhegeb : Eine wichtige Stellung in der Zauberwelt zu haben (ist wichtig für sie, da sie oft gemobbt wurde weil sie Muggelstämmig ist), viele wahre Freunde

    Vorlieben: Katzen, Muffins, Tanzen, Wahrsagen, Hogsmead Wochenenden, Sommergewitter, bunte Farben, Sushi, mit Ihren Freunde sachen unternehmen

    Abneigungen: alleine sein, joggen, etwas das sie sich vorgenommen hatte nicht zu schaffen, Fisch essen, zicken

    Stärken:

    + Für Ihre Freunde da sein

    + Planen

    + dazu lernen

    + auf Menschen zugehen

    Schwächen:

    - Ordnung halten

    - nicht so kompromiss bereit

    - ihre leichtgläublgkeit

    - schlagfertig antworten

    Freunde: Flora Jackson ( Hedwig)
    Beziehungen:

Jetzt mitmachen!

Du bist Harry-Potter-Fan und hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Werde kostenlos Mitglied, erhalte deinen Hogwarts-Brief, erfahre dein Haus und nimm an unserer Community teil!