Steckbriefe

    • Offizieller Beitrag

    Tipps & Tricks für's Steckbriefschreiben

    1. Zuerst solltest du dir ungefähr überlegen, welche Eigenschaften dein Charakter haben soll. Wenn in den Büchern keine Infos darüber zu finden sind, kannst du im Internet suchen. Du kannst dir Haus & Klasse deines Charakters ansehen und schauen, ob sich daraus etwas ableiten lässt. Sollten zu deinem Charakter keinerlei Informationen auf den Wiki-Seiten zu finden sein, darfst du dir diese selbst ausdenken.
    2. Überlege dir Hintergrundinfos: Was mag der Charakter gerne? Wie war seine Kindheit bis er nach Hogwarts kam? Mit welcher Einstellung ist er groß geworden? Wie ist er im Umgang mit anderen Menschen? Davon gibt es noch tausend andere Fragen, die du dir alle selbst stellen kannst. Es ist schön, wenn ein Steckbrief stimmig und schlüssig ist.
    3. Wenn du fertig bist, poste den fertigen Steckbrief. Bei Zweit- bzw. Drittcharakteren erstellst du jeweils pro Charakter einen neuen Beitrag. Wir verlinken die jeweiligen Steckbriefe auf unserer Charakterübersicht.




    Vorlage Steckbrief

    (Bitte das als Grundinformationen liefern)




    Name:

    Spitzname:

    Gespielt von:

    Faceclaim:

    Voiceclaim:

    Alter & Geburtstag:

    Schulhaus & Klasse in Hogwarts:

    [Studiengang/Ausbildung:]

    [Job:]


    Familie: (Hier reicht eine kurze Aufzählung oder wenn du magst auch ausformuliert; erwähne aber bitte das Blut der Eltern und dementsprechend den Blutstatus des Charakters.)


    Aussehen: (Bitte denke bei der Beschreibung des Aussehens daran, dass dein Charakter ein/e ganz normale/r Schüler/in ist, kein Superstar, Model oder Schauspieler/in. Jeder hat Makel und diese sollten hier erwähnt werden. Steckbriefe, in denen nur wunderhübsche Menschen beschrieben werden, sind nicht mehr zulässig. Bitte schreib auch keine Dinge in den Steckbrief wie "Alle Jungs finden sie toll" - sowas ergibt sich (wenn überhaupt) im Spiel, kann aber nicht im Steckbrief festgelegt werden!)


    Charakter: (Denke daran, dass dein Charakter sowohl positive als auch negative Eigenschaften besitzt und beides eingebracht werden sollte!)


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:

    Zauberstab:

    Patronus: (Optional und erst ab der 5. Klasse! Bedenke, dass nicht jeder Schüler es schafft, einen gestaltlichen Patronus zu beschwören. Sollte er/sie einen Patronus haben, dann sei hier bitte so konkret wie möglich!)

    Haustier:

    Hobbys:


    Vorlieben:

    Abneigungen:

    Armortentia: (Welchen Duft hat der Armortentia-Trank für deinen Charakter?)

    Irrwicht: (Die größte Angst deines Charakters.)


    Stärken:

    Schwächen:


    Freunde / Beziehung: (Muss zu Anfang nicht ausgefüllt werden; kann bei späterer Überarbeitung hinzugefügt werden.)









    Vorlage Kurzsteckbrief für Schnupperspieler

    (Muss bei Übernahme des Charakters in den vollständigen Steckbrief geändert werden!)


    Name:


    Gespielt von:


    Alter & Geburtstag:


    Schulhaus & Klasse in Hogwarts:


    [Studiengang/Ausbildung:]


    Aussehen:

    • Offizieller Beitrag

    Charakterübersicht


    *Ava*

    Shirley van Veyden

    Lilith Runcorn

    Terry Ryan Skeres


    Alexa

    Hestia Carrow

    Audrey Edgecombe

    Jack Sloper


    Alina Watson

    Alina Watson

    Ginny Weasley

    Helena Clark

    Kane Jennings


    Alisa Holmes

    Maybelle Swan

    Zarah Kellah

    Rafael Davenport


    Anne Granger

    Luna Lovegood


    Belle Weasley

    Alice Tolipan

    Melinda April Bobbin

    Matthew Avery


    Cookie

    Alec Bole

    Anthony Goldstein

    Ariadne Lewis


    Danica Talos

    Elisa v. Trebenbrock

    Stephen Mulciber

    Mandy Brocklehurst

    Kendra MacKenzie


    Emily Jones

    Dave Lloyd Butler


    Emma Weasley

    Angelina Johnson


    Flora Scamander

    Alys Bailey

    Josephine Turner

    Dave Cadwallader

    Victoria (Vicky) Frobisher


    Hanna Taylor

    Bella Jackson


    Hanni Granger

    Emily Jasmine Way

    Violetta Parker


    Hedwig

    Flora Emily Jackson

    Jasmine Turner

    Patrick Chambers


    Josie

    Zoe Smith

    Oscar Triggs

    Phina Lopèz

    Graham Pritchhard

    Parvati Patil


    July

    Alysha Greengrass

    Draco Malfoy

    Brianna Dunstan

    Joshua O'Hare

    Harper Elizabeth Williams

    Henry Zachary Burke

    Akiko Tanaka

    Louana Perrier


    Komi^^

    Skylor Smiths


    lilyluna

    Nicholas Vaisey

    Lynn Corona Capper

    Audrey Montgomery

    Aurora Larson

    Antonio David


    Lily Weasley

    Emily Green

    Megan White

    Derek Elias Grey

    Ruby Spinks


    Loona

    Louisa Moreau

    Rose Green

    Felix Montague

    Elea Parker


    Lou E. Peverell

    Addison Brooks

    Maisy Reynolds


    Mali

    Miles Bletchley

    Kiara Bundy

    Sophie Roper

    Livia Spencer

    Owen Fawcett

    Léon Perrier


    Maliko

    Mirle Marasli

    Oceanne Triggs


    Mine1307

    Demelza Robins

    Gray Melissa Winters

    Anabel Marina Burke

    Theodore Nott


    Noire

    Shane Harper

    Camille Goldstein

    Alexis Lilja Moon


    Nox Scamander

    Ariana Sky

    Lyla Lopèz

    Ryan Harris

    Jadé Durand


    Paige

    Daria Fawcett

    Emma Vane

    Malcolm Baddock


    Roxy

    Isabelle Mott

    Jade Dorny

    Harvey Bradley

    Léa Laurent


    Thesi Weasley

    Marie Sommerfeld

    Lia Chase

    Jason Grace

    Hermine Jean Granger


    Tina

    Ace Jakob Tripe

    Will Sloper


    Unicorn

    Elizabeth Martens

    Amanda Bancroft


    Violet_

    Philipp Urquhart

    Elena de la Fuente

    Rae Campbell


    Willow Faith

    Winter Varney

    Max Lestrade

    Ted Parker


    Zissy Malfoy

    Marisa Miller

    Hannah-Chloé Morris

    Daphne Greengrass

  • Alexander Lucian Bole


    Spitzname: Alec

    Gespielt von: Cookiebear

    Faceclaim: Theo James

    Alter & Geburtstag: 10.01.1977 (25 Jahre)


    Schulhaus in Hogwarts: Slytherin

    Studiengang/Ausbildung: Drachenkunde

    Job: -*-

    Rückblick


    Familie: Alec wurde in eine sehr wohlhabende, alte Zaubererfamilie geboren, die schon immer eng mit dem Haus Slytherin verwoben war. Da lag es auch nicht fern, dass seine Eltern während Voldemorts erster Herrschaft den Todessern beigetreten sind. Die Werte, die der dunkle Lord ihnen während dieser Zeit vermittelt hat, sind immer noch Teil der familiären Philosophie, auch wenn sich die Familie inzwischen von der Gefolgschaft zurückgezogen hat. Grund dafür war eine Strafe Voldemorts für ein Scheitern des Vaters während einer wichtigen Mission kurz vor dem Sturz des dunklen Lords. Für das Vergehen tötete Voldemort Alecs Mutter und verstieß seinen Vater mit dem übrig gebliebenen Kleinkind aus seinen Reihen. Seit diesem Tag ist Alecs Vater sehr wortkarg und verbittert, und hat seinen Sohn ohne viel Zuneigung und Liebe erzogen, weswegen Alec sich viel lieber mit den Tieren im familieneigenen Tierpark beschäftigt hat. Alec hat an seine Mutter keine wirkliche Erinnerung. Während der Ferien kommt Alec immer nach Hause, um nach seinem Vater zu sehen, bleibt aber für gewöhnlich nicht lange, da die beiden nicht gut miteinander auskommen. Sein Vater ist trotz der Strafe des dunklen Lords noch immer ein Sympatisant, während Alec zwar die Grundprinzipien des reinen Blutes versteht, das Vorgehen von Voldemort aber absolut verurteilt. Diese unterschiedlichen Ansichten, überschattet vom Tod der Mutter, sorgt bei den beiden immer für Spannungen.


    Aussehen: Alec ist ziemlich groß (ca. 195cm) und sehr kräftig gebaut, was ihn bei seiner Quidditch-Position als Treiber sehr gelegen kommt. Allerdings tut er auch viel für seinen Körper und trainiert regelmäßig, damit er so muskulös bleibt, wie er ist. Ansonsten ist Alec nicht sehr eitel und trägt seine Haare oft im angesagten Out-of-Bed-Look zusammen mit einem Dreitagebart. Einen sehr markanten Kontrast dazu bilden seine dunklen Augen, die im Blick ziemlich durchdringend sein können. Bei seinem Kleidungsstil präferiert er lässige Kleidung wie Jeans und T-Shirt, die er gern mit seiner Lederjacke abrundet.


    Charakter: Alec hasst seinen richtigen Namen, der sich aus den Vornamen seiner Großväter zusammensetzt, und besteht deswegen darauf, dass man ihn ausschließlich Alec nennt. Da er in einer Familie aufgewachsen ist, in der Herzlichkeit nicht gerade ganz oben auf der Tagesordnung ist, kann er mit Gefühlsduselei und dergleichen auch nicht viel anfangen und macht daraus auch keinen Hehl. Alec gilt bei vielen Mädchen als recht beliebt, aber niemand von dem man lange etwas hat. Er ist dafür bekannt, einfach immer das zu machen, was er für richtig hält, egal, ob das nun mit Regeln oder gesellschaftlichen Normen konform geht oder nicht - eine Eigenart, die ihn ab und an schon in Schwierigkeiten gebracht hat. Er hat sich dafür entschieden, Drachenkunde zu studieren, weil Pflege magischer Geschöpfe trotz aller Abneigung gegen Hagrid sein Lieblingsfach war und er der Meinung ist, dass viele magische Tiere missverstanden sind. Für Alec sind sie allerdings vielmehr eine willkommene Abwechslung zur Gesellschaft von Menschen, die er oft als Anstrengend empfindet.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Genau wie seine Eltern ist Alec der Meinung, dass Muggelstämmige eine Anomalie darstellen und in der magischen Ausbildung nichts zu suchen haben.

    Zauberstab: Rotholz, Wirbelsäule eines weißen Flussmonsters, 9,5 Zoll, starr.

    Patronus: Keinen gestaltlichen.


    Haustier: -*-

    Hobbys: Quidditch, Feiern


    Vorlieben: Hübsche Mädchen, Feuerwhiskey, Harte Trainings und Quidditchspiel, Magische Geschöpfe jeglicher Art

    Abneigungen: Kitsch jeglicher Art, Wenn jemand weint, Begriffsstutzigkeit anderer Menschen, Übertriebene Anhänglichkeit

    Amortentia: Leder, Verbranntes, der Duft von Briannas Haar

    Irrwicht: Seine sterbende Mutter


    Stärken: Sportlichkeit, Charisma, Geselligkeit


    Schwächen: Empathie, gesunde Moral


    Mag: Brianna Dunstan, Daria Fawcett, Draco Malfoy, Blaise Zabini, Emma Dobbs, Oscar Triggs

    Mag derzeit nicht so: Anthony Goldstein, Emma Vane

    Beziehung:

    * a balanced diet is a christmas cookie in each hand *

    Alec - Drachenkunde | Anth - Heilkunde | Ari - 7. Klasse

    14 Mal editiert, zuletzt von Thesi Weasley ()

  • Anthony Goldstein


    Spitzname: Anth

    Gespielt von: Cookiebear

    Faceclaim: Bob Morley

    Alter & Geburtstag: 20.02.1980 (22 Jahre)


    Schulhaus in Hogwarts: Ravenclaw

    Studiengang/Ausbildung: Magische Heilkunst & Medizin

    Job: Nebenjob als Barkeeper bei "Die Drei Besen"

    Rückblick


    Familie: Die Familie Goldstein in England ist über viele Ecken mit den amerikanischen Goldsteins verwandt; bis heute hat man familiäre Verbindungen in viele verschiedene Teile der Welt. Anthony ist als sehr glückliches Kind aufgewachsen. Seine Mutter, eine Hexe, hat sich nach ihrer Zeit in Hogwarts in seinen Vater, einen Muggel verliebt, die beiden haben geheiratet und leben seither in einer eher ländlichen Gegend in Mittelengland. Er wuchs in einer gesunden Mischung aus Muggel- und Zauberererziehung auf, weswegen er sich in beiden Kulturen gut auskennt und auch wohlfühlt. Genauso wie seine Mutter ist Anthony in Ravenclaw gelandet, da er einen scharfen Verstand hat, der durchaus in der Familie liegt.


    Aussehen: Anthony ist mittelgroß, dabei zwar muskulös aber nicht zu breit. Er hat lockiges, schwarzes Haar, das er zu selten schneiden lässt, weswegen es ihm immer wieder ins Gesicht fällt. Er hat dunkle, braune Augen und eine breite Nase, auf der sich in den Sommermonaten leichte Sommersprossen abzeichnen. Anthony legt auf sein Aussehen nicht immer allzu viel Wert, ist aber durchaus daran interessiert, gesellschaftstauglich auszusehen.


    Charakter:

    Anthony ist eine gute Mischung aus scharfsinnig und effizient arbeitend, was ihn zu einem guten Kandidaten für Ravenclaw gemacht hat. Die Schule ist Anthony damit auch nie schwer gefallen, weil er immer in möglichst kurzer Zeit ein möglichst gutes Ergebnis erzielt hat und so war es schon fast ein Kinderspiel, einen Studienplatz für Magische Heilkunst und Medizin zu ergattern. Da er seinen Eltern während des Studiums nicht auf der Tasche liegen will, hat er sich einen Nebenjob im "Die Drei Besen" besorgt, um die Miete im Wohnheim zu bezahlen. Seit dem Krieg gegen Voldemort hat Anth - wie er am liebsten genannt wird - aber auch seinen Faible für die Verteidigung gegen die dunklen Künste entdeckt. Er hasst es, Tyrannen zu erleben und hat sich selbst dazu verschrieben, ihnen immer die Stirn zu bieten. Auch nach den Zeiten von Dumbledores Armee, bei der er Mitglied gewesen ist, hat er weiter trainiert und geübt und so ist aus ihm ein sehr guter Beherrscher von allerlei Zaubern und Flüchen geworden, sodass man sich mit Anth lieber nicht anlegt. Bei all seiner Liebe für seine Familie und dem Einsatz gegen das Böse in der Welt vergisst Anth allerdings manchmal ein bisschen an sich zu denken. Gleichzeitig gibt es auch genug Leute, denen sein Gehabe als 'guter Moralapostel' dann und wann auf die Nerven geht, auch wenn Anthony es immer nur gut meint.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Davon hält er nichts.

    Zauberstab: Walnussholz, Sanllygasterherzfaser, 14 Zoll, schwungvoll.

    Patronus: Fuchs.


    Haustier: Ein uralter Knuddelmuff mit dem Namen Mr. Toodles (geerbt von seiner verstorbenen Großtante)

    Hobbys: Lesen, ab und an mal eine Partie Zauberschach


    Vorlieben: Zeit mit Freunden und der Familie verbringen, gutes Essen, wenn alles nach Plan läuft

    Abneigungen: Einsamkeit, Streitereien, Negativität

    Amortentia: Der heiße Geruch von Wüstensand, frischer Salbei und irgendein vertrauter Geruch, den er nicht benennen kann.

    Irrwicht: Chaos, das außerhalb seines Einflussbereiches liegt.


    Stärken: Logisches Denken, strategische Intelligenz, Empathie

    Schwächen: Arroganz, manchmal etwas unflexibel


    Mag: Brianna Dunstan, Daria Fawcett, Audrey Montgomery, Hayley Montgomery

    Mag derzeit nicht so: Alec Bole


    Beziehung:

    * a balanced diet is a christmas cookie in each hand *

    Alec - Drachenkunde | Anth - Heilkunde | Ari - 7. Klasse

    14 Mal editiert, zuletzt von Cookie ()

  • Ariadne Lewis


    Spitzname: Ari

    Gespielt von: Cookiebear

    Faceclaim: Alisha Boe

    Alter & Geburtstag: 30.03.1986 (15 Jahre)


    Schulhaus in Hogwarts: Gryffindor

    Studiengang/Ausbildung: -*-

    Job: -*-

    Rückblick


    Familie: Da beide Eltern von Ariadne Muggel sind, war ihre Aufnahme in Hogwarts für alle eine Überraschung, auch wenn sie schon immer das Gefühl hatte, zu Hause nicht richtig dazu zu gehören. Sie hat einen älteren Bruder und eine jüngere Schwester, die beide nichtmagisch sind, was dieses Gefühl noch bestärkt, weil sie als einzige praktisch das ganze Jahr über auf dem Internat ist. Dennoch ist sie in einer sehr liebevollen Familie groß geworden, wo sich jeder um jeden kümmert - was aber auch wenig Raum für Privatsphäre lässt, die Ariadne gern gehabt hätte. Ihren Vornamen verdankt sie dem Beruf ihres Vaters, der Astrophysiker und besonderer Sterneliebhaber ist - eine der wenigen Dinge, die Ariadne mit einem Teil ihrer Familie verbindet. Ari hofft, dass ihre magischen Fähigkeiten sie nicht allzu weit von ihrer Familie entfernen und sie sich auch in Zukunft noch viel sehen und lieb haben.


    Aussehen: Ariadne hat karamellbraune Haut und dunkelbraunes, leicht gelocktes Haar, das ihr über die Schultern fällt. Dazu passen ihre dunkelbraunen Augen, die ihrem Gesicht mit der Stupsnase und den vollen Lippen den richtigen Kontrast verpassen. Sie ist unauffällig mittelgroß und hat eine normale Statur, ohne zu schlank oder zu dick zu sein. Ihr Kleidungsstil außerhalb der Schuluniform ist meist eher casual, wobei sie hier und da auch zu Trendteilen greift, insofern diese in ihren Kleiderschrank passen.


    Charakter: Ariadne ist der Typ Mensch, der gern dazu tendiert, erst zu sprechen und dann zu denken, was ihr nicht selten mehr Probleme einhandelt, als dass es welche löst. Nicht nur deshalb hat sie einen Ruf, als sehr temperamentvolle und aufmüpfige Schülerin. Ariadne probiert gern neue Dinge aus und ist ein abenteuerlustiger Mensch, dafür bleiben Verpflichtungen, wie zum Beispiel die Schule, oft auf der Strecke. Sie ist kein Freund von stumpfer Theorie, sondern liebt es viel mehr, Dinge praktisch anzugehen. Ihr recht überdurchschnittliches Selbstvertrauen büßt sie allerdings gerne ein, wenn es um den Kontakt mit Jungen geht, da wird sie sehr schnell unsicher und still, was sonst so gar nicht ihre Art ist.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Als Muggelstämmige hält Ariadne davon gar nichts.

    Zauberstab: Roteiche, Hirschgeweih, 13,3 Zoll, unnachgiebig.

    Patronus: Kann sie noch nicht erschaffen.



    Haustier: Eine Südbüscheleule mit dem Namen Milagro

    Hobbys: Beim Quidditch zusehen, im Schloss und auf den Ländereien umherstreifen, mit Freunden quatschen, Sport aller Art


    Vorlieben: Abenteuer, Dinge praktisch tun, Spaß haben, Sport treiben

    Abneigungen: Langeweile, schnöde Theorie, engstirnige Menschen

    Amortentia: Der salzige Geruch einer Meeresbrise, der Geruch von Sonnenmilch und der Duft von alten Büchern.

    Irrwicht: Ihre Eltern, die sie verstoßen, weil sie als einzige in der Familie eine Hexe ist.



    Stärken: Durchsetzungsvermögen, Willensstärke, Loyalität

    Schwächen: Konzentration, Zurückhaltung


    Mag: Josh O'Hare, Harvey Bradley, Léon Perrier

    Mag derzeit nicht so:


    Beziehung:

    * a balanced diet is a christmas cookie in each hand *

    Alec - Drachenkunde | Anth - Heilkunde | Ari - 7. Klasse

    10 Mal editiert, zuletzt von Cookie ()

  • Name: Isabelle Mott

    Spitzname: Izzy

    Gespielt von: Roxy

    Faceclaim: Chloë Grace Moretz


    Alter & Geburtstag: 22, 6. Juni [Stand 2022]

    Ehemaliges Schulhaus in Hogwarts: Slytherin

    Studiengang: Journalismus & Nebenjob beim Tagespropheten


    Familie: Izzy kommt aus einer reinblütigen Familie. Ihre Mutter, Suzanne, bleibt zu Hause und kümmert sich um diverse Feiern, Feste und den Haushalt, während ihr Vater, Christian, als Heiler im St. Mungo Hospital tätig ist. Izzy ist es gewohnt im Mittelpunkt zu stehen und von ihrer Familie verwöhnt zu werden. Sie ist sehr behütet aufgewachsen, muss jedoch auch den Erwartungen ihrer Eltern stets nachkommen, was Bestnoten und sportliche Betätigung für sie bedeutet. Ihre Eltern konnten zwar nie selbst mit den Todessern in Verbindung gebracht werden, doch sie pflegen enge Kontakte zu Familien, die mit den Dunklen Künsten verkehren. Seit der Schlacht um Hogwarts, steht Izzy in keinem guten Verhältnis mehr zu ihren Eltern, da diese sie praktisch zu Hause eingesperrt haben. Sie hofften damit zu verhindern, dass Izzy sich gegen sie und die Todesser stellt.


    Aussehen: Izzy ist etwa 1,70m groß und recht zierlich gebaut. Sie hat blonde Haare, die ihr fast bis zur Mitte ihres Rückens reichen und die sie meist in leichten Wellen trägt. Ihre Augen sind braun-grün und von dichten Wimpern eingerahmt. Ihr Kleidungsstil lässt sich als sportlich-elegant beschreiben, jedoch wird von ihren Eltern ein gewisser Standard erwartet, so dass sie es nicht wagen würde nur in Jogginghose und Schlabbershirt das Haus zu verlassen. Sie schminkt sich meist dezent, legt aber Wert darauf zurechtgemacht auszusehen und probiert ab und an gerne verschiedene Lippenstiftfarben aus.


    Charakter: Izzy ist ein sehr extrovertierter Mensch. Sie redet gern über sich selbst und hat zu allem und jedem eine Meinung, von der sie nur schwer abzubringen ist und die sie auch gern ungebeten kundtut. Sie ist nicht geduldig und hasst es, wenn Leute nicht auf den Punkt kommen oder mit langweiligem Smalltalk quälen. Für Lästereien und Gerüchte ist sie jedoch jederzeit zu haben und verbreitet diese auch gern weiter. Lehrern gegenüber ist sie allerdings die Unschuld in Person. Sie ist außerdem sehr fleißig und ehrgeizig, was sie ihren Eltern zu verdanken hat. Das macht sie allerdings zu einer schlechten Verliererin. Ihren Freunden gegenüber ist sie jedoch sehr loyal und würde niemals ihre Geheimnisse ausplaudern. Es braucht jedoch einiges an Zeit und Geduld, ihr Vertrauen zu gewinnen. Izzy flirtet gern und weiß ihre Reize einzusetzen. Sie kann durchaus sehr charmant und liebenswürdig sein, wird aber defensiv, wenn ein Gespräch nicht nach ihrem Plan verläuft.


    Einstellung gegenüber Reinblutideologie: Izzy ist stolz ein Reinblut zu sein, bildet sich ihre Meinung über andere Leute jedoch nicht ausschließlich über deren Blutstatus. Sie gibt sich allerdings nur selten und ungern mit Muggelstämmigen ab.


    Haustier: Sie hat eine Eule, die Fitch heißt.

    Hobbies: Reiten, Klavier spielen, Joggen.


    Vorlieben:

    • Sport

    • Kesselkuchen

    • Musik

    • Sommer

    • Natur & draußen sein

    • Gewinnen

    • Shoppen


    Abneigungen:

    • Schnee & Kälte

    • Verlieren

    • Langweiler

    • Spinnen


    Stärken:

    • Selbstbewusst

    • Ehrgeizig

    • Fleißig

    • Loyal

    • Ehrlich


    Schwächen:

    • Ungeduldig

    • Schnell gelangweilt

    • Zickig

    • Lästert gern und viel

    • Ist oftmals hinterhältig

    • Dickköpfig


    Bester Freund: Draco Malfoy

    Freunde: Matt Warrington, Aly Greengrass, Shane Harper, Viktor Montague, Blaise Zabini, Leandra Runcorn, Malcolm Baddock

    Beziehung: Single [in einer Art offenen Beziehung mit Draco Malfoy]

    * * *


    » What would you do if I leave and don't come back?
    I hope it breaks you in two.

    If I gave back all the pain that you put me through

    What would you do? «



    * * *


    Isabelle Mott Uni*

    Jade Dorny Uni*

    Harvey Bradley Uni*

    Léa Laurent, Beauxbattons Uni*

    7 Mal editiert, zuletzt von Roxy ()

  • Name: Jade Elizabeth Dorny

    Gespielt von: Roxy

    Faceclaim: Danielle Campbell 2 3


    Alter & Geburtstag: 20, 16. August [Stand 2022]

    Ehemaliges Schulhaus in Hogwarts: Ravenclaw

    Studiengang: Internationale Magische Zusammenarbeit & Design


    Familie: Jade hatte immer ein sehr enges Verhältnis zu ihren Eltern, bis ihr Vater, Richard, vor zwei Jahren bei seiner Arbeit als Fluchbrecher im Ministerium ums Leben kam. Seitdem ist auch ihre Mutter, Christine, sehr verschlossen und in sich gekehrt. Ihre Mutter arbeitet dennoch weiterhin in einem Kräuterladen in der Winkelgasse. Das Verhältnis zwischen Jade und ihrer Mutter ist jedoch mittlerweile recht oberflächlich, da keiner den anderen mit ernsten Themen belasten möchte.

    Leider hatte Christine vor Kurzem eine schlechte Begegnung mit einer exotischen Pflanze. Sie leidet an extremen Vergiftungen und Jade ist dadurch wieder öfter Zuhause, um sich um ihre Mutter zu kümmern. Jade leidet unter diesem Zustand, denn selbst, wenn sie keine all zu enge Beziehung zu ihrer Mutter hat, ist sie doch ihre einzige Familie.


    Aussehen: Jade ist etwa 1,68m groß, schlank, aber nicht sonderlich sportlich gebaut. Sie hat lange, brünette Haare, die ihr in natürlichen Wellen bis weit über die Schultern fallen. Am liebsten mag sie ihre grüne Augen, die von langen Wimpern umrahmt sind, die sie gern mit Wimperntusche und Eyeliner betont. Meistens trägt sie aber ein sehr natürliches Make-Up, mit nur ein wenig Lipgloss und Blush, um nicht ganz so blass auszusehen. Wenn es um aktuelle Modetrends geht, ist Jade meist vorne mit dabei. Sie interessiert sich sehr für die Modebranche und verbringt so manchen Abend damit sich ihre Kleidung selbst zu nähen oder damit ihre alten Klamotten so zu verändern, dass sie mit neuen Looks mithalten können.


    Charakter: Jade ist freundlich, aber bleibt in Gesprächen mit neuen Leuten meist oberflächlich. Seit dem Tod ihres Vaters fällt es ihr nicht besonders leicht, über ihre Gefühle und Gedanken zu reden, sodass ihr Gegenüber oft nicht recht weiß, woran er ist. Ab und zu ist sie gern mal zynisch und kann etwas kühl wirken, doch wenn sie mit jemandem warm geworden ist, ist sie eine gute Freundin, die immer ein offenes Ohr hat und hilft, wo sie kann. Es dauert jedoch eine ganze Weile, bis man ihr Vertrauen vollends gewinnt und sie sich öffnet. Jade wirkt meist ruhig, da sie Situationen gerne erstmal beobachtet, bevor sie sich vorschnell einmischt. Sie ist jedoch nicht schüchtern und auch nicht auf den Mund gefallen und weiß, wie sie für sich einstehen kann. Allerdings geht sie Konflikten generell lieber aus dem Weg. Gerade, wenn es um tiefere Gefühle geht, ist Jade sehr unsicher und geht Gesprächen dies betreffend lieber aus dem Weg. Sie genießt es außerdem auch, einfach mal für sich zu sein und ihre Ruhe zu haben.


    Einstellung gegenüber Reinblutideologie: Jade ist ein Reinblut, legt aber absolut keinen Wert auf den Blutstatus anderer Leute.


    Haustier: Einen kleinen Kauz namens Prince.

    Hobbies: Nähen, Zeichnen, Lesen, Zeit an der frischen Luft verbringen


    Vorlieben:

    • Herbst

    • Ehrliche Menschen

    • Musik

    • Regen

    • Natur & draußen sein

    • Arithmantik


    Abneigungen:

    • Tratsch

    • Lügen

    • anstrengende, quirlige Menschen


    Stärken:

    • Gute Zuhörerin

    • Ehrlich

    • Kreativ

    • Schlau

    • Verschwiegen


    Schwächen:

    • wirkt oft schüchtern

    • Zynisch

    • Stur



    Freunde: Joshua O'Hare, Jonathan Stebbins, Hailey Montgomery

    Beziehung: / [Erste große Liebe: Shane Harper (10.12.19 - 25.09.22) </3]

    * * *


    » What would you do if I leave and don't come back?
    I hope it breaks you in two.

    If I gave back all the pain that you put me through

    What would you do? «



    * * *


    Isabelle Mott Uni*

    Jade Dorny Uni*

    Harvey Bradley Uni*

    Léa Laurent, Beauxbattons Uni*

    11 Mal editiert, zuletzt von Roxy ()

  • Name: Harvey Bradley
    Gespielt von: Roxy
    Faceclaim: Brandon Flynn

    Alter & Geburtstag: 19, 23. Mai [Stand 2022]
    Schulhaus in Hogwarts: Ravenclaw

    Ausbildung: Fluchbrecher bei Gringotts

    Familie: Harvey ist ein Halbblut. Sein Vater, Samuel, ist als Vergissmich im Ministerium angestellt. Seine Mutter dagegen ist eine Muggel, die als Professorin für Mathematik and einer Uni im Süden Englands lehrt. Außerdem hat Harvey noch eine kleine Schwester, Lilith (15), die ebenfalls nach Hogwarts geht, jedoch in Gryffindor gelandet ist. Die beiden verstehen sich meistens gut, natürlich gibt aber oft genug Streitereien, wie unter Geschwistern üblich. All zu gern tun die beiden auch so, als würden sie einander gar nicht kennen, wenn sie sich auf den Fluren begegnen, was wohl pubertäre Hintergründe hat. Alles in allem stehen die Familienmitglieder sich jedoch ziemlich nah und haben ein gutes Verhältnis zueinander. Die Familie ist finanziell recht gut gestellt, jedoch neigt niemand von ihnen dazu, sich deshalb als etwas Besseres darzustellen.


    Aussehen: Harvey ist etwa 1,87m groß, hofft aber noch ein paar Zentimeter zu wachsen. Er ist gut trainiert, jedoch kein übertriebenes Muskelpaket, da er für seine Jäger-Position im Quidditchteam wendig bleiben muss. Er hat blaue Augen und dunkelbraune Haare, außerdem eine kleine Narbe in der Augenbraue, die von einem kleinen Streit mit seiner Schwester stammt. Harvey legt nicht sonderlich viel Wert auf neue Styles, sondern trägt meist Jeans, T-Shirt oder Pullover und Turnschuhe. Für seine Haare nimmt er sich meist etwas mehr Zeit und gelt sie etwas zurück, sodass sie ihm nicht in der Stirn hängen.


    Charakter: Harvey ist ein sehr zugänglicher, extrovertierter Mensch. Er nimmt selten ein Blatt vor den Mund und oft genug spricht er, bevor er denkt. Er ist freundlich, geht gern auf Leute zu und hat absolut kein Problem damit Leute anzusprechen und Freunde zu finden, auch wenn seine offene Art manchmal durchaus überwältigend wirken kann. Da sein Mund oftmals schneller ist als sein Kopf, haut er schon mal den ein oder anderen Spruch raus, den so mancher wohl falsch verstehen kann, was nicht immer auf Beliebtheit trifft und ihn hin und wieder wohl auch zu einem eher anstrengenden Zeitgenossen macht. Im Grunde seines Herzens, ist Harvey jedoch ein freundlicher, liebenswürdiger Kerl, der für jeden Spaß zu haben ist. Er ist ein wenig unbeholfen, sollten Gespräche an emotionalem Tiefgang gewinnen und lenkt dann gerne mal mit einem Witz von der eigentlichen Thematik ab.
    Obwohl seine Familie finanziell unabhängig ist, ist er nicht verwöhnt oder lässt dies auf irgendeine Art raushängen. Es ist im generell wichtig, dass Leute ihn mögen, weshalb er auch mit Ablehnung nicht sonderlich gut umgehen kann. Demnach wirkt er auf Menschen, die er von sich überzeugen will, gerne auch mehr nervig und irritierend.
    Logisches Denken ist Harveys Spezialität, jedoch hilft ihm das im Unterricht oft genug nicht weiter. In Arithmantik ist er jedoch ein absolutes Ass, was er wohl seiner Mum, der Mathe-Professorin, zu verdanken hat.


    Einstellung gegenüber Reinblutideologie: Harvey selbst ist ein Halbblut und ihm ist die Reinblutideologie dementsprechend sehr egal.


    Haustier: Ein schwarzer Kater namens Mephisto.
    Hobbies: Quidditch, Sport, Musik.

    Vorlieben:
    • Fliegen
    • Arithmantik
    • Musik
    • Essen
    • Action

    Abneigungen:
    • Aufräumen
    • Lügen
    • zu viel Emotionalität

    Stärken:
    • Logik
    • Sport
    • vorurteilsfrei
    •gut darin, Leute abzulenken

    Schwächen:
    • nicht allzu emotional oder romantisch

    • etwas unbeholfen, wenn es um Gefühle geht

    • ungeduldig
    • spricht oft ohne nachzudenken
    • will von möglichst jedem gemocht werden



    Freunde: Audrey Montgomery, Ariadne Lewis
    Beziehung: Audrey Montgomery (12.09.2020)

    * * *


    » What would you do if I leave and don't come back?
    I hope it breaks you in two.

    If I gave back all the pain that you put me through

    What would you do? «



    * * *


    Isabelle Mott Uni*

    Jade Dorny Uni*

    Harvey Bradley Uni*

    Léa Laurent, Beauxbattons Uni*

    13 Mal editiert, zuletzt von Roxy ()

  • Name: Daria Sophie Fawcett
    Spitzname: D, Dare
    Gespielt von: Paige
    Faceclaim: Nina Dobrev / 2 / 3

    Voiceclaim: Nina Dobrev
    Geburtstag: 18.09 (23 Jahre alt)

    Ehem. Schulhaus in Hogwarts: Ravenclaw
    Ausbildung: Ausbildung zur Heilerin


    Familie: Daria wuchs gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder Owen ( Mali ) in behüteten Verhältnissen auf. Ihre Kindheit verbrachte sie auf dem Anwesen der Familie Fawcett in der Nähe von Oxford, das schon seit Jahrzehnten im Besitz der Familie ist. Daria ist ein absoluter Familienmensch; für ihre Verwandten würde sie alles stehen und liegen lassen. Ihre Mutter Natalie [42] arbeitet als Stationsleitung im St. Mungo Hospital - bis beide Kinder in Hogwarts eingeschult wurden, widmete sie sich jedoch vollständig der Erziehung und dem Haushalt. Daria hat daher eine sehr enge Bindung zu ihrer Mutter. Die Beziehung zu ihrem muggelstämmigen Vater Paul [46] lässt sich jedoch nicht so positiv beschreiben- als Ingenieur war er bereits in der Vergangenheit viel im Außendienst und verbrachte die wenigste Zeit zuhause bei seiner Familie. Darunter litt die Ehe ihrer Eltern, was schließlich zu deren Scheidung führte. Daria hat dies ihren Eltern nie verziehen - sie wurde eigentlich dahingehend erzogen, nie aufzugeben und alles in ihrer Macht stehende zu tun und wirft ihnen, besonders jedoch ihrem Vater, unbewusst vor, den leichten Weg gewählt zu haben. Mit Owen hat sie eine sehr enge Beziehung, die durch die Scheidung ihrer Eltern noch vertrauensvoller wurde. Daria sorgt sich sehr um ihren Bruder und muss sich manchmal zusammenreißen, ihn nicht zu sehr zu bemuttern.


    Aussehen: Daria besitzt mit 1.70 ihrer Meinung nach die perfekte Größe. Ihr eher rundliches Gesicht wird von langen braunen Haaren umrahmt, die ihr knapp bis zur Brust reichen. Sie trägt ihre Haare gern offen - je nach Tageslaune gefallen Daria ihre natürlich welligen Haare oder eben auch nicht. Im zweiten Fall zaubert sie ihre Haare kurzerhand glatt oder bindet sie zu einem hohen Pferdeschwanz. Daria hat eine normale Figur - als Sportmuffel kann sie ihren Schweinehund nur gelegentlich überwinden, akzeptiert ihre leichten Rundungen jedoch. Besonders gern mag sie an sich ihre großen braunen Rehaugen, die sie auch meist schminktechnisch betont. Ein natürliches Make-Up steht jeden Tag bei ihr an der Tagesordnung; auch in Jogginghose trifft man sie nicht allzu oft. Von Jeans und süßen Spitzenblusen bis zu Kleidern und Röcken findet sich so gut wie alles in ihrem Kleiderschrank. Ihr Kleidungsstil ist ein Mix aus verspielt-romantisch und modern.


    Charakter: Daria ist ein durchweg optimistischer Mensch. Um sie und ihre gute Laune aus der Bahn zu werfen, muss schon einiges passieren. Sie denkt immer an das Gute im Menschen, was in der Vergangenheit schon dazu geführt hat, dass ihre Gutherzigkeit ausgenutzt wurde. Harmonie steht bei ihr an oberster Stelle - um des Friedens Willen steckt Daria ihre eigenen Bedürfnisse zurück, auch wenn sie anschließend selbst damit zu kämpfen hat. Es dauert eine gewisse Zeit, bis sie sich fremden Menschen gegenüber öffnet. Tut sie das jedoch, baut sie unheimlich schnell Vertrauen auf und steht ihren Freunden mit Rat und Tat zur Seite. Daria ist ein sehr kommunikativer, hilfsbereiter Mensch, der jedoch ab und an etwas zu emotional reagiert.

    Ihr wurde in die Wiege gelegt, fleißig zu sein und möglichst Bestleistungen zu liefern. Ihre Noten in Hogwarts waren bis in wenigen Ausnahmen stets vorbildlich, sie ist auch immer bedacht darauf, nicht negativ aufzufallen sowie Regeln einzuhalten. Ihr Ehrgeiz grenzt teilweise an Perfektionismus, wodurch sie manchmal zu verbissen an eine Sache herangeht.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Daria selbst ist ein Halbblut. Sie wurde dazu erzogen Leute nicht auf ihren Blutstatus abzustellen, sondern ihren Augenmerk auf andere Charaktereigenschaften wie Ehrgeiz, Loyalität und Hilfsbereitschaft zu legen.

    Zauberstab: Birnbaumholz, Einhornhaar, 11 Zoll

    Patronus: Maine Coon Katze

    Haustier: Eine schwarz-weiße Katze namens Smokey


    Hobbies: Lesen, Tennis, Zeit mit Freunden verbringen, Reisen, Klavier spielen


    Vorlieben: Gutes Essen, Kaffee, klassische Musik, gesellige Abende, gemütliche Pubs, fremde Kulturen, Sommer, Schokolade, Kräuterkunde


    Abneigungen: Quidditch, Arroganz, Ungerechtigkeit, Spinnen, wenn etwas nicht so klappt, wie sie es sich vorstellt, Untreue, sich nicht auf jemanden verlassen zu können, Unpünktlichkeit, Wahrsagen


    Stärken: Pflichtbewusstsein, immer ein offenes Ohr und gute Ratschläge für Freunde, stets optimistisch, wirft wenig aus der Bahn, organisiert


    Schwächen: Oft zu emotional, fällt es schwer Hilfe anzunehmen und über eigene Probleme zu sprechen


    Armortentia: Sommerregen | Kaffee | Vanille

    Irrwicht: Tod ihrer Familie


    Bekannte & Freunde: Sally Perks, Shane Harper, Anthony Goldstein, Blaise Zabini, Nick Vaisey, Mandy Brocklehurst, Alec Bole

    Beziehung: Single

    Sonstiges: Ballkönigin 2013 + 2019

  • Name: Emma Vane
    Spitzname: //
    Gespielt von: Paige
    Faceclaim: Mitsou Jung / 2 / 3

    Voiceclaim: Mitsou Jung
    Alter & Geburtstag: 29.06. [20 Jahre]

    Ehem. Schulhaus in Hogwarts: Gryffindor.
    Studiengang: Muggelkunde
    Praktikum: Zaubereiministerium, Abteilung für Magische Unfälle und Katastrophen (Vergissmich-Zentrale)


    Familie: Emma wuchs als wohlbehütetes Einzelkind im Kreise ihrer engsten Familie auf. Ihre Mutter Hannah (46) sowie ihr Vater George (52) stammen aus alteingesessenen Reinblutfamilien, sind beide im Zaubereiministerium tätig und gehen vollständig in ihrer Arbeit auf. Emma war dadurch bereits in jungen Jahren oft allein, wobei sie sich häufig mehr Zeit mit ihren Eltern und deren Beachtung gewünscht hat - was sie ihnen bis heute im Geheimen vorwirft. Mittlerweile besucht Emma ihre Eltern in der schul-/unifreien Zeit gerne, freut sich jedoch nach kurzen Besuchen auch wieder darauf, nach Hogwarts zurückzukehren.


    Aussehen: Emma ist mit ihren 1.60 cm eher kleingeraten, womit sie sich mittlerweile abgefunden hat. Ihre dunkelblonden Haare reichen ihr bis über die Brust. Sie sind von Natur aus leicht gewellt, was Emma meistens zur Verzweiflung treibt, da sie nie fallen, wie sie es sich vorstellt. An Bad-Hair-Days trifft man sie auch häufig mit einem hohen Zopf oder Dutt an. Ihre hohen Wangenknochen und die blaugrünen Augen mag sie an sich selbst besonders gern und betont diese gern mit passendem, aber dezentem Make-Up. Kleidungstechnisch ist Emma eher wenig einfallsreich und experimentierfreudig. Am Liebsten trägt sie im Alltag einfache Röhrenjeans und kombiniert dazu Tops und Jäckchen. Hinsichtlich Accessoires hält sie sich auch eher zurück; meist trifft man sie nur mit dezenten Perlenohrringen und neutralen Schals an.


    Charakter: Emma ist ein sehr geselliger Mensch und daher auch besonders kommunikativ und kontaktfreudig. Da sie in der Vergangenheit - insbesondere zuhause - oft allein war, verbringt sie gern und so oft wie möglich Zeit mit anderen. Sie hat keine Scheu davor, neue Leute kennenzulernen und überfordert andere Leute dabei ab und an mit ihrer offenen Art und ihrem kaum aufhaltbaren Redefluss.
    Ihr ist es wichtig, sich in Freundschaften sowie Beziehungen auf andere verlassen zu können und ist dafür selbst bereit, jederzeit für ihre Freunde in die Presche zu springen.


    Emma ist keine durchweg strebsame Schülerin; ihre Noten pendelten sich grundsätzlich immer im guten Durchschnitt ein. Interessiert sie jedoch ein Fachgebiet besonders, entwickelt sie darauf bezogen enormen Eifer und bringt deutlich bessere Leistungen.

    Anders als im Zusammenhang mit schulischen Themen geht Emma bei sportlichen Aktivitäten voll auf, sodass sie in manchen Situationen auch der Wetteifer packen kann und sie sich gern beweisen möchte.
    Emma ist grundsätzlich für jeden Spaß zu haben. Angebote für gemeinsame Unternehmungen oder spontane Feiern schlägt sie nur selten aus und ist neuen Dingen gegenüber nicht abgeneigt.

    Läuft etwas mal nicht so, wie sie es sich vorstellt oder kann sie ihre Meinung nicht durchsetzen, kann Emma in derartigen Situationen trotzig reagieren und ihr gegenüber spüren lassen, dass sie mit dem Verlauf nicht zufrieden ist. Emma ist definitiv nicht auf den Mund gefallen und weiß in entsprechenden Situation tough und teils ironisch zu kontern.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Emma hält davon nichts, auch wenn sie selbst ein Reinblut ist. Sie ist besonders Muggelgeborenen gegenüber offen und neugierig, da sie sich sehr für deren Welt interessiert.

    Zauberstab: Zypressenholz, Drachenherzfaser, 10 3/4 Zoll

    Patronus: Emma kann keinen gestaltlichen Patronus erzeugen, versteht die Grundzüge des Zaubers, sodass sie sich im Notfall - wenn auch nicht so effektiv - zur Wehr setzen kann.

    Haustier: Einen Steinkauz namens Fipsi.


    Hobbies: Sport [Schwimmen, Quidditch, Klettern], Zeit mit Freunden verbringen, Kochen


    Vorlieben: Gemeinsame Unternehmungen, Sport, gutes Essen, den See und die Ländereien, Hogsmeade, Muggelkunde, Verwandlung, Kaminfeuer, Sommer


    Abneigungen: Alltagstrott, allein sein, Untreue, Unzuverlässigkeit, Zaubertränke, Leute, die nicht in die Puschen kommen, Kälte


    Stärken: Abenteuerlustig, aktiv, aufgeschlossen, kommunikativ, charmant, spontan.


    Schwächen: Redet manchmal ohne Punkt und Komma, oftmals mangelnde Lernmotivation, schlechte Verliererin, manchmal etwas zu sehr von ihrer Meinung überzeugt.


    Armortentia: Meer | Frisch gemähtes Gras | Gebrannte Mandeln

    Irrwicht: Mumie


    Beste Freundin: Sophie Roper

    Bekannte & Freunde: Shirley van Veyden, Shane Harper, Léa Laurent

    Beziehung:

  • Name: Malcolm Baddock
    Spitzname: //

    Gespielt von: Paige
    Faceclaim: Wincent Weiss / 2 / 3

    Voiceclaim: Wincent Weiss
    Geburtstag: 25.10

    Ehem. Schulhaus in Hogwarts: Slytherin
    Studiengang: Zaubertränke


    Familie: Malcom ist kein Familienmensch durch und durch. Er ist gemeinsam mit seiner fünf Jahre älteren Schwester Aurelia, die mittlerweile in London lebt, auf dem Landsitz der Familie Baddock nahe Yorkshire aufgewachsen. Die Rollenverteilung im Hause Baddock ist traditionell: Während deren Mutter Beatrice [48] hauptberuflich Hausfrau und Mutter war und auch heute noch die meiste Zeit zuhause ist, arbeitet ihr Vater Nolan [50] in der Abteilung für internationale magische Zusammenarbeit. Pflichtbewusstsein, der Wert von Traditionen sowie die Bedeutung der Familie wurde den beiden von den Kinderschuhen an gepredigt – im Nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass diese Prinzipien mehr Schein als Sein waren. Der Ruf und das Ansehen der Familie rechtfertigte so einige Male für die Eltern das Fehlen von Fürsorge und Liebe in der Erziehung ihrer Kinder.


    Mit seiner Schwester pflegt Malcom eine typischen Mal-lieben-sie-sich-mal-hassen-sie-sich-Geschwisterbeziehung. Seit sie von zuhause ausgezogen ist, hat sich ihre Beziehung jedoch deutlich verbessert und sie halten regelmäßig Kontakt.


    Auch wenn nie eine direkte Verbindung zum Dunklen Lord oder dessen Gefolgschaft bestand, war Malcoms Vater illegalen Geschäften mit Todessern nie abgeneigt. Durch seine Tätigkeit in der internationalen magischen Zusammenarbeit hat er ein enormes Geflecht an Beziehungen und Bekanntschaften aufgebaut, was zu einigen zwielichtigen Geschäften mit nicht-handelbaren Gütern geführt hat, von denen die Familie nicht unerheblich in finanzieller Weise profitiert hat.


    Malcolm vermutet aufgrund genau dieser Verflechtungen und einiger eindeutiger Aussagen von Todessern, dass sein Vater zumindest am Rande über die Entführung Bescheid wusste. Er ist daher drauf und dran, den Kontakt mit ihm zu brechen und kann seinem Vater nicht mehr ins Gesicht sehen.


    Aussehen: Knapp 1,90 groß, verwuschelte braune Haare, braune Augen, praktischer sportlicher Kleidungsstil – Malcom ist hinsichtlich seines Aussehens eher der pragmatische Typ. Nur selten hat er den Nerv dazu, seine Haare zu stylen und ist daher meistens im Out-of-Bed-Look anzutreffen. Zu schlichten, meist einfarbigen und dunklen T-Shirts trägt er häufig Jeans und Collegejacken. Auch wenn er sonst eher eine drahtige Figur besitzt, hat er dank regelmäßiger Quidditchpartien und seiner auch ansonsten vorhandenen Sportbegeisterung deutlich Muskulatur zugelegt, worauf er sehr stolz ist. Seit der Entführung zeichnet sich eine kleine Narbe auf seiner rechten Wange ab, die jedoch gut verheilt ist.


    Charakter: Insgesamt kann man Malcom als geselligen Draufgänger bezeichnen. Er liebt es, unter Leuten zu sein und ist ein sehr kommunikativer und humorvoller Mensch, dem gerne auch mal der ein oder andere flapsige Spruch über die Lippen kommt. Er verbringt gerne Zeit mit seinen Jungs und lässt kaum eine Gelegenheit aus bei Partys oder Veranstaltungen aller Art mitzumischen. Er pflegt überwiegend Bekanntschaften oberflächlicher Art und braucht eine ganze Weile, bis er sich jemandem wirklich öffnet – den wenigen wirklich guten Freunden, die er hat, ist er aber stets loyal und hilfsbereit gegenüber. Enge Freundschaften bedeuten ihm sehr viel und er ist der Meinung, dass ein paar weniger Solche vollkommen ausreichen, um glücklich zu sein.

    Diese Art macht es ihm auch schwer, Beziehungen einzugehen – er ist eher der Typ für lockere Geschichten, flirtet gerne, ergreift aber bei ernster werdenden Gefühlen die Flucht. Auch fällt es ihm sehr schwer, Gefühle in Worte zu fassen und derartige Gespräche zu führen.

    Strebsamkeit macht sich bei Malcom weniger in schulischen Leistungen bemerkbar. Er war von Anfang an eher im durchschnittlichen Mittelfeld. Die einzige Ausnahme bildet das Fach Zaubertränke, das ihm von Anfang an Spaß bereitet und ihn fasziniert hat. In sportlicher Hinsicht kann Malcom fast schon verbissen sein: Sein Bestreben ein Teil der Quidditch-Hausmannschaft zu werden, hat lange nicht funktioniert, was sehr an seinem Ego gezerrt hat, auch wenn er es wohl nie zugeben würde.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Als Abkömmling einer über viele Generationen hinausreichenden Reinblüterfamilie legt Malcom einen gewissen Stolz hinsichtlich seiner Blutlinie an den Tag. Er lehnt Muggelgeborene nicht derart strikt ab, wie es andere Slytherins tun, begegnet ihnen jedoch mit einigen Vorurteilen.

    Zauberstab: Ulmenholz, Drachenherzfaser, 11 3/4 Zoll

    Patronus: Braunbär

    Haustier: Einen Kater namens Zeus.


    Hobbies: Quidditch [Treiber], mit den Jungs herumhängen, Zauberschach, Schwimmen


    Vorlieben: Quidditch, seine Lieblings-Quidditchmanschaft Ballycastle Bats, hübsche Mädels, Butterbier, die Drei Besen, die Ländereien von Hogwarts, Zaubertränke, Feiern


    Abneigungen: Romantik, Kitsch, Schnee, Langeweile, absolute Stille, Stress, Verpflichtungen


    Stärken: Loyal, kommunikativ, offen, gesellig, Sportlichkeit


    Schwächen: Wird schnell langweilig, alleine sein, urteilt manchmal zu schnell über andere, lässt sich zu Vorurteilen hinreißen, manchmal etwas oberflächlich, kann sich nur schwer zum Lernen aufraffen


    Armortentia: Sandelholz | Wald/Tannennadeln | frisch gebackenes Brot

    Irrwicht: Todesser (seit der Entführung)


    Bester Freund: Shane Harper
    Bekannte & Freunde: Izzy Mott, Derek Elias Grey, Léa Laurent, Alec Bole, das gesamte Quidditch-Team der Slytherins
    Beziehung: Single

  • Shane Matthew Harper


    Gespielt von: Noire

    Alter & Geburtstag: 30.09.

    Ehem. Schulhaus in Hogwarts: Slytherin

    Studium: Magisches Recht & Praktikum in der Abteilung für magische Strafverfolgung


    Faceclaim: Cody Christian 1 / 2 / 3

    Voiceclaim: Cody Christian


    Familie:


    Eltern: Margarete Harper [geb. Fawley] und Matthew Harper

    Geschwister: Elena Nott [27 J., geb. Harper], Caleb Harper [25 J., Student] und Leslie Harper [16 J., Slytherin]


    Shane stammt aus einer Familie, die zwar zu einem großen Teil aus Halbblütern besteht, diese Tatsache aber gerne unter den Tisch fallen lässt (so wie er auch). Viel lieber verweisen die Harpers auf ihre Blutsverbindungen zu reinblütigen Familien, selbst dann, wenn die schon einige Generationen zurückliegen...

    Seine Eltern sind beides Zauberer und dazu noch relativ wohlhabend, wobei der Großteil des Vermögens eher aus Erbe besteht, denn aus selbst erwirtschaftetem Kapital.

    Shanes Mutter, Margarete Fawley, war längere Zeit im Ministerium (Zaubergamot-Verwaltungsdienst) tätig; im Rahmen einer Sachbearbeitung lernte sie dort den charismatischen Matthew Harper (Anwalt) kennen. Trotz seiner nicht komplett reinblütigen Abstammung verliebte sie sich in ihn. Ihre Eltern stimmten der Heirat schließlich zu, da Harper sehr wohlhabend war. Nach ihrer Heirat kündigte sie ihre Arbeitsstelle, um sich auf die Familie zu konzentrieren und privaten Projekten widmen zu können. Nach mittlerweile knapp 20 Jahren Ehe ist die Liebe dem Pflichtgefühl gewichen. Zwischen Margarete und Matthew herrscht meist eine sehr kühle, distanzierte Atmosphäre; häufig kommt es zu Streitigkeiten, die in tagelangem Schweigen münden, was die gesamte Familie belastet.

    Shane hat noch eine jüngere Schwester (Leslie, 16 Jahre alt), die gegenwärtig auch in Hogwarts ist (natürlich ebenso in Slytherin). Shane ist sehr vernarrt in sie und fühlt sich für sie verantwortlich; Leslie ist die Fürsorge ihres Bruders allerdings mittlerweile eher lästig. Außerdem hat er einen älteren Bruder, Caleb, der Magisches Recht im letzten Semester studiert, sowie eine ältere Schwester, Elena, die in eine angesehene und wohlhabene Familie hineingeheiratet hat. Caleb sympathisierte vor dem Sturz Voldemorts mit den Todessern, worüber nun, nach dem Sturz des Dunklen Lords, der Mantel des Schweigens gehüllt wurde.


    Aussehen:

    Shane fällt nicht sofort in's Auge. Er ist mit seinen 1,78 m zwar nicht gerade klein, für einen jungen Mann allerdings auch nicht hochgewachsen. Dafür verfügt er über relativ breite Schultern und muskulöse Oberarme. Durch seine Quiddtich-Leidenschaft liegt es ihm am Herzen, sich fit zu halten. Da er als Jäger allerdings darauf achten muss, wendig zu bleiben, investiert er die meiste Zeit in Ausdauertraining.

    Sein Haar ist dunkel und halblang und wie fast alle in seiner Familie, hat er dunkelgrüne Augen. Sein Kleidungsstil ist stets angemessen, so, wie es seine Eltern von ihm erwarten. Wenn er in Hogwarts ist, "erlaubt" er sich allerdings auch manchmal einen etwas legeren Look.


    Persönlichkeit:

    Shane ist ziemlich behütet und in Wohlstand aufgewachsen, wodurch er noch heute einen relativ sorglosen Eindruck macht, was allerdings täuscht. Er hat zwei ältere Geschwister, die der Familie bisher alle Ehre gemacht haben, wodurch er sich im Zugzwang sieht. Seine Eltern erwarten von ihm, dass er nach seinem Abschluss in Hogwarts einen angesehenen Beruf ergreift; am besten einer, der dazu beiträgt, das Familienvermögen aufrecht zuerhalten - es lastet demnach ein nicht unerheblicher Druck auf ihn, dem er sich gerne (innerlich und äußerlich) entzieht. Das ist ein Verhaltensmuster, das sich leider generalisiert hat: sobald er sich unter Druck gesetzt fühlt, verschließt er sich und wird unzugänglich.

    Shane hat allerdings auch sehr pflichtbewusste Seiten: Er passt in Hogwarts sorgfältig auf seine jüngere Schwester auf, zeigt gute schulische Leistungen und achtet penibel darauf, immer in hervorragender Form zu bleiben, um weiterhin erfolgreich Quidditch spielen zu können.

    Shane ist ziemlich gesellig und hat gerne Menschen um sich herum oder knüpft neue Kontakte. Das heißt allerdings nicht, dass er viele Freunde hat. Er ist zwar gut darin, oberflächliche Kontakte zu pflegen, braucht aber lange, bis er dazu in der Lage ist, tiefgründiger zu werden. Wenn es jedoch jemand geschafft hat, sich sein Vertrauen zu verdienen, ist Shane ein sehr loyaler und hilfsbereiter Freund. Für seine engsten Freunde würde er jederzeit alles stehen und liegen lassen und sie mit Leidenschaft verteidigen.


    Stärken: Shane ist loyal, pflichtbewusst und verfügt über ein selbstbewusstes Auftreten. Er kann sich schnell und geschickt bewegen, was ihm bei seinem liebsten Hobby, Quidditch, zu Gute kommt. Außerdem hat er ein gutes Gedächtnis. Er ist großzügig und humorvoll.

    Schwächen: Shane neigt zu Vorurteilen und gerät bei vielen Menschen schnell in eine herablassende und arrogante Haltung. Außerdem passiert es ihm häugier, dass er impulsiv und temperamentvoll handelt, wenn Ärger/Wut in ihm hochkommt. Probleme macht er lange Zeit mit sich selbst aus.


    Haustier: Eine schwarze Katze namens Xira.

    Zauberstab: 11 Zoll, Weißbuchenholz, Drachenherzfaser, biegsam.

    Patronus: Shane schafft es nicht immer, einen gestaltlichen Patronus hervorzubringen. Wenn es ihm gelingt, hat dieser aber die Gestalt eines Panthers.


    Einstellung zur Reinblutideologie: Shane ist sich bewusst, dass er aus einer nicht komplett reinblütigen Familie stammt, hat sich der Familientradition allerdings angepasst, sich auf seine magischen Vorfahren zu konzentrieren. Er ist in einer Familie aufgewachsen, die durchaus Wert auf Blut und Tradition legt, wovon er sich selbst nicht komplett frei machen kann. Allerdings ist er gemäßigter als andere Slytherins.


    Bester Freund: Malcolm Baddock

    Gemochte Personen: Hauptsächlich Slytherins, wie z.B. Isabelle Mott, Alysha Greengrass sowie das Quidditch-Team der Slytherins; Daria Fawcett

    Ungemochte Personen: Die Gryffindor-Quidditchmannschaft, Sophie Roper

    Beziehung: / [Affäre mit Emma Vane]

    Sonstiges: Ehemaliger Schulsprecher & Ballkönig, 2019; erste große Liebe ist Jade Dorny (10.12.19 - 25.09.22)

    .

    "One can never have enough socks.

    Another Christmas has come and gone and I didn’t get a single pair.

    People will insist on giving me books."

    - Albus to Harry; Harry Potter an the Sorcerer's Stone -

    .

    Shane Harper - Uni | Camille Goldstein - 6G | Alexis Moon - Uni

    .



    27 Mal editiert, zuletzt von Noire ()

  • Miles Bletchley


    Gespielt von: Mali


    Alter & Geburtstag: 23, 4. Januar

    Ehemaliges Schulhaus in Hogwarts: Slytherin

    Studiengang: Zauberkunst + Praktikum im Zaubereiministerium (Appariertestzentrum)


    Faceclaim: Dylan Minnette, 2, 3


    Familie:

    Miles wuchs bei Freunden seiner Eltern auf. Seine leiblichen Eltern starben kurz nach seinem zweiten Geburtstag. Seine jetzigen Pflegeeltern und Freunde seiner Eltern, Liz und Henry Chase sind ebenfalls Zauberer und haben Miles erzählt, dass seine Eltern beide magisch waren. Liz arbeitet im Zaubereiministerium in der "Abteilung für Magische Spiele und Sportarten" und Henry ist Architekt. Liz und Henry haben außerdem noch eine kleine Tochter namens Gracie, die 7 Jahre alt ist. Miles bedeutet seine Familie sehr viel, auch wenn er immer im Hinterkopf behält, dass er eigentlich zu jemand anderen gehört. Manchmal vermisst er seine leiblichen Eltern und stellt sich vor, wie es wohl gewesen wäre, bei ihnen aufzuwachsen. Trotzdem ist er froh, Liz und Henry zu haben, die ihn unterstützen, wo es geht und die ihn sehr lieben. Während der Schlacht von Hogwarts kam Henry allerdings ums Leben. Die Trauer ist bei allen Familienmitgliedern noch immer gegenwärtig. Miles lebt mit seiner Familie etwas außerhalb von London.


    Aussehen:

    Miles ist mit seinen 1,85m einer der Größeren in seiner Jahrgangsstufe. Durch sein häufiges Joggen und das Quidditchspielen ist er sehr sportlich gebaut und versucht sich auch gesund zu ernähren, was ihm nicht immer so gelingt, wie er das will. Miles hat dunkelbraune, fast schwarze kurze Haare, die er sich häufig verwuschelt, wenn er über etwas nachdenkt oder verlegen ist. Seine Augen sind blau-grau. Miles trägt meistens Pullover und Jeans, da er sich darin einfach am wohlsten fühlt.


    Charakter:

    Miles wurde von seinen Pflegeeltern streng, aber dennoch liebevoll erzogen, was sich in seinem Charakter widerspiegelt. Er ist sehr ruhig und geht Konflikten gerne aus dem Weg. Schon von Anfang an war Miles immer zurückhaltend und es dauert einen Weile, bis man sein Vertrauen erhält. Dann ist er jedoch ein sehr guter Freund, auf den man sich verlassen kann. Miles ist immer für einen Scherz zu haben, ist aber selten der Drahtzieher, da er sich eher im Hintergrund hält. Wenn ihn etwas beschäftigt, versteckt er seine Gefühle oft hinter einem vagen Lächeln. Seine Zeichnungen drücken daher meist mehr aus als sein Verhalten. Bei Quidditch-Spielen öffnet er sich jedoch mehr und zeigt seine Gefühle deutlicher. Miles ist am liebsten am See. Dort kann er sich entspannen oder einfach nur eine Runde joggen gehen, um in Ruhe nachzudenken.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie:

    Zwar tut er vor seinen Slytherin-Freunden so, als würde er viel Wert auf den Blutstatus legen, aber wenn man ihn zum Beispiel am See alleine antrifft, kann es auch mal sein, dass es ihm nicht besonders wichtig ist.


    Zauberstab: 10 3/4 Zoll, Weinrebenholz mit einem Kern aus Drachenherzfaser, geschmeidig

    Patronus: Miles kann einen gestaltlichen Patronus in Form eines Wolfs heraufbeschwören. Seit seiner Entführung fällt es ihm jedoch sehr schwer, den Patronus-Zauber zu wirken, da seine glücklichen Erinnerungen sehr getrübt sind.


    Haustiere: Eine kleine Schleiereule namens Ruby.


    Hobbies: Quidditch, Joggen, Zeichnen, Freunde treffen


    Vorlieben: Quidditch, Tutshill Tornados, den See, Joggen, Sommer, Sandwiches, Zeichnen, WG-Abende mit Aly + Nick

    Abneigungen: Verlieren, nervige Leute, Zicken, Angeber, Ungerechtigkeit, enge Räume


    Stärken: sportlich, kreativ, verschwiegen, setzt sich für andere ein, stellt das Wohl seiner Freunde über sein eigenes

    Schwächen: eher verschlossen, ungeduldig, seine Probleme offen ansprechen


    Begegnungen: Viktor

    Freunde: Nick, Noah, April, Felix, Malcom

    Beziehung: Aly Greengrass

  • Name: Alysha „Aly“ Greengrass

    Gespielt von: July

    Faceclaim: Lily Collins

    Voiceclaim:

    Alter & Geburtstag: 22 Jahre, 8. August 1982

    Ehemaliges Schulhaus: Slytherin

    Studiengang: Journalismus, 3. Studienjahr

    Zusammenfassung


    Familie:

    Aly kommt aus einer reinblütigen Familie. Ihre Mutter Marissa stammt aus Italien und ist seit mehreren Jahren Hausfrau. Bevor Marissa ihren Mann Leander kennenlernte, arbeitete sie im Zaubereiministerium als eine der Vorsitzenden im Zaubergamot. Alys Vater Leander gehört der einflussreichen Greengrass-Familie an. Diese führt schon seit Jahrhunderten die Reinbluttradition fort und wurde zu den Unantastbaren Achtundzwanzig im Reinblüterverzeichnis aufgenommen. Leander arbeitet im Zaubereiministerium in der Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit. Ihre Eltern lernten sich durch ihre Arbeit im Zaubereiministerium kennen. Aufgrund der Familientradition stellte auch er sich einst unter die Macht der Todesser, hat Du-weißt-schon-wem jedoch schon vor vielen Jahren den Rücken gekehrt. Während der Schreckensherrschaft von Du-weißt-schon-wem musste die Familia Greengrass untertauchen, doch mittlerweile konnte Leander seinen Beruf im Zaubereiministerium wieder aufnehmen. Marissa Greengrass hingegen ist weiterhin Hausfrau, investiert jedoch viel Zeit in Wohltätigkeitsveranstaltungen und schafft es so, den Namen "Greengrass" wieder reinzuwaschen.


    Aly hat noch eine zwei Jahre ältere Schwester, Daphne Greengrass, die ebenfalls in Slytherin war, mit der sie sich jedoch nicht gut versteht. Da Daphne schon immer eher eine Einzelkämpferin war, haben die beiden Schwestern kein sonderlich enges Verhältnis zueinander. Zu ihrer restlichen Familie pflegt sie eine gute Beziehung.


    Die Familie Greengrass besitzt ein Herrenhaus in einem Vorort von London sowie ein Ferienhaus in Italien.


    Aussehen:

    Aly hat schokobraune Haare, die ihr bis zu den Schultern reichen und die sie meistens leicht gewellt trägt. Ihre warmen, braunen Augen wirken offen und aufmerksam. Eine zierliche Stupsnase sowie eine volle Unterlippe geben Alys Aussehen sehr feminine Züge. Mit ihren nur 1,61 Meter ist Aly jedoch in ihrem Jahrgang eine der kleinsten Schülerinnen, was sie oft sehr stört. Ab und zu versucht sie dies mit hohen Schuhen zu kaschieren, doch meistens muss sie sich einfach damit abfinden. Sie hat eine schlanke bis normale Figur, da sie hin und wieder joggen geht und das Glück hat, mit guten Genen gesegnet zu sein. Sport gehört jedoch nicht unbedingt zu ihren Hobbys, sodass sie sich meistens eher dazu quält, um sich anschließend noch eine Süßigkeit genehmigen zu können.


    Aly ist, was ihr Aussehen betrifft, ein typisches Mädchen. Ihr ist ihr Aussehen sehr wichtig, weshalb sie gerne und viel Zeit beim Einkaufen und vor dem Spiegel verbringt. Sie bevorzugt lässig-schicke Kleidung und probiert auch gerne neue Trends aus. Make-Up benutzt sie mal mehr, mal weniger – je nachdem, in welcher Laune sie ist.


    Charakter:

    Aly ist selbstbewusst, lebhaft und direkt. Sie sagt immer, was sie gerade denkt, und ist häufig zu vorlaut. Aufgrund dieser Tatsache kommt sie vielen arrogant und eingebildet vor, worum sie sich jedoch keine Gedanken macht, denn Aly zeigt sehr ungerne ihre wahren Gefühle gegenüber Fremden. Ihr ist vollkommen egal, was Fremde über sie denken. Nur gegenüber ihren Freunden zeigt sich Aly so, wie sie wirklich ist: Offen, redselig, humorvoll und ein bisschen kindlich. In den richtigen Händen kann Aly zudem sehr zurückhaltend, verletzlich und zahm werden - was jedoch nur bei Menschen vorkommt, die sie sehr gut kennt und die sich ihr vollstes Vertrauen verdient haben. Sie ist eine gute Zuhörerin, hat immer Tipps parat und ist gegenüber denen, die ihr am Herzen liegen, loyal.


    Aly ist zudem ein kleiner Rebell. Sie ist für spontane und verrückte Aktionen zu haben und genießt es, andere Schüler zu ärgern. Geht es darum, die Regeln zu brechen, wird man sie meistens mittendrin entdecken – und das, obwohl sie in ihrem 6. Schuljahr zur Vertrauensschülerin ernannt wurde. Zudem ist sie eine Kämpfernatur, die erst dann aufgibt, wenn sie keinen Ausweg mehr sieht. Daher rührt auch ihr unerschütterlicher Dickkopf und ihre Sturheit, die sie schon in so manch verquere Situation gebracht haben.


    Kommt es vor, dass sie von jemandem verletzt wird oder sie eifersüchtig ist, reagiert sie impulsiv und kann ausfallend und aufbrausend werden. Außerdem ist sie dann auch sehr nachtragend, sodass es viel benötigt, um sie umzustimmen. Aly hat manchmal einen Hang zur Dramatik und steigert sich in Dinge hinein, die eigentlich gar nicht so schlimm sind. Kommt dies vor, möchte sie diese Dramatik einfach ausleben und ärgert sich umso mehr darüber, wenn jemand versucht sie zu beruhigen.



    Positive Eigenschaften:

    + Offen und ehrlich

    + Selbstbewusstes Auftreten

    + Fröhlich, steckt andere damit gerne an

    + Aktiv, Abenteuerlustig

    + Im Herzen ein Kind geblieben


    Negative Eigenschaften:

    - Impulsiv

    - Manchmal arrogant

    - Sehr nachtragend

    - Eifersüchtig, manchmal zickig

    - Dickköpfig, vorlaut


    Hautier: Einen Kauz namens "Elias"


    Hobbies: Lesen, zeichnen, Zeit am See verbringen, Mode, essen, mit Freunden unterwegs sein


    Einstellung zur Reinblüterideologie: Aly schätzt reines Blut. Ihre Familie hat ihr früh beigebracht, welcher Umgang für sie angemessen ist. Daher ist ein Großteil ihrer Freunde aus Slytherin und vertritt diesbezüglich ähnliche Ansichten wie sie. Weckt jemand ernsthaft Alys Interesse, so urteilt sie nicht nur nach dem Blutstatus, sondern auch nach dem Charakter.


    Zauberstab: 10 Zoll, Mahagoniholz mit einem Kern aus Drachenherzfasern, leicht federnd

    Patronus: Aly besitzt nicht die benötigten magischen Fähigkeiten, um einen gestaltlichen Patronus heraufzubeschwören.


    Vorlieben:

    + Nacht, Sternenhimmel

    + Schnee und Winter

    + Bücher

    + Butterbier

    + Süßigkeiten

    + Abende mit Freunden

    + Romantik


    Abneigungen:

    - Früh aufstehen

    - Stresssituationen

    - Traurigkeit und schlechte Stimmung

    - Regen

    - Vertrauensbrüche


    Amortentia: Pergament | Butterbier | Schnee

    Irrwicht: Acromantula


    Stärken:

    + Diskussionen

    + Verteidigung gegen die dunklen Künste, Astrologie

    + Bringt ihre Freunde zum Lachen, auch wenn es ihnen schlecht geht

    + Quirlige und fröhliche Art

    + Zeichnen

    + Kreativität im Allgemeinen


    Schwächen:

    - Quidditch

    - Streitlust und Impulsivität

    - Wahrsagen, Zaubertränke

    - Kann nur schwer Fehler zugeben

    - Verletzlichkeit



    Bester Freund: Nick Vaisey, Miles Bletchley


    Gemochte Personen: Kiara Bundy, Isabelle Mott, Blaise Zabini, Alec Bole, Noah Pike, Lilith Runcorn

    Ungemochte Personen: Daphne Greengrass, Ginny Weasley, Rose Zeller


    Beziehungsstatus: In einer Beziehung mit Miles Bletchley

  • Name: Draco Malfoy

    Gespielt von: July

    Faceclaim: Tom Felton

    Voiceclaim:

    Alter & Geburtstag: 24 Jahre, 5. Juni 1980

    Ehemaliges Schulhaus: Slytherin

    Studiengang/Ausbildung: Ausbildung zum Fluchbrecher, 5. Studienjahr

    Zusammenfassung


    Familie:

    Draco stammt aus einer sehr wohlhabenden und reinblütigen britischen Familie. Seine Eltern, Lucius und Narcissa Malfoy, entstammen beide sehr angesehehen Zaubererfamilien und führen somit das reine Blut der Linie fort.


    Während Lucius eher darauf bedacht war, seinem Sohn alle Vorteile und Eigenschaften eines guten Slytherins einzutrichtern und eine sehr distanzierte Vaterrolle übernommen hat, hat Draco von seiner Mutter in seinen früheren Jahren Liebe und Zuneigung bekommen, die ihm jedoch - je älter er wurde - immer weiter verwehrt wurden. Der Kontakt und die emotionale Bindung zu seinen Eltern hat sich somit stetig zurückentwickelt. Mittlerweile ist der Kontakt zu seiner gesamten Familie endgültig abgebrochen, da sich Draco gegen die Machenschaften der Todesser entschieden hat und somit - in den Augen seiner Familie - als Verräter gilt. Er verbringt seine Ferien daher größtenteils in Hogwarts. Wirklich vermissen tut Draco nur seine Mutter, die sich jedoch niemals dem Willen ihres Mannes Lucius entgegensetzen würde. Wie sehr ihn diese Tatsache manchmal beschäftigt, weiß kaum einer so richtig, denn Draco offenbart seine Gefühle nur wenigen Menschen.


    Die Familie Malfoy besitzt ein prachtvolles Herrenhaus in Wiltshire. Da Draco jedoch mit seiner Familie gebrochen hat, kehrt er in den Ferien nicht nach Hause zurück, sondern verbringt seine Zeit meistens auf Hogwarts.


    Aussehen:

    Draco ist 1,80 Meter groß, schlank und trotzdem muskulös gebaut. Er hat ein blasses, jedoch sehr hübsches Gesicht, blonde, wuschelige Haare und eisgraue Augen. Er hat ein sehr ausdrucksstarkes Gesicht, das je nach Stimmungslage zwischen Arroganz, Belustigung, Abneigung, Freude und Spott hin und her schwankt. Er ist bei Mädchen, besonders bei den Slytherinmädchen, durch sein gutes Aussehen sehr beliebt, was er jedoch einzusetzen weiß um das zu bekommen, was er möchte. Draco achtet sehr auf seine Kleidung und sein Aussehen. Ungepflegt wird man ihn nie außerhalb seiner vier Wände zu Gesicht bekommen.


    Charakter:

    Draco ist im Großen und Ganzen wie sein Vater und der Rest der Familie Malfoy: Arrogant, selbstverliebt, verzogen, rassistisch und böse. Jedoch ist das nur der Eindruck, den Außenstehenden von ihm haben. Er sieht keinen Grund, seinen Ruf als "bösartiger Slytherin" zu ändern, denn so zeigt er Fremden gegenüber keine Schwäche und wird im Gegenzug mit einem gwissen Respekt behandelt. Bei seinen Freunden und denjenigen, die er leiden kann, ist er jedoch ein anderer als der, der er immer vorgibt zu sein. Er ist sehr charmant, humorvoll, ernst und ehrzeitig. Gegenüber seinen Freunden ist Draco außerdem ein guter Zuhörer und versucht, ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.


    Außerdem hat er sich in den letzten Jahren mit ein paar Schülern aus anderen Häusern angefreundet, was ihn einiges an Überwindung gekostet hat - allerdings hielten diese Freundschaften nicht, was ihn erneut zu der Überzeugung führte, dass (ehemalige) Slytherins die beste Gesellschaft für ihn sind. Er begegnet den meisten Menschen, die er nicht kennt, mit einer guten Portion Vorsicht - vor allem aber auch, da sich viele bereits eine Meinung über ihn und seine "ehemaligen Todessermachenschaften" gemacht haben. Auch, wenn sich sein Charakter in den letzten Jahren deutlich zum Positiven entwickelt hat, ist er noch immer ein Malfoy. Vor vielen Menschen verschließt er sich, ohne ihnen eine Möglichkeit zu geben, ihn zu erreichen. Sofern er genervt oder gelangweilt ist, verfällt er schnell in alte Muster und wird beleidigend.


    Draco war schon immer sehr schlau und scharfsinnig, sodass er sowohl im echten Leben, als auch während seiner Ausbildung immer abwägt, was der richtige (und für ihn sinnvollste) Weg ist. Er hat keine Probleme damit, seine Bedürfnisse vor die der anderen zu stellen, und ist in dieser Hinsicht recht skrupellos - anders verhält sich dies, wenn es um seine Freunde geht. Er denkt rational und hält nichts von Kreativität.


    Draco flirtet gerne und wickelt Mädchen mit seinem gewinnenden Lächeln schnell um den Finger - häufig auch nur, um etwas von ihnen zu bekommen. Er weiß seinen Charme einzusetzen und ist zudem sehr redegewandt, sodass es ihm leicht fällt, andere um den Finger zu wickeln. Gleichzeitig weiß er jedoch auch, dass viele ihm gegenüber misstrauisch sind, da sie denken, seine Vergangenheit zu kennen. Begegnet ihm jemand mit einem solchen Misstrauen, reagiert er abweisend, aufbrausend und ausfallend - insgeheim ärgert es ihn nämlich sehr, aufgrund seiner aufgezwungenen Vergangenheit verurteilt zu werden.



    Positive Eigenschaften:

    + Wissbegierig, intelligent

    + Charmant

    + Ehrgeizig

    + Humorvoll, für Späße zu haben

    + Treu


    Negative Eigenschaften:

    - Fremden gegenüber abweisend

    - Hat einige Vorurteile, gibt vielen deshalb keine Chance

    - Versteckt sich hinter seinem Slytherin-Dasein

    - Weiß, wie er seinen Charme zu seinem Vorteil einsetzt


    Haustier: Einen grauen Kauz


    Hobbies: Quidditch, joggen, Zauberschach, neue Zaubersprüche ausprobieren, Abende in Hogsmeade


    Einstellung zur Reinblüterideologie: Da Draco selbst ein Reinblüter ist, legt er sehr viel Wert auf die Reinblutideologie. Er gibt sich überwiegend nur mit (ehemaligen) Slytherins ab, da er in der Vergangenheit mit diesen die besten Erfahrungen gemacht hat. In seltenen Fällen macht er bei seiner Freundeswahl eine Ausnahme - damit das geschieht, muss die Person ihn jedoch deutlich von sich überzeugt haben. Muggel kann er nicht leiden und verabscheut sie.


    Zauberstab: 10 Zoll, Weißdornholz mit einem Kern aus Einhornhaar, ziemlich federnd

    Patronus: Draco ist nicht dazu in der Lage, sich eine so starke und glückliche Erinnerung ins Gedächtnis zu rufen, um einen gestaltlichen Patronus heraufzubeschwören.


    Vorlieben:

    + Quidditch

    + Joggen gehen, Sport im Allgemeinen

    + Luxus

    + Ruhige Abende am See

    + Verteidigung gegen die dunklen Künste


    Abneigungen:

    - Schlammblüter, Muggel

    - Zu viel Hitze im Sommer

    - Betrüger

    - Angebende Gryffindors

    - Zu aufdringliche Mädchen


    Amortentia: Grüner Apfel | Holz | Leder

    Irrwicht: Dementor


    Besonderes: Er trägt am linken Unterarm das dunkle Mal, das mit der Zeit jedoch verblasst ist, und hat von seiner Attacke im 6. Schuljahr eine Narbe am Rücken.


    Stärken:

    + Guter Zuhörer

    + Sein Charme, den er gekonnt einzusetzen weiß

    + Gutes und schnelles Auffassungsvermögen

    + Hat für Probleme schnell eine Lösung parat

    + Redegewandtheit


    Schwächen:

    - Kochen

    - Leicht aufbrausend

    - Vorurteile gegenüber anderen

    - Verwandlung

    - Fällt häufig in alte Verhaltensmuster



    Bester Freund: Blaise Zabini


    Gemochte Personen: Isabelle Mott, Nick Vaisey, Miles Bletchley, Lilyana Moon, Alec Bole, Noah Pike, Aurora Larson, Lynn Capper

    Ungemochte Personen: Harry Potter, Ron Weasley


    Beziehungsstatus: Single

  • Name: Brianna Dunstan

    Gespielt von: July

    Faceclaim: Candice King

    Voiceclaim:

    Alter & Geburtstag: 23 Jahre, 27. Dezember 1980

    Ehemaliges Schulhaus: Hufflepuff

    Studiengang/Ausbildung: Modedesign und Management, 4. Studienjahr

    Zusammenfassung



    Familie:

    Brianna stammt aus einer halbblütigen Familie. Ihr Vater, ein Zauberer namens Nicholas, arbeitet als Drachenwärter in Schweden und war seinerseits selbst ein Schüler in Hufflepuff, ehe er sich an der Universität dem Fach Drauchenkunde widmete und in Schweden mehrere Praxisphasen absolvierte. Ihre Mutter, Samantha, ist Muggel und arbeitet bei der britischen Polizei. Ihre Eltern trennten sich, als Brianna 7 Jahre alt war. Während ihre Mutter die Zauberwelt nie vollständig akzeptieren konnte, war ihr Vater schon während ihrer Kindheit beruflich viel in Schweden unterwegs und arbeitete mit Drachen zusammen. Als sich bei Brianna schließlich ebenfalls magische Fähigkeiten entwickelten, kam es so, wie es kommen musste: Ihre Mutter war vollkommen überfordert von der Situation und verließ die Familie, um nach London zu ziehen und sich ihrer Polizeiausbildung zu widmen. Samantha ist mittlerweile mit einem Muggel verheiratet.


    Das erste Jahr nach der Trennung verbrachte Brianna bei ihrem Vater, doch als dieser eine Festanstellung in Schweden angeboten bekam, zog sie zu ihrer Großmutter Tessa in ein kleines Dorf an der Küste Englands und wurde von ihr großgezogen. Noch heute kehrt sie in den Ferien in das Cottage am Meer zurück und verbringt Zeit mit ihrer Großmutter, zu der sie ein sehr inniges und liebevolles Verhältnis pflegt.


    Zu ihrer Mutter hat Brianna nur wenig Kontakt. Meist besucht sie sie an den Weihnachtsfeiertagen in London, doch die restlichen Tage im Jahr erhält sie nur selten Nachrichten von ihr. Aufgrund Samanthas Abneigung gegenüber der Zauberwelt ist die Beziehung zu ihrer Tochter sehr kühl und angespannt. Ihren Vater sieht Brianna aufgrund seiner Arbeit nur selten, doch steht sie mit ihm in regelmäßigem Kontakt und erhält Briefe und Postkarten mit Erzählungen seiner Erlebnisse. Brianna bewundert ihren Vater und genießt die wenigen kurzen Treffen, wenn er zu Besuch nach England kommt, sehr.


    Trotz der komplizierten Familienverhältnisse hatte Brianna eine schöne Kindheit die geprägt war von der Liebe ihrer Großmutter und dem familiären Zusammenleben der Dorfbewohner.


    Aussehen:

    Langes blondes, leicht gewelltes Haar und strahlend graue Augen zeichnen Brianna aus – etwas, das viele nicht mit dem Haus Hufflepuff in Verbindung bringen würden. Sie hat helle Haut, die auch im Sommer nur eine leichte Bräune annimmt, und vereinzelt Sommersprossen auf Nase und Wangen. Ihre Haare trägt sie meist offen oder zu einem Pferdeschwanz zurückgebunden, nur in seltenen Fällen glättet sie sie. Brianna ist sehr modebewusst, schon früh hat sie damit angefangen, Wert auf ihre Kleidung zu legen. Ob farbenfroh oder doch elegant in Schwarz – bei ihren Klamotten achtet sie sehr auf das Aussehen und die perfekte Kombination verschiedener Kleidungsstücke. Ihr Kleidungsstil variiert je nach Stimmung, einmal trägt sie lässige Jeans mit Pullover, ein andermal ein Kleid mit Pumps und Hut. Sie ist 1,69 Meter groß und hat eine schlanke, weibliche Figur. Von Sport hält sie nicht viel, zwingt sich jedoch hin und wieder zu einer Joggingrunde am See. Da Brianna die meiste Zeit kaum bis nur dezent geschminkt ist, wirkt sie sehr natürlich.


    Charakter:

    Brianna ist eine starke, junge Frau, die bereits in ihrer frühen Kindheit gelernt hat, Menschen nicht nach ihrer Herkunft zu verurteilen. Durch die schlechten Erfahrungen, die sie diesbezüglich mit ihrer Mutter gesammelt hat, hat sich bei Brianna ein ausgeprägter Sinn für Toleranz und Akzeptanz entwickelt. Sie legt keinen Wert auf den Blutstatus oder den Reichtum ihrer Freunde, sondern schätzt Ehrlichkeit, Offenheit und eine gute Portion Humor.


    Brianna hat eine sehr positive, quirlige Art. Man sieht ihr ihre Stimmung immer sofort an, da sie ihre Gefühle ungefiltert fließen lässt. Ihr gesundes Selbstbewusstsein hilft ihr dabei, offen auf andere Menschen zuzugehen und schnell Freundschaften zu schließen. Sie ist sehr neugierig und lässt sich gerne mal von dem neuesten Klatsch und Tratsch einfangen, solange dieser harmlos ist und niemandem wirklich Schaden bringen kann. Als Freundin ist Brianna hilfsbereit, humorvoll und immer loyal gegenüber den Menschen, die sie liebt. Sowohl in guten, als auch in schlechten Zeiten kann man auf Brianna zählen. Sie setzt sich für andere ein und gibt Versprechen nur, wenn sie weiß, dass sie sie halten kann, da sie es hasst, jemanden zu enttäuschen.


    Sie ist sehr verantwortungsbewusst und neigt zum Perfektionismus, was sie in manchen Situationen selbst nicht ausstehen kann, da sie dadurch hin und wieder ein überflüssiges Konkurrenzdenken entwickelt. Da Brianna eine kreative Ader hat, besteht eines ihrer Hobbies aus dem Herstellen von Schmuck. Sie kann Stunden damit verbringen, draußen in der Natur spazieren zu gehen und Gegenstände zu sammeln, die sie später zu Ketten oder Armbändern verarbeitet.


    Aufgrund ihrer stets optimistischen Einstellung halten viele Brianna für naiv und ausnutzbar. Sie ist sich ihrer eigenen Grenzen bewusst und denkt von sich, eine gute Menschenkenntnis zu haben und dadurch selbst einschätzen zu können, wer ihr Böses will. Dennoch reagiert sie häufig zu gutgläubig und vergibt zu viele Chancen, kann diese Eigenschaften jedoch nicht abstellen. Außerdem ist Brianna eine hoffnungslose Romantikerin, die davon überzeugt ist, dass die wahre Liebe irgendwo auf sie wartet. Sie ist sehr sensibel und trägt ihr Herz auf der Zunge, was dazu führt, das sie leicht verletzt werden kann.


    Positive Eigenschaften:

    + Loyal, ist immer für ihre Freunde da

    + Hilfsbereit

    + Offen und kontaktfreudig

    + Begeisterungsfähig

    + Fleißig und engagiert

    + Echt, verstellt sich nie

    + Sensibel


    Negative Eigenschaften:

    - Gutgläubig und naiv

    - Sieht in jedem immer nur das Gute

    - Perfektionistisch

    - Vergibt häufig zu viele Chancen

    - Redet ohne Punkt und Komma

    - Selbstkritisch

    - Verletzlich


    Haustier: Einen kleinen Waldkauz namens "Tom"


    Hobbies: Mit Freunden zusammen sein, Gegenstände sammeln und sie zu Schmuck verarbeiten, Mode generell, neue Zauber lernen, Quidditchspiele anschauen, stundenlange Gespräche führen


    Einstellung gegenüber der Reinblüterideologie: Brianna ist selbst kein Reinblut und legt daher auch keinen Wert auf die Ideologie. Sie beurteilt ihre Freunde nicht nach deren Blutstatus, lässt sich jedoch auch nicht abschrecken von denjenigen, die darauf stolz sind.


    Zauberstab: 11 1/3 Zoll, Apfelbaumholz mit einem Kern aus Einhornhaar, unbiegsam

    Patronus: Beluga-Wal


    Vorlieben:

    + Gespräche, sowohl ernste als auch lockere

    + Die Natur, draußen sein

    + Ehrliche Menschen

    + Mädelsabende

    + Gutes Essen

    + Shoppingtouren durch London


    Abneigungen:

    - Auf ihr Äußeres reduziert werden

    - Vorurteile

    - Menschen, die zu schnell aufgeben

    - Falsche Freunde

    - Sich für andere verstellen müssen


    Armortentia: Blumenwiese | Meer | saubere Wäsche

    Irrwicht: Clown mit künstlicher Fratze


    Stärken:

    + Offenheit gegenüber Fremden

    + Kreativität

    + Humor und ihre positive Art

    + Loyalität


    Schwächen:

    - Naivität und Gutgläubigkeit

    - Hoffnungslose Romantikerin

    - Still sein

    - Schauspielern



    Bester Freund: Alec Bole


    Gemochte Personen: Blaise Zabini, Liam Cartwright, Anthony Goldstein, Mandy Brocklehurst, Sophie Roper, Alys Bailey

    Ungemochte Personen:


    Beziehungsstatus: Single

  • Name: Joshua „Josh“ O’Hare

    Gespielt von: July

    Faceclaim: Chris Wood

    Alter & Geburtstag: 16 Jahre, 20. Februar 1986

    Schulhaus in Hogwarts: 6. Klasse Gryffindor

    Zusammenfassung



    Familie:

    Joshua stammt aus einer reinblütigen, britisch-irischen Zauberfamilie, die in früheren Zeiten beinahe als harmonische Bilderbuchfamilie beschrieben werden konnte. Mittlerweile ist davon jedoch nicht mehr viel übrig.


    Im Jahr 1981 lernte die damals 20-jährige Britin Lauren den 10 Jahre älteren Frank kennen, der für seinen Beruf von Irland nach Großbritannien, London, zog. Lauren absolvierte zu der Zeit eine Ausbildung im Zaubereiministerium, wohingegen Frank mit Feuereifer dabei war, sich einen Platz in der Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit zu erarbeiten. Die beiden verliebten sich ineinander, doch um Franks Karriere nicht zu gefährden entschied Lauren sich nach ihrer Ausbildung, das Zaubereiministerium zu verlassen. Sie arbeitete eine Zeit lang als Aushilfe in der Winkelgasse, bis sie mit Joshua schwanger wurde und fortan als Mutter und Hausfrau aufblühte.


    Joshua hatte eine schöne Kindheit, auch wenn er seinen Vater Frank nicht allzu oft zu Gesicht bekam, da dieser häufig auf Geschäftsreisen in fremden Ländern unterwegs war. Dennoch brachte er dem kleinen Josh immer ein Geschenk mit und nutzte seine freie Zeit, so gut er konnte. Besonders zur Familie väterlicherseits hatte Joshua schon als kleines Kind eine sehr gute Beziehung. Sein Großvater, Darren O‘Hare, ein ehemaliger Quidditchspieler der Kenmare Kestrels, brachte Joshua bereits früh das Fliegen auf einem Besen bei. Zu seinem Großvater hält Joshua noch heute einen regen Kontakt.


    Als Lauren vor einigen Jahren erneut und unerwartet schwanger wurde, war Joshua bereits 7 Jahre alt. Als großer Bruder blühte er regelrecht auf und überschüttete seine kleine Schwester Sophie Marie mit Liebe und Zuneigung.


    Ein tragischer Unfall während der Schreckensherrschaft von Lord Voldemort riss Joshua jedoch den Boden unter den Füßen weg und sorgte dafür, dass seine Welt vollkommen aus den Fugen geriet. Mit einem Schlag verlor er seine beiden wichtigsten Bezugspersonen – seine Mutter und seine kleine Schwester Sophie. Die beiden gerieten während eines Einkaufsbummels zwischen die Fronten von Todessern und Auroren. Bis heute ist nicht aufgeklärt, welche der beiden Parteien für den Tod der Familienmitglieder verantwortlich ist.


    Während Joshua in den ersten Wochen nach dem Verlust in seiner Trauer und Einsamkeit schier erstickte, stürzte sein Vater sich erst recht in seine Arbeit. Ihm wurde eine Stelle als Leitender Angestellter im Internationalen Büro für Magisches Recht angeboten, die er nur zu gerne annahm. Um seinen Sohn kümmerte er sich fortan kaum mehr. Noch schlimmer war, dass sein Vater Frank bereits ein Jahr nach dem Tod von Lauren eine neue Beziehung einging.


    Joshuas Beziehung zu seinem Vater ist seitdem mehr als angespannt. In den Ferien und zu Feierlichkeiten kehrt er zwar in seine Heimat zurück, doch in der Regel tut er dies mit sehr großem Widerwillen. Am liebsten wäre ihm, er könnte sich einfach davor drücken.


    Aussehen:

    Joshua hat braune Augen und braunes, mittelkurzes Haar, das er gerne gestylt trägt. Er ist 1,82 groß und besitzt eine schlanke, sportliche Figur, da er seit der dritten Klasse als Jäger im Quidditchteam von Gryffindor spielt. Mit seinem schiefen Lächeln und seinen durchdringenden Augen wickelt er andere Leute gerne um den kleinen Finger. Er legt Wert auf sein Äußeres, verbringt jedoch selten länger als zehn Minuten vor dem Spiegel. In seiner Freizeit trägt er gerne Beanies und kombiniert diese mit lässigen Jeans, einfachen T-Shirts oder Hoodies. Er ist insgesamt mehr der sportlich-lässige Typ und fühlt sich in Anzug und Jackett eher unwohl.


    Joshs Körper zieren außerdem drei kleinere Narben, die von waghalsigen Quidditchmanövern herrühren.


    Charakter:

    Joshua ist ein sehr ausgelassener, charmanter und offener junger Mann, der gerne Witze reißt, mit Freunden abhängt oder auf dem Quidditchfeld unterwegs ist. Mit ihm wird es nie langweilig, da er immer spontane Ideen hat, um seine Zeit möglichst aktiv und actionreich zu nutzen. Er hat außerdem viel Unsinn im Kopf und reagiert impulsiv und unüberlegt, was bereits zu der ein oder anderen Stunde Nachsitzen geführt hat.


    Joshuas schulische Leistungen lassen sehr zu wünschen übrig. Er ist nicht dumm, allerdings ist er häufig faul und besitzt zudem keine allzu hohe Konzentrationsgabe, weshalb er selten mehr Zeit als nötig in seine Hausaufgaben investiert.


    Seine Angst vor ruhigen Minuten rührt unter anderem auch daher, dass sich die Erinnerungen an den Verlust, den er erlitten hat, in solchen Momenten leichter an die Oberfläche kämpfen können. In Joshua schlummert eine nie verarbeitete Trauer, die er seit dem Tod seiner Mutter und seiner Schwester in sich trägt. Er hatte nie die Möglichkeit, richtig Abschied zu nehmen und den Verlust zu verarbeiten, da er von seinem Vater vorgelebt bekommen hat, die Trauer zu verdrängen und einfach weiterzuleben. So kam es, dass Joshua sich die Gedanken an das, was er früher mal hatte, häufig verwehrt und sein Leben stattdessen mit Action füllt.


    Joshua wurde das Quidditch-Gen quasi mit in die Liege gelegt. Er ist seit jeher ein Anhänger der Kenmare Kestrels, einer irischen Quidditchmannschaft, bei der sein Großvater lange Zeit als Kapitän und Hüter gespielt hat. Auf dem Quidditchfeld ist Joshua für seine halsbrecherischen Flugmanöver bekannt. Einerseits liebt er das Adrenalin, das in diesen Momenten durch seine Adern rauscht, andererseits hat er auch keinen allzu großen Respekt vor dem Leben. So landete er schon öfter nach hart umkämpften Spielen mit den verschiedensten Verletzungen im Krankenflügel – bisher hat Madam Pomfrey es jedoch immer geschafft, ihn wieder vollständig zusammenzuflicken.


    Joshua ist in den Häusern Gryffindor und Hufflepuff sehr beliebt. Er geht immer offen auf andere Menschen zu und hat keine Probleme damit, neue Freundschaften zu schließen. Er steht gerne im Mittelpunkt und gibt den Ton an, weshalb viele Slytherins mit seiner Art nicht klarkommen. Außerdem findet Joshua großen Gefallen daran, andere Menschen aufzuziehen und zu provozieren – sowohl zum Spaß, als auch mit voller Absicht – was in Slytherin nicht gerne gesehen hat. Er nimmt weder sich selbst, noch andere Menschen sonderlich ernst, womit er hin und wieder aneckt. Dennoch hat er, besonders im Bezug auf Mitschüler, deren Familienmitgliedern den Todessern angehörten, eine sehr gefestigte Meinung. Aufgrund der Tatsache, dass der Vorfall in der Winkelgasse, bei dem seine Mutter und seine Schwester umgebracht wurden, von Todessern ausgelöst wurde, kann er keinerlei Akzeptanz gegenüber denjenigen, die jemals zu den Todessern gehört haben, aufbringen.


    Wenn Joshua etwas möchte, weiß er, wie er seinen Charme und sein Lächeln einzusetzen hat, um es zu bekommen. Er kann in solchen Fällen sehr energisch oder gar unverschämt sein, obwohl er im Endeffekt niemandem etwas Böses möchte. Er hatte auch noch nie Probleme damit, gut bei Mädchen anzukommen, obwohl er nicht auf der Suche nach etwas Ernstem ist.


    Positive Eigenschaften:

    + Aktiv

    + Redegewandt

    + Charmant

    + Abenteuerlustig

    + Humorvoll

    + Furchtlos


    Negative Eigenschaften:

    - Achtlos, unbedacht

    - Mangelndes Konzentrationsvermögen

    - Faul, wenn es um schulische Aufgaben geht

    - Immer etwas oberflächlich, was Gefühle angeht

    - Energisch

    - Leichtsinnig

    - Rastlos


    Haustier: Einen grauen, ziemlich frechen Kauz namens „Bernie“


    Hobbies: Quidditch, Sport im Allgemeinen, Zeit mit Freunden verbringen, Koboldstein spielen, Unsinn treiben


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Obwohl Joshua einer reichen, reinblütigen Zauberfamilie angehört, legt er keinen Wert auf den Blutstatus seiner Freunde. In seiner Familie wurde das Wort Akzeptanz immer großgeschrieben – unter anderem natürlich auch, weil sein Vater in der Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit im Zaubereiministerium arbeitet. Zu Mitschülern, deren Familienmitgliedern den Todessern angehörten, hat er eine sehr gefestigte, negative Meinung.


    Zauberstab: 10 1/4 Zoll, Pappelholz mit einem Kern aus Phönixfedern, leicht biegsam

    Patronus: Josh beherrscht diesen Zauber (noch) nicht


    Vorlieben:

    + Quidditch

    + Kenmare Kestrels

    + Abende in den Drei Besen

    + Unter Freunden sein

    + Lockere und unverfängliche Gespräche

    + Humorvolle Menschen

    + Spiele jeglicher Art


    Abneigungen:

    - Familienfeiern

    - Einsamkeit

    - Neugierde bezüglich seiner Familie

    - Wahrsagen, Pflege magischer Geschöpfe

    - Unübersichtliche Menschenmengen

    - Enge Bindungen


    Armortentia: Das Holz seines Besens | ein gemütliches Feuer im Kamin des Gemeinschaftsraums | grüne Wiesen | Schokofrösche

    Irrwicht: Todesser, die seine Mutter und seine Schwester töten


    Stärken:

    + Verteidigung gegen die dunklen Künste, Zauberkunst

    + Sportlichkeit

    + Spontanität

    + Humor

    + Abenteuerlust

    + Extrovertiert

    + Größtenteils vorurteilsfrei


    Schwächen:

    - Rastlosigkeit

    - Tiefergehende Gespräche

    - Gefühle im Allgemeinen

    - Mangelnde Kreativität

    - Impulsivität



    Beste Freundin: Elisa v. Trebenbrock


    Gemochte Personen: Ariadne Lewis, Jade Dorny, Elizabeth Martens, Shirley v. Veyden, Elena de la Fuente

    Ungemochte Personen:


    Beziehung:

  • Name: Nicholas Vaisey

    Spitzname: Nick

    Gespielt von: Lilyluna

    Faceclaim: Drew van Acker

    Geburtstag: 23 Jahre alt I 1. Juli

    ehem. Haus: Slytherin

    Studiengang: Zaubertränke



    Familie: Nick ist Reinblüter, fühlt sich allerdings nicht besonders mit seiner Familie verbunden. Elf Jahre lang wuchs er bei dieser auf, bis er in Hogwarts eingeschult wurde. An seine Kindheit und das damalige Familienleben hat er kaum gute Erinnerungen. Die strengen Erziehungsmaßnahmen seines Vaters führten dazu, dass er sogar auf seinem Körper einige Erinnerungen an diese Zeit mit sich trägt und dahingehend nicht besonders offen gegenüber anderen Leuten ist.


    Das oberste Wort in der Familie hatte Vater Harold, der im Ministerium in der Abteilung gegen Missbrauch von Magie arbeitete. Dabei setzt er sich stark gegen Muggelgeborene und Muggel ein und vertritt die Meinung, dass diese keine Zauberrechte verdienen. Er selbst hatte sich zuerst dem Kreis Lord Voldemorts zwar nicht angeschlossen, sympathisierte aber mittlerweile offen mit dessen Vorstellungen. Erst gegen Ende des Krieges wurde er selbst zum Todesser und landete daher letzendlich in Azakaban. Er ist sehr jähzornig, voreilig und laut im Vertreten seiner Meinung.


    Seine Frau Claire lernte er im Kreis der Reinblüter kennen, die Ehe der beiden ist allerdings arrangiert und beruht eher auf Respekt als auf Liebe. Nicks Mutter ist zwar eher das sanfte Gemüt der Familie, hat jedoch nie etwas gegen die Erziehungsmaßnahmen seines Vaters unternommen.


    Seine Familie besitzt Land in mehreren Orten, doch Nick nutzt sein Recht darauf nicht aus, da er schon länger keinen Kontakt mehr zu seiner Familie hat.



    Aussehen: Nick ist groß und athletisch, aber dennoch schlank gebaut. Sein breites Kreuz unterstützt das markante Aussehen. Er hat schmutzblondes, kurzes Haar, auf dessen Aussehen er großen Wert legt. Mittlerweile besitzt er ebenfalls einen Drei-Tage-Bart . Seine ausdrucksstarken, stechend grünblauen Augen hinterlassen oft einen bleibenden Eindruck. Er hat ein sympathisches und charmantes Lächeln und durchaus attraktive Gesichtszüge. Die einzigen Makel, zumindest wie er selbst denkt, sind Ãœberbleibsel der groben Behandlung durch seinen Vater in Nicks Kindheit, die er daher meist durch seine Kleidung versteckt.


    Was diese betrifft, legt er durchaus Wert darauf, sich angemessen zu kleiden und würde wahrscheinlich nie in Jogginghose in der Öffentlichkeit erwischt werden. Was das Private seiner Wohnung angeht, ist er dort schon etwas entspannter und nicht ganz auf sein Erscheinen fokussiert.



    Charakter: Viele Jahre lang spiegelte Nick das wieder, was in seiner Erziehung zum perfekten Slytherin und Reinblüter wichtig war: Charm, Höflichkeit, Arroganz, Egoismus. Er war Fremden gegenüber sehr verschlossen und lässt nur wenige Leute an sich heran. Das sorgt dafür, dass das oberflächliche Bild von ihm bei vielen nur noch verstärkt wird. Er kann sehr starrköpfig sein und beharrt lange auf seiner Meinung.


    Er würde es zwar selbst nicht zugeben, aber in den letzten Jahren hat seine harte Fassade etwas zu bröckeln angefangen und vor allem mit seinen wirklich guten Freunden geht er sehr selbstlos und offen um. Braucht jemand ein offenes Ohr, ist Nick für einen da.


    Er ist ein besserer Mensch, als es den Anschein macht, und wenn man lange genug Zeit mit ihm verbringt, kommen diese Seiten zum Vorschein. Er übernimmt gerne eine Anführerrolle und kann gut Verantwortung für eine Gruppe übernehmen, wenn er denn dazu Lust hat. Dazu kommt, dass er sehr intelligent ist und (vor allem was Zaubertränke betrifft) auch durchaus Talent besitzt. Diese beiden Tatsachen haben ihm auch das Amt des Schulsprechers in seinem letzten Schuljahr eingebracht. Früher spielte er gerne Streiche mit seiner damals besten Freundin Millicent Bulstrode, daraus ist er allerdings auch ein wenig rausgewachsen. Dennoch ist er immer für Späße zu haben und nimmt diese, wenn sie auf seine Kosten gemacht werden, auch nicht besonders übel. Unter Freunden oder Leuten, mit denen er sich wohlfühlt, ist er mittlerweile ziemlich entspannt und herzlich. Er spielt außerdem leidenschaftlich gerne Quidditch und ist da ein ziemlich guter Teamplayer.


    Nick hat eine mehr zynischere Sicht auf die Welt, er glaubt, dass jeder etwas Dunkles in sich hat, manche es nur einfach nicht einsehen wollen. Deshalb fällt es ihm auch oft schwerer, sich mit optimistischen und naiven Menschen anzufreunden. Wie viele Slytherins ist er sehr zielgerichtet und auf Erfolg aus, sei es nur eine Kleinigkeit oder seine Karriere, niemand sollte Nick dabei in den Weg kommen. Obwohl er von vielen Leuten als kalt und emotionslos angesehen wird, ist er tatsächlich ziemlich emotional, zeigt es aber meistens nicht und lässt diese Emotionen auf einem anderen Weg raus.


    Die ständigen Erwartungen seiner Kindheit übten einen hohen Druck auf ihn aus, der ihm auch heute noch zu schaffen macht. Deshalb hat er bei kleinen Fehlern oft das Gefühl, in einer Sackgasse angekommen zu sein und arbeitet dementsprechend besonders ehrgeizig an seinen Zielen.


    Gewinnt man ihn erst einmal als Freund, würde Nick für einen durch die Hölle gehen. Er ist loyal und sieht es als Schande an, das Vertrauen seiner Freunde zu verletzen.





    Stärken/Positive Eigenschaften:

    *sehr scharfsinnig

    *Quidditch

    *Zaubertränke

    *zielgerichtet

    *spontan

    *verantwortungsbewusst

    *besitzt einen gewissen Beschützerinstinkt



    Schwächen/Negative Eigenschaften:

    *Sturkopf

    *in sich verschlossen

    *zynisch

    *arrogant/eingebildet



    Hobbies:

    *Zaubertränke

    *Sport, egal ob Quidditch oder Muggelsport

    *etwas mit seinen Freunden unternehmen



    Vorlieben:

    *Joggen / allgemein Sport

    *Butterbier

    *Reisen

    *Quidditch


    Abneigungen:

    *Langeweile

    *zu viel "Gut-Mensch" bzw. naive Personen

    *Kitsch und Romantik

    *übertriebene Freundlichkeit


    Armortentia: Besenholz / Butterbier / Erdbeeren

    Irrwicht: Sein Vater


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Nick wurde mit der Reinblutideologie erzogen und hat diese in jungen Jahren auch vollständig übernommen. Erst durch gewonnene Freundschaften in Hogwarts und andere Meinungen hat er langsam sein eigenes Bild gebildet und seine Ansichten in dieser Hinsicht geändert. Dennoch lastet die Erziehung seines Vaters immer noch auf ihm.


    Zauberstab: 9 Zoll, Eibe mit einem Kern aus Drachenherzfasern, leicht federnd

    Patronus: Ein Fuchs

    Haustier: Eine Eule namens Celly.


    Beste(r) Freund(in): Miles Bletchley, Aly Greengrass


    Gemochte Personen/FreundInnen: Julia Moon, Sally-Anne Perks, Daria Fawcett, Jason Montague, Draco Malfoy, Brianna Dunstan


    Ungemochte Personen: Johnny Derrick, Roger Davies.


    Beziehungsstatus: single

    "Everything's possible if you've got enough nerve."





    Nick Vaisey | Lynn Capper |

    Audrey Montgomery | Aurora Larson | Toni David

    13 Mal editiert, zuletzt von lilyluna ()

  • Name: Lynn Corona Capper

    Spitzname: Lynn

    Gespielt von: Lilyluna

    Faceclaim: Zendaya Coleman

    Geburtstag: 29. November I 20 Jahre

    Schulhaus in Hogwarts: Slytherin

    Studiengang/Ausbildung: Internationale Magische Zusammenarbeit



    Familie: Aufgewachsen ist Lynn in einer kleinen Familie, die aus ihren Eltern Elizabeth Diana und Patrick Capper, ihrem Halbbruder Adrian (5 Jahre älter als sie) und ihr selbst besteht. Sie besitzt einige Tanten, Onkel und Cousins, die sie jedoch nur zu Familienfesten sieht. Die Ehe zwischen Elizabeth und Patrick entstand aus politischen Vorteilen, denn beide entstammen großen Reinblutfamilien. Dennoch haben sie eine gute Partnerschaft entwickelt und lieben sich sehr.


    Patrick, der Wurzeln in Amerika und Afrika hat und in Washington aufgewachsen ist, bringt das Erbe seiner Familie mit sich, welche seit Jahrzehnten als Diplomaten zwischen der britischen und der amerikanischen Zauberergesellschaft arbeiten. Der sonst eher farbenfrohe, fröhliche Vater legt eine gewisse Strenge und Uneinsichtigkeit an den Tag, wenn es darum geht das eines seiner Kinder seinen Beruf weiter ausübt. Da Adrian sich mehr oder weniger von der Familie losgesagt hat, liegt der Druck nun auf Lynn, die sich noch nicht sicher ist, was sie will.


    Auch ihre Mutter, Elizabeth, legt Wert auf den Ruf ihrer Familie und die lange Ahnenkette an Reinblütern, die diese vorzuweisen hat. Sie hält sich meistens im Hintergrund der Familie und verbringt oft lange Wochenenden mit ihren Schwestern und Cousinen, seit Lynn zur Schule geht, doch wenn es um die Ausübung des Diplomatenberufs geht zeigt sie oft Missbilligung gegenüber den Plänen ihres Mannes; wenn auch nicht aus demselben Grund wie Lynn. Elizabeth hoffte lange Zeit auf einen eigenen, leiblichen Sohn, denn für ihre Tochter hatte sie sich ein Leben als Mutter und Frau eines reichen Reinbluts gewünscht. Doch das Schicksal bestrafte sie nur mit zwei Fehlgeburten hintereinander. Nach diesen Ereignissen zog sich Lynns Mutter immer mehr zurück, was dazu führte, dass Lynn kaum noch Zeit zu Hause verbringt.


    Zu ihrem Bruder Adrian hat sie im Vergleich zum Rest der Familie ein entspanntes Verhältnis, auch wenn ihr Halbbruder sich schon vor einigen Jahren selbstständig gemacht hat. Durch das ständige Umziehen wegen dem Beruf ihres Vaters ist Adrian für einige Jahre in Beauxbaton zur Schule gegangen, bevor er schließlich seine Schullaufbahn abbrach und mit seinem Freund nach London zog. Im Moment hält er sich mit kleinen Jobs über Wasser, auch wenn sein Vater ihm hin und wieder Geld zukommen lässt. Lynn besucht ihn jedes Mal, wenn sie in London ist und vermisst ihn während der Schulzeit am meisten. Adrian hat außerdem eine weitere Halbschwester, Harper Williams, die einige Jahre jünger ist als Lynn und die ebenfalls auf Hogwarts ist.



    Aussehen: Lynn hat die schlanke, große Figur ihrer Mutter geerbt, die oft durch ihre eingesunkene Haltung nicht wirklich zum Vorschein kommt. Ihre wilden, braunen Locken scheinen ihr Eigenleben zu führen, weshalb sie sie meistens einfach mit einer Menge Haargel bearbeitet in einen unordentlichen Dutt bindet oder zu speziellen Anlässen glättet. Ohne diese Vorsichtsmaßnahen fallen sie in ihr rundes, durch die Herkunft ihres Vaters, goldbraunes, warmes Gesicht. Lynn hat haselnussbraune, schmale Augen und einen großen Mund. Früher wurde ihre Haut von Pickeln geplagt, aber mit der Zeit und einer Menge guter Pflege ist sie klarer geworden und nun trägt sie das schlichte Makeup nicht mehr um etwas zu verdecken, sondern aus Freude daran.


    Lynn hat eine Vorliebe für zu große Hoodies und weite, bequeme Hosen. Man kann ihr außerdem häufig in T-Shirts begegnen, die irgendeinen sarkastischen Spruch oder eine Zeile aus einem Film aufgedruckt haben. Seit sie Muggel-Filme entdeckt hat, hat sie eine Vorliebe für diese.



    Charakter: Lynn ist eine recht selbstbewusste junge Frau, hält sich aber dennoch meistens eher im Untergrund und beobachtet eher das Geschehen um sich herum. Sie lässt Dinge selten auf sich sitzen und hat für alles und jeden einen schnippischen Kommentar übrig. Damit kann sie schnell Leute in den Wahnsinn treiben, was sie manchmal zu ihrem Vorteil nutzt. Durch das ständige Umziehen und das fehlende Gefühl einer funktionierenden Familie lernte Lynn früh selbstständig zu sein und auf sich selbst zu achten. Dadurch hat sie gewisse Probleme, neue Menschen an sich heranzulassen und traut nicht jedem. Manchmal fühlt sie sich durch diesen Umstand sehr allein, obwohl ihr Freundeskreis nicht unbedingt klein ist. Sie hat das Gefühl, kaum einer würde sie wirklich kennen. Sie besitzt einen gewissen Stolz, auch wenn der nicht auf dem Erfolg ihrer Eltern sondern viel mehr auf ihrem eigenen beruht.


    Lynn hat Probleme damit, anderen Menschen von ihren Gefühlen zu erzählen, auch wenn sie ihr noch so nahe stehen. Kombiniert mit dem von ihr oft benutzten Sarkasmus und ihrer geringen Hemmschwelle, Leuten weniger nette Dinge zu sagen, wird sie oft für keinen besonders freundlichen oder positiven Menschen gehalten. Manchmal würde sie gerne dem Beispiel ihres Bruders folgen und sich von der Familie trennen, doch gleichzeitig fürchtet sie sich vor diesem Schritt und sucht innerlich immer noch nach der Anerkennung und Liebe ihrer Eltern, die sie nur selten erfahren hat.


    Lynn ist oft chaotisch und vorlaut, weshalb einige Lehrer sie nicht ernst nehmen. Andere erkennen wiederum ihr Potenzial zu einer sehr guten Schülerin. Lynn hat hohe Erwartungen an den Unterricht und ihre Mitmenschen und die Nichterfüllung dieser Erwartungen führen oft zu ihrem schlechten Verhalten. Wenn sie Dinge nicht interessieren, steckt sie dementsprechend wenig Zeit darein, auch wenn Lynn oft intelligent genug ist um diese Dinge ohne Probleme zu meistern. Während viele von ihren Mitschülern Angst vor dem Versagen haben, fürchtet Lynn den Erfolg, denn sie will nicht in die Fußstapfen ihres Vaters treten und die perfekte Tochter sein, die sich ihre Mutter wünscht. Doch obwohl sie sich hier so sicher ist, weiß sie nicht wirklich, was ihr persönlicher Wunsch ist, also arbeitet sie eher weniger motiviert weiter auf das Ziel ihrer Eltern hin.



    Stärken/Positive Eigenschaften:


    * willensstark

    *Ehrlich, oft sehr offen

    *Intelligent

    *Rebellisch

    *stolz

    *abenteuerlustig



    Schwächen/Negative Eigenschaften:


    *zu hohe Erwartungen an sich selbst

    *chaotisch

    *vorlaut

    *oft zu direkt

    *unsicher bzw. verletzlich

    *sehr wählerisch

    *schöpft nicht ihr ganzes Potenzial aus



    Hobbies:


    * Zeichnen

    *neue Dinge lernen

    *Schreiben

    *Umgang mit Tieren

    *Tanzen

    *Architektur



    Vorlieben:


    *die meisten Süßigkeiten

    *ehrliche Menschen

    *Feuerwerkskörper

    *Tagträume

    *Kürbissaft

    *Architektur



    Abneigungen:


    *Quidditch

    *alle Arten von Ballsport

    *Lakritz

    *aufgesetzte Freundlichkeit

    *uninteressanter Unterricht



    Armortentia: Pergament / Tee / Herbstwetter

    Irrwicht: Eine Version von ihr, die nur den Erwartungen anderer Menschen gefolgt ist.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Lynns Stolz beruht nicht auf ihrer Abstammung und dementsprechend legt sie auch relativ wenig Wert auf die Reinblutideologie bzw. Leute, die diese unterstützen. Ihre Familie sieht zwar ungerne einen Bruch in ihrem Stammbaum aus Reinblütern, würden aber dafür nie jemanden aus der Familie verstoßen.


    Zauberstab: 10 Zoll, Weinrebe mit einem Kern aus Einhornhaaren, federnd

    Patronus: Ein Nerz

    Haustier: Lynn besitzt eine kleine Katze namens Artemis, die sie von ihrer Tante zu ihrer Einschulung bekommen hat. Manchmal kommt es vor, dass sie mit ihr einfach nur in den Gängen sitzt und stundenlang in ihrem Notizbuch rumkritzelt.



    Beste(r) Freund(in):


    Gemochte Personen/FreundInnen: Nathan Winhold, Eleanor Branstone, Gwendoline Spinks, Harper Williams


    Ungemochte Personen:


    Beziehungsstatus: single

    "Everything's possible if you've got enough nerve."





    Nick Vaisey | Lynn Capper |

    Audrey Montgomery | Aurora Larson | Toni David

    21 Mal editiert, zuletzt von lilyluna ()

  • Name: Audrey Montgomery

    Spitzname: /

    Gespielt von: Lilyluna

    Faceclaim: Chrystal Reed

    Geburtstag: 18 | 22. August

    Schulhaus in Hogwarts: Ravenclaw

    Ausbildung: Aurorin


    Familie: Audrey ist ein Halbblut, wuchs allerdings mit ihren Eltern, ihrem Bruder und ihrer Schwester in einer reinen Muggelnachbarschaft auf. Ihre Mutter Isabelle, eine Hexe, ist eine lebensfrohe, gutmütige Frau, die diese Eigenschaften auf Audrey übertragen hat. Sie arbeitet als Heilerin im St. Mungo. Ihr Mann Hugh war ein alter Kindheitsfreund von ihr, den sie nach ihren Jahren auf Hogwarts wieder traf und in den sie sich verliebte. Die beiden heirateten zum Schock ihrer jeweiligen Familien früh und Isabelle gebar drei Kinder: Audrey, die älteste, die ein paar Jahre jüngere Anna und den jüngsten der Familie: Jim. Zu allen ihren Geschwistern und ihren Eltern pflegte Audrey ein gutes Verhältnis, trotz der Tatsache, dass die beiden Männer des Hauses Muggel waren – im Gegensatz zu Isabelle und ihren Töchtern.


    Die Familie lebte ein glückliches, unbeschwertes Leben bis zu einer tragischen Wendung inmitten von Audreys dritten Schuljahr: Als ihre Mutter einem verletzten Todesser medizinische Hilfe verweigerte, rächte sich dieser später in Form eines Angriffs des berüchtigten Werwolfs Fenrir Greyback auf den damals nur fünfjährigen Jim. Er starb im St. Mungo Hospital an seinen schweren Verletzungen.


    Kurz darauf zerfiel die Familie an dem Ereignis: Während ihre beiden Töchter für den Rest des Schuljahres zuhause blieben, zerstritten sich Isabelle und Hugh. Letzterer beschuldigte seine Frau für den Tod ihres Sohnes. Der Streit führte schließlich zur Trennung und schließlich zur Spaltung der Familie: Während Anna auf der Seite des Vaters stand, hielt Audrey zu ihrer Mutter. Auch das Verhältnis der beiden Schwestern litt darunter, auch wenn sie sich immer noch gegenseitig sehr wichtig waren.


    Zudem beeinflusste der Tod ihres kleinen Bruders Audrey sehr in ihrer Berufswahl; ihre vorherige Überlegung, wie ihre Mutter Heilerin zu werden, wurde von dem Wunsch verdrängt, als Aurorin gegen die Todesser und andere dunkle Magier vorzugehen. Seitdem arbeitet sie zielstrebig auf dieses Ziel hin.



    Aussehen: Audrey ist durchschnittlich groß für ihr Alter und dank des Sports, den sie betreibt – unter anderem Quidditch – sportlich und schlank gebaut. Die definierten Muskeln nehmen trotzdem nicht von ihren femininen Zügen weg, die sie von ihrer Mutter geerbt hat. Sie hat dunkelbraunes, fast schwarzes Haar, dass sich bis zu ihren Schulterblättern wellt und ein blasses Gesicht mit scharfen Zügen. Besonders auffällig werden diese in ihrer scharfen Kinnpartie. Ihre Augen sind haselnussbraun und wenn sie lächelt, werden Grübchen in ihren Wangen deutlich.


    Audrey kleidet sich gerne in Flannel-Hemden, Jeans und Stiefeln, aber auch Skaterröcken und Crop-Tops. Sie hat einen breit gefächerten Kleiderschrank, der von Jogginghosen bis zu chicen Kleidern reicht. Wirklich wohl fühlt sie sich aber auch in Workout-Klamotten. Ihr Haar trägt sie meistens in einem losen Dutt, aus dem einzelne Strähnen hervorspringen.



    Charakter: Audrey ist eine willensstarke, ambitionierte junge Frau. Sie kennt ihr Ziel und weiß, was sie tun muss, um dorthin zu kommen. Das zeigt sich vor allem in ihrem Durchsetzungsvermögen. Zudem besitzt sie die klassische Scharfsinnigkeit der Ravenclaws, aber auch eine Weisheit, die über ihr Alter hinausgeht. Sie hat einen starken Sinn für Gerechtigkeit und zeigt sich im Generellen allen gegenüber offen und freundlich; gelangt jemand aber auf ihre schlechte Seite, wird er es schwer haben, dort wieder wegzukommen.


    Vor allem nach dem Tod ihres Bruders kann sie sehr schnippisch und vorlaut sein und weiß manchmal nicht, wann es zu viel ist. Dennoch meint sie ihre Kommentare nie böse und entschuldigt sich immer, wenn sie bemerkt, dass sie jemanden ernsthaft verletzt hat. Diese Eigenschaft hat sie ihrem Vater zu verdanken, genauso wie seine Leidenschaft für Musik.


    Diese ist eine Art Ventil für sie, ebenso wie der Sport, während dem es ihr leichtfällt, einfach loszulassen und auf ein Ziel hinzuarbeiten. Sie treibt sich dort und auch in anderen Bereichen ihres Lebens gerne ans Limit und weiß häufig erst zu spät, wann es zu viel war. Audrey fällt es schwer, Kritik anzunehmen und sie ist oft etwas zu sehr in ihrer eigenen Perspektive versunken, um die anderer wahrzunehmen; bemüht sich aber, sobald sie dies tut, ihre Einstellung zu ändern.


    Stärken/Positive Eigenschaften:

    Lernen

    Sport / Quidditch

    Argumentieren

    Dinge durchziehen

    Offenheit



    Schwächen/Negative Eigenschaften:

    Eigene Grenzen einschätzen

    Andere Perspektiven einnehmen

    Feiern

    Leicht gereizt



    Hobbies:

    Quidditch

    Workout

    Musik hören

    Shoppen gehen



    Vorlieben:

    Sport, z.B. Quidditch

    Musik

    Tee

    Reisen

    Interessante Diskussionen



    Abneigungen:

    Langeweile

    Faulheit

    Streit unter Freunden / Familie

    Unehrlichkeit

    (übermäßiges) Trinken

    Ungerechtigkeit


    Armortentia: Bücher / Harveys Pullover / frischgemähtes Gras

    Irrwicht: Fenrir Greyback über den toten Körpern ihrer Geliebten.


    Einstellung gegenüber der Reinblutideologie: Als jemand, der mit Muggeln zusammen aufgewachsen ist und als Kind mit ihnen gespielt hat, hält Audrey von dieser Ideologie wenig. Sie sieht sich als Halbblut und andere Muggelgeborene nicht als weniger wert an als Reinblüter. Für sie zählen andere Werte. Sie trägt einen starken Hass auf Verbreiter und Befürworter der Reinblutideologie in sich.


    Zauberstab: 11 Zoll, Kirschholz mit einem Kern aus Drachenherzfaser, unnachgiebig

    Patronus: Schwarzer Schwan

    Haustier: Eine Katze namens Leia, benannt nach ihrem Lieblings Star-Wars Charakter. Ihre Schwester besitzt Leias Bruder – Luke.


    Bester Freund:

    Freunde / Gemochte Personen: Harvey Bradley, Leon Perrier, Anthony Goldstein, Anna Montgomery

    Ungemochte Personen:

    Beziehungsstatus: in einer Beziehung mit Harvey Bradley (12.09.2020)

    "Everything's possible if you've got enough nerve."





    Nick Vaisey | Lynn Capper |

    Audrey Montgomery | Aurora Larson | Toni David

    13 Mal editiert, zuletzt von lilyluna ()

Jetzt mitmachen!

Du bist Harry-Potter-Fan und hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Werde kostenlos Mitglied, erhalte deinen Hogwarts-Brief, erfahre dein Haus und nimm an unserer Community teil!