John Vincent Hurt

Mr. Ollivander
(Künstler-)Name:John Vincent Hurt
Deutsche(r) Synchronsprecher/in:Thomas Fritsch
Zu sehen in folgenden HP-Filmen:Harry Potter und der Stein der Weisen (2001) (Original: Harry Potter and the Philosopher's Stone)

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1 (2010) (Original: Harry Potter and the Deathly Hallows Part 1)

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 (2011) (Original: Harry Potter and the Deathly Hallows Part 2)
Geburtstag:22.01.1940
Sternzeichen:Wassermann
Geburtsort:Chesterfield, Derbyshire, England, Vereinigtes Königreich
Augenfarbe:blau
Haarfarbe:grau-blond
Körpergröße:175 cm
Eltern:Herbert Hurt (Geistlicher/Pfarrer), Phyllis Hurt (Amateurschauspielerin)
Geschwister:einen älteren Bruder (wurde vermutlich Mönch), eine Schwester (Lehrerin in Australien)
Familienstand:drei Mal geschieden, derzeitige Lebensgefährtin Sarah Owen
Wohnort:Wicklow Mountains, Irland
Weitere Angaben:John Hurt verkörperte den Prototypen des lebenden, kaputten Menschen. Er war Alkoholiker.

Er steht auf der Queen's Birthday Honours List for services to Drama.

Zuerst lebte die Familie in Chesterfield (Grafschaft Derbyshire), England, wo der Schauspieler geboren wurde. Einige Jahre später zog die Familie nach Lincolnshire.

Er war drei Mal geschieden.
Annette Robertson (1962-1964) Ehe geschieden
Marie-Lise Volpeliere-Pierrot (Beziehung von 1967-1983; sie starb bei einem Reitunfall)
Donna Peacock (1984-1990) (geschieden)
Jo Dalton (24.1.1990-1996) (geschieden)
Jo Dalton ist die Mutter seiner zwei Söhne Nicolas and Alexander

Er starb am 27.01.2017 in London an Bauchspeicheldrüsenkrebs.
Schulzeit:Er besuchte anfangs die High Clergymen, bevor er auf eine private Grundschule wechselte.
Die dritte Schule war die Lincoln Repertory School und mit 17 besuchte er eine lokale Kunstschule.
Ausbildung:Zwei Jahre später gewann er ein Stipendium für die St. Martins School of Art in London.
Auf Wunsch seiner Eltern sollte er ein Kunstlehrerdiplom (ATD) machen (Grimsby Art School).
Das zweite Stipendium bekam er für die Royal Academy of Dramatic Arts (RADA).
Seinen Unterhalt verdiente John sich zum Teil auch durch das Malen von Aktbildern seiner Freunde, die er verkaufte.
Schließlich besuchte der junge Mann noch die St. Martin's School of Art in London und studierte an der RADA (Royal Acadey of Dramatic Art).
Weitere Rollen:FILME

als Schauspieler

1962: in The Wild and the Willing als Phil Corbett
1964: in This Is My Street als Charlie
1966: in Ein Mann zu jeder Jahreszeit alias A Man for All Seasons als Rich
1967: in Nur eine Frau an Bord alias The Sailor from Gibraltar als John
1969: in Dave - zuhaus in allen Betten alias Sinful Davey als Davey Haggart
1969: in Bevor der Winter kommt alias Before Winter Comes als Lieutenant Pilkington
1969: in In Search of Gregory als Daniel
1971: in Mr. Forbush and the Penguins als Richard Forbush
1971: in John Christie, der Frauenwürger von London alias 10 Rillington Place als Timothy John Evans
1972: in Der Rattenfänger von Hameln alias The Pied Piper als Franz
1974: in The Playboy of the Western World (TV) als Christopher Mahon alias Christy Mahon
1974: in Little Malcolm als Malcolm Scrawdyke
1975: in Der Ghul alias The Ghoul als Tom Rawlings
1975: in Wie man sein Leben lebt alias The Naked Civil Servant als Quentin Crisp
1976: in La linea del fiume als Chandler
1977: in Die Tragödie am Elephant Rock alias East of Elephant Rock als Nash
1977: in Three Dangerous Ladies als Lieutenant Simmonds
1977: in Spectre (TV) als Mitri Cyon
1977: in Sein letzter Mord alias The Disappearance als Atkinson
1978: in Der Todesschrei alias The Shout als Anthony Fielding
1978: in 12 Uhr nachts alias Midnight Express als Max
1979: in Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt alias Alien als Kane
1980: in Der Elefantenmensch alias The Elephant Man als John Merrick
1980: in Das Tor zum Himmel alias Heaven's Gate als Billy Irvine
1981: in Mit dem Wind nach Westen alias Night Crossing als Peter Strelzyk
1981: in Mel Brooks - Die verrückte Geschichte der Welt alias History of the World: Part I
1982: in Zwei irre Typen auf heißer Spur alias Partners als Kerwin
1983: in King Lear
1983: in Das Osterman-Weekend alias The Osterman Weekend als Lawrence Fassett
1984: in Sein größter Sieg alias Champions alias Bob Champion
1984: in Success Is the Best Revenge als Dino Montecurva
1984: in Die Profi-Killer alias The HitiHit als Braddock
1984: in 1984 alias Nineteen Eighty-Four als Winston Smith
1985: in Nach der Finsternis alias After Darkness als Peter Hunningford
1986: in Jake Speed als Sid
1987: in The Hunting of the Snark als Ansager
1987: in Rocinante als Bill
1987: in Karriere mit links alias From the Hip als Douglas Benoit
1987: in Aria als Schauspieler
1988: in Deadline (TV) als Granville Jones
1988: in Die letzten Tage in Kenya alias White Mischief als Gilbert Colvile
1988: in Die bengalische Nacht alias La nuit Bengali als Lucien Metz
1989: in Ein kleiner Satansbraten alias Little Sweetheart als Robert Burger
1989: in Scandal als Stephen Ward
1990: in Romeo.Juliet als Mercutio
1990: in Attentat in Birmingham alias The Investigation: Inside a Terrorist Bombing (TV) als Chris Mullin
1990: in Tod in Namibia alias Windprints als Charles Rutherford
1990: in Das Feld alias The Field als Bird O'Donnell
1990: in Roger Corman's Frankenstein alias Frankenstein Unbound als Dr. Joe Buchanan/Erzähler
1991: in I Dreamt I Woke Up als Boormans Alter Ego
1991: in King Ralph als Lord Percival Graves
1992: in Six Characters in Search of an Author als Vater
1992: in Schattenwelt alias Lapse of Memory als Conrad Farmer
1993: in Wunderbare Augenblicke der Luftfahrt alias Great Moments in Aviation als Rex Goodyear
1993: in Kölcsönkapott idö als Sean
1993: in L'oeil qui ment als Anthony/Marquis
1993: in Monolith als Villano
1993: in Even Cowgirls Get the Blues alias Cowgirl Blues als Count
1994: in Rabbit Ears: Aladdin and the Magic Lamp als Geschichtenerzähler
1994: in Probezeit alias Second Best als Turpin
1995: in Saigon Baby als Jack Lee
1995: in Two Nudes Bathing als Marquis de Prey
1995: in Prisoners in Time (TV) als Eric Lomax
1995: in Rob Roy als Montrose
1995: in Dead Man als John Scholfield
1995: in Wild Bill als Charley Prince
1996: in Privateer 2: The Darkening aks Joe, der Barkeeper
1997: in Die Versuchung alias Tender Loving Care als Dr. Turner
1997: in Liebe und Tod auf Long Island aliasLove and Death on Long Island als Giles De'Ath
1997: in Contact als S. R. Hadden
1997: in Bastard - Willkommen im Paradies alias Bastard als Babits
1998: in Der Commissioner - Im Zentrum der Macht alias The Commissioner als James Morton
1998: in Dannys Mutprobe alias The Climb als Chuck Langer
1998: in Night Train als Michael Poole
1998: in All the Little Animals als Mr. Summers
1999: in New Blood als Alan White
1999: in Going South alias If ... Dog ... Rabbit ... als Sean Cooper
1999: in You Are Dead alias You're Dead als Maitland
2000: in Krapp's Last Tape (TV) als Krapp
2000: in Lost Souls - Verlorene Seelen alias Lost Souls als Vater Lareaux
2001: in Tabloid - Gefährliche Enthüllungen alias Tabloid als Vince
2001: in Corellis Mandoline alias Captain Corelli's Mandolin als Dr. Iannis
2002: in Miranda als Christian
2002: in Crime and Punishment als Porfiry
2002: in Bait (TV) als Jack Blake
2003: in Owning Mahowny als Victor Foss
2003: in Meeting Che Guevara & the Man from Maybury Hill als Mann vom Maybury Hill
2004: in Hellboy als Trevor "Broom" Bruttenholm
2005: in Short Order als Felix
2005: in The Proposition - Tödliches Angebot alias The Proposition als Jellon Lamb
2005: in Shooting Dogs als Christopher
2005: in Der verbotene Schlüssel alias The Skeleton Key als Ben Devereaux
2005: in V wie Vendetta alias V for Vendetta als Adam Sutler
2007: in Boxes
2008: in Oxford Murders alias The Oxford Murders als Arthur Seldom
2008: in Outlander als Rothgar
2008: in Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels alias Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull als Professor Oxley
2008: in Recount (TV) als Warren Christopher
2008: in Hellboy 2 - Die goldene Armee alias Hellboy II: The Golden Army alias Trevor "Broom" Bruttenholm
2008: in Lezione 21 als Mondrian Kilroy

SERIEN

als Schauspieler

1961-1962: in Probation Officer als Johnny Seton/Norman Bailey
1961-1963: in Drama 61-67
1962: in Z Cars als James Hogan
1963-1964: in First Night als Desmond
1964: in Armchair Theatre
1964: in Gideon's Way als Freddy Tinsdale
1964: in Thursday Theatre als Orpheus
1964-1965: in ITV Play of the Week als Dave
1967: in TV Playhouse als Guy
1971: in ITV Saturday Night Theatre als Bob
1973: in Wessex Tales als Joshua Harlborough
1976: in Shades of Greene als Fred
1976: in Play for Today als Alec Cassell
1976: in Deckname Seeney als Tony Grey
1976: in Ich, Claudius, Kaiser und Gott alias I, Claudius als Caligula
1979: in Crime and Punishment als Raskolnikov
1988: in The Storyteller
1991: in Red Fox als Archie Carpenter
1991: in Screenplay als Alfred
1994: in Picture Windows als Comte
1998: in Saturday Night Live als Märzhase
2007: in Masters of Science Fiction als Samswope

SPRECHROLLEN
1978: in Unten am Fluß alias Watership Down als Hazel
1978: in Der Herr der Ringe alias The Lord of the Rings als Aragorn
1982: in Die Hunde sind los alias The Plague Dogs als Snitter
1985: in Taran und der Zauberkessel alias The Black Cauldron als König
1987: in Vincent
1994: in Däumeline alias Thumbelina als Mr. Mole
1998: in Tender Loving Care als Dr. Turner
1999: in Das Schloss der Affen alias Kwom und der König der Affen als Sebastian
1999-2000: in Watership Down als General Woundwort
2000: in Tiggers großes Abenteuer alias The Tigger Movie als Erzähler
2003: in Dogville alias U - Der Film 'Dogville' erzählt in neun Kapiteln und einem Prolog. als Erzähler
2004: in Pride als Harry
2005: in Valiant als Felix
2005: in Manderlay als Erzähler
2005: in Hiroshima als Erzähler
2004 - 2006: in The Alan Clark Diaries als Alan Clark
2006: in Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders alias Perfume: The Story of a Murderer als Erzähler
2007: in Hellboy Animated: Blut & Eisen alias Hellboy Animated: Blood and Iron als Professor Trevor 'Broom' Bruttenholm
2008-2009: in Merlin - Die neuen Abenteuer alias Merlin Drache
2009: in The Gruffalo (TV) als Eule
Auszeichnungen /Ehrungen:Oscarnominierungen: „Midnight-Express" (Bester-Nebendarsteller-Nominierung); „Der Elefantenmensch" (Bester-Schauspieler-Nominierung)

Kritikerpreis für den Vielversprechendsten Schauspieler: Für den Auftritt in Harold Pinters „The Dwarfs"

Evening Standard Award als bester Schauspieler: 1984,„Die Profikiller“, „Champions – Sein größter Sieg“

Emmy für Bester Darsteller: „The Naked Civil Servant“

mit dem CBE ausgezeichnet (Commander of the Order of the British Empire) (Juni 2004)

BAFTA-Award
1976: bester Hauptdarsteller für „Wie man sein Leben lebt“
1979: bester Nebendarsteller für „12 Uhr nachts – Midnight Express“
1980: nominiert als bester Nebendarsteller für „Alien“
1981: bester Hauptdarsteller für „Der Elefantenmensch“

Golden Globes
1979: bester Nebendarsteller für „12 Uhr nachts – Midnight Express“
1981: nominiert als bester Hauptdarsteller für „Der Elefantenmensch“

Teddy-Award
2009: Spezial-Teddy für außergewöhnliche schauspielerische Leistung in dem Film „An Englishman In New York“
Hobbys/Freizeit:John beschäftigte sich in seiner Freizeit neben Kricket und Reiten auch mit sakraler Architektur.
Autogrammadresse:John Hurt
c/o BBC Artist Mail
PO BOX 1116
Belfast BT2 7AJ
United Kingdom

John Hurt
c/o Incoming Mail
BBC Television Centre
Wood Lane
London W12 7RJ
United Kingdom

Jon Hurt
c/o Julian Belfrage Association
46 Albemarie St.
London W1X 4PP
United Kingdom
HPFC-Haus vom Datensatzersteller:Slytherin