Alraunenfarm entdeckt

veröffentlicht am 03.03.2007

geschrieben von Enola Milena(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 24 >> Klatsch und Tratsch >>

 
Illegale Alraunenfarm entdeckt

Am vergangenen Freitag wurde in der Nokturngasse ein groß angelegter Einsatz des Zaubereiministeriums durchgeführt. Laut Angaben des Ministeriums erhielten sie einen sicheren Tipp eines Insiders, dass in der Nokturngasse illegal Alraunen gezüchtet werden. Die Abteilung zum Schutz der Alraunenzucht durchsuchte auf Erlass des Ministeriums alle Geschäfte und wurde fündig. In einem kleinen zwielichtigen Geschäft namens „Ungewöhnliche Kräuter“ haben sie in einem Hinterzimmer eine mit einem Versteckzauber versehene Tür gefunden, die in einen verdunkelten Raum führte. Die dort eingetopften Alraunen befanden sich in einem erbärmlichen Zustand und waren dicht an dicht in viel zu kleine Kästen gepflanzt. Die Alraunen schienen zu kreischen, waren jedoch mit einem Schweigezauber belegt, denn kein Laut verließ ihre kleinen Münder.
Die komplette Zucht wurde beschlagnahmt und Miss Sprout in Hogwarts zur Aufpäppelung übergeben. Miss Sprout sieht gute Chancen, die Alraunen komplett durchzubringen, den Schock der Kleinen zu lindern und die Verletzungen zu heilen. Der Ladenbesitzer Belister Cornwell wurde verhaftet, sein Geschäft geschlossen. Seine Anhörung findet unter Ausschluß der Öffentlichkeit morgen um 11 Uhr im Ministerium statt. Mister Cornwell muss mit einer hohen Geldstrafe und 100 Stundensätzen gemeinnütziger Arbeit rechnen.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne