Hogwarts express entgleist

veröffentlicht am 16.04.2007

geschrieben von Si-lee(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 26 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Hogwarts-Express entgleiste durch Selbstmordversuch

Am 8.Januar fuhr der Hogwarts-Express, wie üblich, die Strecke zwischen Kings Cross und Hogsmead ab, um sämtliche Schüler und Schülerinnen des bekannten Hogwarts (Schule für Hexerei und Zauberei) aus ihren Ferien zum Schloss zurückzubringen. Diese Fahrt wurde allerdings durch die Verkettung unglücklicher Umstände beeinträchtigt. Bereits eine halbe Stunde nach der Abfahrt von, wurde der Zugführer durch einen Brief einer besorgten Mutter gewarnt, dass sich möglicherweise ihr Sohn auf den Gleisen befindet, um seinem unglücklichen Leben ein Ende zu setzen.
Durch diese Nachricht aufgeschreckt, beschloss Mr Gobels der Zugführer, die Fahrt zu verlangsamen und einen Wachposten aufzustellen, der besonders auf nähernde Gegenstände achten sollte. Zwar warnte der junge Mr Findeo den Zugführer rechtzeitig, vor dem auf den Schienen liegenden Horst,doch dieser hatte bemerkt das die Lok langsamer auf ihn zukam, wodurch er versuchte einen Beschleunigungszauber
auf das Dampfross zu legen. Glücklicherweise ist dem jungen Horst dieses nicht geglückt. Stattdessen hat er eine der gut 300 Jahre alten Schienenabschnitte in Luft aufgelöst, was schließlich den Zug zum entgleisen brachte. Nur auf Grund der schnellen Reaktion des gesamten Zugpersonals konnte der Hogwarts-Express kurz vor einem See stoppen. Alle Passagiere sind, bis auf zwei Einzelfälle, wohlauf und befinden sich nun wieder in Hogwarts. Die beiden Erstklässler, die sich zum Zeitpunkt desAufpralls gegen die, vom Zugpersonal heraufbeschworene Mauer auf dem Gang befanden,sind zur Zeit noch in Behandlung der Schulheilerin Madam Pomfrey. Augenzeugen berichten, dass Horst auch in besagter Krankenstation unter Heilerischer und Psychologischer Behandlung sei, doch die aufgebrachte Schulheilerin verbot alle Besuche des Tagespropheten, da ihre Patienten wie sie sagte: "Noch immer unter Schock stehen und auf keinen Fall aufgeregt werden dürfen".Natürlich wird der Tagesprophet Sie über weitere Erkenntisse dieses Unfalls auf dem laufenden halten.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne