Füllhorn

veröffentlicht am 17.05.2008

geschrieben von Janali(Gryffindor)
Bilder von Barbara(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 59 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Archäologen entdeckten bei Ausgrabungen in der Nähe von Thugga (Tunesien), in Mitten der freigelegten Ruinen einer antiken Zauberersiedlung eine, im ersten Augenblick unscheinbar wirkende, Kiste.
Erst nach weiteren intensiven Forschungen, erkannte man durch Zufall, die kolossale Bedeutung dieses Fundes.
Der Archäologe Arthos Rapina erklärte gegenüber dem Tagespropheten, dass er versehentlich eine Galleone in die Kiste hatte fallen lassen, worauf sich der Deckel der Kiste schloss. Als er den Deckel wieder öffnete, befanden sich drei, statt der hineingefallenen einen Goldmünze, darin. Weitere Versuche mit Sickel und Knuts ergaben das gleiche Resultat. Alle Münzen verdreifachten sich. Auch eine Flasche Butterbier und eine italienische Salami, die einer der Assistenten in die Kiste legte, erfuhren eine wundersame Vermehrung.

Der Fund und die anschließende ausgelassene Party sprachen sich in der Zaubererwelt schnell herum.
Das Zaubereiministerium entsandte sofort eine Abordnung der "Unsäglichen", die das Gelände weiträumig absperrten und nunmehr weitere Grabungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit vornehmen.
Die Kiste, die von den Mitarbeitern der Ausgrabungsgruppe den Namen "Füllhorn" bekam, wurde vom Ministerium beschlagnahmt und nach London gebracht, um dort weiter untersucht zu werden.
Der Tagesprophet wird selbstverständlich weiter nach den Ergebnissen dieser Untersuchungen forschen. Wir werden sie, wie immer, auf dem Laufenden halten.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne