Osterhasenbeobachtung in Anglesey

veröffentlicht am 08.03.2008

geschrieben von Barbara(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 56 >> Klatsch und Tratsch >>

Wie in jedem Jahr, so ist auch ab heute die Grafschaft Anglesey in Wales ein Tummelplatz für Magizoologen, die dem seltenen Ereignis des Sichtbarwerdens einer der geheimnisumwogendsten Geschöpfe der Zauberwelt beiwohnen wollen, dem Erscheinen der Osterhasen.
Wie nur wenigen von Ihnen bekannt sein dürfte, sind die Osterhasen nur an einem einzigen Tag im Jahr sichtbar. An diesem Tag, dem Ostersonntag, verlieren sie ihre Tarnung und hoppeln, mit Körben voller bunter Ostereier bestückt, in die Vorgärten der Zauberer und Muggel und verteilen ihre farbenreichen Gaben.
Prof. Thea Thestral, Lehrerin an der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei für das Fach Magische Geschöpfe, erklärte in einem Interview, dass der Osterhase vermutlich mit dem seltenen Demiguisen verwandt ist. Dieser ist in der Lage, sich bei Gefahr unsichtbar zu machen.
Der Osterhase ist das gesamte Jahr über unsichtbar und erscheint, wie oben bereits erwähnt, nur an wenigen Stunden des Ostersonntags. Die Grafschaft Anglesey ist ihrer Ansicht nach die Heimat des Osterhasen. Hier findet man zur Osterzeit besonders viele bunt gefärbte Eier. Aus diesem Grund ist es schon Tradition geworden, dass die berühmtesten Magizoologen der Welt sich hier kurz vor dem Fest im Verwaltungssitz Llangefni ein Stelldichein geben, um das putzige Geschöpf zu beobachten und sein seltsames Verhalten zu studieren.
Prof. Thestral war so liebenswürdig dem Tagespropheten ein Bild dieses seltenen Tieres zur Verfügung zu stellen, das wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne