Muggel gelangt auf Gleis 9 3/4

veröffentlicht am 09.01.2007

geschrieben von AdelheidvonSchaf(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 20 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Am 1. September, kam es auf dem Bahnhof Kings Cross in London zu einem Zwischenfall.
Wie jedes Jahr am 1. September stand der Zug nach Hogwarts auf Gleis 9 3/4 bereit, um die Schüler und Schülerinnen zu ihrer Schule zu bringen.
Noch steht nicht zweifelsfrei fest, was dann um 9:41 wirklich passierte. Beziehungsweise wie es passierte. Auf jeden Fall gelang es der 13jährigen Catherina N. aus London, einem Muggel-Mädchen, durch die Mauer zwischen Gleis 9 und Gleis 10 zum Gleis 9 3/4 zu gelangen. Was man sicher weiß, ist, dass sie, abgelenkt, als sie einem etwa 15jährigen Jungen hinterher schaute, geradewegs auf die Mauer zulief und diese einfach durchdrang, ohne dass sie die Mauer überhaupt bemerkte.
Nun fand sie sich also auf Gleis 9 3/4 wieder, unter lauter Zauberern und Hexen und war sehr verwirrt. Ängstlich schaute sie sich um und starrte dann ungläubig auf den schönen scharlachroten Zug, der nach Hogwarts führt. Im emsigen Treiben auf dem Bahnsteig fiel sie zunächst nicht weiter auf.
Familie Cleary, die ihren Sohn Howard zum Zug brachte, ist es zu verdanken, daß die Situation nicht eskalierte. Denn genau in dem Moment, als Catherina N. den Zug erblickte, erregte sie die Aufmerksamkeit von Mr. und Mrs. Cleary. Sie sahen das Mädchen verloren und ungläubig am Bahnsteig stehen und merkten sofort, dass etwas nicht stimmte. Schließlich hatte Catherina weder Koffer, noch Umhang, Kessel, Zauberstab oder eine Eule bei sich. So gingen sie zu ihr und fragten sie, ob sie auch nach Hogwarts wolle. Catherina aber brachte vor Schreck kein Wort heraus, bis sie auf einmal hysterisch zu schreien begann.
Das war für Mr. Cleary ein untrügliches Zeichen, dass Catherina N. ein Muggel war. Er zückte blitzschnell seinen Zauberstab und belegte Catherina mit einem Vergessenszauber. Dann brachte er das Mädchen höchstpersönlich wieder auf Gleis 9 zurück und verschwand seinerseits wieder zum Gleis 9 3/4. Catherina selbst fand sich wieder, als sie dem 15jährigen Jungen hinterher starrte und konnte sich Dank des Vergessenszaubers an die vergangenen Minuten nicht erinnern.

Mr. Cleary meldete den Vorfall unverzüglich dem Zaubereiministerium. Die Untersuchungen der Ursache für den Zwischenfall dauern zur Zeit noch an. Es sieht aber so aus, als ob sich ein Zauberer einen Scherz erlaubt hat und die Mauer für kurze Zeit so verzauberte, dass sie auch für Muggel durchgängig war. Wer hinter diesem Vorfall steckt und welches die Motive für sein Vorgehen waren, dazu schweigt das Zaubereiministerium aber weiterhin.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne