Akropolis versinkt im Schnee

veröffentlicht am 08.03.2008

geschrieben von Ludmilla(Gryffindor)
Bilder von Arwen(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 56 >> Neues aus der Zauberwelt >>

- Wetterzauber sorgt für Chaos in Griechenland –
Athen – Heftige Schneestürme und 15 cm Neuschnee ließen die griechische Hauptstadt tief im Schneechaos versinken. Den Menschen bietet sich ein ungewohntes Bild mit Schneeverwehungen und eisglatten Straßen. Der Neuschnee sorgte bei den unvorbereiteten Muggeln für ein Verkehrschaos. Doch auch die magische Bevölkerung bleibt nicht von den Auswirkungen verschont.
Viele Verletzte mussten in das Athen Medical Centre mit Knochenbrüchen und Fluchschäden eingeliefert werden, da die unbedachte Benutzung von Feuerzaubern gegen spiegelglatte Wege zu einer Zauberreflektion geführt hatte.
Die Muggelbehörden führen den plötzlichen Schneefall auf eine ungewöhnliche Wetterlage und die Auswirkungen des Klimawandels zurück.

Nach Berichten des griechischen Zaubereiministeriums waren jedoch junge Zauberer die Schuldigen an dem Wetterchaos. Um dem Muggelsport „Skifahren“ betreiben zu können, ließen sie es über einem kleinen Gebiet schneien. Unglücklicherweise waren sie aber nicht in der Lage, einen Tauwetterzauber anzuwenden, als der Schneezauber sich nicht auflöste. Die Auroren des Ministeriums konnten die jungen Magier festnehmen und eine Abteilung Vergissmichs ist dabei, die Gedächtnisse der Muggel zu verändern. Über die Strafe wird ein Zaubergamot entscheiden.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne