Model bei „Miss World“ aufgeflogen

veröffentlicht am 12.02.2008

geschrieben von sonnenschein9(Gryffindor)
Bilder von Lily Black(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 53 >> In letzter Minute >>

Dürfen Hexen an solchen Muggelveranstaltungen teilnehmen?
Ein erneuter Aufreger in der Modewelt. Nach Drogen- und Alkoholmissbrauchsvorwürfen oder Hungerstreiks kam es am Wochenende zum Skandal bei der Wahl der „Miss World“. Diese Kür der schönsten Mädchen ist bei Muggeln sehr beliebt und wurde von einer 19jährigen Hexe namens Elena Smith ausgenutzt. Von ihren Schulkameraden gehänselt, trat sie als Miss Bulgaria an und kam ins Finale der schönsten sechs Frauen. Sie hätte große Chancen auf den Titel gehabt, doch Elena Smith ist eine Metamorphmagi und konnte so auf ihre Schönheit Einfluss nehmen. Dies ist natürlich unzulässig, da es ihr große Vorteile gegenüber ihren Mitstreiterinnen gab.

Aufgefallen war es einem B-Juroren, der bei der Wahl der Miss Bulgaria anwesend war und sich nicht an einen blonden Engel im damaligen Finale erinnern konnte.
„Ich habe dann einen Freund angerufen“, erklärte er vor der Gedächtnisveränderung. „Dieser meinte, sie war damals dunkelhaarig, braunäugig und hatte ein kantiges Gesicht.“
Dann hat er sich die Dame genauer angesehen, denn Haar- und Augenfarbe kann man selbst unter Muggeln leicht ändern – aber Gesichtszüge nicht. Elena Smith war nun schmalgesichtig und so musste er den Schwindel melden, da er dachte, es handelte sich um eine andere Person. Ein Muggelvermittler aus dem Zaubereiministerium war bereits zur Stelle, denn bei solchen Veranstaltungen kann immer etwas passieren. Zum Glück ereignete sich dieser Zwischenfall hinter der Bühne, so dass der Vermittler lediglich von dreißig Personen das Gedächtnis verändern musste. Als offiziellen Grund für ihr Ausscheiden gab der Veranstalter plötzliche Kreislaufprobleme an.
Der Leiter der Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit John McKennon verurteilte das Vorgehen von Elena Smith zutiefst und schickte sie für ein halbes Jahr in ein Muggelobdachlosenheim mit der Auflage, keine Zauberei zu benutzen. Bei einer Zuwiderhandlung drohen ihr acht Monate Haft in Askaban. „Miss World“ wurde übrigens die Schönheit Zhang Zilin aus Peking, die den Titel erstmals für China gewann.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne