Gefährliches Spielzeug auf dem Markt! Verbraucher warnen Eltern!

veröffentlicht am 23.12.2007

geschrieben von Beate(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 50 >> In letzter Minute >>


Wie auch schon in den vergangenen Jahren kurz vor Weihnachten, sind auch dieses Jahr erneut Spielzeuge auf dem Markt erhältlich, die vor Kindern nicht sicher sind. Wie das Zaubereiministerium mitteilte, habe es von einer Quelle der Muggel erfahren, dass diese Warnung dort ebenfalls durch die Medien geht, um die Verbraucher und besonders die Kinder zu schützen, welche mit den Spielsachen hauptsächlich zu tun haben. Artikel, die in unserer Welt wegen unzureichender Qualität vom Verkauf ausgeschlossen sind, können in einer Liste beim Zaubereiministerium in Erfahrung gebracht werden. Wie uns das St. Mungos bestätigt hat, ist in den vergangenen Wochen die Zahl an Patienten rasant gestiegen, die nach ihrem Weihnachtseinkauf mit Krankheitserscheinungen durch das Berühren solcher Spielsachen kurzzeitig eingeliefert werden mussten bzw. selbst gekommen sind. Es wird befürchtet, dass diese Zahl noch weiter steigt und deshalb wird vom Kauf von Spielsachen mit unbekanntem Qualitätssiegel abgeraten. Dennoch muss man auch sagen, dass das Prüfsiegel nicht immer eine Garantie auf einen Test ist. Aus diesem Grund ist das Ministerium nach einer einheitlichen Regelung bestrebt und ein Mitarbeiter gab unserem Reporter bereitwillig Auskunft, wie viel die Mitarbeiter der Abteilung für „Magische Unfälle und Katastrophen“ im Moment zu tun hätten, um diese Spielzeuge aus den Geschäften zu verbannen. Kurz gesagt sollte Spielzeug, bei dem man sich nicht sicher ist, lieber im nächsten Jahr gekauft werden.
Der Tagesprophet wird selbstredend weiter in dieser Sache recherchieren.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne