Zaubereiministerium öffnet Türen

veröffentlicht am 27.12.2020

geschrieben von Vilandra(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 162 >> Neues aus der Zauberwelt >>

London  Das Zaubereiministerium hat beschlossen, seine Türen für die Bevölkerung zu öffnen. „Die Muggel öffnen regelmäßig die Türen ihrer Strafverfolgungsbehörden, Heilstationen oder den Ministeriumsgebäuden für die interessierte Bevölkerung. Nach langem Überlegen und Diskutieren haben wir beschlossen, es auch zu tun“, erklärte uns Artie Smythe von der Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit. Somit dürfen interessierte Eltern der muggelstämmigen Schüler der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei das Zaubereiministerium besuchen. Aufgrund der aktuellen Situation werden seit dem Schuljahresbeginn Briefe per Muggelpost an die Eltern geschickt. In dem Brief enthalten ist die Erklärung so wie ein Anmeldeformular mit verschiedenen Terminen und ein adressierter Umschlag zum zurücksenden. Auf dem Anmeldeformular können die Interessierten die Termine ankreuzen, an denen sie Zeit hätten um sich das Ministerium anzuschauen. „Natürlich ist es momentan ein wenig schwierig, weshalb wir das so handhaben müssen. Die Antworten werden geprüft und dann nach Datum in Gruppen eingeteilt.“ 

Auch die Hogwartsschüler werden die Möglichkeit haben, das Ministerium zu besuchen. „Während die Schüler einfach per Flohnetzwerk zum Ministerium kommen können, wird es für die Eltern natürlich ein wenig schwieriger. Die, die in London oder näherer Umgebung wohnen, können den normalen Besuchereingang nutzen. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir den Eltern aus den anderen Teilen des Landes die Anreise so angenehm wie möglich machen.“

Falls dieser „Tag der offenen Tür“ wie die Muggel ihn nennen ein Erfolg wird, wäre man durchaus gewillt, ihn zu wiederholen und dafür sogar ein eigenes Büro einzurichten. 

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne