Hauspokalsieger: Slytherin.

Nora Roberts: Die Ring-Trilogie

veröffentlicht am 23.07.2019

geschrieben von Ildora Canderra(Slytherin)
Bilder von Altron(Slytherin)

Ausgabe Nummer 153 >> Serien >>

Hier handelt es sich um drei Bücher, die zusammengenommen ein großes ergeben. Die einzelnen Titel sind:

Grün wie die Hoffnung
Blau wie das Glück
Rot wie die Liebe

Die Originalausgabe erschien 2006 unter dem Titel "Morrigan's Cross" in Amerika und wurde ins Deutsche übersetzt von Margarethe van Pée.
Meine Ausgabe (5. Auflage) stammt von 2007, eine Taschenbuchausgabe von Blanvalet. Als Altersangabe hierzu würde ich es ab ungefähr 14 Jahren empfehlen.
Dieses Buch lässt sich schwer in eine Kategorie einordnen, da es doch verschiedene Aspekte beinhaltet. Es ist durchaus ein Liebesroman gespickt mit Mythen, Legenden, Geheimnissen und Phantasie. Möge der Leser entscheiden…

Zum Inhalt

Die Handlung beginnt im Jahr 1128 in Irland. Auf einer Meeresklippe steht der keltische Zauberer Hoyt von den Mac Cionaoith, seiner Abstammung nach ein Nachfahre der Kriegergöttin Morrigan, seinen Stab in den tosenden Sturm gereckt und schreit die Zauberworte in der Absicht, das Böse herauszufordern, das ihm den Bruder genommen hat. Er will Rache und fordert den Kampf. Das Böse erscheint in Form einer schönen Frau, Lilith. Er kann sie verletzen aber nicht vernichten und stürzt von der Klippe ins Meer. Schwer verletzt erreicht er das Ufer und reitet in seine Hütte. In dieser Nacht erscheint ihm Morrigan und erteilt ihm einen Auftrag. Er und eine Handvoll anderer sollen gegen das Böse kämpfen. Außer ihm sollen die Hexe, der Krieger, der Gelehrte, der eine in vielen Gestalten und der eine, der verloren ist, zusammen in die ultimative Schlacht ziehen. Diese sechs sollen Morrigans Armee sein gegen eine Armee des Bösen mit dem Namen Vampir in einer Schlacht an Samhein. Und er muß siegen, denn sonst sind alle Welten verloren.
Hoyt erhält von ihr einen Schlüssel, mit dem er durch den Tanzplatz der Götter (ein uralter Steinkreis) die Reise beginnt, nämlich nach New York in die heutige Zeit zu seinem Bruder. Er wurde von Lilith verwandelt und existiert seit über 900 Jahren. Von ihm soll Hoyt alles über Vampire lernen. Die anderen Mitglieder des ersten Ringes werden ihn finden, einige findet er. Da er ohne Schutz für seine Familie nicht gehen will, schmiedet ihm die Göttin aus Sternschnuppen, die wie Feuerkugeln in ihre Hand fallen, ihrem eigenen und Hoyts Blut Kreuze. Diese sollen seine Angehörigen vom Tag der Geburt bis zum Tod tragen und nie ablegen.
Mit diesem Auftrag und dem Geschenk der Göttin macht er sich auf den Weg.
Er begibt er sich zum Tanzplatz der Götter und reist durch die Zeit direkt ins 21. Jahrhundert und mitten ins Arbeitszimmer seines Bruders.
Wie es weiter geht, müsst ihr selbst herausfinden...

Meine Meinung


Auch wenn ich kein Fan von Vampirbüchern bin, so bin ich von dieser gesamten Geschichte total begeistert. Ich wurde entführt in eine Welt voller Liebe, Abenteuer, Magie, uraltes Wissen und Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Es ist kein Kinderbuch. Die Charaktere sind erwachsen und „heiratsfähig“. Wenn ein Paar sich findet, erlebt der Leser alles mit, von einem Streit bis hin zu erotischen Momenten, die durchaus prickelnd aber nie vulgär sind. Es gehört alles dazu und zusammen, um die ungeheuere Macht der Liebe, des Vertrauens und daraus resultierende Magie zu erfahren.
Die Reise durch verschiedene Zeiten und Welten wird spannend und glaubwürdig realistisch dargestellt, die Personen so lebendig, dass man beinahe einen Film im Kopf hat.
In jedem der drei Bücher werden zwei Personen hervorgehoben. Für die Gesamtentwicklung des Geschehens braucht man jedoch alle drei Bücher, da diese sechs Personen den Ring bilden. Personen aus unterschiedlichen Zeiten und Welten, was recht häufig eine urkomische Situation hervorruft. Und wie immer bei Büchern von Nora Roberts sollte die Box mit den Taschentüchern nicht fehlen…

 

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne