Adventskalender geht andere Wege

veröffentlicht am 25.12.2018

geschrieben von cori(Slytherin)
Bilder von Artemis(Ravenclaw)

Ausgabe Nummer 149 >> Neues aus der Großen Halle >>

Dieses Jahr gab es eine Neuerung bei der Erstellung des Adventskalenders im HP-FC. Anders als in den Vorjahren wurden die Beiträge für die Türchen nicht zahlenmäßig auf die Schulhäuser verteilt und auch das Thema des Kalenders wurde anders gefunden.
In diesem Jahr gab es einen freiheitlichen Ansatz, der offensichtlich auf Interesse stieß.
Nachdem in einem Post das neue Verfahren vorgestellt wurde, konnte man seine Meinung dazu kundtun. Gleich fanden sich einige Interessierte, die Vorschläge für Oberthemen machten, aber auch ihre Begeisterung über dieses neue Verfahren ausdrückten.
So konnte nach kurzer Zeit eine Abstimmung über die vorgeschlagenen Themen erfolgen. Gleichzeitig hatten schon viele Schüler ihre Mitarbeit bei diesem schönen Projekt angekündigt.
Nachdem das Oberthema ,,Weihnachten in der Winkelgasse“ gefunden war, begann die Erstellungsphase. Die verschiedenen Unterthemen, wie Gedichte, Rezepte, Geschichten usw., verteilten sich nach anfänglicher Gedichtbegeisterung doch sehr gleichmäßig.
Zwischendurch gab es zwar immer noch Zweifel, ob wir die 24 Türchen alle gefüllt bekämen, aber irgendwie entstand eine häuserübergreifende Adventskalendergemeinschaft, die sich gegenseitig motivierte.
Auch cori hatte sich von diesem Adventsfieber anstecken lassen. Eigentlich dachte sie, ein Beitrag wäre wohl zu schaffen, aber durch die wachsende Freude an dem Projekt wurden es später drei Beiträge. So ging es wohl auch anderen Mitwirkenden, denn mehre Schüler sandten verschiedene Beiträge ein.
Dann war eines Tages zu lesen, dass alle nötigen Beiträge ihren Weg in die Weihnachtswerkstatt gefunden hätten.
Nun begann die Zeit des Wartens. Die Neugier wuchs mit jedem Tag und endlich am 1.12.18 war es dann soweit.
Ein wunderschönes Kalenderbild lud zum Suchen und Lesen ein.

Bild von der Winkelgasse

Nun folgten viele verschiedene Beiträge, die die Kreativität ihrer Ersteller ausdrückten. Jeder Tag barg eine andere Überraschung für die Zauberergemeinschaft.
Auf Nachfrage der Reporterin cori im Hause Slytherin wurde sich sehr positiv zum diesjährigen Adventskalender geäußert. Gerade die Vielseitigkeit der Beiträge und die Freiwilligkeit wurden gelobt. Die Vertrauensschüler freuten sich, endlich mal nicht ein Viertel der Beiträge vorher zu kennen.
Wenn man dies und die lobenden Kommentare im Forum als Grundlage für das nächste Jahr benutzen sollte, dann sollte diese Art der häuserübergreifenden Zusammenarbeit wohl weiter beibehalten werden.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne