Muggelsportarten unter Zauberern immer beliebter

veröffentlicht am 27.03.2018

geschrieben von Cedric McColn()
Bilder von Cedric McColn()

Archiv >> Ausgabe Nummer 147 >> In letzter Minute >>

Viele werden sicher bereits bemerkt haben, dass sich Muggelsportarten immer mehr zwischen die klassischen magischen Sportarten drängen. Viele Zauberer und Hexen probieren Fußball oder Basketball aus, aber auch vor Sportarten wie Judo machen sie keinen Halt. Es scheint sogar, als würden manche Sporarten dem Quidditch Konkurrenz machen.
So gibt es bereits erste Gerüchte von Zauberern und Hexen, die in Muggelvereinen sein sollen. Das finden viele Zauberer, die Quidditch mögen, gar nicht gut, weil sie Angst haben, dass Quidditch irgendwann von manchen Muggelsportarten verdrängt wird. Einige gingen sogar im Zauberministerium demonstrieren. Ein wütender Zauberer erklärte: "Ohne Quidditch macht das Leben gar keinen Spaß. Die Muggel sollen ihren Sport betreiben und wir spielen Quidditch oder andere Zaubersportarten!"
Eine junge Hexe meinte jedoch: "Ich habe jetzt mit dem Tanzen angefangen und bin total begeistert. Ich bin gerade dabei für alle Zauberer ein Tanzfest..."
Leider konnte die Hexe uns nicht mehr sagen, weil sie von einem Muggelsportgegner in eine Kröte verwandelt wurde.

 

Bild einer Kröte

Die Zauberministerin, Hermine Granger ist entsetzt: "Wir sind doch eine Gemeinschaft. Ich finde es nicht toll anzusehen, wie sich Hexen und Zauberer in zwei verfeindete Gruppen teilen."
Bis jetzt konnte noch keine Lösung für den Skandal gefunden werden.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne