Rita Kimmkorn arbeitet an Biografie von Newt Scamander

veröffentlicht am 16.04.2017

geschrieben von Hermine Mila(Ravenclaw)
Bilder von Artemis(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 143 >> Neues aus der Zauberwelt >>

London - 11. März
Unsere Journalistin und flotte Schreiberin Rita Kimmkorn kündigt ein neues Projekt an. Noch zum Ende dieses Jahres möchte sie ihre neueste Arbeit, eine Biografie von Newton („Newt") Artemis Fido Scamander mit dem Titel „Phantastischer Tierforscher und wie er lebte“, veröffentlichen. Der Tagesprophet konnte beide Persönlichkeiten zu einem kurzen Interview überzeugen, um Ihnen, werte Leserinnen und Leser, einen Ausblick zu ermöglichen, was uns mit dieser Veröffentlichung erwartet.

Rita Kimmkorn meinte im Interview: „Derzeit ist Newt in aller Munde und da ich als begabte Journalistin und Autorin gerade ein neues Projekt suchte, schickte ich ihm eine Eule mit der Anfrage, ob ich seine Biografie verfassen dürfe. Natürlich in enger Zusammenarbeit mit ihm selbst.“ Auf diese Anfrage erhielt sie eine positive Rückmeldung und so kam es bereits zu ersten Treffen, um diese gemeinsame Arbeit abzustimmen.
„Rita ist eine bekannte Journalistin und ich fühle mich geschmeichelt, dass sie mein Leben für so interessant hält, um darüber ein Buch zu schreiben“, kommentiert Newt Scamander gegenüber dem Tagespropheten. „Nun, ich bin ja auch nicht mehr der Jüngste, daher fand ich den Zeitpunkt auch gerade passend“, so Scamander auf die Frage, warum er dieser Biografie zustimmte.

Dass sein Leben sehr viele interessante Facetten aufweist, kann man bereits durch sein Buch „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ erahnen. Den Auftrag für dieses Fachbuch über Tierwesen erhielt Scamander 1918 vom Verleger Augustus Worme. Alle darin aufgeführten Tierwesen erforschte Scamander persönlich. Um so viel wie möglich über die verschiedenen Arten zu lernen und zu erforschen, bereiste er über hundert Länder. Er wollte mit seinem Buch erreichen, dass magische Tierwesen besser verstanden und nicht als Monster gesehen werden. Das Besondere: Es gibt auch eine Muggelausgabe dieses Buches, wobei es fraglich ist, ob die Muggel dieses überhaupt ernst nehmen.
Seine Vorliebe für die Haltung und Erforschung von magischen Tierwesen hat Newton Scamander wohl von seiner Mutter. „Meine Mutter war Züchterin von Hippogreifen und vermittelte mir ihr Wissen bereits in meinen frühsten Kindertagen“, erklärt er im Interview mit dem Tagespropheten.

Newton Scamander wurde 1897 geboren und arbeitete, nach seinem Schulabschluss in Hogwarts und der Arbeit für Worme, lange Jahre für das Zaubereiministerium. In der „Abteilung zur Führung und Aufsicht magischer Geschöpfe“ war er maßgeblich daran beteiligt, die Zauberer-Gemeinschaft über die Tierwesen aufzuklären und so einen sicheren Umgang und das sichere Zusammenleben mit diesen zu verbessern. Zu seinen größten Errungenschaften zählt das 1947 eingeführte Werwolf-Register und das gesetzliche Verbot von experimentellen Neuzüchtungen magischer Tierwesen, welches 1965 in Kraft trat. Für seine vollbrachten Leistungen um die magisch-zoologische Wissenschaft wurde Newt Scamander der Merlin-Orden zweiter Klasse verliehen.


„Er ist so eine faszinierende Persönlichkeit und ich freue mich bereits auf unsere weiteren Treffen. Ich kann meinen Lesern bereits eins sagen: Diese Biografie wird abenteuerlich, mitreißend, traurig und witzig zugleich.“, so Rita Kimmkorn zum Abschluss unseres Interviews.

Wir dürfen also gespannt sein auf das neueste Werk von Rita Kimmkorn und damit auf die Geheimnisse im Leben des Forschers Newton Artemis Fido Scamander, des wohl berühmtesten Tierforschers der Zaubererwelt.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne