Erster Schüleraustausch mit den USA Planungen abgeschlossen

veröffentlicht am 15.07.2016

geschrieben von Samsara(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 141 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Die altehrwürdige Salem School of  Witchcraft in Massachusetts wurde nun für den ersten Schüleraustausch zwischen Hogwarts und den USA ausgewählt. Wie uns Professor Longbottom, Lehrer für Kräuterkunde und Gryffindor-Hauslehrer an der Hogwartsschule in einem Exklusivinterview bestätigte, sollen im kommenden Schuljahr erstmals 20 Hogwarts-Schüler  der 4. Klassen für 5 Monate nach Salem gehen. 

 „Wir haben nun einen guten Kompromiss gefunden, um den Schülern einerseits einen  längeren Aufenthalt und andererseits keine Verzögerung bei dem Schulabschluss zu ermöglichen“, so Professor Longbottom. „Wir hatten mehrere Möglichkeiten den Austausch zu gestalten, haben uns dann aber doch gegen einen lehrerbegleiteten und wesentlich kürzeren Austausch entschieden“, erläutert Professor Longbottom. „Denn der Reiz eines Schüleraustauschs besteht ja gerade darin, das Alltagsleben anderer Schüler und auch Kulturen kennenzulernen, dafür reichen aber  bspw. 14 Tage nicht aus.“

Im Gegensatz zu Hogwarts ist die SSoW keine Internatsschule, so dass die Schüler nach dem Ganz-Tages-Unterricht bei vor Ort ansässigen Zaubererfamilien wohnen und leben werden. „Noch heute leben Nachkommen der großen Hexenprozesse in Salem, vor allem alteingesessene Zaubererfamilien wohnen noch in den restaurierten historischen Gebäuden, da ist der Schüleraustausch auch fast gelebte Geschichte“, führt Prof. Longbottom weiter aus,  „und das ist auch ein Aspekt, warum gerade die SSoW für den Schüleraustausch ausgewählt wurde, so haben die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit Geschichte hautnah zu erleben.“ Zunächst werden je 5 SchülerInnen der 4 Hogwarts-Häuser zwischen Oktober und Februar nach Salem gehen, ab März bis Juli werden dann Salem-SchülerInnen zu Gast in Hogwarts sein, dabei werden die Schüler jeweils am regulären Unterricht der Gast- Schulen teilnehmen. Damit die SchülerInnen der SSoW auch die Möglichkeit haben das Alltagsleben hiesiger Zaubererfamilien kennenzulernen werden sie die kompletten Osterferien bei Gastfamilien verbringen.

Welche Schüler aus Hogwarts an dem Schüleraustausch teilnehmen steht noch nicht fest, auch nicht, ob es ein Auswahl-  oder ein Bewerbungsverfahren gibt. „Im Grunde kann jeder Schüler an dem Austausch teilnehmen, doch wer es genau sein wird, darüber wird sich noch im Lehrerkollegium beraten“, führt Prof. Longbottom fort. „Auf jeden Fall wird es jedoch auch Stipendien geben, denn keinem  Schüler soll die Teilnahme aus finanziellen Nöten verwehrt bleiben. Wir, die Lehrer wissen jedoch nur noch nicht, ob die teilnehmenden Schüler von uns aus allen 4. Klässlern  ausgewählt werden oder eben aus Jenen, die sich bewerben. Denkbar wäre jedoch auch, dass die jeweils 5 Jahrgangsbesten aus ihren Häusern an die SSoW gehen. Zunächst einmal wurden nun alle betreffenden Eltern über den geplanten Austausch per Eule informiert, der Elternrat wird ebenfalls in diese Entscheidung mit einbezogen.“

Maisie Cattermole, leitende Mitarbeiterin der Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit gibt ebenfalls ihrer Freude Ausdruck: „nach dem Trimagischen Turnier, welches gemeinsam mit den Schulen Hogwarts, Beauxbatons und Durmstrang wieder alle 5 Jahre ausgetragen wird, bietet nun der Schüleraustausch mit der SSoW eine weitere Möglichkeit schon zu Schulzeiten internationale Kontakte zu knüpfen. Und es ist durchaus denkbar, dass es auch in anderen Bereichen weitere Kooperationen geben wird, aber mehr will ich derzeit noch nicht verraten!“

„Wir freuen uns schon sehr auf unsere Gäste aus Hogwarts“, so Penelope Bassett DeRich, derzeitige Schulleiterin der SSoW „und wir freuen uns natürlich, dass ausgerechnet unsere Schule mit Hogwarts den Schüleraustausch vollziehen wird – zwei altehrwürdige Institutionen mit bewegender Geschichte gehen einen gemeinsamen Schritt in die Zukunft!“

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne