Hogwarts-Schüler starten Schulausflug in den Schwarzwald

veröffentlicht am 15.04.2016

geschrieben von RonRon(Hufflepuff)
Bilder von RonRon(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 139 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Bereits seit einigen Jahrzehnten können die Schüler der Schule für Hexerei und Zauberei Hogwarts als Wahlfach das Fach Muggelkunde wählen und dort theoretische Informationen über das Leben der Muggel erlernen. 

Da vielen Schülern jedoch der praktische Teil des Unterrichts fehlt, hat sich Professor Minerva McGonagall jetzt etwas einfallen lassen. Sie will einmal im Jahr mit den Schülerinnen und Schülern des Muggelkundekurses einen Schulausflug in die Muggelwelt unternehmen. „Nur so können die Schüler praktische Erfahrungen im Umgang mit Muggeln sammeln und lernen wie diese leben.“

Der erste Ausflug fand bereits Anfang des Jahres statt. So fuhren die 15 Schülerinnen und Schüler zusammen mit der Muggelkundelehrerin Anni Grahwohl Anfang Februar für vier Tage nach Deutschland in den Schwarzwald, um dort ein verlängertes Skiwochenende zu unternehmen. Die Schüler sollen hierbei nicht nur lernen auf Skiern zu fahren, sondern auch das Leben in der Muggelwelt kennen lernen. Hierbei erlebten sie den Tagesablauf der Muggel und ihre Essgewohnheiten.

Neben dem Skifahren war auch ein Ausflug in das Dorfmuseum Jockendorf geplant, wo die Hexen und Zauberer erfahren konnten, wie die Muggel noch vor 50 Jahren gelebt und gearbeitet haben. 

Die Schülerinnen und Schüler waren von dem ungewöhnlichen Unterricht begeistert. „Endlich konnten wir selbst einmal erleben, wie Muggel so leben“, berichtete die Fünftklässlerin Alisa Howart stolz. „Es ist doch etwas Anderes, als immer nur in Büchern zu lesen.“

Auch Mark Lover berichtete mit Freuden von diesem Schulausflug. „Ich hätte nie gedacht, dass es so schwer ist auf Skiern zu fahren. Eine interessante Erfahrung.“

Skifahrer fährt einen Hang hinab als Foto gestaltet

Natürlich herrschte während der ganzen Zeit striktes Zauberstabverbot, was den anwesenden Schülern anfangs gar nicht so leicht fiel.

„Es ist schon komisch, wenn man sich nicht mit dem Zauberstab helfen darf“, äußerte sich Lisa Potter dazu.

Die Muggelkundelehrerin äußerte sich freudig überrascht und teilte dem Tagespropheten mit, dass weitere Ausflüge in dieser Form geplant sind. „Wir werden in Zukunft halbjährlich über einen solchen Ausflug nachdenken, bei welchen in Zukunft auch die anderen Schüler der Zauberschule einbezogen werden.“

Wann genau der nächste Ausflug ansteht und wohin es gehen wird, ist aber noch nicht klar. Wir werden Sie darüber auf den Laufenden halten. 

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne