Jubiläumsunterricht

veröffentlicht am 31.01.2016

geschrieben von Ehlana(Gryffindor)
Bilder von Ehlana(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 138 >> Neues aus der Großen Halle >>

Auch das Lehrerkollegium des HP-FCs hat anlässlich des fünfzehnjährigen Jubiläums keine Mühe gescheut, um etwas Besonderes anbieten zu können.

Im Rahmen des Faches „Jubiläum 2015“ wurden Unterrichtstexte und eine Auswahl von Hausaufgaben aus vergangenen Jahren präsentiert, die von den Schülerinnen und Schülern (erneut) bearbeitet werden konnten. Hier war eine Rückbesinnung auf vergangene Zeiten im Fanclub möglich, als es noch andere Lehrer und teilweise auch andere Fächer gab. Aufgrund dieser Tatsache haben viele Schülerinnen und Schüler festgestellt, wie lange sie schon dem HP-FC verbunden sind und sich über diese „Reise in die Vergangenheit“ gefreut.

In zwei verschiedenen Phasen von jeweils etwa sechs Wochen gab es die Chance, in acht verschiedenen Fächern Hausaufgaben einzureichen. Diese Hausaufgaben wurden von sieben Lehrern betreut.

Die erste Phase vom 01.10. bis zum 12.11. umfasste die Fächer Alchemie, HP Allgemein, ITG, Magische Wesen und Zauberwesen.

Während die ersten Fächer auch heute noch auf dem Stundenplan stehen, existiert das Fach Zauberwesen nicht mehr. Umso erfreulicher war es, einige der Lektionen noch einmal lesen und dazu Hausaufgaben bearbeiten zu können. In diesem Rahmen konnte auch Prof. Cornelius Aliquando für einen kurzzeitigen Lehraufenthalt nach Hogwarts zurückgeholt werden. Wie er nach Abschluss seiner Tätigkeit die Schüler wissen ließ, hat ihm dieser Aufenthalt in den vertrauten Räumen viel Freude bereitet. Er war voll des Lobes über die Kreativität und den Fleiß der Schüler und Schülerinnen.

Die verschiedenen Hausaufgaben waren breit gefächert und reichten von künstlerischen Malaufgaben über Rechercheaufgaben bis zum kreativen Schreiben.

In Alchemie war es möglich, ein eigenes Schmuckstück zu entwerfen, während man sich in Magische Wesen für eine Abteilung im Zaubereiministerium bewerben konnte, die sich mit Magischen Wesen befasst. Aber auch das Erfinden von Rätseln der Sphinx stand auf dem Programm.

Die zweite Phase des Jubiläumsangebots fand vom 14.11. bis zum 26.12. statt. Insgesamt standen 14 verschiedene Lektionen zur Verfügung, die teilweise die gleichen, aber teilweise auch andere Fächer als die der ersten Phase umfassten. Auf dem Stundenplan standen Zaubertränke, Magische Wesen, ITG, HP Allgemein, Muggelkunde und Zauberkräuterkunde.

Es gab die Möglichkeit, als Reporter tätig zu werden und die Maulende Myrte zu interviewen oder zu argumentieren, warum verschiedene Magische Tiere verborgen wurden.

Außerdem waren die sieben Weltwunder ein Thema, wodurch die geschichtliche Bildung verbessert werden konnte. Eine weitere Alternative war, sich mit Zauberkräuterkunde zu beschäftigen und seinen inneren Gärtner zu finden, während man einen eigenen Kräutergarten gestaltet hat.

Bei einigen Hausaufgaben gab es sogar – wie früher üblich – bis zu 500 Punkte zu erarbeiten. Das war eine einzigartige Möglichkeit, einmal 200 Punkte mehr zu erhalten als heute üblich. Wie bekannt ist ja die zu erreichende Höchstpunktzahl auf 300 begrenzt worden. Auch das war ein Ansporn, hier fleißig mitzuarbeiten.

Diese Jubiläumsaktion wurde von den Schülerinnen und Schülern mit Begeisterung angenommen. Interessant war vor allen Dingen, wie sich die Art der Hausaufgaben und die Punktevergabe in den fünfzehn Jahren HP-FC verändert haben. Es lässt sich festhalten, dass diese kleine Reise in die Vergangenheit viel Freude bereitet hat und es schade ist, dass die Phasen nur so kurz waren, dass nicht jeder die Gelegenheit hatte, sich zu beteiligen.

Aber in fünf Jahren gibt es ja das zwanzigste Jubiläum. Wer weiß, vielleicht wird diese Aktion dann über einen längeren Zeitraum angeboten.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne