Immer mehr Hexen und Zauberer verlassen Großbritannien

veröffentlicht am 15.09.2015

geschrieben von ladyvetinari(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 135 >> Reportagen >>

In der letzten Woche berichteten wir darüber, dass der bisherige Leiter der Abteilung für Internationale Magische Zusammenarbeit John Hammond sein Amt niederlegte und nun in Washington für das amerikanische Ministerium arbeitet. Doch dies ist nur der jüngste Fall eines hochqualifizierten Zauberers, der aufgrund der aktuellen politischen Lage unser Land verlässt.

Wie es schon vor zwanzig Jahren geschah, verlassen immer mehr britische Hexen und Zauberer ihr Heimatland. „In den vergangenen zwei Monaten sind mindestens zehn Menschen verschwunden oder getötet worden“, erklärte uns eine muggelstämmige Hexe, die nicht genannt werden möchte. „Kein einziger dieser Fälle wurde aufgeklärt, und es gab nur eine einzige Verhaftung. Wir alle wissen, auf wen es Sie-Wissen-Schon-Wer und seine Gefolgsleute abgesehen haben. Das ist kein Umfeld, in dem ich leben möchte.“

Man kann ihre Einstellung verstehen; auch wir vom Tagespropheten müssen zur Zeit sehr viel mehr schlechte als gute Nachrichten verbreiten. Dass die Todesser nicht davor zurückschrecken, auch Kinder anzugreifen, macht Eltern natürlich besonders besorgt. Und so kommt es, dass gerade junge Familien in die USA oder nach Frankreich auswandern, wo die politische Lage zur Zeit friedlich ist.

Dies verbessert die Situation hierzulande aber natürlich kaum. „Wir verlieren immer mehr qualifizierte Arbeitskräfte“, äußerte sich der Juniorassistent des Ministers, Percy Weasley. „Fast das ganze Ministerium muss sich neu strukturieren, was uns nur daran hindert, das eigentliche Problem zu bewältigen. Ich bin zuversichtlich, dass, wenn die Leute ihre Ruhe bewahren und vertrauen, dass das Ministerium seine Aufgaben erfüllen wird, wir diese Situation schnell in den Griff bekommen werden.“

Viele andere haben weniger Vertrauen als der junge Beamte. Und so vergeht kaum je eine Woche, in der nicht eine Hexe oder ein Zauberer nichtmagischer Abstammung das Land verlässt, und meist folgt ihnen ihr Partner. Gerade jungen Leuten, die noch keine festen Wurzeln geschlagen haben, macht ein Umzug wenig aus. „Wenn das Ministerium nicht bald Erfolg hat, riskiert es eine ganze Generation zu verlieren – ob an Sie-Wissen-Schon-Wen, an den Tod oder an andere Länder“, so die bereits erwähnte Hexe.

Abgeordnete des Ministeriums derweil rufen die Gesellschaft zu Zuversicht auf. „Die Krise wird bald überstanden sein. Halten Sie sich an die Ratschläge für Ihre Sicherheit, gehen Sie keine unnötigen Risiken ein, dann gibt es wenig Grund zur Sorge und noch weniger Grund, Großbritannien zu verlassen.“

Percy Weasley klingt überzeugt und wir hoffen, dass er Recht behält. Bevor ein Großteil unserer Bevölkerung ausgewandert ist.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne