Neuer Verteidigungslehrer in Hogwarts Wird der Fluch nun gebrochen?

veröffentlicht am 15.09.2015

geschrieben von Ehlana(Gryffindor)
Bilder von Ehlana(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 135 >> Klatsch und Tratsch >>

Auch in diesem Schuljahr gibt es mit Prof. Severus Snape einen neuen Verteidigungslehrer in Hogwarts. Erstmals wird mit ihm ein Lehrer Verteidigung gegen die dunklen Künste unterrichten, der bereits zuvor in Hogwarts angestellt war. Severus Snape war fast 20 Jahre lang für das Fach Zaubertränke beschäftigt, welches dieses Jahr von Prof. Horace Slughorn übernommen wird. Daher kann er nun die frei gewordene Verteidigungsstelle übernehmen.
Vielleicht wird mit Prof. Snape der Fluch, der scheinbar auf dieser Stelle lastet, endlich gebrochen.
Seit etwa 40 Jahren kann sich kein Lehrer länger als ein Jahr in diesem Amt halten. Ob es sich dabei wirklich um einen Fluch handelt oder nur um unglückliche Zufälle, ist nicht bekannt.
Die Umstände, die zu der immer wieder frei werdenden Lehrstelle führen, sind so unterschiedlich wie die Lehrer, die diese besetzt haben.
Allein in den letzten Jahren gab es Todesfälle, geklaute Identitäten und Geheimnisse, die zur Aufgabe des Postens als Verteidigungslehrer geführt haben.
Porträt von Snape
Im Schuljahr 1991/92 war die Stelle durch Prof.  Quirinus Quirrell ausgefüllt. Dieser kam jedoch durch nicht genau geklärte Umstände zu Tode. Die frei gewordene Stelle wurde von Prof. Gilderoy Lockhart übernommen, der durch seine eigenen Abenteuer für diese Aufgabe wie geschaffen schien. Leider wurde er jedoch von einem fehlgeleiteten Obliviate-Zauber getroffen und ist seitdem als Patient im St. Mungo Hospital in der Langzeitabteilung für unheilbare Fluchschäden untergebracht.
Im Schuljahr 1993/94 wurde dann Prof. Remus Lupin eingestellt, der trotz seiner großen Beliebtheit bei den Schülern und dem geschätzten Unterricht bereits nach einem Jahr Hogwarts verlassen musste, da sein Werwolf-Sein zu Unmut bei den Eltern der Schülerschaft führte.
Das Jahr darauf sollte Prof. Alastor Moody, als Auror ausreichend qualifiziert, die Schüler mit der Kunst der Verteidigung bekannt machen. Er selbst konnte diese Stelle jedoch nie antreten, da er von Bartemius Crouch Jr. gefangen gehalten und von ihm mithilfe des Vielsaft-Tranks imitiert wurde. Dies führte beim Trimagischen Turnier zum Tod eines Schülers.
Im folgenden Schuljahr, 1995/96, wurde die Stelle mit Prof. Dolores Umbridge ausgefüllt, die zur damaligen Zeit auch Untersekretärin des Ministers war.  Das Ministerium setzte sie auf die Stelle der Verteidungslehrerin, da es Prof. Dumbledore nicht gelungen war, einen geeigneten Lehrer zu finden. Sie verließ die Schule, da sie dort nicht länger willkommen war.
Auch diese teilweise tragischen, Vorfälle haben zu dem Gerücht geführt, dass die Stelle des Verteidigung gegen die dunklen Künste Lehrers mit einem Fluch belegt sei. Ein Schüler, der namentlich  nicht genannt werden wollte, verriet uns, dass Prof. Snape schon seit längerem Interesse für dieses Fach hegte. Da er schon als Zaubertränkelehrer eine Konstanz bewiesen hat, gelingt es vielleicht ihm, die Stelle des Verteidigungslehrers wieder zu einer ganz normalen zu machen.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne