Empfehlung - Warum Sie Ihren Zauberstab ab sofort hinter dem Ohr tragen sollten

veröffentlicht am 15.12.2015

geschrieben von Yksi(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 137 >> Klatsch und Tratsch >>

Wo tragen Sie Ihren Zauberstab? Diese Frage stellten wir 200 Zauberern und Hexen, 196 sagten aus, sie tragen ihren Zauberstab ausschließlich in der Hosen-/Jackentasche. Ein alter Zauberer teilte uns mit, er lege seinen Zauberstab nie aus der Hand, seine Frau fragte, ob denn wirklich jeder magische Mensch einen Zauberstab hat, und zwei folgten dem neusten Trend: Sie trugen ihren Zauberstab offensichtlich, auch unter Muggeln, hinter dem Ohr. Warum das jetzt nicht nur „in“ ist, sondern auch ungemein hilfreich ist, möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

 

Sind wir mal ehrlich: Wenn man ihn braucht, muss man erst den Zauberstab aus der Tasche ziehen. Wie oft ist es jedem von uns schon mal passiert, da verhakt sich der Stab in einer Falte der Hose, er hängt, man zieht und zerrt, im ungünstigsten aller Fälle folgt ein lautes „Knack“ und man zieht zwei Teile aus der Tasche. Für die Zauberstabmacher in unserem Land sicher nicht schlecht für’s Geschäft, aber auf Dauer sehr unangenehm. Und wie oft ist es schon passiert, man ist zu Hause, geht los, zieht vorher noch fix eine andere Hose an (gerade bei den weiblichen Lesern keine Seltenheit) und schwupps, liegt der Zauberstab noch in der anderen Hose. Das fällt natürlich auch erst immer auf, wenn man schon unterwegs ist. Ärgerlich. Wir könnten jetzt noch viel mehr Beispiele aufzählen, warum es ungünstig ist den Zauberstab in der Hosentasche zu tragen. Deshalb unser ultimativer Tipp: Tragen Sie ab sofort den  Zauberstab hinter ihrem Ohr. Sie haben ihn immer griffbereit, Sie werden ihn nie vergessen. Es sieht auch einfach viel schicker aus, für Muggel intellektuell, da diese denken es sei ein Kugelschreiber oder ein ähnliches Schreibinstrument. Außerdem spart es die ein oder andereGalleone, wenn der Zauberstab mal wieder zerbrochen ist. Und: bei allen Zauberern und Hexen die unter Segelohren leiden – wenigstens ein Ohr kann man so kaschieren. 

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne