Mitarbeiterin des Ministeriums von Zentauren entführt

veröffentlicht am 15.07.2015

geschrieben von Sahira Tania Arabella Rose(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 134 >> In letzter Minute >>

HOGWARTS. In der letzten Woche fanden in Hogwarts die letzten wichtigen Abschlussprüfungen für die Fünft- und Siebtklässler statt. Zu diesem Anlass befanden sich einige vom Ministerium zugelassene Prüfer in der Zauberschule. Während dieser Zeit wurde die Ministeriumsmitarbeiterin Dolores Umbridge, die nach Hogwarts versetzt worden war, Opfer eines Gewaltverbrechens. Die Prüfer nahmen zu diesem Ereignis Stellung und berichteten, wie es zu dieser Tat kommen konnte.

So bestätigte Griselda Marchbanks, dass Umbridge während der Prüfungszeit stets anwesend war. Nur am letzten Prüfungstag gab es einen kleinen Zwischenfall im Fach Geschichte der Zauberei. Der Prüfer Prof. Tofty musste Harry Potter von der Prüfung freistellen, nachdem dieser auf seinem Stuhl zusammengebrochen war. Prof. Tofty vermutete einen Nervenzusammenbruch aufgrund des erhöhten Leistungsdrucks durch die Prüfungen. In den darauffolgenden Stunden gab es Tumult wegen eines Poltergeistes, der im Klassenzimmer für Verwandlung eine Verwüstung anrichtete. Hausmeister Mr Filch informierte umgehend Umbridge, um dem Poltergeist Einhalt zu gebieten. Mitglieder des Inquisitionskommandos verhafteten unterdessen Harry Potter und fünf weitere Mitschüler, die versuchten, gewaltsam in Umbridges Büro einzudringen. Beim Verhör ergab sich eine angeregte Diskussion, in der Aussage gegen Aussage stand. Leider konnten sich die Augenzeugen nur noch daran erinnern, wie Umbridge mit Potter und einem Mädchen namens Hermine Granger Hogwarts verlassen hatte. Danach sind die Erinnerungen der Mitglieder des Inquisitionskommandos sehr lückenhaft. 

Wie sich später herausstellte, ist Umbridge mit Harry Potter und Hermine Granger wohl in den Verbotenen Wald gegangen. Was mit Potter und Granger geschah und wieso sie verschont blieben, weiß wohl keiner außer ihnen selbst. Leider konnten sie bis zum heutigen Zeitpunkt nicht befragt werden. Fakt ist, dass Umbridge auf eine Herde Zentauren gestoßen ist und sie während eines Kampfes von ihnen verschleppt wurde. Der Grund des Kampfes ist noch unbekannt. Zentauren verweilen meist nur unter ihresgleichen und sind sehr friedfertige magische Wesen, die sich lieber mit der Sterndeutung am Nachthimmel beschäftigen. Wir konnten auch in Erfahrung bringen, dass Umbridge von Dumbledore höchstpersönlich aus den Fängen der Zentauren gerettet wurde. Zwischenzeitlich soll sie sich im Krankenflügel von Hogwarts befinden und äußerlich den Eindruck vermitteln, dass sie genesen sei. Allerdings ist sie eine sehr schweigsame Patientin, die keinerlei Reaktionen auf ihre Umwelt zeigt. Nur ein leichtes Schnalzen der Zunge soll bei ihr eine Reaktion hervorrufen. Niemand kann sich ihr Verhalten so recht erklären, sodass es zu den wildesten Spekulationen kam, was nun wirklich mit ihr geschehen war. 

Umbridge kann sich gemäss Aussage von Madam Pomfrey, der Heilerin im Krankenflügel von Hogwarts, von ihrem abenteuerlichen Erlebnis aber nur erholen, wenn sie sich wieder in die Gesellschaft anderer Zauberer und Hexen begibt. Der Tagesprophet wünscht ihr gute Besserung.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne