Quidditch-Bericht Hufflepuff gegen Gryffindor

veröffentlicht am 15.05.2015

geschrieben von isch83(Slytherin)

Archiv >> Ausgabe Nummer 133 >> Neues aus der Großen Halle >>

Am 23.02. um 20:15 trafen die Hausmannschaften von Hufflepuff und Gryffindor in der ersten Begegnung der Rückrunde aufeinander. Beide Mannschaften hatten ihre vorherigen Spiele durch einen Schnatzfang in der ersten Runde verloren und waren dementsprechend heiß auf das Spiel. Auch das Publikum hoffte nach zwei sehr kurzen Begegnungen auf ein spannendes Spiel.

Für Hufflepuff traten JANNiS, Nicci1991 und Judith als Jäger, Ella271 als Hüter, moonbunny und Hermine-E als Treiber sowie LilaPhoenix als Sucher an. Für das Team der Löwen spielten Anjalina, Crypta und Ehlana als Jäger, Gwendoyn als Hüter, Avaris und Sahira Tania Arabella Rose als Treiber und Nugorra als Sucher. Geleitet wurde das Spiel von Lacrimabilis, die durch Schiedsrichterhilfe Alena Unterstützung erhielt. Der Kapitän von Hufflepuff konnte sich beim Kampf um den Quaffel durchsetzen, seine Mannschaft durfte also in die erste Runde mit Ballbesitz starten. Danach ging es etwas holprig für die Dachse weiter, noch bevor die Runde wirklich losging, wurde LilaPhoenix scheinbar von einem Verschwinde-Zauber getroffen und musste sich erst mühsam den Weg zurück aufs Spielfeld erkämpfen. Doch die Treiberrunde hätte für Hufflepuff nicht besser laufen können: Mit Nugorra und Ehlana mussten gleich zwei Spieler der Löwen die erste Runde von der Bank aus verfolgen.

In der Jägerrunde versucht sich Crypta erfolglos an einem Foul an Nicci1991, die mit dem Quaffel direkt vor dem Tor gelandet war. Zum Pech der Dachse konnte der anschließende Torwurf gerade noch so vom Löwenhüter gehalten werden. Der Schnatz zeigte sich nicht in Reichweite der Sucher, so endete die erste Runde torlos. In Runde 2 hatten die Treiber der Löwen die Nase bei den Klatschern vorn, sie konnten jedoch keinen der Dachse für die Runde ausschaltenIn der wieder recht kurzen Jägerrunde wurde Anjalina von JANNiS gefoult. Den anschließenden Freiwurf konnte sie allerdings nicht verwandeln. Der Schnatz schien immer noch keine Lust zu haben und ließ sich nicht in der Nähe der Sucher blicken. Es blieb also auch nach Runde 2 beim Stand von 0:0.

In Runde 3 mussten die Löwen auf Anjalina verzichten, die von einem Klatscher außer Gefecht gesetzt wurde. In der Jägerrunde kam es zu Verwirrungen, was zur Folge hatte, dass ein missglückter Pass der Huffles wiederholt werden durfte. Beim darauf folgenden Torwurf blieb auch diesmal der Hüter der Gryffindors Sieger im Duell um den Quaffel. Der Schnatz zeigte sich zum ersten Mal in Suchernähe, doch es gelang keinem der beiden Sucher, den kleinen Ball zu finden.

Die Gryffindors schnappten sich in Runde 4 die Klatscher. Sie konnten ihre Schnelligkeit jedoch nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Auch in der Jägerrunde waren die Löwen nicht erfolgreich. Ein sehr schwacher Torwurf von Anjalina konnte mühelos vom Hüter der Dachse gehalten werden. Der Schnatz hatte es sich in dieser Runde wieder anders überlegt und ließ sich nicht in der Nähe der Sucher blicken.

In Runde 5 musste Judith von der Bank aus zuschauen, nachdem sie ein Klatscher vom Besen gehauen hatte. Der Verlust eines Jägers behinderte die Dachse allerdings nicht, sie landeten mit dem Quaffel direkt vorm Tor und erzielten den ersten Treffer in diesem Spiel. Die Suche nach dem Schnatz verlief erfolglos, darum ging es mit einem  Stand von 10:0 für Hufflepuff in die Halbzeitpause.

Zu Beginn von Runde 6 gelang es Sahira Tania Arabella Rose knapp, den Klatscherwurf auf ihren Sucherkollegen abzublocken. Nach einem Missglückten Foul von Judith flog Ehlana ungehindert vor das Tor der Dachse und erzielte den Ausgleich für die Löwen. Die Sucher konnten ein goldenes Blitzen im mittleren Drittel ausmachen,  

doch es gelang keinem der beiden, den Schnatz zu finden. In der Jägerteilrunde von Runde 7 ließ Nicci1991 alle Jäger der Löwen links liegen, scheiterte aber an deren Hüter. Die Sucher kriegten auch in dieser Runde den Schnatz nicht zu fassen.

In der achten Runde blieben die Treiber erfolglos. Besser sah es für die Löwen in der Jägerrunde aus: Anjalina landete mit dem Quaffel direkt vor dem Tor und ließ sich diese Chance nicht entgehen und erhöhte zum 20:10 für Gryffindor.

Die Dachse gingen in Runde 9 geschwächt aus der Treiberrunde: Judith musste für diese Runde pausieren. Gryffindor nutzte die Unterzahl der Gegner, eroberte den Quaffel und baute die Führung zum 30:10 aus. Die Sucher flogen wie der Wind nach M, doch auch dieses Mal waren sie bei ihrer Jagd nach dem goldenen Ball nicht erfolgreich.

In der letzten Runde des Spiels musste das Team von Gryffindor zwar auf einen Jäger verzichten, hatte aber in der Jägerrunde Glück und landete direkt vorm Tor der Dachse. Der Hüter der Hufflepuffs konnte den Torwurf jedoch mühelos halten. Auch in der letzten Runde hatten die Sucher kein Glück. Nach zwei Spielen mit Schnatzfang wurde dieses Spiel wieder nur durch die Jäger entschieden und endete mit 130:10 für Gryffindor.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne