Projekt von Gryffindor: Magisches Basteln Step by Step

veröffentlicht am 31.01.2016

geschrieben von nela(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 138 >> Reportagen >>

Vor etwas mehr als fünf Jahren, im Juli 2010, begann sich eine kleine Idee während eines Gryff CTs zu entwickeln. BreatheAndExhale fand, dass es an Bastelanleitungen für Zauberutensilien fehlte, die man selbst erstellen kann. Kurzerhand schrieb sie brainstorming-mässig Idee um Idee auf, wobei auch einmal eine Serviette herhalten musste. Natürlich war sie damit nicht alleine, denn die anderen Gryff CT-Teilnehmer halfen ihr tatkräftig dabei. Nach der Ideensammlung stand für BreatheAndExhale fest, dass sie ein Projekt daraus machen wollte und fragte, wer ihr helfen würde. nela sagte ihr spontan zu und so waren zwei neue Projektleiter gefunden. Bald darauf lag die Idee als Projektvorstellung bei den VS zur Genehmigung. BreatheAndExhale und nela erstellten als Verantwortliche, die die Idee umsetzen wollten, einen Projektpost, der nach einigen Anpassungen an die Schüler und Schülerinnen herangetragen wurde. Das Basteln konnte beginnen...

Während der ganzen Zeit gab es einige Änderungen, Verschiebungen und unvorhergesehene Hindernisse, die das Haus Gryffindor aber nicht an der Fertigstellung des Projekts hinderten. Nach endlosen Bastelstunden, etlichen Betalesungen und Korrekturen sowie Malarbeiten und technischer Aufbereitung sah Gryffindor dem Projektende entgegen. Doch auch kurz vor Schluss mussten nochmals einige Arbeitsstunden investiert werden, damit das Projekt abgabewürdig war. Nach hektischen Abschlussarbeiten und einem sensationellen Endspurt sind sie auf das Endergebnis mehr als stolz!

Im Folgenden möchte die Redaktion einen kurzen Überblick über das Projekt geben:

Auf sieben Unterseiten kann in den Kategorien "Accessoires", "Deko", "Origami", "Rezepte", "Spiele", "Stofftiere" und "Zauberutensilien" gestöbert werden. Hier laden verschiedene Anleitungen zum Basteln und Knobeln ein – diese sind auf liebevoll gemalten Bildern verlinkt. Durch Anklicken eines Bildelements wird eine einzelne Beschreibung aufgerufen. Ob man lieber Papier falten oder seine Kochkünste unter Beweis stellen möchte, sei jedem selbst überlassen. Wenn man sich mit Stoffen und Wolle gut versteht, locken die Strick-, Häkel- oder Nähanleitungen zum Ausprobieren. Doch auch die Vorlagen der einzelnen Anleitungen, die in fleißiger Kleinarbeit erstellt wurden, dürfen sich sehen lassen. Die Materialliste zeigt dem Bastler zu Beginn, was für diejenige Anleitung gebraucht wird. Danach werden die einzelnen Bastelschritte erklärt und mit Fotos aufgezeigt. Zum Basteln braucht man nicht unbedingt eine Internetanbindung, denn zu jeder Anleitung gibt es ein herunterladbares PDF, das auch ausgedruckt werden kann. Sollten bei Anleitungen Formen aus Vorlagen benutzt werden, können diese ebenfalls ausgedruckt werden. Neben den Mitgliedern des HP-FC können auch Bastelfreudige, die nicht am Forengeschehen teilhaben, das Bastelprojekt erkunden und ihre Freude daran haben. Unter den zahlreichen Anleitungen gibt es durchaus Ideen, mit denen Geschenke erstellt und weiter verschenkt werden können. Das Projekt muss auch nicht in einem Atemzug angesehen werden, sondern man kann sich die Anleitungen herauspicken, die einen gerade ansprechen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder hereinschauen.

Während des Jubiläumsjahres 2015 bestand die Möglichkeit, die nachgebastelten Sachen einzuschicken und sie somit in der Bibliothek zur Ansicht bereitzustellen. Dazu wurde eine Bertie Botts Bohne im Startbild versteckt, die zur Ankündigung führte.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne