Harry Potter bringt Ratgeber für Quidditch-Spieler heraus

veröffentlicht am 19.07.2013

geschrieben von Hyperia M.(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 112 >> Reportagen >>

Das Harry Potter ein talentierter Quidditich-Spieler ist, steht außer Frage. Jedem quidditchi-nteressierten Zauberer und jeder quidditch-interessierten Hexe ist bekannt, dass Mr. Potter während seiner Schulzeit der Hausmannschaft von Gryffindor angehörte. Genau wie einst sein Vater spielte er auf der Position des Suchers. Als Nachfolger von Charlie Weasley behielt er diese Position bis zu seinem Schulabschluss. Nur einmal wurde er von Weasleys Schwester, Ginny  Weasley, heute Potters Ehefrau, vertreten.
Dabei war Potter einer der jüngsten Sucher, den Hogwarts je erlebt hat. Im Schuljahr 1996/1997 erhielt er sogar die Ehre, als Kapitän der Hausmannschaft von Gryffindor zu agieren.

Nach seinem Schulabschluss 1998 war Harry Potter jedoch nie aktiv als Spieler in einem Qudditch-Verein anzutreffen. Eigenen Aussagen zu Folge, schmuggelte er sich aber von Zeit zu Zeit in das Quidditch-Stadion von Puddlemere United, um sich Spiele anzusehen. Dort spielt sein ehemaliger Schulfreund Oliver Wood, zu dem Potter heute noch sehr guten Kontakt hat. Zuletzt sah man Potter an Weihnachten 2011 in einem Quidditch-Trikot, als er in London an einem Benefizspiel für kranke Kinder teilnahm.

Nun setzt Potter seiner Quidditch-Karriere eine kleine Krone auf.
In Großbritanniens magischen Buchläden ist ab sofort „Quälen, Quetschen, Quidditch“ erhältlich. Harry Potters kleiner Ratgeber für Quidditch-Spieler und alle die, die es mal werden wollen.
Darin beschreibt er seine eigene Quidditch-Historie, taktische Tricks, Vor- und Nachteile der Positionen und wie man heraus findet, für welche man am besten geeignet ist.
 
Seine eigenen Kinder haben ihn indirekt auf die Idee gebracht, ein solches Buch zu schreiben. „Ich habe drei Kinder. Alle sind Quidditch begeistert. Mit Fragen dazu werde ich nahezu durchlöchert. All die vielen Antworten und Erkenntnisse aus Unterhaltungen nicht niederzuschreiben, würde nahezu an Verschwendung grenzen“, erzählt Potter mit seinem gewohnten Lächeln.
Die Frage, wer denn  sein Buch seiner Meinung nach kaufen sollte, beantwortete er mit einem knappen „Jeder, der es möchte.“

In dem Buch sind auch diverse Fotografien zu finden. Neben einer Vielzahl an Fotos von Potter im Quidditch-Einsatz, findet sich auch ein altes Foto der Hausmannschaft von Gryffindor, auf dem unter anderem sein Vater, James Potter, zu sehen ist.
Wer allerdings Informationen zur Geschichte und Entstehung des Spiels sucht, wird in diesem Buch leider nicht fündig. Den „trockenen Stoff“ habe er bewusst außen vor gelassen.
Gewidmet ist das Buch „Mrs. R. H.“ –  wer sich hinter diesen Initialen verbirgt, war aus Potter leider nicht herauszubekommen.
Hier darf also, natürlich während des Lesens, noch gerätselt werden.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne