Spielbericht Hufflepuff gegen Slytherin am 2. Oktober 2012, 20:15 Uhr

veröffentlicht am 31.10.2012

geschrieben von Shandris(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 106 >> Neues aus der Großen Halle >>

Im ersten Saisonspiel im Quidditch begegneten sich Hufflepuff mit JANNiS, Emilia Ollivander, Nicci1991 als Jäger, Beate als Hüter, moonbunny und Escito als Treiber und Hedwig II als Sucher, und Slytherin mit Elementar, Lacrimabilis und Hermione als Jäger, Ceene als Hüter, Christopher Pike und Altron als Treiber und Sidhe als Sucher. Schiedsrichter war Alena und Hilfsschiedsrichter Ehlana.
In der Runde eins durfte sich Slytherin das Feld aussuchen, aber Hufflepuff konnte sich sofort den Quaffel ergattern. Um gleich in dieser Runde für Spannung zu sorgen, waren die Klatscher wohl zu müde – die Treiber hatten wenig zu tun. Diese Flaute in der Treiberrunde glichen jedoch die Jäger aus, mit einem versuchten Torwurf von Slytherin. Die Hufflepuff-Jäger nahmen ihnen den Quaffel kurzzeitig ab, aber Lacrimibilis von Slytherin konnte ihn vor dem eigenen Tor zurückerobern. Die Runde endete mit 0:0. Um die ereignislose erste Treiberrunde auszugleichen, legten sich nun die Hufflepuff-Treiber mehr ins Zeug. moonbunny schmetterte in der sonst ruhigen zweiten Runde die Jägerin Elementar vom Besen und Escito, Treiber bei Hufflepuff, hatte in der dritten Runde das Glück, dass sie beide Klatscher dicht bei sich hatte. In der Hektik schoss sie den ersten Klatscher gegen den Sucher von Slytherin ab, Sidhe wurde aber nicht getroffen. Zu einem zweiten Schlag kam es nicht mehr. 
Die Hufflepuff Jäger waren hingegen erfolgreicher. Jägerin Nicci1991 foulte den Slytherin-Jäger Hermione, ergatterte den Quaffel und versenkte ihn beim zweiten Versuch im Tor. Es stand nun 10:0 für Hufflepuff, während einige Slytherin-Jäger sich fälschlicherweise vor das Tor der Hufflepuffs zurückgezogen hatten – ohne Quaffel und ohne den gegnerischen Torwurf zu bemerken.
Abgelenkt von einigen halbherzigen Fouls in der vierten Runde bemerkte Elementar, Jäger von Slytherin nicht, dass Lacrimabilis aus ihrer Mannschaft ihr den Quaffel zu passte.
In der Schnatzrunde sah Hedwig II, Sucher von Hufflepuff, den goldenen Ball, konnte ihn aber nicht fangen. Altron von Slytherin schoss in der fünften Runde einen Klatscher auf Emilia Ollivander ab und fegte sie vom Besen. In der Jägerrunde verlor JANNiS, Jäger bei Hufflepuff, den Quaffel durch ein Foul an Slytherin, ergatterte sich ihn aber schnell zurück. Leider wurde er nicht mit einem Tor für seine Mühe belohnt. Emilia Ollivander jagte in der sechsten Runde Hermione von Slytherin den Quaffel ab. Sie traf und glich so das Pech ihres Teamkollegen mit einem 20:0 für Hufflepuff aus. Escito konnte am Anfang der siebten Runde den Slytherin-Sucher Sidhe mit einem gut gezielten Klatscher vom Besen werfen. Während dessen passte JANNiS von Hufflepuff den Quaffel zu Emilia Ollivander, die blitzartig das Feld überquerte und zwei Torwürfe versuchte. Der zweite Torwurf wurde vom Slytherin-Hüter, Ceene, gehalten.
In der achten Runde wurde der Quaffel von Beate, Hüter bei Hufflepuff, gehalten, nachdem Hermione von Slytherin ihr Glück versucht hatte. Kurioserweise befanden sich in Runde neun zwei Klatscher und jeweils ein Hüter der beiden Mannschaften unmittelbar nebeneinander. Während nun der Hufflepuff-Treiber nach seiner bisherigen sehr guten Trefferquote sich einer ausgedehnten Augenpflege widmete, feuerte der Slytherin-Treiber seinen Klatscher auf den Hufflepuff-Hüter ab und fegte ihn gekonnt vom Besen. In der Jägerrunde versuchte Lacrimabilis von Slytherin, den Quaffel von JANNiS mithilfe eines Fouls abzujagen. Dies sah jedoch endlich einer der Schiedsrichter und es gab einen Freiwurf für Hufflepuff, der mit einem 30:0 für die gelbe Mannschaft endete.
In Runde zehn verursachte Hufflepuff durch ein gesehenes Foul einen Freiwurf für Slytherin, die diesen aber leider nicht in ein 30:10 umwandeln, konnten. Es blieb bei einem 30:0 für Hufflepuff.

Im Rückblick muss man leider sagen, dass Slytherin an diesem Tag sehr unkonzentriert gespielt hatte. Oft wurden Aktionen unsauber ausgeführt (fehlerhafte Eingaben) und einige Vorkommnisse entgingen den Spielern. Wir hoffen jedoch auf ein umso stärkeres Auftreten bei der nächsten Begegnung. Die Saison ist noch jung und wir freuen uns auf die kommenden Spiele mit hoffentlich mehr Biss!

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne