Ursache für Londoner Dauerregen erkannt Täter gefasst!

veröffentlicht am 25.11.2012

geschrieben von Sahne(Slytherin)

Archiv >> Ausgabe Nummer 107 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Bereits seit Wochen ist die britische Hauptstadt London einem ungewöhnlich hartnäckigem Dauerregen ausgesetzt. Schon wurden Befürchtungen laut, dass die Olympia genannten sportlichen Wettkämpfe der Muggel, die dieses Jahr in London stattfinden sollen, im Wortsinne ins Wasser fallen würden.
Der Anfangsverdacht der Abteilung für magische Unfälle und Katastrophen, dass es sich nicht um einen natürlichen Regen handelt, wurde nun bestätigt.
Wie das Zaubereiministerium am frühen Morgen berichtete, wird der Regen auf magische Weise ausgelöst. Alle bisher bekannten Gegenzauber seien allerdings unwirksam.
In den frühen Abendstunden rechnet man mit dem Eintreffen der magischen Wetterexperten aus Russland, den USA und Japan. Gleich morgen früh wollen sie gemeinsam das ungewöhnliche Problem in Angriff nehmen. Gerade die russischen Wetterzauberer verfügen über langjährige Erfahrung darin, Schönwetter herzustellen und haben auch in der Vergangenheit bereits Muggelregierungen damit unterstützt.
So ist es nicht verwunderlich, dass der Zaubereiminister in seiner Stellungnahme von einer schnellen Problemlösung ausging, so dass die Spiele pünktlich beginnen können.
Doch was ist der Hintergrund zu dieser Tat?
Die Aurorenzentrale  bestätigte auf Nachfrage des Tagespropheten die Festnahme eines jungen hochbegabten englischen Zauberers. In den ersten Vernehmungen nannte er seine ungeheure Wut auf die Muggel als Grund für seine Tat.
Unsere Recherchen ergaben, dass er an den Olympischen Spielen der Muggel teilnehmen und sich dort in mehreren Disziplinen die Goldene Medaille und somit den Sieg holen wollte.
Schon während seiner Schulzeit in Hogwarts war der junge Mann durch übertriebenen sportlichen Ehrgeiz aufgefallen. Seine Mitschüler behaupten sogar, dass er einmal ein Quidditch-Spiel mit Hilfe von Felix Felicis bestritten haben soll. Die großen Erfolge blieben ihm aber bisher trotzdem verwehrt.
Die Vermutung, dass er dies nun bei den Muggel mittels Magie nachholen wollte, liegt daher sehr nahe. Allerdings kann man seine Tarnung nur als stümperhaft bezeichnen, denn er wurde von den Dopingfahndern der Muggel ins Visier genommen und entlarvt.
Die Vergissmich hatten alle Hände voll zu tun, um die Muggelverantwortlichen davon zu überzeugen, dass sie es hier nur mit einem gewöhnlichen Dopingsünder zu tun hatten.
Mit welchen Strafen der junge Zauberer nun zu rechnen hat, hängt wohl auch von seiner Mitarbeit bei der Beseitigung des Dauerregens ab.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne