Schüler und Schülerinnen von Hogwarts übergeben gemeinsames Geschenk an die Schulleiterin

veröffentlicht am 24.12.2013

geschrieben von Kinoliebhaberin(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 117 >> Klatsch und Tratsch >>

Einer langen Tradition folgend überreichte gestern eine Auswahl an Schülern das Weihnachtsgeschenk an die Schulleiterin der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei. Wie in jedem Jahr erhält der amtierende Schulleiter – in diesem Fall Professor Minerva McGonagall – von den Schülern und Schülerinnen ein Weihnachtsgeschenk. Seit Jahrzehnten wird das Geschenk von allen Schülern zusammen entwickelt, geplant und durchgeführt. Der Gedanke der Zusammenarbeit und der freundliche Umgang untereinander stehen hierbei im Vordergrund.
In diesem Jahr handelt es sich bei dem Geschenk um einen handgenähten Wandteppich mit zahlreichen Motiven, der von allen vier Häusern gemeinsam gestaltet wurde. Mit einem Zauber wechselt der Teppich abhängig von der Laune des Besitzers die Motive. Diese seien nach Angaben der Schüler sowohl an die Vorlieben der Schulleiterin Professor McGonagall angepasst als auch an Begebenheiten von Hogwarts.
Zahlreiche alltägliche und besondere Ereignisse, die in Hogwarts stattfinden und stattgefunden haben, finden auf dem Wandteppich Eingang. Neben beliebten Szenen wie einem Quidditch-Spiel, einer Großaufnahme des gesamten Schlosses sowie der zahlreichen Unterrichtsräume finden sich auch Ereignisse wie das Trimagische Turnier, das alljährliche Halloween- und Weihnachtsfest und die Schlacht von Hogwarts auf dem Banner wieder. Mit der Gestaltung und der Auswahl der Motive haben sich die Schüler und Schülerinnen nach eigener Aussage viel Mühe gegeben. Viele Schüler haben sich – häufig auch häuserübergreifend – zu Teams zusammengefunden, gemeinsam ein Motiv ausgewählt und dieses in Gemeinschaftarbeit genäht. Zahlreiche Stunden verbrachten die Schüler neben ihren Hausaufgaben und anderen Freizeitaktivitäten mit der Gestaltung und Ausarbeitung dieses einzigartigen Wandteppichs.
Einer der Vertrauensschüler von Ravenclaw, Teddy Lupin, teilte uns mit, dass es bei dem Projekt in erster Linie nicht darum ging, den Geschmack der Schulleiterin zu treffen, sondern um etwas Wichtigeres. Das Ziel und der Wunsch der Schüler war ein positives und zufriedenstellendes Zusammenspiel von Muggelfähigkeiten (Nähen) und Magie (Wechsel der Motive). Dies ist den Schülern und Schülerinnen nach Meinung der Lehrer und der Beschenkten eindeutig gelungen.
Das Geschenk zeigt somit eindrucksvoll den Wandel, der in der Zaubergemeinschaft in den letzten Jahren vollzogen wurde. Neben magischen Fähigkeiten werden auch die früher „verhassten“ Muggelfähigkeiten immer interessanter und wichtiger für Hexen und Zauberer. Außerdem verdeutlicht der Wandteppich herausragend die freundschaftliche, enge Zusammenarbeit der einzelnen Hogwartshäuser. Der Gemeinschaftsgeist sei in Hogwarts in den letzten Jahren stetig gestiegen, so Professor McGonagall. Trotz oder gerade wegen der vielen persönlichen und gesellschaftlichen Unterschiede arbeiten die Schüler effektiver und effizienter zusammen. Nach ihrer und auch unserer Meinung eine sehr positive Entwicklung.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne