Neuste Süßigkeit im Honigtopf – Drachenblut neuste Edelzutat in Magischen Naschereien

veröffentlicht am 15.04.2014

geschrieben von kathrin peters(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 121 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Leckere Schokoladenherzen mit Drachenblut gebacken und mit Honig gefüllt, mit Zuckerstreusel dekoriert, die schmecken gut und sehen dazu noch schön aus. Diese Herzen sind der neuste Renner im Honigtopf. Die Nachfrage ist sehr hoch, denn viele Kinder und auch Erwachsene sind begeistert davon. Die Schokoladenherzen sind nicht sehr teuer und schmecken trotzdem lecker. Hauptgeschmacksanteil darin ist Schokolade und Honig und eine Edelzutat, der feine Geschmack von Drachenblut. Dieses Drachenblut ist nicht giftig und schmeckt so ähnlich wie Brause.
Allerdings bleibt das Rezept geheim und der Erfinder wurde nicht genannt.
Die Schokoladenherzen gibt es in Groß und Klein. Sie werden in schöner Folie verpackt verkauft, mit Kräuselband zum Mitnehmen als Geschenk oder zum sofort Lutschen. Selbst das Zaubereiministerium hat schon Schokoladenherzen mit Drachenblut hier eingekauft. In einem Interview sagte ein kleiner Junge: „Ja, die vom Zaubereiministerium waren im Honigtopf und haben viel eingekauft.“
Eine Mutter, die mit ihrer Tochter den Laden besuchte, berichtete: „Es waren sogar Professoren von der berühmten Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei da.“
Da Drachenblut kein alltägliches Lebensmittel ist, wird es immer wieder mal vorkommen, dass es keine Schokoladenherzen mit Drachenblut gibt. Der Geschäftsführer sagte dazu in einem kurzen Interview: „Wir werden uns bemühen, die Schokoladenherzen mit Drachenblut immer im Sortiment zu haben. Aber es kommt eben darauf an, wie groß die Nachfrage ist.“
Diese leckeren Schokoladenherzen mit Drachenblut und Honig gefüllt und dekoriert mit Zuckerstreuseln gibt es ab sofort und nur im Honigtopf.
Öffnungszeiten:
Montags-Freitags: 8.00 Uhr bis 21.00 Uhr.
Samstags: 8.30 Uhr bis 20.30 Uhr.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne