Bastelwettbewerb zu Halloween in Hogwarts ein voller Erfolg

veröffentlicht am 31.10.2013

geschrieben von Emilia Ollivander(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 115 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Laufende Ritterrüstungen, schwebende Kerzen, zahlreiche Büsten und Skulpturen – seit eh und je steckt Hogwarts voller magischer Dekorationen. Doch dieses Jahr zu Halloween haben noch einige ganz besondere Werke ihren Weg in das Schloss gefunden. Der erste „Hogwarts-Halloween-Hexereibastelwettbewerb“ wurde vor wenigen Tagen beendet und ausgewertet. Nun können die entstandenen Werke auf dem gesamten Gelände bewundert werden.
Die Idee, einen Bastelwettbewerb durchzuführen, stammt von Amanda Longley. Seit zwei Jahren ist sie Professorin für Muggelkunde und wollte nun, nach eigener Aussage, „etwas frischen Wind in die altehrwürdigen Mauern des Schlosses bringen“. Dies ist ihr bei über 100 Teilnehmern offensichtlich gelungen.
„Erstellen Sie ein gebasteltes Werk zum Thema ‚Halloween’. Magie darf ausdrücklich verwendet werden.“ So lautete die Aufgabenstellung, die kurz nach Schuljahresbeginn in den vier Gemeinschaftsräumen und in der Großen Halle aushing. „Aufgrund der offenen Aufgabe haben die Schüler sehr unterschiedliche Basteleien erstellt. Es ist toll zu sehen, welche Kreativität in unseren Schützlingen schlummert. Daher war es auch unheimlich schwierig, letzten Endes eine Entscheidung über die Gewinner zu treffen“, erklärte Professor Longley gegenüber dem Tagespropheten.
Die Prämierung der Gewinner fand bereits vor einer Woche statt. So blieb genug Zeit, um alle entstanden Kunstwerke pünktlich zu Halloween ausstellen zu können. Zu diesem besonderen Anlass sind in diesem Jahr nicht nur die Schüler von Hogwarts zum alljährlichen Halloween-Festessen eingeladen. Die gesamte Zauberergemeinschaft konnte in den letzten Tagen das Schloss besuchen und die Basteleien der Schüler bewundern. Heute Abend, beim Festessen, wird das Spektakel seinen krönenden Abschluss finden. So dürfen die drei glücklichen Gewinner ihre Werke vor der ganzen Schule präsentieren.
Victoire Weasley, Siegerin des Wettbewerbes, hat sich auf diesen Abend gut vorbereitet. „Ich bin sehr aufgeregt. Meine ganze Familie wird da sein!“ Miss Weasley hat sich einen riesenhaften Kürbis vom Wildhüter Hagrid geborgt und ihn mit vielen kleinen Dekorationselementen und einer geschickten Kombination aus Schwebe- und Bewegungszauber in eine Art gespenstischen Begleiter verwandelt. Der zweite Platz ging an den wohl ungewöhnlichsten Beitrag des Wettbewerbes: Freany, ein Hauself in Hogwarts, ließ aus Kleidung und Küchenutensilien eine riesige Elfen-Skulptur entstehen. „Freany sehr gerührt über Platzierung. Skulptur wird bei Hauselfen-Halloweenparty stehen. Freue mich über Besucher!“ Den dritten Platz konnte ein Gemeinschaftswerk von Melinda Ming, Fred Forthwark und Dynus Horg erlangen. Sie haben eine dreidimensionale Collage erstellt, die je nach Jahreszeit ein anderes Motiv zeigt.
Außer Konkurrenz wurde noch ein Werk aus den Reihen der Lehrerschaft von Hogwarts geehrt. Die Professoren Neville Longbottom (Kräuterkunde), Minerva McGonagall (Verwandlung) und Filius Flitwick (Zauberkunst) schmückten die Wände der Großen Halle mit verzauberten und dekorierten Pflanzen, deren besondere Fähigkeiten sich erst heute Abend beim Festessen offenbaren werden. Wir dürfen gespannt sein!

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne