Verwechslungszauber Schuld an Berliner Flughafendesaster

veröffentlicht am 20.12.2013

geschrieben von Nepomuk(Gryffindor)
Bilder von Nepomuk(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 116 >> Klatsch und Tratsch >>

Seit Jahren amüsiert sich die Muggelwelt über die baulichen Probleme am neuen Berliner Flughafen (Ort, wo Muggel ihre Flugmaschinen parken). Aufgrund diverser Planungsfehler und angeblich verschwundener Baupläne kommt der Bau nicht voran und der Eröffnungstermin steht in den Sternen.

Wie nun vom Zaubereiministerium bekannt gegeben wurde, haben Ermittler der Abteilung für magische Strafverfolgung herausgefunden, dass die Planungsmängel auf einem dauerhaften Verwechslungszauber beruhen, der an dem Architekten des Flughafens ausgeübt wurde. Der Urheber des Zaubers konnte allerdings noch nicht identifiziert werden, auch das Motiv ist noch unklar.

 

 

Schreibtisch mit Bauplänen

 



Der Muggel-Architekt musste nach diesem langen Zaubereinfluss in das St. Mungo eingeliefert werden, wo er wieder geheilt wurde. Zusätzlich modifizierten die Heiler sein Gedächtnis, sodass er sich an die Behandlung nicht mehr erinnern und eine andere Erklärung für die falschen Pläne liefern konnte. Außerdem wird die Korrektur der Baupläne einige Zeit dauern, weshalb dem Mann auch für diese Zeit eine passende Erklärung eingepflanzt wurde.

Ob es wegen des Vorfalls zu Konflikten in der Beziehung zwischen dem Zaubereiministerium und der Stadt Berlin kam oder überhaupt Gespräche zwischen dem Zaubereiminister Kingsley Shacklebolt und dem Regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit stattgefunden haben, wollte das Ministerium nicht angeben.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne