Autogrammstunde mit Rita Kimmkorn bei Flourish & Blotts geplant

veröffentlicht am 15.05.2014

geschrieben von Caxirta(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 122 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Vor Kurzem hat die Bestseller-Autorin Rita Kimmkorn einer Autogrammstunde bei Flourish & Blotts, der bekannten Buchhandlung in der Winkelgasse offiziell zugesagt. Das genaue Datum stand lange Zeit  nicht fest, soll aber auf den 4. November fallen.

Der Grund dafür könnte Kimmkorns neuestes, noch in der Fertigstellung befindliches, biographisches Werk sein. Nachdem sie die Leben der drei bedeutendsten Schuldirektoren von Hogwarts des letzten Jahrhunderts in aufsehenerregenden Details aufgerollt hatte und zu Harry Potters Lebzeiten eine persönliche Erlaubnis erhalten hatte, seinen Werdegang zu dokumentieren, folgt nun ein weiteres Werk, das Schlagzeilen machen soll.

„Ich bekomme oft Anfragen, ob ich eine Biographie schreiben kann. Natürlich sind es meistens vollkommen uninteressante Personen, die hoffen, so endlich in die Öffentlichkeit treten zu können. Da pflege ich zu sagen ‚Schreiben Sie Ihr eigenes Buch oder schaffen Sie sich ein spannendes Leben‘ ", erklärte Rita Kimmkorn in einer ersten Stellungnahme.

Es gäbe selbstverständlich einige Zauberer und Hexen, deren Leben sie mit Freuden genauer unter die Lupe nehmen würde. Dies scheitert meistens daran, dass die Betroffenen noch leben und keine Einwilligung dazu geben. So bleibt Harry Potter voraussichtlich die einzige Berühmtheit, die die eigene Biographie aus Kimmkorns giftgrüner Feder lesen kann.

Um die Leserschaft aber nicht weiter auf die Folter zu spannen, verriet Kimmkorn in ihrer letzten Kolumne in der Hexenwoche erste Details zu ihrem neuen Buch. So soll der vorläufige Titel „Stummer Zeuge - Bilder sagen mehr als Worte" lauten und von einem bisher wenig bekannten Zauberer berichten. Er soll ein Weggefährte Harry Potters im Kampf gegen Den-dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf gewesen und bereits 1998 verstorben sein. Verwandte und Freunde dieser noch geheimen Persönlichkeit sollen dem Buch von Kimmkorn im Vorfeld zugestimmt haben, so dass von dieser Seite keine Klage drohen wird.

„Rita hat uns allen ihr Manuskript geschickt und vor dem endgültigen Druck haben wir noch einmal die Möglichkeit unsere Meinung abzugeben. Ob sie sich davon beeindrucken lässt, ist eine andere Frage", meinte Hermine Weasley, die seit Kimmkorns letztem Buchprojekt engen Kontakt mit ihr hält und als Vertraute gilt.

Alle, die Interesse haben, Rita Kimmkorn persönlich kennenzulernen und sich die druckfrische Biographie mit Widmung kaufen wollen, sollten diese Chance in der Winkelgasse unbedingt nutzen.
Natürlich freut sich die Autorin auch, wenn sie mitgebrachte Exemplare ihrer älteren Werke signieren kann.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne