Niffler in Redaktionsräumen des Tagespropheten ausgesetzt Wer war der Täter?

veröffentlicht am 24.12.2011

geschrieben von Elisa Clever(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 100 >> Klatsch und Tratsch >>

London – Am Dienstagsmorgen herrschte in den Redaktionsräumen des Londoner Tagespropheten große Aufregung: Drei Niffler waren in verschiedenen Räumen ausgesetzt worden und beschädigten zahlreiche Gegenstände, besonders glänzende Gegenstände wie Bilderrahmen hatten zu leiden. Anjalina, langjährige Redakteurin, berichtet so vom Geschehen: „Am Dienstagmorgen wollte ich wie gewohnt um acht Uhr meinen Redaktionsraum betreten, doch ich hörte sonderbares Hundegebell. Vorsichtig lugte ich also in den Raum und konnte meinen Augen nicht trauen: Überall lagen Papier und Unterlagen herum, mein Federetui war völlig zerkaut und dieser Niffler war dabei, ein wertvolles goldgerahmtes Portrait von der Wand zu reißen! Glücklicherweise kann ich gut mit Hunden umgehen, besänftigte ihn und hexte ihm eine Leine. Danach habe ich sofort die Direktion informiert.“ Durch den vorbildlichen Einsatz von Anjalina konnte Schlimmeres verhindert werden, auch die anderen Niffler wurden nach kurzer Zeit eingefangen. Doch der Schaden ist groß, auch die Aufräumarbeiten werden voraussichtlich erst morgen vollständig beendet sein.
Die Schuldfrage ist weitgehend noch nicht geklärt: „Ein harmloser Scherz scheidet nach streng geheimen Ermittlungen des Ministeriums aus“, so gestern ein Sprecher. Viele Bürger verdächtigen die Kobolde, die wegen eines neuen Gesetzentwurfs für die eindeutige Besitzregelung von Koboldgold einen Streit mit dem Ministerium und dem zum Ministerium haltenden Tagespropheten führen. Dieser Verdacht bestätigte sich jedoch bis jetzt nicht, und die Kobolde wollen sich dazu nicht äußern.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne