Deutsches Nationalteam erstmals im Finale der Quidditch-Europameisterschaft

veröffentlicht am 15.10.2013

geschrieben von Milerna Lovegood(Ravenclaw)
Bilder von Helena Cybele(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 114 >> Serien >>

Das im Sommer stattfindende Finale der Quidditch-Europameisterschaft scheint zu einem großen Event zu werden. Im beliebtesten Muggel-Sport Fußball standen zwei deutsche Mannschaften im Finale der sogenannten „Champions League“ in London, nachdem sie zuvor starke spanische Teams geschlagen hatten. In dieser Liga messen sich jedes Jahr die besten europäischen Fußball-Teams. Jetzt zogen auch die deutschen Quidditch-Spieler ins Endspiel um die Europameisterschaft ein. Ihr Gegner wird passenderweise das Spanische Nationalteam sein. Spanien ist im Fußball seit 2012 amtierender Europameister und gilt als Schicksalsgegner der Deutschen. Wird das auch im Quidditch der Fall sein?

Der Austragungsort wird jedenfalls, wie schon beim Weltmeisterschafts-Endspiel Irland gegen Bulgarien im Jahr 1994, in Großbritannien liegen, da hier die Sicherheitsvorkehrungen am einfachsten umzusetzen sind. Zahlreiche Fans aus Deutschland und Spanien werden erwartet, um ihre Mannschaften anzufeuern. Nicht auf alle Fans freut man sich jedoch: Die Deutschen gelten im Allgemeinen als sehr trinkfreudiges Volk. Auch die Zauberer des Landes greifen gerne zum Alkohol. Das Ministerium ergreift deshalb zum Schutz des Geheimhaltungsabkommens harte Maßnahmen. Alkohol soll während des Finales strikt verboten sein. Henry Jones vom Ministerium erklärte uns diese Maßnahme: „Um sicherzustellen, dass die anreisenden Fans aus aller Welt nicht nach übermäßigem Alkoholgenuss versehentlich in Gegenwart von Muggeln zaubern oder auf andere Weise unser Geheimnis in Gefahr bringen, müssen wir alkoholische Getränke verbieten. Dazu wird es Kontrollen an den Landepunkten der Portschlüssel geben sowie Eingangskontrollen am Stadion. Wir bitten alle Quidditch-Fans diese Regelung zu beachten, damit wir das Spiel bedenkenlos genießen können.“ Laut Jones wolle das Ministerium auch auf dem Camping-Gelände mobile Kontrollen durchführen und mit Hilfe von Aufspürzaubern die Regelung durchsetzen.

 

Links der deutsche Gartenzwerg vor seiner Flagge rechts der spanische Stier vor seiner.

 

Dennoch soll natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen: Die Maskottchen der beiden Länder werden sicher für viel Unterhaltung sorgen. Im Gepäck der deutschen Mannschaft reisen magische Gartenzwerge mit, welche die typischen bayerischen Lederhosen tragen. Diese verteilen bei jedem Tor ihrer Spieler Brezeln im Stadion. Die Spanier hingegen werden von kleinen Stieren begleitet, welche Dampf in den Nationalfarben ausstoßen. Es bleibt abzuwarten wie diese Maskottchen interagieren werden. Vielleicht fressen ja die Stiere den Gartenzwergen die Brezeln weg. In jedem Fall ist gute Stimmung garantiert.

Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg und ein schönes faires Quidditch.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne