Krawalle auf Schwestern-des-Schicksals-Konzert

veröffentlicht am 30.03.2012

geschrieben von Sidhe(Slytherin)

Archiv >> Ausgabe Nummer 102 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Gestern fand in der Nicholas-Flamel-Arena in London das lang ersehnte Auftaktkonzert zur großen „Rocking your Broomstick“-Europa-Tournee der Schicksalsschwestern statt.

Schon zwei Monate vor Tourneebeginn war diese restlos ausverkauft und viele Fans freuten sich auf das angekündigte Spektakel. Die Freude bekam jedoch schnell einen Dämpfer, denn es waren nicht nur Feierwütige zum Konzert gekommen.

Schon bevor der Einlass in die riesige Arena überhaupt begann, gab es kleinere Rangeleien und Auseinandersetzungen unter den Konzertbesuchern, jedoch passierte der große „Showdown“ innerhalb der Mauern, als die Vorband „Swinging Cauldrons“ ihren Auftritt hatte.

Einige zuvor unauffällige Besucher verhüllten ihr Gesicht mit einem Zauber und begannen eine Schlägerei, die bald in einem Massenspektakel mit vielen Verletzten endete.

„Lediglich das beherzte Eingreifen der Sicherheitsbeauftragten der Schicksalsschwestern konnte Schlimmeres verhindern", so der Manager der Band.

Nachdem die Wogen geglättet waren, fand das Konzert wie geplant statt, jedoch ließen die Künstler es sich nicht nehmen, die Geschehnisse anzusprechen: „Wir verurteilen diejenigen Hexen und Zauberer, die ein friedliches Zusammensein und Feiern mit derartigem Verhalten durch sinnlose Gewalt stören und verhindern!", so der Gitarrist.

Einige Fans mussten von den Heilern vor Ort behandelt werden, eine junge Frau musste sogar wegen schwerwiegender Fluchschäden ins St. Mungo's Hospital für magische Krankheiten eingeliefert werden.

Die zuständigen Behörden des Zaubereiministeriums fahnden jetzt nach den vermummten Unruhestiftern, die im allgemeinen Chaos den Weg nach draußen gefunden hatten, wo sie durch Apparieren fliehen konnten.

Für sachdienliche Hinweise wenden Sie sich bitte an das Ministerium für Magie, Abteilung magische Strafverfolgung.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne