Hauspokalfeier 2010/2011

veröffentlicht am 31.10.2011

geschrieben von Annele(Slytherin), Altron(Slytherin)

Archiv >> Ausgabe Nummer 98 >> Neues aus der Großen Halle >>

Am 8. Oktober 2011 fand in dem kleinen Ort Rheine in Nordrhein-Westfalen die Hauspokalfeier 2011 des Hauses Slytherin statt.
Dreizehn Slytherins hatten sich auf den teils langen Weg gemacht, um zusammen einen Nachmittag/Abend in fröhlicher Stimmung zu verbringen.
Sahne hatte einen tollen Pokalkuchen gebacken und wer auf dem Bild die Verzierung genau betrachtet, sieht die acht grünen Smarties, die für die acht bisher gewonnenen Pokale standen. Annele hat dann auch noch grüne Hexenkekse gebacken, die die Kaffee-Tafel perfekt machten.
Doch vor Speis und Trank gab es noch eine Pokalverleihung für die drei Punktemeister 2011 - Kaba (49526), Astrum (33047) & Sahne (21459) - die ihre Pokale alle persönlich in Empfang nehmen konnten. Die kleinen Pokale hatte Markus für die Meister gedrechselt und überreicht und der Applaus galt ihm nicht minder, da diese handwerkliche Arbeit wirklich wieder sehr gelungen war.
-der-Sucher- wurde dann noch mit einer kleinen Ehrenmedallie ausgezeichnet, als kleines Dankeschön für seine jahrelange Mitwirkung und unsichtbare Arbeit, die für die Gemeinschaft Slytherins eine große Stütze ist.
Dann durfte endlich der tolle Kuchen angeschnitten werden. Er schmeckte genauso gut, wie er aussah und die Kekse wurden so schnell vertilgt, dass es davon nichtmal ein Foto gibt.

Nach dem Kaffee wurde der Fernseher reingerollt und eine Spielkonsole angeschlossen. Nein, es wurde nicht den ganzen Abend gezockt, sondern ein Karaoke-Abend eingeläutet und wer wollte, durfte sich im Singen versuchen. Besonders herausstechend war das Duett 'Christopher Pike und -der-Sucher-', die zusammen wirklich toll klangen.
Während in der Diele gesungen wurde, machte sich Markus in der Küche zu schaffen und übertraf sich dabei selbst wie alle beim Mitternachtsmahl Anwesenden später zugeben mußten. Doch kein Essen ohne vorheriges Zeremoniell: Bevor gegessen werden durfte, 'mussten' erst noch die grünsilbernen Knallbonbons, die isch83 und Astrum vorbereitet hatten, geöffnet werden. Jeder erhielt sein ganz persönliches Geschenk, das mit viel Liebe zum Detail ausgesucht worden war.



Gegen ein Uhr gingen dann die 'Alten' zu Bett und die Jungschlangen spielten noch bis in den frühen Morgen Spiele und unterhielten sich, was aber nicht alle davon abhielt am Sonntag Morgen schon früh wieder auf den Beinen zu sein.

Alles in allem war es ein wirklich gelungener Tag bzw. ein gelungenes Wochenende. Ganz herzlichen Dank an alle, die mit ihrer Organisation, Überraschungen, handwerklichem Geschick, Ideen und Anwesenheit zu diesem tollen Wochenende beigetragen haben. Auch dem Hause Gryffindor möchten wir an dieser Stelle danken, das als fairer 'Verlierer' wieder durch ein Mitglied vertreten war und das Wochenende sehr bereicherte.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne