160 Jahre Hogwarts-Express

veröffentlicht am 15.03.2014

geschrieben von Artemis(Ravenclaw)
Bilder von Wuschel(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 120 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Ein ganz besonderes Jubiläum durften letztes Jahr die Gemeinde von Hogsmeade und die benachbarte Schule für Hexerei und Zauberei, Hogwarts, feiern. Am 1. September des Jahres 1853 nahm der Hogwarts-Express erstmalig seine Fahrt vom Gleis 9 3/4 im Bahnhof King‘s Cross auf, um zielsicher in Hogsmeade anzukommen und die ersten von vielen weiteren Schülern auf ihren Weg zum magischen Wissen zu schicken. 
Bis zum Geheimhaltungsabkommen 1692 sah man regelmäßig im Herbst und darauffolgenden Sommer Schülerscharen auf ihren Besen zum Unterricht des neuen Schuljahres fliegen. Lange wurde damals von der Schulverwaltung und dem Zaubereiministerium hin und her überlegt, was wohl als Alternative zur Beförderung der Schüler dienen könnte. Möglichkeiten wie Portschlüssel und Flohpulver wurden schnell ausgeschlossen, aufgrund verpasster Zeitfenster und „Portschlüsselkranker", durch die fast ein Drittel der Schüler jedes Jahr den Schulanfang verpassten, und um nicht die Sicherheit der Schule zu gefährden. Die Lösung schließlich verdanken wir der damaligen Zaubereiministerin Ottaline Gambol, die schon des Öfteren an den Erfindungen der Muggel interessiert war. Jedoch erst ihre Nachfolgerin Evangeline Orpington brachte es zustande in einer der umfangreichsten Aktionen, bei der über hundert Gedächtnis- und Verbergungszauber ausgesprochen wurden, ein magisches Gleis auf dem kürzlich entstandenen Bahnhof King’s Cross entstehen zu lassen. Und so tauchte plötzlich am nächsten Morgen eine scharlachrote Dampflok im Bahnhof von Hogsmeade auf.

 

Hogwarts-Express


Dieses freudige Ereignis wurde nun groß gefeiert und auch viele der ehemaligen Schüler von Hogwarts waren ebenfalls nach Hogsmeade zu diesem besonderen Jubiläum gekommen. Die Feierlichkeiten fanden im Dorf statt mit einem großen abendlichen Bankett auf dem Bahnsteig. Zwei besondere Gäste zu diesem Anlass waren der Lokführer und die Hexe des Imbisswagens, die nun schon seit Jahren zuverlässig die Fahrgäste und natürlich auch dieses in der Zaubererwelt einzigartige Transportmittel begleiten. Diese vertrauten uns an: „Wir lieben es jedes Mal, die aufgeregten und frohen Gesichter der Kinder zu sehen, wenn es wieder auf die Reise geht." Und viele dieser Reisegäste verbinden ebenfalls glückliche und lustige Erlebnisse mit diesen Fahrten. „Ich weiß noch: im Hogwarts-Express habe ich meinen ersten Schokofrosch gegessen. Oder eher versucht zu essen: ist mir glatt aus dem Fenster gehüpft!", erinnert sich Mr Potter lachend. Viele weitere dieser Erlebnisse wurden heute ausgetauscht, auch oft mit leicht wehmütigen Gedanken an die guten alten Zeiten.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne