Gruseliges Hybrid-Tierwesen aufgetaucht!

veröffentlicht am 31.10.2010

geschrieben von Caxirta(Ravenclaw)
Bilder von TrueBlue(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 90 >> Reportagen >>


Passend zu Halloween, dem Fest, an dem die Toten uns einen Hauch näher sind als sonst, wurde an einem Sandstrand in einer türkischen Bucht ein unheimliches und augenscheinlich neues Tierwesen entdeckt.
Obwohl Muggel die abgelegene Bucht selten besuchen, wurde  das Gebiet weiträumig durch diverse Muggelabwehrzauber geschützt.
Es ist noch nicht klar, ob es sich um einen Einzelfall handelt oder es mehrere Exemplare dieser neuen Kreatur gibt.

Das Tierwesen sieht  auf den ersten Blick ein Hippogreif aus, doch hat bei genauerer Betrachtung einige Abweichungen.  Die vorderen Extremitäten enden wie gewohnt in Adlerkrallen, auf einem kurzen Bereich zwischen Federkleid und Kralle sind Schuppen. Außerdem haben die hinteren Extremitäten ausgeprägte Zehen, der Schweif weist im Ansatz weniger Fell auf und der Flügelansatz ist frei von Federn. Dafür spannt sich in diesen Bereichen dunkle, lederne Haut. Die sonstige Fell- und Federfarbe ist in teils silbrig glänzenden Grautönen gehalten.
Es könnte sich hierbei um eine bisher unbekannte Hippogreif-Familie handeln, da das Tier zusätzlich zu den bisher genannten Unterschieden deutlich schlanker ist, als die großbritannischen Exemplare. Diesen Verdacht konnte jedoch eine schnell angereiste Expertentruppe, bestehend aus zehn fachkundigen Mitarbeitern der europäischen Zaubereiministerien, widerlegen.
Erste Annäherungsversuche an das Tierwesen schlugen fehl. In der Annahme, dass man sich sehr vorsichtig und respektvoll nähern müsse, wurde nach zwei misslungenen Ansätzen pausiert. Das Tier hatte die Versuchspersonen genau beobachtet und sich weder verschreckt noch angriffslustig verhalten, aber auch nicht - wie von einem Hippogreif, bei Akzeptanz anzunehmen - verneigt.
Vermutungen wurden laut, dass es sich um einen Hybrid handeln müsse, einer Mischung aus zwei verschiedenen Arten. Während der Hippogreif-Anteil als gesichert galt, kamen die Chimäre oder eine kleine Drachenart als zweite Komponente ins Gespräch.

ein Scalefeather


"Wir waren sehr beunruhigt, das sind keine harmlosen Kombinationen. Deswegen kam Verstärkung aus dem nächstgelegenen Drachenreservat", berichtet Athena Redance, der schließlich die Annäherung gelang.
 Die Untersuchung ergab, dass dieses etwas unheimlich anmutende Tierwesen tatsächlich ein Hybrid ist und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, handelt es sich um eine Hippogreif-Thestral Mischung.
"Es klingt sehr ungewöhnlich, aber kann nicht ausgeschlossen werden. Diese Tierwesen teilen sich häufiger Gebiete, zum Beispiel werden auf den Ländereien von Hogwarts sowohl eine Thestral-Herde als auch eine Hippogreif-Gruppe gehalten", erklärt die Untersuchungsleiterin Athena Redance, "Es ist eine wichtige Erkenntnis. Entweder sind Tierwesen immer in der Lage Thestrale zu sehen oder haben, genauso wie wir Menschen, bewusste Erfahrungen mit dem Tod, die sie sichtbar für sie machen. Es ist auch hochinteressant, dass bisher jeder das Tierwesen komplett sehen konnte, obwohl einige Kollegen zuvor noch nie  in der Lage waren Thestrale zu erblicken."
Derzeit wird  an Hochtouren an einem spezielle Forschungseinrichtung dafür gearbeitet.

Es gehen Gerüchte um, dass der "Scalefeather" genannte Mischling, tatsächlich aus Hogwarts stamme. Genauso wird gemunkelt, dass es sich dabei um eine Botschaft einer höheren Macht, eventuell der Ursprungsquelle der Magie selbst handeln könne, die der magischen Welt pünktlich zu Halloween gesandt wurde.
Derzeit könne noch nichts bestätigt oder widerlegt werden, nur eines ist gewiss: Es eröffnet sich ein riesiger neuer Forschungszweig für Erforscher Magischer Geschöpfe!

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne