Computer in Hogwarts eingeführt Muggelkunde findet am PC statt

veröffentlicht am 27.09.2010

geschrieben von vany89(Hufflepuff)
Bilder von RonRon(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 89 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Hogwarts
An der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei wurde eine Neuheit eingeführt, die die Zauberer-Muggel-Beziehungen deutlich vorantreiben wird.

Wie die Schulleiterin Minerva McGonagall dem Tagespropheten stolz mitteilte, hat Hogwarts seit Neuestem einen Computerraum mit 20 Computern. „Hier können die Schüler im Rahmen des Muggelkunde-Unterrichts die Besonderheiten der Muggelwelt erkunden. Dazu zählen Textverarbeitungsprogramme ebenso wie das World-Wide-Web. Diese Programme machen den Muggeln das Leben um einiges leichter und daher ist es unerlässlich, dass die Schüler sie kennen lernen, um die Muggel besser verstehen zu können. Dafür wurde der Computerraum extra mit einem Zauber ausgestattet, der die Benutzung von Computern ermöglicht, obwohl es Muggelgeräte sind. Der Zauber ist streng geheim und sehr komplex und sei an dieser Stelle nicht näher erläutert.“ Für alle Mitglieder der Zauberergemeinschaft, die nicht wissen was ein Computer ist, sei gesagt, dass Computer eckige Kästen sind, die den Muggeln das Leben sehr erleichtern. Hier erledigen sie viele Dinge, schreiben Briefe und kommunizieren mit anderen Muggeln auf der ganzen Welt. Außerdem speichern und berechnen sie hier viele Daten und greifen auf Informationen aus dem Internet, einer Kommunikationsplattform, zu.

Ein Computer

Auch der Zaubereiminister Kingsley Shacklebolt zeigte sich angetan von dieser Neuigkeit: „Ich freue mich, dass Computer in Hogwarts eingeführt wurden. Ich lege sehr großen Wert auf intakte Zauberer-Muggel-Beziehungen. Da für die Muggel ein Leben ohne Computer mittlerweile unvorstellbar ist, ist es nur folgerichtig, dass den Hogwarts-Schülern der richtige Umgang damit gezeigt wird. Ich unterstütze diesen Schritt völlig, und das Ministerium wird die Schulleitung unterstützen, indem es für die Kosten für die Hälfte der Computer aufkommt. Des Weiteren kann es sein, dass wir in Zukunft häufiger die Gestaltung von Ankündigungen oder Präsentationen bei den Schülern der Muggelkunde-Klasse in Auftrag geben werden. Ich freue mich schon auf die ersten Ergebnisse der Arbeit mit den Computern.“

Aber nicht nur der Zaubereiminister befürwortet die Einführung von Computern, sondern auch der Premierminister der Muggel, David Cameron. Im Interview sagte er dem Tagespropheten Folgendes: „Shacklebolt hat mir die Neuigkeit schon vor einiger Zeit mitgeteilt. Ich freue mich sehr, dass die jungen Hexen und Zauberer künftig von Anfang an mit einem der wichtigsten technischen Geräte der Muggelwelt aufwachsen und dieses verstehen werden. So lernen sie von klein auf, damit umzugehen, was ihr Verständnis für unsere Welt erheblich verbessern wird. Natürlich werden sich die Zauberer-Muggel-Beziehungen dadurch nicht von heute auf morgen abrupt verbessern. Langfristig gesehen denke ich jedoch, dass wir einem sehr viel friedlicheren und verständigeren Zusammenleben entgegenblicken können. Ich freue mich, dass das Zaubereiministerium sich zu diesem positiven Schritt entschlossen hat und habe natürlich die 20 Computer für die Schule besorgt und an Shacklebolt übergeben.“
Der Tagesprophet schließt sich diesen Worten an und wünscht den Schülern von Hogwarts viel Freude im Muggelkunde-Unterricht beim Ausprobieren dieser spannenden Geräte.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne