Wichtelplage in Deutschland

veröffentlicht am 27.01.2007

Archiv >> Ausgabe Nummer 21 >> In letzter Minute >>

Es ist unfassbar. In Deutschland vermehren sich die Wichtel so stark, das Experten schon von einer Wichtelplage sprechen, wie es sie seit 1568 nicht mehr gab.

In fast jeder Stadt und jedem Dorf wimmelt es vor Wichteln und die Muggel wollen ihren Augen nicht trauen, wenn sie einem begegnen, was zu der heutigen Zeit recht häufig geschieht.

Ein Muggel aus dem kleinen Dorf Herschsberg sah, wie 2 Wichtel Hand in Hand die Straße langmarschierten. Er wollte erst seinen Augen, wie viele andere vor ihm, nicht glauben, doch er entschied sich an die Presse zu gehen. Ein Sonderkommando vom Ministerium wurde zu ihm geschickt um sein Gedächtnis zu verändern.

Der Zauber wurde ausgeführt, doch noch am selben Tag fand der Muggel Aufzeichnungen über den Vorfall, die er sich gemacht hatte.

Glücklicherweise war er der Meinung, dass es nur Ideen für ein Buch wären, denn dieser Muggel ist Quellen zufolge ein bekannter Autor.

Da seine Kenntnisse sehr schlecht sind, denkt er, dass es Kobolde waren, denen er diesen Montagabend begegnete.

Zurück zu der Plage.

Einer Hexe des Ministeriums zufolge, dauert diese Plage nun schon seit einem Monat an.

Das Ministerium werde sich schon darum kümmern, sagte sie weiter und wimmelte uns ab.

Hoffen wir nur, dass wir die Wichtel auch weiterhin so gut vor den Muggeln schützen können und das Ministerium hält was es verspricht.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne